OSTAFRIKA
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Präsentation von Reise- oder Trekking-Zielen, Führer, Karten, Tourist-Informationen, Zielgebiets-Agenturen usw.. Nicht ausschließlich auf Ostafrika spezialisierte Trekking-Reiseveranstalter finden sich unter > Veranstalter. Die Übergänge sind fließend.

Kilimanjaro

Wandern zum SeitenanfangOSTAFRIKA ALLGEMEIN

Masai mara, KeniaUnter Ostafrika werden die Länder Afrikas etwa östlich des Nils bzw. östlich des Ostafrikanischen Grabenbruchs zusammengefasst. Das sind

Ostafrika ist das Gebiet östlich des Ostafrikanischen Grabens, das die Länder Kenia, Tansania, Uganda, Burundi und Ruanda umfasst. Manchmal werden auch Teile Mosambiks und des Sudans hinzugezählt.

1967 gründeten Kenia, Tansania und Uganda die Ostafrikanische Staatengemeinschaft (East African Community, EAC) aus wirtschaftlichen Gründen und förderten Swahili als ostafrikanische Verkehrssprache. 1977 zerbrach diese Gemeinschaft an ihren Gegensätzen, politischen Eitelkeiten und mangelnder Bereitschaft, Kompetenzen abzugeben. Mittlerweile ist die EAC reanimiert und um Burundi und Ruanda erweitert.

Mit über 200 Völkern und 4 Sprachfamilien sowie großen kulturellen und sozialen Unterschieden birgt Ostafrika ein hohes Konfliktpotential, was sich in vielen Unruhen, Kriegen und Bürgerkriegen zeigt. Die Grenzen der Staaten wurden durch die Kolonialmächte ohne Beachtung von traditionellen Grenzen willkürlich festgelegt. Das verhindert ein Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der einzelnen Staaten und fördert innere Konflikte.

> Tansania TrekkingGuide Sonderseite mit Schwerpunkten Kilimanjaro, Mount Meru, Serengeti, Ngorongoro und Sansibar.

> Kenia TrekkingGuide Sonderseite mit Schwerpunkt Mount Kenia und Masai Mara.

Wandern im Dreieck Literaturtipps:

Nomadenland. Der Überlebenskampf der Nomaden Ostafrikas: Nomadenvölker in Kenia und Tanzania und die Bedrohung ihrer Existenz durch die moderne afrikanische Gesellschaft. Gut zu lesen. Manche Thesen sind kaum untermauert und gehen eher ins Philosophische, aber das tut dem Buch keinen Abbruch.

Literatur zur Geschichte siehe > Afrika Literatur

> weitere Bücher über Ostafrika bei Amazon  

Wandern im Dreieck Informative Links:

Afrika-Travel: Großes Portal mit Informationen zu Afrika allgemein, zu den Regionen und einzelnen Staaten. Von Klima über Wirtschaft und Hotels bis zu praktischen Infos wie benötigte Adapterstecker.

Elbrus.net: Diverse Gebirge, viel über Ostafrika: Kili, Mt. Kenia etc.

Mein Weg zum Dach der Welt, Ostafrika: Private Webseite zum Bergsteigen in Ostafrika. Der Autor berichtet über Bergtouren in Kenia, Tansania, Äthiopien, Uganda.

Wandern zum SeitenanfangVERHALTEN IN OSTAFRIKANISCHEN NATIONALPARKS

Kenia: Maasai MaraKeine Panik! Der afrikanische Busch ist wild. Die Tiere, auch die Raubtiere, kommen nachts in die Camps.

In den Camps schlafen teilweise bis zu hundert andere Touristen. Das hält die Tiere fern, stört aber oft die Ruhe und Atmosphäre.

Nicht vom Camp entfernen, keine Spaziergänge! In der Dämmerung nur noch bis zur Toilette gehen, und in der Dunkelheit maximal bis hinter das Zelt - für alle Arten von Erledigungen! Wer möchte schon gern auf dem Weg zur Toilette einem Löwen begegnen?

Wer spazieren geht und von Rangern erwischt wird, muss bis zu 200 $ US Strafe zahlen (den selben Betrag zahlt auch noch einmal der local guide).

Füttern von Tieren streng verboten, ebenfalls hohe Strafen! Man lockt Raubtiere an, Meerkatzen sind schon sehr frech und schnappen zu, Milane greifen an und wollen Essen stehlen ... das ist nicht nur lästig, sondern gefährlich.

Tse Tse Fliegen: auch tagsüber lange Kleidung, Mückenschutz, Repellent benutzen

Zelte immer schließen (wegen Mücken, Schlangen, Skorpionen). Keine Gegenstände (auch keine Schuhe) draußen stehen lassen (wegen den genannten Tieren und diebischen Pavianen)

nichts blind anfassen, nachts immer leuchten, beim Aufheben von Gegenständen (z. B. Feuerholz) immer hinsehen

festes Schuhwerk nutzen: nicht barfuß laufen, nicht mit Sandalen durchs hohe Gras

die Crew freut sich über Hilfe beim Beladen/Entladen, Zelte auf-/abbauen etc.

damit jeder mal den "besten" Platz bekommt: Plätze in den Fahrzeugen tauschen

in der Nähe von Tieren nicht laut sprechen

etwas Proviant dabei haben, falls dich die Safari mal verlängert

Wandern im Dreieck Kleidung:

Leichte, strapazierfähige, lange Bekleidung in hellen Farben. Schutz vor Tsetsefliegen, Moskitos und Sonne. Am besten Mischtextilien (Kunststoff/Baumwolle) aus dem Outdoor-Fachhandel.

Für den Kilimandscharo und den Mount Meru braucht man richtige Bergbekleidung, am Kili kann es bis -20° C kalt und sehr windig werden.

Wandern zum SeitenanfangKENIA

Kenia siehe Sonderseiten > Kenia

Mount Kenia siehe Sonderseiten > Mount Kenia

> Bücher über Kenia

Wandern zum SeitenanfangTANSANIA

Leopard, SerengetiInfos zu Trekking siehe > Tansania

Reisepraktisches und Hintergrundinformationen siehe > Tansania Daten

Sansibar siehe > Sansibar

Kilimanjaro siehe > Kilimanjaro

Tierwelt > Wildtiere Afrika

> Bücher über Tansania 

Wandern zum SeitenanfangMAURITIUS UND LA REUNION: DIE MASKARENEN

Die Maskarenen-Inseln La Réunion und Mauritius haben jetzt eine eigene Seite unter > La Réunion & Mauritius