EIFEL & HUNSRÜCK - MOSEL & SAAR
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern, Trekking, Montainbike ... Natur erleben im Westen Deutschlands (Saarland, Rheinland-Pfalz, Südwest-NRW).

 

SaarschleifeSaarschleife

Wandern zum SeitenanfangAllgemeines und Spezielles

Wandern im Quadrat Eifel:

Die Eifel liegt zwischen Aachen im Norden, Trier im Süden und Koblenz im Osten. Sie fällt im Nord-Osten zur Niederrheinischen Bucht ab. Im Osten und Süden wird sie vom Rhein - und Moseltal begrenzt. Westwärts geht sie in Belgien und Luxemburg in die geologisch verwandten Ardennen und das Luxemburger Ösling über. Die Eifel gehört mehrheitlich zu Rheinland-Pfalz und zu einem kleineren Teil zu Nordrhein-Westfalen.

Die wellige Hochfläche wird im westlichen Teil durch einzelne bis 700 m hohe Bergrücken wie Schneifel oder Hohes Venn durchzogen. Die höchste Erhebung ist die Hohe Acht (747 m), ein Vulkankegel.

Seit 2004 ist ein Teil der Nordeifel als Nationalpark Eifel unter besonderen Schutz gestellt.

Die Eifel ist von zahlreichen Bächen und Flüssen durchzogen. Dort entstanden besonders in der Nordeifel große Stauseen (Beispiel Rursee, volumenmäßig zweitgrößter Stausee in Deutschland, Urftsee).

Eine Besonderheit bilden in der Eifel die Maare. Diese oftmals kreisrunden natürlichen Seen sind vulkanischen Ursprungs. Größtes Maar der Eifel ist das Meerfelder Maar.

Die zur Mosel, Rhein und Maas hin entwässernden Flüsse wie Our, Kyll, Ahr, Brohl und Rur haben sich zum Rand der Eifel hin tief eingeschnitten und bilden größere Täler aus. Hier liegen viele gastliche Orte.

SaarschleifeWandern im Quadrat Hunsrück:

Der Hunsrück schließt südlich an die Eifel an, von ihr nur durch die Mosel getrennt. Im Osten liegt der Rhein. Der Binger Wald, der Soonwald und der Lützelsoon grenzen nach Süden an und bilden den Übergang zur Nahe und dem Nahebergland. Noch weiter südlich liegen der Westrich und das > Nordpfälzer Bergland. Osburger Hochwald, Schwarzwälder Hochwald sowie Saar und Ruwer begrenzen nach Westen.

Die Mittelgebirgslandschaft des Hunsrücks lässt sich grob in unterschiedliche Landschaftstypen einteilen: die bewaldeten Höhenzüge sowie die landwirtschaftlichen Nutzflächen unterhalb der Höhenrücken. Die teilweise tief eingeschnittenen Bachtäler werden extensiv als Wiese und Weide genutzt. Die Hänge der Bachläufe sind wie die oft steilen Hänge der Flusstäler von Rhein, Mosel, Nahe und Saar mit Niederwald bestockt, der forstwirtschaftlich kaum genutzt wird.

Der höchste Berg des Hunsrücks und zugleich in Rheinland-Pfalz ist der geomorphologisch zum Schwarzwälder Hochwald gehörende Erbeskopf mit 816 m.

Wandern im Quadrat Wandern & Trekking in Eifel und Hunsrück

siehe unter > Wandern

siehe unter > Trekking

Wandern zum SeitenanfangTrekking - Fernwandern

Wandern im Quadrat Eifelsteig:

“Fels & Wasser” ist das Motto des Premium-Wanderweges durch die schönsten Wälder, Felder und Ortschaften der Eifel. Er gehörte schon vor Abschluss der Markierungsarbeiten zu den zehn Top-Trails von Deutschland. An den 313 km langen Weg docken mehrere andere Wanderwege an.

