Rucksack-Apotheke
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Unfälle beim Wandern - und was man dagegen tun kann ...

Helikopter in der Brenta, Alpen, Italien

Ein sicheres Wandererlebnis

Wandern zum Seitenanfang

Erholsam, erlebnisreich und gesund - so beschreiben viele Ihre wöchentliche Wanderlust.

Heutzutage gehört das Wandern in den Bergen zu den beliebtesten Freizeitaktivitäten bei Jung und Alt. Wer gerne die Höhenluft einatmet und das wunderschöne Panorama der Bergketten genießt, sollte aber auch nicht vergessen, dass das Wandern gewisse Risiken mit sich bringt, auf welche man achten sollte. Ein guter Weg solche Risiken zu vermeiden ist auf den ausgeschriebenen Wanderwegen zu bleiben und sein Können oder die Kondition nicht zu überschätzen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Wahl der richtigen Schuhe, sodass man einen guten Halt hat und die Sicherheit auf den Waldwegen gegeben ist.

Damit der Ausflug bei einer schönen Wanderung ohne Verletzungen bleibt, sollten Sie gewisse Vorbereitungen treffen. Informieren Sie sich über den Schwierigkeitsgrad, die Distanzen, Höhendifferenzen sowie die Gehzeiten und passen Sie diese individuell auf Ihre Voraussetzungen an. Achten Sie auf die richtige Ausrüstung, von Schuhen bis zur Regenjacke und zu guterletzt sollten Sie eine Rucksackapotheke auf Ihrer Wanderung mittragen.

siehe auch > Wander-Know-How

siehe auch > Ausrüstung

Sicherheit geht vor

Wandern zum Seitenanfang

Viele Wanderer denken nicht daran, eine kleine Rucksackapotheke mit sich zu tragen, dabei könnte dies viele Zwischenfälle in den Bergen erleichtern.

Eine der meisten Unfallursachen ist die Selbstüberschätzung, welche durch Übermüdung zu Unfällen führt. Fast die Hälfte der Wanderunfälle sind die Folge von Stolpern, Umknicken oder Stürzen. Ein weiterer großer Faktor bei Wanderunfällen sind Kreislaufprobleme und Überlastung, dies kommt vor allem häufig bei älteren Sportlern vor.

Ein großer Teil dieser Unfälle passiert während des Absteigens, da die Konzentration hier bereits nachlässt.

Erstversorgung durch Rucksackapotheke

Wandern zum Seitenanfang

Watzmann-TrekGenau aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie sich auch auf eine solche Situation vorbereiten. Jeder Wanderer versucht natürlich immer wenig Gepäck mit sich zu schleppen, aber eine kleine Reiseapotheke wird Ihrem Rücken nicht all zu sehr zur Last fallen.

Sonnenschutz, Kopfbedeckung und persönliche Medikamente sollten eine Selbstverständlichkeit sein. Neben steriler Kompresse, Blasenpflaster, Schürfwundenpflaster, Brandwundenpflaster sowie einer kühlenden Verbandsbinde sollte eine gute Apotheke auch Verbandspäckchen, Schere, Pinzette und reißfeste Einweghandschuhe enthalten. Zu guter Letzt sollten Sie persönliche Medikamente mit sich tragen sowie eine Alu-Rettungsdecke - ein Überblick über sinnvolle Medikamente und weitere Tipps können auf der Seite der europa-apotheek.com gefunden werden.

Diese Utensilien ermöglichen es Ihnen, sowohl kleinere Missgeschicke zu behandeln, als auch die Ersthilfe bis zum Eintreffen eines Arztes zu leisten. Neben einer guten Rucksackapotheke sollen Sie noch ein aufgeladenes Handy mit Notfallnummern bei sich tragen.

Mit nur ganz wenig Aufwand können Sie Ihr Wanderwochenende noch sicherer gestalten und somit noch schöner. Genießen Sie die majestätischen Ausblicke von den Bergspitzen Ihrer Region und lassen Sie sich von der Natur verzaubern. Wandern ist eine sehr erholsame und gesunde Freizeitbeschäftigung und mit den richtigen Vorbereitungen wird jede Ihrer Wanderungen zu einem gelungenen Erlebnis.

Literatur

Wandern zum Seitenanfang
siehe unter > Literatur Gesundheit, Rettung, Medizin

Wandern zum SeitenanfangLetzte Änderung: 13.10.2014