Der Teutoburger Wald und das Eggegebirge
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren

 

Wandern, Trekking, Montainbike ... und im Winter Schneeschuh-Touren. Natur erleben in Ost-Westfalen.

Allgemeines und Spezielles

Wandern zum Seitenanfang

Der Teutoburger Wald gehört zu den nördlichsten Mittelgebirgen Deutschlands. In einem großen Bogen von Rheine über Osnabrück, Bielefeld, Detmold und Bad Driburg und Marsberg kurvt die Kette von Nordwest über Ost nach Süd. Im Osten begrenzt die Weser, im Westen das Münsterland den Gebirgsbogen.

Der Teutoburger Wald (füher auch Osning) ist bis zu 446  m hoch und mit seinen Verlängerungen, dem Eggegebirge und dem Wiehengebirge, zusammen rund 200 km lang. Die Touren dieses Wandergebietes mit aussichtsreichen Gipfeln und Felskanzeln, mit Tälern, Quellen und Seen reichen von der wilden Schönheit der Dörenther Klippen bis zu den Heideflächen der Senne, von den Buchenkathedralen des Wiehen bis zu den Wollgrasmooren des Tieflands.

Die steil abfallenden Berghänge bieten dem Wanderer nicht nur eine reiche Natur, sondern auch eine Begegnung mit Zeugnissen der Vergangenheit, wie zum Beispiel den Externsteinen, der Wittekindsburg, Ringwälle vorzeitlicher Burgberge mit Blick über das weite Land, sagenumwobene Felsen, Quellen und Haine sowie Megalithgräber aus der Jungsteinzeit.

Bekannt ist der Teutoburger Wald auch durch die Schlacht im Teutoburger Wald zwischen Römern und Germanen im Jahr 9 n. Chr.. Touristische Anziehungspunkte sind das Hermannsdenkmal sowie die Externsteine und die Dörenther Klippen mit dem Hockenden Weib.

Der Teutoburger Wald ragt als Faltengebirge zusammen mit dem Wiehengebirge weit in die Norddeutsche Tiefebene hinein. Große Teile des Teutoburger Walds gehören zu zwei Naturparks. Der Natur- und Geopark TERRA.vita liegt im nordwestlichen Teutoburger Wald und Wiehengebirge zwischen Bielefeld und Osnabrück. Der Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge erstreckt sich von Bielefeld bis zum Diemeltal.

Das schmale Kammgebirge des Teutoburger Waldes war bis ins Mittelalter kaum besiedelt. In diesen Gebirgen wurden aber Burgen errichtet, wobei bevorzugt in die Ebene vorspringende Bergkuppen ausgenutzt wurden. Dort waren sie nur wenige Kilometer vom besiedelten Flachland entfernt und konnten leicht erreicht werden. Im Spätmittelalter, der Zeit der geringsten Wald- und ausgedehntesten Ackerflächen in Mitteleuropa, wurden auch Kammlagen landwirtschaftlich genutzt, die heute wieder bewaldet sind.

Der Teutoburger Wald geht im Südosten direkt in das Eggegebirge über, so dass auf den ersten Blick nicht eindeutig ersichtlich ist, welcher Berg zu welchem Gebirge gehört. Der Barnacken (446  m) im äußersten Südosten des Teutoburger Walds nordwestlich des Silberbachtals ist sein höchster Berg. Diesbezüglich werden teils auch noch Lippischer- und Preußischer Velmerstot erwähnt, die aber geologisch gesehen zum Eggegebirge gehören, denn im Tal des Silberbachs geht der Teutoburger Wald fließend ins Eggegebirge über.

Wandern im Quadrat Radtouren siehe unter > Rad

Wandern und Trekking

Wandern zum Seitenanfang

Fast alle bewaldeten Berge des Teutoburger Walds laden mit einem ausgedehnten Wegenetz zum Wandern ein. Zumeist über seinen Hauptkamm führt der Hermannsweg.

Östlich des Bielsteins, zwischen Bielstein und Grotenburg gelegen, befindet sich das bei Wanderern beliebte Heidental, durch das der Heidenbach fließt.

Wandern im Quadrat Hermannsweg + Eggeweg = Herrmannshöhen ...

