MITTELRHEIN: der Rheinsteig und seine Umgebung
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern, Trekking, Radfahren ... Natur erleben im Westen Deutschlands.

Logo Rheinburgenweg

Allgemeines und Spezielles

Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Mittelrhein:

Die Landschaft Mittelrhein umfasst das Mittelrheintal zwischen Bingen bzw. Rüdesheim, wo der Durchbruch durch das Rheinische Schiefergebirge beginnt, und Bonn. Als Grenze zum Oberrhein gilt die Mündung der Nahe bei Fluss-KM 530.

Das Mittelrheintal ist seit den romantischen Strömungen im 19. Jh. ein berühmtes Ziel für Reisende. Die Landschaft wird eindrucksvoll geprägt durch den tief eingeschnittenen Rhein und weist einen enormen Reichtum an kulturhistorischen Zeugnissen auf. Seine besondere Präsenz verdankt das Mittelrheintal der natürlichen Ausformung der Flusslandschaft sowie der Gestaltung durch den Menschen. Seit zwei Jahrtausenden ist das Rheintal mit dem schiffbaren Fluss einer der wichtigsten Verkehrswege für den kulturellen und wirtschaftlichen Austausch zwischen Mittelmeerregion und dem Norden Europas. Mit mächtigen historischen Denkmälern, rebenbesetzten Hängen, auf schmalen Uferbändern aufgereihten reizvollen Städtchen und den auf Höhenburgen in spektakulärer Lage über dem Fluss gilt es als Inbegriff der Romantik.

Sehr attraktiv sind auch die Seitentäler des Rheins in dieser Region mit ihren traditionellen Weinbaugebieten, schnuckeligen Orten und tief eingeschnittenen Flüssen wie Mosel, Nahe und Ahr.

Die Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal von Bingen bis Koblenz ist seit 2002 UNESCO-Welterbe.

Wandern im Dreieck Links:

Deutschland, Rheinland-Pfalz, Eifel: Kostenlose Reiseführer und Reisebroschüren des Fremdenverkehrsamts. Hier gratis anfordern!

Der Mittelrhein bei Wikipedia

Regioausflug.de: Ausflüge und Wanderungen in den Gebieten Eifel und Ahr, Mittelrhein, Odenwald, Rhön, Taunus und Rheingau.

Wandern und Trekking

Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Rheinsteig:

Super Wanderweg, meist auf schmalen Pfaden entlang des Mittelrhein zwischen Bonn und Wiesbaden!

Seit der Eröffnung im September 2005 hat der Rheinsteig besondere Auszeichnungen bekommen: von "Schönster Wanderweg des Jahres 2006" bis zur Zertifizierung zum "Premiumweg". Der Rheinsteig beginnt in Bonn und endet in Wiesbaden. 320 km Weglänge auf teilweise schmalen, kräftig ansteigenden Pfaden bieten Wanderern beeindruckende Erlebnisse und Genüsse. Die faszinierende Naturnähe des Rheinsteigs, die kulturellen Sehenswürdigkeiten sowie die kulinarischen Angebote entlang der Route können eine Wanderung zu einem Fest für die Sinne werden lassen. Durch Wälder und Weinberge und entlang mächtiger Felsgelände führt der Rheinsteig immer wieder zu traumhaft schönen Aussichtspunkten, die den Blick in das Rheintal freigeben. Geschichte und Kultur werden lebendig - allein zwischen Bingen und Koblenz stehen 40 Schlösser und Burgen. Das Obere Mittelrheintal hat aus diesem Grund seit dem Jahr 2002 den Status eines UNESCO-Weltkulturerbes. Gasthöfe und Restaurants bieten regionaltypische Gerichte an und in Weinlokalen sowie direkt beim Winzer können die köstlichen Weine von Mittelrhein und Rheingau genossen werden. Zusammen mit der vorbildlichen Wegemarkierung und den vielen unterschiedlichen Angeboten an Übernachtungsmöglichkeiten bietet der Rheinsteig Wandererlebnis pur und gehört zu den "Top Trails of Germany".

Führer und Karten zum Rheinsteig siehe > Literatur.

Karte Rheinstein
Karte: Conrad Stein Verlag

Wandern im Dreieck Links:

Rheinsteig.de
Auch Rhein-Steig.com

Hotel garni Herrmannsmühle: Übernachtung auf dem Rheinsteig Nähe Burg Katz

uff-de-bach: Urige Übernachtung in historischer Weinstube in Kaub, im Schlafsack ab 15 Euro.

