Regionen & Länder AFRIKA
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Infos zu typischen Zielgebieten für Trekking-Touren in Afrika, z. B. Präsentationen von Zielgebieten, Tourist-Informationen oder Zielgebiets-Agenturen. (Trekking-Reiseveranstalter finden sich unter "Veranstalter", die Übergänge sind fließend.)

 

Dhau vor SansibarMarokko

Wandern zum SeitenanfangAFRIKA ALLGEMEIN

... siehe > Afrika

Wandern zum SeitenanfangÄGYPTEN

Bilder Ägypten: Lybische (= westliche) Wüste, Niltal, Rotes Meer, Sinai. Rundreise mit Landrovern, Segeln auf dem Nil mit Feluken, und Wandern auf dem Sinai (Scans vom Dia).
Fotos > Libysche Wüste
Fotos > Niltal
Fotos > Sinai

Ägypten: Landesinfos, Reiseberichte, Bilder, Wechselkurse, Links

Ägypten-Daten: Einwohnerzahl, Wirtschaftskraft, politische Daten etc.

Ägypten: Geschichte, Architektur, Religion, Politik, Urlaubstipps. Gute sympathische Seite, um einen Überblick über die Pharaonen und ihre Zeit zu bekommen.

Crazy Camel Camp: Der Sinai, einzigartig in seiner wilden Schönheit: enge Wadis und Schluchten in den verschiedensten Farbtönen wechseln sich ab mit steil aufragenden Bergen aus dunklem Granit und Schiefer, bizarren Sandsteinformationen und verwehten Dünen aus weißem Sand; dazwischen Oasen mit Dattelpalmen und Beduinenzelte aus Ziegenhaar ... Wüste pur - individuelle Touren im Sinai.

Kamel-Trekking mit Crazy Camel

Ökobucht El Quseir: Im Süden Ägyptens wird hier umweltverträglicher Tauch- und Schnorcheltourismus angeboten. Eine Oase an der sonst oft vermüllten und von Tauchern und Schnorchlern stark beschädigten Küstenlandschaft. Ziel: das Hausriff vor Übertauchung zu schützen. Zu diesem Zweck gibt es Zeitfenster, so daß sich nie mehr als 20 Taucher in dem abwechslungsreichen Gebiet tummeln. Die Taucher werden intensiv auf schonendes Verhalten hingewiesen und kontrolliert. Das nahezu unberührte Riff ist von kleinen Höhlen und Grotten durchzogen und zwischen den Ästen der Weichkorallen entdeckt man viele Raritäten.

Ägyptisches Fremdenverkehrsamt, Kaiserstr. 64 a, 60329 Frankfurt, fon 069/252153 oder 252319, fax 239876

Libysche Wüste, ÄgyptenWandern im Quadrat Literaturtipps:

Michael Müller Reiseführer Ägypten: Guter allgemeiner Reiseführer mit interessanten Informationen zu Land und Leuten sowie vielen praktischen Tipps.

Reise Know How Ägypten individuell (Reiseführer) - das Niltal von Kairo bis Abu Simbel: Viele praktische Informationen, aber auch Infos zu Land, Leuten, Geschichte ... Empfehlenswert!

DuMont Richtig Reisen Reiseführer Ägypten: Reiseführer mit vielen Hintergrundinfos, empfehlenswert für (mehr oder weniger) organisiert Reisende. Backpacker sollten lieber auf den Stefan Loose oder Michael Müller zurückgreifen.

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Ägypten, Rotes Meer & Sinai: Mit 10 Entdeckungstouren. Etwas weniger Hintergrundinfos, etwas mehr Abenteuer als im großen Bruder Richtig Reisen von DuMont (s.o.).  

Michael Müller Reiseführer Sinai und Rotes Meer: Praktischer Reiseführer für Sinai und die Küsten des Roten Meeres, mit interessanten Informationen zu Land und Leuten sowie vielen praktischen Tipps.

Michael Müller Reiseführer: Niltal - Von Kairo bis Abu Simbel: aus der selben Reihe und genau so gut.

Jehan Sadat: Ich bin eine Frau aus Ägypten. Gut zu lesen. Ein Buch von der Frau Satats über das moderne Ägypten, die Politik und das Leben von Anwar el Sadat. Sehr informativ, wenn teilweise auch etwas einseitig aus ägyptischer Sicht.

weitere Bücher über Ägypten (Amazon)  

Wandern zum SeitenanfangMAROKKO

... siehe Extraseite > Marokko

Wandern zum SeitenanfangCABO VERDE / Kapverdische Inseln

Kirche FogoBei den Kapverdischen Inseln handelt es sich um eine Inselgruppe im Atlantik, direkt vor der Nordafrikanischen Westküste gelegen. Sie besteht aus sehr unterschiedliche Inseln, differenziert in Natur und Kultur. Neun Inseln sind bewohnt. Manche Inseln erinnern an die Kanaren, andere wirken sehr afrikanisch oder wüstenhaft. Vulkane, hoge Gipfel, tiefe Schluchten, umtoste Steilküsten und endlose Sandstrände breichern die Landschaft.

