BERG-UMRUNDUNGEN IN DEN ALPEN ...
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


... weil man für ein tolles Landschaftserlebnis nicht immer rauf muss!

Venediger, Tauern

Wandern zum SeitenanfangAllgemeines

In Peru wandert man rund um den Alpamayo, in Nepal rund um den Annapurna ... warum muss man in den Alpen immer auf die Gipfel rauf? Oft ist es viel schöner, die Landschaft auf einer Trekkingtour zu genießen. Und wenn man auf dem schönen Berg steht, sieht man ihn eh nicht mehr. Daher sind Bergumrundungen mittlerweile auch in den Alpen sehr beliebt.

Gerade wenn es dem Wanderer nicht um den Ruhm der Besteigungen geht, oder ihm das Gipfelsammeln eher merkwürdig erscheint, bietet sich eine Umrundung an. Anders als bei vielen klassischen Höhenwegen kommt man am Ende wieder zum Anfang zurück, das erübrigt aufwändige Rückfahrten zum Auto mit Bus und Bahn.

Die bekanntesten Gipfel zum Umrunden sind Matterhorn, Mont Blanc und Watzmann. Auch die Großglocknerrunde, Großvenedigerumrundung und die Monte-Rosa-Runde werden immer wieder begangen. Letztlich gibt es in den Alpen aber fast unendliche Möglichkeiten, seinen Lieblingsberg von allen Seiten zu betrachten.

Wandern zum SeitenanfangGlockner-Runde

TauernDie Glocknerrunde bietet die Möglichkeit den Großglockner in 7 Tagen zu umrunden und führt durch die drei Bundesländer Salzburg, Tirol und Kärnten. Die Höhenunterschiede der einzelnen Tagesetappen liegen im Aufstieg zwischen 900 und 1.600 Höhenmeter und nehmen zwischen 3 und 8 Stunden Gehzeit in Anspruch. Übernachtet wird auf Hütten und in Talquartieren.

Dank des Österreichischen Alpenvereines und des Nationalparks Hohe Tauern entstand eine faszinierende Trekkingroute, auf in sieben Tagen - übrigens gletscher- und kletterfrei - Österreichs höchsten Berg umwandert wird. Ohne Zweifel zählt der Großglockner zu den schönsten und markantesten Gipfeln der gesamten Alpen. Auf dieser Route zeigt sich Österreichs höchster Berg von allen Seiten - ein landschafltich überwältigendes Erlebnis!

Beste Jahreszeit: Mitte Juni - Mitte September
Gehzeit: 7 Tagesetappen mit bis zu 8 Stunden Gehzeit
Höhendifferenz: bis zu 1.700 Höhenmeter Aufstieg/Tagesetappe
Schwierigkeit: Die einzelnen Etappen verlaufen außerhalb der vergletscherten Region und weisen auch keine Kletterstellen auf. Sie sind somit technisch nicht sonderlich schwierig, absolute Trittsicherheit und vor allem eine sehr gute Kondition sind jedoch unabdingbare Voraussetzungen!
Ausgangs- und Endpunkt: Glocknerhaus (2.121m) an der Großglockner-Hochalpenstraße. Mautpflicht, mit Nationalpark Kärnten Card freie Auffahrt!

> mehr auf den Webseiten des Nationalparks

Alle nötigen Informationen kann man in einem Heft bekommen, Download kostenlos beim DAV.

Bergsteigen.at: Glocknerrunde - in 7 Tagen um den Großglockner

siehe auch > Hohe Tauern

Wandern zum SeitenanfangRund um das Matterhorn - Tour du Cervin

Domhütte, WallisIm Sommer 2002 wurden die schon bestehenden Bergwanderwege rund um die berühmteste Felsnadel der Schweiz zu einer durchgehenden Tour miteinander verbunden. So kann man jetzt auf einem gut markierten Höhenweg in 8 bis 9 Tagen und auf 220 km das Matterhorn umrunden. Man bewandert sechs sehr unterschiedliche Täler und drei Kulturen: Hochwallis (deutsch), Zentralwallis (französisch), Aostatal (italienisch). 2 problemlose Gletscherüberquerungen liegen auf der Runde, gut 25 Viertausender in der Umgebung, malerische Almen, Seen und Pässe mit tollen Aussichten auf mächtige Gletscher. Urige Berghütten und -hotels in spektakulärer Lage oder in malerischen Dörfern laden zur Einkehr oder zum Übernachten ein. Startort ist meist Zermatt, der Einstieg kann aber überall auf dem Rundweg erfolgen.

