Genuss-Klettern ohne Seil
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Diese Seite richtet sich an Leute, die gern klettern, ohne die Sicherungsarbeit machen und die Sicherungsausrüstung schleppen zu wollen.

Wandern zum SeitenanfangAllgemeines & Spezielles

Steinernes Meer, Genussklettern ohne SeilLeichte Klettertouren, auf denen der sichere Bergsteiger sich nicht anseilen muss, bieten intensive Bergabenteuer. Aus meiner Sicht ist das Landschaftserlebnis hier höher und der Genuss größer als beim gesicherten Klettern.

Der Bergsteiger bewegt sich frei in der Natur und meistert die Herausforderung aus eigener Kraft, ohne künstliche Sicherungen und nur so weit, wie es das eigene Verantwortungsgefühl zulässt. Das ist für mich reines Bergsteigen!

Routenbeschreibungen und gebietsbezogene Informationen zum Bergsteigen, Wandern, Trekking, Radeln etc. findet sich unter > Zielgebiete.

Wandern zum SeitenanfangKletter-Touren

Abstieg vom WatzmannWandern im Quadrat "Alpinwandern" und der 2. Grad - Bergsteigen unter Echt-Bedingungen

(Artikel in DAV-Panorama 05/2009). Zum genussvollen alpinen Klettern im 2. Grad mit einigen Tourenvorschlägen, hauptsächlich in den Nordalpen:

Mottone - Pizzo di Claro (Tessin)
Hochkalter über schönen Fleck (Berchtesgadener)

markierte Wege mit leichter Kletterei:
Parseier Spitze (Normalweg, II) - Augsburger Höhenweg (Lechtaler)
Ehrwalder Sonnenspitze, Überschreitung S-N (I, Stellen II, Mieminger)
Nuaracher Höhenweg - Nackter-Hund_Klettersteig (I, Loferer)
Saalfeldener Höhenweg - Persailhorn - Mitterhorn - Weißbachlscharte (I-II, Berchtesgadener)

unmarkierte Routen, häufiger begangen:
Kleiner Waxenstein von Norden (II, Abstieg mit 20 m Abseilstelle) - Großer Waxenstein (Wetterstein)
Arnspitzen-Überschreitung (II, Varianten bis II, Karwendel)
Scheffauer - Hackenköpfe - Sonneck (I-II, Wilder Kaiser)

Fels in der Wildnis:
Frieder - Kreuzspitze (Ammergauer)
Innsbrucker Klettersteig - Brandjoch - Solsteine (bis III-) - Solsteinhaus - Erlspitze - Kuhljochspitze (II) - Freiungen-Höhenweg (2 Tage, Karwendel)
Tiefkarspitze - Nördliche Karwendelspitze (II, Stelle III, Karwendel)

Wandern im Quadrat Klassiker

Jubiläumsgrat Zugspitze - Alpspitze:

Der Jubigrat ist eine lange schwere Bergtour mit Kletter-Stellen III. Teilweise hängen Drahtseile, aber der Jubiläumsgrat ist kein Klettersteig, wo man sich mit KS-Set sichern kann. Und zum Seilschaft-Klettern ist die Tour zu lang. Hier kommen also nur Leute heil an, die sicher im freien Fels unterwegs sind. Weiteres zum Jubigrat siehe unter > Zugspitze

Wandern im Quadrat weitere Empfehlungen

Leichtes Klettergebiet (II-III) an der Tegernseer Hütte (Tegernseer Alpen)

Wandern zum SeitenanfangKlettersteige

Das Thema Klettersteige wird auf diesen Seiten ausführlicher bearbeitet: Klettersteig-Know-How, Klettersteig-Portale und Klettersteig-Touren unter > Alpen Klettersteige

Wandern zum SeitenanfangLiteratur-Empfehlungen Genuss-Klettern ohne Seil

WatzmannüberschreitungWandern im Quadrat Touren-Führer:

Alpine Bergtouren: Kaisergebirge und Berchtesgadener Alpen. Ein tolles Buch für Bergsteiger, die nicht gern mit Seilen und Kletterausrüstung unterwegs sind, aber trotzdem kraxeln wollen. Und gerade die beschriebene Gegend in den schroffen Kalksteinen zwischen Wildem Kaiser und Watzmann bieten sich dafür an. Das Buch bietet 50 Touren zwischen leichten Kraxeleien (die jeder trittsichere und schwindelfreie Bergsteiger gehen kann) und anspruchsvollen Touren (die nur sichere Kletterer ungeseilt gehen sollten). Der Autor Mark Zahel hat schon viele gute Tourenführer und Bildbände veröffentlicht, und auch hier ist ihm wieder in Zusammenarbeit mit den Bruckmann-Verlag ein attraktives Werk gelungen, das nicht nur informativ ist, sondern auch Lust auf´s losklettern macht. Die einzelnen Touren sind anfangs mit einem Überblick zum Charakter der Tour, Gehzeiten und anderen wichtigen Daten versehen. Dann folgt eine stimmungsvolle, allgemeine Beschreibung der Tour, anschließend die Routenbeschreibung. Schöne Fotos und eine Übersichtskarte runden die Beschreibung ab. Viele Touren bieten eine leichte und eine schwerere Variante an.

Im vorderen Buchdeckel findet der Leser erfreulicherweise gleich einen guten Überblick über die Lage der Touren: 7 Routen liegen im Kaisergebirge, 34 im Berchtesgadener Raum zwischen Salzburg und Saalfelden und 9 Touren verteilen sich zwischen diesen beiden Schwerpunktregionen. Der hintere Buchdeckel bietet eine Legende der hilfreichen Piktogramme zum ausklappen. Für immer sichere Orientierung sorgen die GPS-Daten der Routen, die sich der Leser von der Verlagswebseite herunterladen kann. Für Genusskletterer ein unbedingt empfehlenswertes Buch!

Nach dem selben Konzept arbeiten auch folgende Führer:

Alpine Bergtouren: Karwendel und Wettersteingebirge. Gipfelziele zwischen Zugspitze und Achensee.

Alpine Bergtouren Dolomiten: Anspruchsvolle Gipfelzielen wie Langkofel, Civetta oder Antelao zwischen Rosengarten und Drei Zinnen.

Wandern im Dreieck Führer zu den einzelnen Regionen

siehe unter > Zielgebiete

Wandern im Quadrat Lesestoff:

Pit Schubert: Sicherheit und Risiko in Fels und Eis. Bände 1 bis 3, Bergverlag Rother, München 2007-2008. Unbedingt empfehlenswert. Pit Schubert hat bei seiner Arbeit viele Unfälle beim Wandern, Bergsteigen und Klettern gesammelt und ausgewertet. Durch die Beschreibung der Unfälle und ihrer Ursachen lernt man unglaublich viel über die Gefahren beim Bergsteigen und über ihre Vermeidung. 3 Bücher, die die Sinne schärfen!
Sicherheit und Risiko in Fels und Eis. Band 1: Erlebnisse und Ergebnisse aus der Sicherheitsforschung des Deutschen Alpenvereins
Sicherheit und Risiko in Fels und Eis - Band 2
Sicherheit und Risiko in Fels und Eis - Band 3

Free Solo: Klettern ohne Sicherung und ohne Grenzen. Von Alexander Huber. Malik National Geographic. Mit Textbeiträgen von Hansjörg Auer, John Bachar, Peter Croft, Carlos García, Wolfgang Güllich, John Long, Michael Meisl, Alain Robert.  

Wandern im Quadrat weitere Literatur zu Wandern, Klettern, Trekking, Bergsteigen

unter > Literatur