Rhein-Wandern.de

Regioausflug.de: Ausflüge und Wanderungen in den Gebieten Eifel und Ahr, Mittelrhein, Odenwald, Rhön, Taunus und Rheingau

Wandertourenplaner Rheinland-Pfalz - Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH

Wandern im Quadrat Rheinburgenweg

Der Rheinburgenweg (= Rheinburgen-Wanderweg) ist ein Fernwanderweg auf der linken Seite des Rheins (gegenüber vom > Rheinsteig) im Welterbe Oberes Mittelrheintal zwischen Bingen und Koblenz. Bis zum Rolandsbogen in Remagen geht es linksrheinisch weiter und rechtsrheinisch (häufig auf der Trasse des Rheinsteigs) von Bendorf-Sayn bis Rüdesheim. Der Rheinburgenweg wurde 2004 rechtsrheinisch und 2006 linksrheinisch eröffnet. Er führt über 370 km zu 47 Schlössern, Burgen, Burgruinen, Festungen und weiteren landschaftlichen Highlights. Die Strecke wird häufig in 20 Tagesetappen zurückgelegt. Eine individuelle Einteilung ist aber wegen der vielen Übernachtungsorte leicht möglich. Die zentralen Passagen führen in 7 Etappen über 112 km durch das UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal linksrheinisch von Bingen nach Koblenz.

Die Markierung des Rheinburgenwegs ist das geschwungene rote R mit Zinnen auf weißem Grund (siehe Titelbild). Zuwege zeigen das Logo in gelb.

Den Weg begleitet die Erkundung von mehr als 3.000 Jahren Geschichte des Wehr- und Schutzbaus am Mittelrhein. Sie beginnt mit vorgeschichtlichen Befestigungen am Dicktberg bei Brohl, auf dem Dommelberg bei Koblenz, dem Vorgänger der Feste Ehrenbreitstein und Befestigungen auf dem Hühnerberg über St. Goarshausen. Reste des römischen Limes wie der Kastellmauer von Boppard oder die gut erhaltene Römerstraße oberhalb Bacharach spiegeln die spätrömische Zeit. Die vielfältige Burgenlandschaft, geprägt von vielen Wiederaufbauten des 19. und frühen 20. Jh., sind wie Schloss Stolzenfels, Burg Sooneck und Burg Rheinstein Zeugnisse der Romantik. Auch die nie zerstörten Burgen Pfalzgrafenstein und Marksburg liegen an der Route. Die Feste Ehrenbreitstein in Koblenz und die Feste Rheinfels über St. Goar stehen für den Festungsbau der Neuzeit. Am Weg liegen auch die umfassend erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauern der malerischen Städte Rhens, Oberwesel und Bacharach.

Ebenso erschließt der Rheinburgenweg die Kulturlandschaft mit Weinbergen und weiteren mediterran geprägten Biotopen in ehemaligen Weinbergen.

Obwohl der Rheinburgenweg weniger sportlich ausgelegt ist als der Rheinsteig, führt er auf seinen landschaftlich reizvollen Wegen, oft hoch oben auf den Rheinhöhen, linksrheinisch auch über alpine Pfade. Der Pfad besitzt im Bopparder Hamm und am Oelsberg bei Oberwesel ("Oelsbergsteig") sogar zwei Klettersteige als Alternative für geübte Bergwanderer. Der Rheinburgenweg bietet im Gegensatz zum Rheinsteig durch seine Führung am Rande der Hochflächen einen Zugang zu den schönsten Aussichtspunkten wie dem Vierseenblick bei Boppard, Burg Rheinfels, Loreleyblick Maria Ruh in Urbar, Sieben-Jungfrauen-Blick ("Günderode-Haus") über Oberwesel u. a.. Er führt durch die wichtigsten Orte (Bacharach, Oberwesel, St. Goar, und Boppard).

Anders als der Rheinsteig ist der Rheinburgenweg nicht einheitlich erstellt worden. Rechtsrheinisch ist er dort, wo er mit dem Rheinsteig identisch ist, relativ gut markiert. Linksrheinisch gibt es wegen der Zuständigkeit der Gemeinden eine sehr unterschiedliche Anbringung der Markierungen. Diese sind oft spärlich und manchmal etwas versteckt angebracht. Zwischen Bingen und Koblenz ist die Wegeführung ausreichend markiert und notfalls auch ohne Karte, Wanderführer oder GPS gut zu finden. Für alle Abschnitte gibt es Wanderführer und Karten (siehe > Literatur).