Begangen wird der Eifelsteig oft in 15 Tagesetappen mit Längen zwischen 14 und 25 km, meist von Nord (Aachen) nach Süd (Trier). Beide Richtungen sind gut ausgeschildert. Gepäcktransport ist über die Beherbergungsbetriebe möglich (eine Übersicht findet man auf Eifelsteig.de).

Der Weg eignet sich auch sehr gut für Jakobspilger, die nach der Besichtigung des Aachener Doms nun den Trierer Dom und das Grab des Apostels Matthias besuchen wollen, bevor sie weiter zum Grab des Apostels Jakobus pilgern. Er weist einen deutlich geringeren Asphaltanteil auf als alle üblichen Pilgerwege und führt an zahlreichen Kirchen und Klöstern vorbei, die Anlaufstelle für Pilger waren und sind. Besonders sind hier das Kloster Steinfeld und die Abtei Himmerod zu nennen.


Karte: Conrad Stein Verlag

Wandern im Quadrat Der Vulkanweg: Wandern in der Eifel zwischen Rhein und Mosel

Der Vulkanweg ist der Hauptwanderweg 13 des Eifelvereins. Die Gesamtlänge beträgt ca. 163 km, das entspricht ca. acht Tagesetappen. Das Wandergebiet im Laacher Seegebiet ist gekennzeichnet von der Vulkantätigkeit, die vor 1 Million Jahren einsetzte und bis zum Ende der Eiszeit dauerte. Noch 9000 v.Chr. floss Asche, Lava und Schlamm durch das Brohltal und bildete eine 60 Meter hohe Tuff-Ablagerung ...

Vulkanweg.de gibt Infos zum Vulkanweg von Andernach nach Gerolstein und zu angrenzenden interessanten Wanderstrecken durch die Eifel:
Wanderweg durch das Brohltal entlang dem Tönissteiner Sprudelwerk und durch die Wolfsschlucht.
Ein Rundweg um den Laacher See und die Tageswanderung von Ulmen nach Cochem durch das Enderttal.

Wandern im Quadrat Saar-Hunsrück-Steig:

Einer der schönsten Wanderwege in Deutschland. 180 km abwechslungsreiches Mittelgebirge im Naturpark Saar-Hunsrück. Vom Wanderinstitut prämiert, das garantiert naturnahe Wegführung, attraktive Highlights und gute Markierung und Pflege. Ich bin nur ein Teilstück im Bereich Saarschleife gegangen und fand den Weg ausgesprochen schön! Infos unter Wanderbares-Deutschland, Tourismuszentrale Saarland, Tourismuszentrale Rheinland-Pfalz.

Es gibt jetzt auch Rundwanderwege am Saar-Hunsrück-Steig, die sich für Tageswanderungen eignen. Sie sind zwischen 6 und 18 km lang und tragen das Wandersiegel (= gute Markierung, naturnahe Wegführung). Spektakuläre Felslandschaften, tolle Aussichtspunkte, markante Burgen und wanderfreundliche Gasthäuser prägen die sogenannten "Traumschleifen".

Wandern im Quadrat Soonwaldsteig (Hunsrück)

Fernwanderweg zwischen Hunsrück, Nahe und Rhein. Als Premium-Wanderweg ausgezeichnet. 85 km lang, 3-6 Etappen.

Der Soonwaldsteig beginnt in Kirn an der Nahe und verläuft erst nordwärts parallel zum Hahnenbachtal bis zur Schmidtburg. Es schließen sich die Höhenzüge des Lützelsoon an. Über das Kellenbachtal geht es in den Soonwald. Bei Rheinböllen quert der Soonwaldsteig das Guldenbachtal, anschließend geht es durch den Binger Wald bis zum Rhein nach Bingen.