... einer der schönsten Höhenwege Deutschlands. 156 km von Rheine nach Horn - Bad Meinberg.

In den letzten Jahren wurden der Hermannsweg und der Eggeweg, beides alte Kammwege mit langer Tradition, unter dem Namen "Hermannshöhen" zusammengefasst und durchgehend markiert. Die Hermannshöhen verbinden das Münsterland mit dem Sauerland, gehören zu den Top Trails of Germany und wurden vom Deutschen Wanderverband als Qualitätsweg zertifiziert (Eggeweg 2007, Hermannsweg 2008).

Der Hermannsweg erstreckt sich von Rheine an der Ems auf dem Rücken des Teutoburger Waldes über das idyllische Tecklenburg, Bad Iburg, Halle, Bielefeld, zum imposanten Hermannsdenkmal und den mystischen Externsteinen und endet schließlich nach 170 km am 441 m hohen Velmerstot bei Horn-Bad Meinberg. Anschließend verläuft der Weg über den Eggeweg über Altenbeken, Bad Driburg und Blankenrode bis nach Marsberg.

Hermannshoehen.de

Karte Herrmannshöhen
Karte: Conrad Stein Verlag

Wandern im Quadrat Der Herrmannsweg:

Hermannsweg.de

Herrmannsweg bei Wikipedia

Wandern im Quadrat Der Eggeweg ...

... (70 Kilometer, Beschilderung weißes X auf schwarzem Grund) durchquert das Eggegebirge von Nord nach Süd und führt dabei stets über den Kamm des Gebirges. Der Weg verbindet den Teutoburger Wald im Norden mit dem Sauerland im Süden. Der Eggeweg ist Teil des Europäischen Fernwanderweges E1  sowie des WestfalenWanderWeges. Er ist der erste Wanderweg, dem der Deutsche Wanderverband das Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" verliehen hat.

Wandern im Dreieck Streckenverlauf:

1. Etappe (23 km): Holzhausen/Externsteine - Silberbachtal - Velmerstot - Rehberg - Bad Driburg (Iburg)
2. Etappe (22 km): Bad Driburg (Iburg) - Herbram-Wald - Borlinghausen
3. Etappe (26 km): Borlinghausen - Blankenrode - Diemeltal

Wandern im Dreieck Links:

Eggeweg

Wanderkompass.de: Eggeweg

Wandern im Dreieck Führer, Karten:

siehe > Literatur

Orte und Regionen in Ostwestfalen

Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Umgebung von Bad Driburg:

Wandern im Dreieck Waldweiten an der Iburg:

8 km, 2:00 h. Der romantische Eggeweg und die Ruinen der Iburg sind auf diesem Rundwanderweg die Höhepunkte. Das Restaurant an der Iburg mit dem Aussichtsturm bietet neben Kaffee, Kuchen und leckeren Speisen auch tolle Aussichten auf Dad Driburg - vom Turm, der Kaffeeterrasse oder durch´s Restaurantfenster. Der Rundweg verläuft westlich und südwestlich von Bad Driburg. Beschreibung im Bruckmann Wanderführer.

Wandern im Dreieck Von Altenbeken zum Eggekrug:

13 km, 3:30 h. Tolle Runde in den Wäldern des Eggegebirge zwischen Altenbeken, dem Eisenbahndreieck in der ostwestfälischen Wildnis, und dem Kurort Bad Driburg. Schöne Bäche und Quellen finden sich am Wegesrand. Einkehr ist im Eggekrug möglich. Beschreibung im Bruckmann Wanderführer Teutoburger Wald & Weserbergland.

  • GPS-Track (9,5 km ab Eggekrug, ähnlich der Beschreibung im Bruckmann, aber ohne nach Altenbeken hinein zu gehen)
  • Karte
  • Profil

Wandern im Dreieck weitere empfehlenswerte Wanderungen:

Der Quellenweg (Bad Driburg)

Der Sachsenring (Bad Driburg): Länge 15 km, +/- 400 hm. Route: Driburg Therme - Rosenberg. Von hier der Markierung Sachsenring - ein "S" im Ring - folgen: Marienkapelle - Krankenhaus - Wasserwerk Katzohl - Iburg - Aschenhütte - Trappistenhof - Uhlenmühle - Arboretum - Gräflicher Park - Rosenberg - Wildgehege - Driburg Therme.