Optimal ist die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln und die Anbindung an die Bahnhöfe. Die Auto-Fähren Boppard, St. Goar-St. Goarshausen, Kaub, Niederheimbach und Bingen-Rüdesheim bieten die Möglichkeit, vom Rheinsteig auf den RheinBurgenWeg zu wechseln, und so Rundwanderungen zu unternehmen.

Streckenübersicht des Rheinburgenwanderweges: Bingen - Trechtingshausen - Niederheimbach - Bacharach - St. Goar - Urbar - Oberwesel - Bad Salzig - Brey / Boppard - Koblenz

Wandern im Dreieck Links:

Rheinburgenweg bei Wikipedia

Rheinburgenweg: Offizielle Website

Rheinburgenwanderweg Infos

Rhein Burgen Wanderweg im Welterbe Oberes Mittelrheintal

Webpräsenz der Ortsgemeinde Urbar

Wandern im Quadrat Wanderweg Ruppertsklamm bei Lahnstein:

Die Ruppertsklamm bei Lahnstein ist ein kurzes, alpines Wandererlebnis zwischen Westerwald und Taunus. 235 Höhenmeter gilt es in der nur 1,5 Kilometer langen Klamm zu überwinden. Zwischen hohen Felsen muß man sich mehrfach an den zur Sicherung angebrachten Seilen entlanghangeln. Bei trockenem Wetter auch für Kinder ein großer, und nicht allzu gefährlicher Spaß ... weiterlesen bei Ruppertsklamm.de

Orte und Regionen, Sehenswürdigkeiten

Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Köln & Bonn

Köln und Bonn liegen am Nordende des Mittelrheingebietes und sind gut als Ausgangspunkte für Touren darin geeignet. Die Öffentlichen Verkehrsverbindungen zwischen den nordrheinisch-westfälischen Metropolen über Koblenz nach Wiesbaden am Südportal des Mittelrheins sind hervorragend ausgebaut. So lässt sich der Städteurlaub hervorragend mit dem Wanderurlaub verbinden - sei es, man macht beides gern, oder die eine Hälfte eines Paares geht lieber shoppen, während die andere wandert ;-)

Die Auswahl an Übernachtungsangeboten in den beiden Städten ist unüberschaubar. Von hier ist z.B. der Rheinsteig schnell erreicht.

Der ADAC-Wanderführer Rhein-Mosel-Eifel liefert Touren im Süden und Südwesten von Köln und Bonn und gibt jeweils Hinweise zur Erreichbarkeit mit PKW oder Buss & Bahn.

Burg KatzWandern im Dreieck Strandbars in Köln:

Wandern im Quadrat Burgen

Die herausragendsten Burgen sind die Marksburg als einzig unzerstörte Höhenburg im Mittelrheintal, die Burg Pfalzgrafenstein, sie liegt auf einer Felsinsel inmitten des Rheins, sowie Burg Rheinfels, die im Laufe der Zeit zu einer Festung ausgebaut wurde. Das Schloss Stolzenfels steht wie kein anderes Schloss als Synonym für die Rheinromantik, die sich nicht nur auf die Rezeption vorhandener Bauten beschränkte, sondern auch zu Restaurationen und Neubauten anregte. In Koblenz war das Kurfürstliche Schloss die letzte Residenz des Kurfürsten von Trier, bis französische Revolutionstruppen den Kurstaat zerschlugen. Die mächtigste Festung in Rheinland-Pfalz, die Festung Koblenz, wurde im 19. Jahrhundert von den Preußen erbaut. Als Teil des Befestigungssystems thront bis heute die Festung Ehrenbreitstein über dem Rheintal.

Literatur: Bücher und Karten

Wandern zum Seitenanfang

OelbergsteigWandern im Quadrat Führer und Karten Rheinsteig:

Wandern im Dreieck Wanderführer:

Deutschland: Rheinsteig (Thorsten Hoyer). OutdoorHandbuch Band 220, Conrad Stein Verlag. € 9,90/sfr 15,90. 127 Seiten, 44 farbige Abbildungen, 18 farbige Kartenskizzen, 18 farbige Höhenprofile, 2 farbige Übersichtskarten, Format 16,5 x 11,5 cm, ISBN 978-3-86686-220-3. Das Standardwerk im Kleinformat. Mehr braucht man nicht. Das Büchlein ist etwas größer als ein Reklam-Heft, und wiegt nur 140 g. Die kleinen Karten im Buch reichen zusammen mit der Wegbeschreibung und der guten Beschilderung des Steigs völlig aus.