Der Prädikatswanderweg verläuft über sechs Etappen von je 13 km bis 15 km Länge. Die ersten vier Etappen verlaufen überwiegend fernab von Ortschaften durch abgelegene Täler und über Höhenzüge, bieten dem Wanderer daher viel Ruhe. Abgesehen von der ersten Etappe zwischen Kirn und Rudolfshaus und dem Abstieg bei Rheinböllen an der A61 sind meist keine Straßen in Hörweite. Auf diesem Abschnitt verläuft der Weg sehr abwechslungsreich auf Pfaden und breiteren Wegen, und es gibt so gut wie keine Möglichkeiten zur Einkehr in Ausflugslokalen. Die Unterkünfte für mehrtägige Wanderungen liegen durchweg mindestens 2 km vom eigentlichen Wegverlauf entfernt.

Der Charakter des Wanderwegs ändert sich auf den letzten beiden Etappen, weil er nun durch Gebiete mit vielen Ausflugslokalen und attraktiven Zielen für Tagestouristen verläuft. Insbesondere trifft die vom Deutschen Wanderinstitut beschriebene Charakteristik des Soonwaldsteigs nicht mehr auf die fünfte Etappe zu, von der aus ab Rheinböllen für lange Zeit die Autobahn A61 zu hören ist. Ferner verläuft dieser Abschnitt fast ausschließlich auf breiten Forststraßen, die vielfach geschottert sind.

Wandern im Quadrat Zwischen Burgen und Weinbergen: Pilgern an der Mosel

Ein besonders reizvoller Abschnitt auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela ist der Mosel-Camino in Rheinland-Pfalz, der von Koblenz-Stolzenfels nach Trier führt. Der Camino führt an alten Hünengräbern, imposanten Burgen wie Eltz oder Schloss Stolzenfels und bekannten Klöstern wie Maria Engelport vorbei. Auch zahlreiche sehenswerte Orte wie Trarbach und Beilstein werden passiert. Außerdem warten viele landschaftliche Höhepunkte: Immer wieder eröffnen sich einzigartige Panoramablicke ins Moseltal. In Trier endet der Weg schließlich an der Basilika Abtei St. Matthias, wo Reliquien des Apostels Matthias ruhen - ein weiteres Highlight für Pilger. Seit 2008 ist der Mosel-Camino durchgehend markiert.

Ein neuer Wanderführer aus dem Conrad Stein Verlag sorgt dafür, dass Pilger auf der rund 160 km langen Strecke an den Ufern der Mosel immer auf dem richtigen Weg bleiben: Mosel-Camino (von Karl-Heinz Jung). 1. Auflage 2012, 112 Seiten, 42 farbige Abbildungen, 23 Karten und Höheprofile, € 9,90. Wer alle Sehenswürdigkeiten besichtigen will, die am Wegesrand liegen, sollte allerdings gleich ein paar Kilometer mehr einplanen. Angaben zu Streckenlänge sowie Übernachtungs- und Einkehrmöglichkeiten bei jeder Etappe helfen bei der Planung der Pilgerwanderung. Zahlreiche Farbfotos vermitteln einen ersten Eindruck von der Schönheit des Weges.

Traumpfade an der Mosel: Ein Netz aus spektakulären Wanderrouten. Infos auch unter Moselland-Touristik.

Wandern im Quadrat Ausoniusweg und Ausoniusstraße

Der Ausoniusweg ist ca. 120 km lang und führt heute als Wanderweg meist über Feld- und Waldwege über den Hunsrück. Er folgt in großen Teilen der historischen Römerstraße, die das Mittelrheintal (Bingen) mit der Obermosel (Trier) verband.

Ausoniusweg im Outdoorwiki.

Ausoniusstraße: Fernwanderweg Trier - Kirchberg - Bingen, 200 km

Wandern im Quadrat Weitere Fernwanderwege durch den Hunsrück ...

... sind der Sirona-Weg und der Sponheimer Weg.