Besonders zum Trekking eignen sich Fogo, Santo Antao und Sao Vicente. Santiago mit der Hauptstadt ist sehr interessant und zum Trekken ebenfalls geeignet.

Man sollte keine Wanderinfrastruktur wie auf den Kanaren oder Madeira erwarten. Auf Santiago würde ich mich aber vielleicht eher einer organisierten Tour anschließen, weil man als Individualtrekker in manchen Dörfern etwas speziell behandelt wird.

Der internationale Flughafen (etwa 6 Flugstunden von Deutschland) liegt auf Sal, das ist aber eher eine Badeinsel und bietet nicht sooo viele gute Wandermöglichkeiten.

Den Verkehr zwischen den Inseln kann man mit der Fähre bewältigen, die ist aber oft ausgebucht, dauert lange und ist nicht sonderlich zuverlässig.  Einfacher und ist oft das Fliegen zwischen den Inseln.

Die ehemalige portugiesische Kolonie, einer der Hauptstützpunkte des Sklavenhandels, hat heute eine überwiegend afrikanische Bevölkerung, die von den ehemaligen Sklaven abstammt. Vieles in der Kultur (tolle Musik ist allgegenwärtig!!) erinnert an Brasilien.

Literatur:

Rother Wanderführer Kapverden: Vergriffen, nur noch antiquarisch erhältlich.

DuMont aktiv - Wandern auf den Kapverdischen Inseln: 35 Wanderungen mit Karten und Höhenprofilen. Vergriffen, nur noch antiquarisch erhältlich.

Wanderkarten 1:50.000 der einzelnen Inseln

Reise Know-How Cabo Verde - Kapverdische Inseln: Reiseführer für individuelles Entdecken  

weitere Bücher Kapverden (Amazon)

Agenturen:

Mit der Agentur Reiseträume Kapverden könnt Ihr die kapverdischen Inseln jenseits der Badedestination entdecken und erwandern. Für Einzelreisende, Paare, Familien oder Kleingruppen werden Touren angeboten, die Land und Leuten hautnah begegnen. Individuelle Wandereisen oder Tekkingtouren laden zum Entdecken und Erleben ein. Die Webseite ist auch für konkrete Informationen zum Wandern interessant. Für Fogo und Santao Antao gibt es dort z.B. detaillierte Wanderungvorschläge, für Santiago sogar mit GPS-Daten, Höhenprofilen und Bildern.

Fotos:

Fotos von Cabo Verde 1999. Die Qualität ist leider nicht so dolle, da es sich um gescannte Dias handelt.

Wandern zum SeitenanfangGHANA

Ghana ist eines der afrikanischen Vorzeigeländer mit einer guten Infrastruktur und Sicherheitslage.

Ghana Tours mit Rainbow Garden Village: "Wir betreiben eine kleine Lodge in Ghana. Wir haben uns auf Gruppenreisen mit max. 9 Leuten spezialisiert. Dabei handelt es sich um Erlebnisrundreisen, welche einen breiten Querschnitt von Ghana zeigen."

Literatur:

Bücher über Ghana

Wandern zum SeitenanfangOSTAFRIKA  

Kenia, Tansania, Mauritius und La Reunion ...

... siehe Extraseiten > Ostafrika

Wandern zum SeitenanfangSÜDAFRIKA

Südafrika verfügt über eine grandiose landschaftliche Vielfalt mit Küsten, Bergen und Halbwüsten. Die Infrastruktur ist gut und auch Wandern und Trekking ist populär. Für Wander-Freunde sind in den Naturparks, auf öffentlichem Land, aber auch auf privaten Farmen gut präparierte und markierte Wege angelegt. Es gibt sogar mehrere deutschsprachige Wanderführer und ein breites Angebot an geführten Touren.

Drakensberge

Ein Highlight für Trekkingfreunde ist der in 5 Tagen zu erwandernde Giant's Cup Trail (60,3 km) in den Drakensbergen. Er ist geprägt von weiten rauen Hochflächen, die meist grasbewachsen sind. Dahinter ragt die mächtige Kulisse von bis zu 1.000 m hohen Felsklippen auf. Der Trek kann im Prinzip ganzjährig bewandert werden. Siehe dazu den Literatur-Tipp unten.

Wild Coast Trail

Die Wild Coast zählt zu den schönsten Küsten Afrikas. Der Wild Coast Trail (250 km) liegt in der Provinz Eastern Cape. Weite, einsame Strände, Felsen und ins Meer stürzende Wasserfälle, blaue Lagunen, Meeresvögel, Wale und Delfine geben der Küste ihre Romantik. Aber auch bewaldete Halbinseln, weite Graslandschaften und die schilfgedeckten Rundhütten der Xhosa kann man beim Wandern erleben. Übernacht wird im eigenen Zelt, in den Hütten der Einheimischen oder in komfortablen Ferienanlagen. Siehe dazu den Literatur-Tipp unten.