Rheinsteig: Kompass-Wanderführer mit Top-Routenkarten  

Abenteuer Rheinsteig: 320 Kilometer Erlebniswandern von Wiesbaden bis Bonn. W. Blum et al., FloH-Verlag / Görres-Verlag.

Rheinsteig Wander-Touren / Ein schöner Tag. 20 Tagesetappen zwischen Bonn und Wiesbaden, 40 Kurztouren, Höhenprofile, Routenkarten und GPS-Daten mit Download. Update 2010 mit neuen Zuwegen. R. Goebel, Ideemedia-Verlag.

Wandern im Dreieck Karten Rheinsteig:

Kompass-Karte Rheinsteig: Wander-Tourenkarte. GPS-genau. 1:50000  

Wanderkarte Rheinsteig 1: Bonn - Lahnstein: mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reissfest, abwischbar, GPS-genau. 1:25000

Wanderkarte Rheinsteig 2: Lahnstein - Wiesbaden: mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reissfest, abwischbar, GPS-genau. 1:25000  

TopTipp: Deutschland 3D: Digitale Wanderkarte, Radkarte. Ganz Deutschland auf einer digitalen Kompass-Wanderkarte.

Wandern im Dreieck Diese und weitere ...

... > Bücher und Karten zum Rheinsteig bei Amazon

Wandern im Quadrat Führer und Karten Rheinburgenweg:

Rheinburgenweg mit Rheinsteig-Rundtouren: 200 km Wanderspaß zwischen Rolandsbogen und Mäuseturm. Neue Trasse 2013/2014, Höhenprofile, GPS-Daten. 13 Etappen, 14 Kombitouren, 2 Klettersteige.

Rother Wanderführer Rheinsteig, Rheinburgenweg und Rheinhöhenwege  

Rheinsteig & Rheinburgenweg. Premium-Set mit Buch und zwei Wanderkarten TK 25 des LVermGeo. 530 Kilometer Wanderspaß. 33 Etappen. GPS & Karten-Download  

... weitere Karten für den Rheinburgenweg stehen unter > Rheinsteig, sie decken das gleiche Gebiet ab.

Wandern im Quadrat Führer und Karten Mittelrhein

ADAC Wanderführer Saar-Pfalz-Hunsrück: Die Wanderregion um Traben-Trabach, Bad Kreuznach, Bad Dürkheim, Saarbrücken, Neustadt/Weinstraße und Kaiserslauten. Guter handlicher Wanderführer mit 40 gut beschriebenen Touren inclusive Kartenskizze (1:20.000 oder 1:40.000), Höhenprofil und übersichtlichem Infoblock. Es gibt als Einleitung einen informativen Überblick über das Gebiet und 2 gute Übersichtskarten in den Buchdeckeln. Format und Stil erinnern etwas an die ebenfalls empfehlenswerten Rother Wanderführer. Mir hat z.B. die Wanderung Nr. 5 von Oberwesel nach St. Goar besonders gut gefallen.

ADAC-Wanderführer Rhein-Mosel-Eifel (aus der gleichen Reihe wie der o.g. ADAC-Führer) bietet 40 Wandertouren in einer sehr übersichtlichen und praktischen Aufmachung, die alle Informationen enthält, die der Wanderer für Planung und Durchführung braucht. Das Gebiet zwischen Köln, Aachen, Trier und Koblenz ist darin abgedeckt.

Tipp: Michael Müller Reiseführer Pfalz

Wandern im Quadrat Digitale Führer und Karten Rheinsteig, Rheinburgenweg und gesamter Mittelrhein

Tour Explorer - Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland. Sehr gute Software mit digitalen Karten 1:25:000. Rad- und Wandertourenvorschläge, einfache Übertragung zu GPS-Geräten ... oder - klassisch - zum ausdrucken. Routen können in 3D-Ansicht oder in 2dimensionalen Höhenprofilen dargestellt werden. Das Programm erstellt aus vom Nutzer eingegebenen Werten die Wegdauer. Die mit GPS-Geräten aufgezeichneten Strecken können einfach in den Tour Explorer importiert, nachbearbeitet und archiviert werden. Magicmaps.de bietet auf seiner Homepage gute Unterstützung und Zusatzfeatures.