Wandern zum SeitenanfangWandern

Wandern im Quadrat Eifel

Wandern im Dreieck Der Lieserpfad von Daun nach Wittlich (2 Tage)

Der Lieserpfad ist wohl die schönste Streckenwanderung der Eifel. Als Hauptwanderweg 3 beginnt er in Daun und führt bis in den Ort Lieser an der Mosel.

Der Lieserpfad bezieht seinen besonderen Reiz daraus, dass der Fluß Lieser fast die gesamte Strecke durch ein Tal frei von Auto- oder Zugverkehr fließt. Man startet in Daun an einem noch recht schmalen Bach und wandert nun 40 km immer an der Lieser entlang.

Die Strecke ist enorm abwechslungsreich, teils schmale Wege am Hang, teils breitere Wege durch den Wald, mal steil über den Berg eine Engstelle der Lieser überwinden um dann wieder über kleine Brückchen die Lieser zu queren. Wenn man in Wittlich ankommt ist aus dem Bach schon fast ein reißender Fluß geworden. Es empfiehlt sich, diese Wanderung in zwei Tagen zu gehen. Der erste Tag von Daun nach Manderscheid ist mit 4-5 Stunden und wenigen Steigungen moderat zum warmlaufen. Am Ende des zweiten Tages von Manderscheid nach Wittlich mit 6-7 Stunden und drei ordentlichen Steigungsstrecken weiß man schon, was man getan hat ... weiterlesen Lieserpfad.de

Wandern im Dreieck Wanderweg Elzbachtal über Burg Eltz (2 Tage)

Der Elzbach ist ein linker Zufluss der Mosel und entspringt in Rheinland-Pfalz in der Hohen Eifel am Hochkelberg, der Wasserscheide zwischen Mosel und Ahr. Er fließt über Monreal vorbei an Burg Pyrmont und der Burg Eltz bis er bei Moselkern in die Mosel mündet. Im Unterlauf trennt der Elzbach die hügelige Landschaft Maifeld mit dem Ort Münstermaifeld von der Vordereifel. Die hier beschriebene Wanderstrecke von Monreal nach Moselkern führt durch das tief eingeschnittene und damit nahezu verkehrsfreie wildromantische Tal. Als Höhepunkt erwarten einen fantastische Ausblicke auf Burg Eltz ... weiterlesen bei Elzbachtal.de

  • Von Monreal bis Pyrmont: 19 km, ca. 5:00 h.
  • Von Pyrmont bis Moselkern: 14 km, ca. 4:30 h (plus Zeit für Burg Eltz ).

Wandern im Dreieck Wacholderwanderweg:

Langscheid - Arft - Langenfeld - Siebenbach, 26 km

Moselschleife vom Calmont-KlettersteigWandern im Quadrat Traumpfade an der Mosel:

Wandern im Dreieck Calmont- Klettersteig:

Na ja, in den Alpen würde man das als versicherten Steig bezeichnen. Trotzdem ist der Calmont-Klettersteig spektakulär, und für ein Mittelgebirge unerwartet alpin. Hier liegen die steilsten Weinbaugebiete mit Extremhängen um die 60° Steigung. Viele Weinberge sind allerdings aufgegeben, und so ergibt sich ein abwechslungsreiches Landschaftsbild mit Weinbergen, wilden Flächen und der Mosel tief unten im Tal. Die Schwierigkeit ist für einen Klettersteig moderat (2 - A/B). Absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit braucht man trotzdem. Für den Durchschmitts-Mosel-Wanderer ist also Respekt geboten, im Zweifel sollte man den Steig lieber lassen.

Der Start liegt am westlich des Ortes gelegenen Bahnhof von Eller an der Mosel (100 m), bis zu knapp 150 m weiter oben durchsteigt man die Südflanke des Calmont. Eller liegt an der Moselschleife südlich von Cochem. Einkehrmöglichkeiten bieten die Gaststätten in Bremm (100 m), das man nach dem Abstieg erreicht. Von hier wandert man an der Mosel zurück nach Eller. Durch viel Auf und Ab kommen auf der Rundwanderung etwa 300 hm und 6 km zusammen, dafür rechtet man so um die 3:00 h.