Die Tagesetappen sind oft recht lang, man steigt oft zum Etappenende ins Tal ab. Dafür ist die Auswahl an Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten dann sehr groß. Aufgrund der guten ÖPV-Verbindungen können viele Etappen auch als Wochenendtour begangen werden.

Wandern im Dreieck Literatur:

Conrad Stein Verlag/Iris Kürschner: Outdoor Handbuch Matterhornrundweg - Der Weg ist das Ziel. Das handliche Büchlein liefert alle nötigen Informationen im Hosentaschenformat. Auf den gut 90 Seiten finden sich nicht nur genaue Etappenbeschreibungen mit allen dazugehörigen Daten, sondern auch farbige Fotos und 10 Kartenskizzen. Geographie, Alpenpflanzen und -Tiere sowie allgemeine Reiseinformationen findet der Leser auch. Fazit: Alle Infos, die man braucht, handlich und leicht verpackt!

Iris Kürschner: Der Matterhorn-Trek. Für den, der´s etwas aufwändiger mag. Inhaltlich ähnlich.

Wandern im Dreieck Links:

Tour du Cervin.

Wandern zum SeitenanfangRund um den Mont Blanc - Tour du Mont Blanc (TMB)

Einer der spektakulärsten Höhenwege der Alpen. Gletscherfrei, technisch leicht, aber Kondition und Trittsicherheit sind nötig. Je nach Varianten 11-14 Pässe. Länge 160-240 km, 9.000-12.000 hm, 7-12 Tage, Start Chamonix, hier auch Infos zur Tour. Beste Zeit Anfang Juli bis Mitte September. Mitte Juli bis Anfang August viel los. Beim "Ultratrail" Ende August auch viel Rummel. Zelten und Biwak im Naturschutzgebiet nur bei den Hütten, im Val Ferret (Schweiz) nur auf den Campingplätzen..

Tour du Mont Blanc bei Wandersite.ch

TMB bei leshouches.com (engl.)

Wandern im Dreieck Literatur:

Outdoor Handbuch: Tour du Mont Blanc.

Rother Wanderführer mit Tour du Mont Blanc.

Rund um die Monte Rosa

Im Gletscherland auf den Spuren der Walser. Länge 160 km, 8-9 Tage, Start Saas Fee. Eine Gletscherüberquerung.

Infos unter Tour-Monte-Rosa.

Wandern im Dreieck Literatur:

Kompass Karte Monte Rosa

Wandern zum SeitenanfangRund um, den Watzmann - Große Reib´n

Obersee, Watzmann, BerchtesgadenTraumtour in der schönsten Ecke Deutschlands. Der Nationalpark Berchtesgaden ist einmalig mit seinen Landschaften, und dazu noch leicht zu erreichen.

Die engste Umrundung: Ramsau - Wimbachgrieshütte (Üb.) - Sankt Bartolomä - Kührointalm (Üb.) - Watzmannhaus - Ramsau. 2 -3 Tage in superschöner Landschaft zwischen Watzmann und Königsee. Über mehrere Varianten kann die Tour aber stufenweise bis auf 10 Tage erweitert werden.

Die Infos zur Watzmannrunde findest Du unter > Watzmann. Die Watzmannüberschreitung ist beschrieben bei Klettersteige.

Wandern im Dreieck Literatur:

Watzmanntrek, Conrad Stein Verlag / Andreas Happe (ich)

Wandern zum SeitenanfangLiteratur: Führer, Karten

Walliser Alpen - die großen Trekking-Runden: Tour Monte Rosa - Tour Matterhorn - Tour des Combins. Rother Wanderführer.

Rund um die Berner Alpen