Bad Driburg: Heinrich-Happe-Weg. 8 km eine Strecke, viel auf und ab, vielleicht so 300 hm insgesamt. 90 % Schotter-Waldwege in schönem Laubmischwald, der Rest asphaltierter Feldweg und ein kleines Sück Single-Trail. Gut ausgezeichnet mit weißem Dreieck in schwarzem Quadrat. Start am Ende der Bahnhofstrasse in Bad Driburg - Siebenstern (Einkehrmöglichkeit Gasthaus Kanne) - Käseberg - Heleberg - Dringenberg (Einkehrmöglichkeiten, schöne Burg).

Wandern im Dreieck Weitere Wanderwege um Bad Driburg

Wandern im Dreieck Tourist Information Bad Driburg

Wandern im Dreieck Restauranttipps Bad Driburg:

  • Schwallenhof: gutes Essen, ausgefallene Gerichte, schönes Ambiente in altem Bauernhof, nette Bedienung. Auch Hotel.
  • Sachsenklause auf der Iburg: Super Aussicht über Bad Driburg und Umgebung aus dem Café-Restaurant und von der Terrasse.

Radfahren in Ostwestfalen

Wandern zum Seitenanfang

Bad Driburg: Umrundung auf dem Sachsenring. Länge 15 km, +/- 400 hm. Route: Driburg Therme - Rosenberg. Von hier der Markierung Sachsenring - ein "S" im Ring - folgen: Marienkapelle - Krankenhaus - Wasserwerk Katzohl - Iburg - Aschenhütte - Trappistenhof - Uhlenmühle - Arboretum - Gräflicher Park - Rosenberg - Wildgehege - Driburg Therme. Empfohlen für Mountainbike.

Bad Driburg: Heinrich-Happe-Weg. 8 km eine Strecke, viel auf und ab, vielleicht so 300 hm insgesamt. 90 % Schotter-Waldwege in schönem Laubmischwald, der Rest asphaltierter Feldweg und ein kleines Sück Single-Trail. Gut ausgezeichnet mit weißem Dreieck in schwarzem Quadrat. Start am Ende der Bahnhofstrasse in Bad Driburg - Siebenstern (Einkehrmöglichkeit Gasthaus Kanne) - Käseberg - Heleberg - Dringenberg (Einkehrmöglichkeiten, schöne Burg). Empfohlen für Mountainbike.

Hermannsweg: Teutoburger Wald - einer der schönsten Höhenwege Deutschlands. Eigentlich ein Wanderweg, aber auch zum Radeln (MTB) geeignet.

Der Eggeweg (70 Kilometer, Beschilderung weißes X auf schwarzem Grund) durchquert das Eggegebirge von Nord nach Süd und führt dabei stets über den Kamm des Gebirges. Eigentlich ein Wanderweg, aber auch zum Radeln (MTB) geeignet. Der Weg verbindet den Teutoburger Wald im Norden mit dem Sauerland im Süden. Der Eggeweg ist Teil des Europäischen Fernwanderweges E1  sowie des WestfalenWanderWeges. Er ist der erste Wanderweg, dem der Deutsche Wanderverband das Gütesiegel "Qualitätsweg Wanderbares Deutschland" verliehen hat. Empfohlen für Mountainbike.

Streckenverlauf:
1. Etappe (23 km): Holzhausen/Externsteine - Silberbachtal - Velmerstot - Rehberg - Bad Driburg (Iburg)
2. Etappe (22 km): Bad Driburg (Iburg) - Herbram-Wald - Borlinhausen -
3. Etappe (26 km): Borlinghausen - Blankenrode - Diemeltal

Führer & Karten siehe > Literatur

Literatur: Bücher und Karten Teutoburger Wald & Eggegebirge

Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Literatur: Bücher/Führer Teutoburger Wald - Herrmannshöhen - Herrmannsweg - Eggeweg:

Bruckmanns Wanderführer Teutoburger Wald und Weserbergland: Ein ausgezeichneter Wanderführer mit 40 Touren zwischen Ibbenbüren und Solling. Das Buch hat den Spagat zwischen handlich & leicht auf der einen und toll aufgemacht und informativ auf der anderen Seite geschafft! Gleich im aufklappbaren Buchdeckel findet sich die Karte mit der Lage der Wandervorschläge. Eine Seite weiter das Inhaltsverzeichnis gleich mit Angabe der Wanderzeit und -entfernung für jede Tour. Zu jeder Tour gibt es dann neben der ausführlichen Wegbeschreibung eine gute Kleinkarte, das Höhenprofil mit KM, Zwischenzeiten und Einkehr-Symbolen. Buchstaben im Text erleichtern die Lokalisierung eines Ortes auf der Karte und im Profil. Wegbeschaffenheit, Ausgangspunkt und Anfahrt werden in einem Block übersichtlich präsentiert, ebenso Strecke, Höhenmeter und Einkehrmöglichkeit. Bleibt noch, die attraktive und vielfältige Tourenauswahl zu loben, und auf das handliche Format hinzuweisen. ... und die GPS-Tracks zum herunterladen. Fazit: Sehr empfehlenswert!

Externsteine im Teutoburger WaldSchon das Titelbild mach Lust auf den Teutoburger Wald: Bernhard Pollmann, einer der besten Kenner der deutschen Mittelgebirge, präsentiert dem Besucher des Teutoburger Waldes in einem Rother Wanderführer 50 ausgewählte Wanderungen und Spaziergänge. Jede Tour wird dabei mit einer Routenbeschreibung, Kartenausschnitt, Höhenprofil sowie Foto vorgestellt. Rother Wanderführer: Teutoburger Wald mit Egge- und Wiehengebirge, zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:500.000, eine Übersichtskarte im Maßstab 1:1.800.000. Gewicht 180 Gramm, Format 11,5 x 16,5 cm. 12,90 €. Rother: Teutoburger Wald - erhältlich bei Amazon.

Über den Gesamt-Trek Herrmannshöhen gibt es ein kompaktes Büchlein, in dem alle Wichtige erfasst ist, und das eine gute Wegbeschreibung beinhaltet. Da es nur 135 Gramm wiegt und wenig größer ist als ein Reclam-Heft, kann man es leicht in der Hemd oder Hosentasche griffbereit bei sich führen: "Hermannsweg - Eggeweg". Über die Hermannshöhen durch den Teutoburger Wald und Eggeweg. Marie-Luise & Dieter Großelohmann. Conrad Stein Verlag. 2. erweiterte Auflage 2010. OutdoorHandbuch Band 164. Euro 12,90 / SFR 19,90. 154 Seiten, 47 farbige Abbildungen, je 11 farbige Kartenskizzen und Höhenprofile, 2 farbige Übersichtskarten, Format 16,5 x 11,5 cm, ISBN 978-3-86686-164-0.

EggeTouren : Ausgewählte Wanderrouten rund um den Eggeweg, 1. Auflage 2007.

Wandern im Quadrat Karten:

Wanderkarte Eggegebirge (Nordteil) Nr 63., Maßstab 1:25 000, 3. Auflage 2006, mit Horn-Bad Meinberg, Altenbeken, Bad Driburg, Neuenheerse
Wanderkarte Eggegebirge (Südteil) Nr 64., Maßstab 1:25 000, 3. Auflage 2006, mit Lichtenau, Willebadessen. Scherfede, Marsberg.
Der Eggeweg : Von den Externsteinen bis Marsberg. Themenkarte NRW, Maßstab 1:50 000, 1. Auflage 2007.

TopTipp: Deutschland 3D: Digitale Wanderkarte, Radkarte. Ganz Deutschland auf einer digitalen Kompass-Wanderkarte.

Übersichtskarte Teutoburger Wald (mit den Wanderungen aus dem Rother Wanderführer)

Wandern im Dreieck weitere Bücher und Karten Teutoburger Wald

Wandern im Dreieck weitere Bücher und Karten Eggegebirge

Wandern im Dreieck weitere Bücher und Karten Weserbergland