"Calmont" kommt aus dem Lateinischen und bedeutet Heißer Berg. Die Südexposition im steilen Hang liefert schon im Frühjahr und bis spät in den Herbst warme Bedingungen. Im Sommer ist die Hitze oft grenzwertig! Nähere Infos und Tourdaten, GPS-Track, Karte etc. unter Calmont- Klettersteig. Beschreibung im empfehlenswerten Klettersteigatlas Deutschland.

(Foto: Angelika Kinnen)

Wandern im Dreieck Erdener Kletterweg, Erdener Treppchen, Prälat:

2:00 h, 180 hm, 2,5 km, Rundtour, Klettersteig-Schwierigkeit 1.5 - A. Für sichere Steiger keine Klettersteigausrüstung erforderlich. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Konzentrationsfähigkeit erforderlich!

Erden / Ürzig liegt nördlich von Bernkastel-Kues. Start am Parkplatz an der B53 (Nordufer) gegenüber von Erden. Der Einstieg liegt links (westlich) vom Parkplatz, die Route ist beschildert.

Erdener Treppchen (Angelika Kinnen)Nähere Infos mit Karte und GPS-Track unter klettersteig.de. Beschreibung auch im Klettersteigatlas Deutschland.

(Foto: Angelika Kinnen)

Wandern im Dreieck weitere

Wandern im Quadrat Hunsrück/Mosel:

Wandern im Dreieck Keltenweg Nahe-Mosel

Keltenweg Nahe-Mosel: Fernwanderweg Kirn - Kirchberg - Haserich - Treis oder Senheim, 65 km

Wandern im Dreieck Masdascher Burgherrenweg

Masdascher Burgherrenweg: Der Premiumwanderweg verläuft auf historischen Pfaden und bestehenden Wanderwegen und schließt das Dorf Mastershausen mit ein. 12 km.

Wandern im Dreieck Baybachklamm

Wandern im Dreieck Erbachklamm

Wandern im Dreieck Moselhöhenweg

Mosel - Eifel - Hunsrück: Moselhöhenweg bei Wikipedia

Wandern im Dreieck Links

Private Homepage zu Wandern im Hunsrück und zur Hunsrückbahn

Wandern im Quadrat Wanderungen in der Saarpfalz

Download Wanderführer Saarpfalz (PDF - 5364,38 KB)

Wandern im Quadrat Wandern Saarland allgemein

Wanderwege im Saarland (Wikipedia)

Wanderforschung.de: "Wandern im Premiumland: Das Sparkassen-Tourismusbarometer Saarland wurde 2009 durch eine Sondererhebung zum "Branchenthema Wandern" mit 615 Vorort-Befragten ergänzt. Als erstes Bundesland ist das Saarland weitgehend von Premiumwanderwegen geprägt. Tatsächlich fanden die Befragungen ebenso wie die zur Teilstichprobe Saarland der "Profilstudie Wandern '08" ausschließlich an solchen Wegen statt. Als potenzielles Zukunftsszenario des gesamtdeutschen Wandertourismus werden die Befunde beider Studien in der Rubrik Spitzenwanderwege vorgestellt."

Wandern zum SeitenanfangOrte und Regionen

Deutschland, Rheinland-Pfalz, Eifel: Kostenlose Reiseführer und Reisebroschüren des Fremdenverkehrsamts. Hier gratis anfordern!

Wandern zum SeitenanfangLiteratur: Bücher und Karten

Wandern im Quadrat Wanderführer, Karten:

Michael Müller Wanderführer: Eifel. Sehr empfehlenswert!!