Küste Afrikas Wander-Links:

Ingrids Welt: Trekking in Südafrika

Footprint: Wanderrouten in Südafrika

Reise-Links:

Private Homepage von Florian Mekelburg mit vielen Südafrika-Informationen

Parks in Südafrika

Südafrika-Reise-Service-Center: Reiseveranstalter mit vielen Landes- und Reiseinfos

Suedafrika.net: Ein Online-Reiseführer mit allen Infos, die man sonst auch in Reiseführern findet (Geschichte, Landschaft, Klima, Reiseplanung etc.). Sehr umfangreich. Auch zum Thema Wandern was dabei!

Kapstadt.de: Vollständiger und reich bebilderter Online Reiseführer für Kapstadt mit Reisebrichten und zahlreichen Insider Tipps.

Südafrika Reisen: Autoreisen, Rundreisen in der Kleingruppe, Wohnmobile, 4x4 Camper (ab Windhoek), Reisebausteine, und mehr.

Südafrika mit dem wendigen 2-Mann-Camper: Explorer Fernreisen, 0221-994901

Literatur:

Wanderführer

Rother Wanderführer Südafrika West. Der Führer umfasst die drei Kap-Provinzen im Westteil des Landes. Teilregionen sind Kapstadt und das Kap der Guten Hoffnung mit dem Tafelberg, die Cape Winelands, die Garden Route mit spektakulären Küstenabschnitten, die Whale Coast der Overberg-Region, die Trockengebiete der Karoo, die Savannen des Augrabies Falls National Park an der Grenze zu Namibia, die Sanddünen am Rand des Addo Elephant National Park im Osten und die Cederberge.

Outdoor Südafrika: Drakensberge, Giants Cup Trail. Trekkingführer. Der Giant's Cup Hiking Trail erschließt dem Wanderer die Drakensberge Südafrikas.

Outdoor Südafrika: Wild Coast Trail.

Fahrrad-Führer

Cyclos-Fahrrad-Reise-Führer: Südafrika per Rad. Das beschriebene Netz aus 86 Strecken berücksichtigt alle touristisch interessanten Teile Südafrikas.

Reiseführer für Individualtouristen

Lonely Planet Reiseführer Südafrika, Lesoto & Swasiland

Stefan Loose Reiseführer Südafrika - Lesotho und Swasiland: Viele praktische Tipps für Individualreisende, mit Reiseatlas

Reise Know How Südafrika

Sonstige

weitere Bücher über Südafrika

Wandern zum SeitenanfangTANSANIA
siehe > Ostafrika
Wandern zum SeitenanfangTUNESIEN

TunesienTunesien ist nicht das klassische Wanderland, aber für Outdoor-Freunde hat es viel zu bieten. Beeindruckende Sand- und Salzwüsten gibt es, aber auch viele gebirgige Regionen, in denen es sich wandern lässt.

Für kleinere Touren reicht oft ein Mietwagen, mit dem man zum Ausgangspunkt fahren, und die Täler und Berge selbst erkunden kann (Öffentliche Busse halten in den Orten und weniger bei landschaftlichen Schönheiten.). Kleinere Spaziergänge finden sich auch mal im Reiseführer. Für intensivere Touren macht es Sinn, sich einer Agentur anzuvertrauen. Auch, weil es meines Wissens keinen Wanderführer über Tunesien gibt.

Schön ist, dass das landschaftlich faszinieredne Hinterland nie all zu weit von den Strandorten entfernt liegt.

Tourismus-Organisation Tunesien

Fotos Tunesien

Die DuneDesertDiscover-Agentur, ist ein kleines junges deutsches Unternehmen und arbeitet mit qualifizierten tunesischen Fachkräften der Touristikbranche zusammen. "Wir sind bestrebt, mit speziellen Events, kulinarischen und kulturellen Höhepunkten, den Reiseteilnehmer über seine Erwartungen hinaus zu überraschen und zu überzeugen. Unser Ziel ist die Durchführung eines verantwortlichen Tourismus der Kulturen miteinander und durch Begegnung mit Menschen im Einklang der Natur. Wir organisieren und veranstalten Fahrrad- und Wandertouren, geführte Einzel-/Gruppentouren mit Begleitfahrzeug und sprachgewandten Reiseleitern, sowie individuelle Touren mit vorgebuchten Unterkünften, organisierter Gepäcktransport und Streckenbeschreibung. Des weiteren bieten wir Wüsten- und Trekkingreisen, Städte und Kulturreisen, Rundreisen, Kurzreisen / Tagestouren, exklusive Outdoors und sportliche Aktivitäten. Unsere derzeitigen Serviceleistungen sind, Beratung, Planung und Organisation bei der Reisevorbereitung. Seit 2007 haben wir ein Regionalbüro im Süden Tunesien, um ein noch schnelleren und besseren Service vor Ort dem Reisenden bieten zu können."

Literatur:

Michael Müller Reiseführer Tunesien: empfehlenswert!

Einen Wanderführer gibt es meines Wissens nicht.

weitere Bücher über Tunesien