Deutschland: Eifelsteig - von Aachen nach Trier: Ingrid Retterath. Conrad Stein Verlag. 2. überarbeitete Auflage 2010. OutdoorHandbuch Band 226. Euro 16,90 / SFR 25,90. 253 Seiten, 66 farbige Abbildungen, 23 farbige Kartenskizzen, 16 farbige Höhenprofile, 2 farbige Übersichtskarten, Format 16,5 x 11,5 cm. ISBN 978-3-86686-310-1. Das Büchlein beschreibt den Eifelsteig in 38 Etappen und gibt GPS-Koordinaten der wichtigsten Ziele an. Übernachtungsmöglichkeiten, Anreise und sonstige Infrastruktur sind genau so enthalten wie medizinische Versorgung und Pauschalangebote. Unter "Erlebnisschleifen" werden Rundwege und andere Routen aufgeführt, die am Rande des Eifelsteiges liegen. Besonders hilfreich: Die guten übersichtlichen Karten und Höhenprofile helfen bei der Planung. Da das Werk nur 210 Gramm wiegt und wenig größer ist als ein Reclam-Heft, kann man es leicht in der Hemd oder Hosentasche griffbereit bei sich führen.

Eifelsteig: Von Aachen nach Trier 15 Etappen durch das vielgestaltigste deutsche Mittelgebirge. Mit GPS-Tracks.  

Mosel-Camino (von Karl-Heinz Jung). 1. Auflage 2012, 112 Seiten, 42 farbige Abbildungen, 23 Karten und Höheprofile, € 9,90. Ein besonders reizvoller Abschnitt auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela ist der Mosel-Camino in Rheinland-Pfalz, der von Koblenz-Stolzenfels nach Trier führt. Das Standardwerk dazu gibt es seit 2012 im Conrad Stein Verlag. Der Autor selbst war an der Markierung des Weges beteiligt, wer könnte den Weg also besser beschreiben? Durch das kleine Format und geringe Gewicht (125 g) ist der Führer hosentaschentauglich, ohne dass entscheidende Informationen vermisst werden.

ADAC Wanderführer Saar-Pfalz-Hunsrück: Die Wanderregion um Traben-Trabach, Bad Kreuznach, Bad Dürkheim, Saarbrücken, Neustadt/Weinstraße und Kaiserslauten. Guter handlicher Wanderführer mit 40 gut beschriebenen Touren inclusive Kartenskizze (1:20.000 oder 1:40.000), Höhenprofil und übersichtlichem Infoblock. Es gibt als Einleitung einen informativen Überblick über das Gebiet und 2 gute Übersichtskarten in den Buchdeckeln. Format und Stil erinnern etwas an die ebenfalls empfehlenswerten Rother Wanderführer. Mir hat z.B. die Wanderung Nr. 5 von Oberwesel nach St. Goar besonders gut gefallen.

Tour Explorer 5.0 Hessen, Rheinland-Pfalz, Saarland. Sehr gute Software mit digitalen Karten 1:25:000. Rad- und Wandertourenvorschläge, einfache Übertragung zu GPS-Geräten ... oder - klassisch - zum ausdrucken. Routen können in 3D-Ansicht oder in 2dimensionalen Höhenprofilen dargestellt werden. Das Programm erstellt aus vom Nutzer eingegebenen Werten die Wegdauer. Die mit GPS-Geräten aufgezeichneten Strecken können einfach in den Tour Explorer importiert, nachbearbeitet und archiviert werden. Magicmaps.de bietet auf seiner Homepage gute Unterstützung und Zusatzfeatures.

TopTipp: Deutschland 3D: Digitale Wanderkarte, Radkarte. Ganz Deutschland auf einer digitalen Kompass-Wanderkarte.

Wandern im Quadrat Klettersteig-Führer:

Klettersteigatlas Deutschland. Rezension siehe unter > Klettersteige.

Wandern im Quadrat weitere Bücher und Karten Eifel

Wandern im Quadrat weitere Bücher und Karten Hunsrück

Wandern zum SeitenanfangLinks

Ausflugsboot auf der SaarWandern im Quadrat Links Eifel: