Island: Wandern im Osten

Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren

 

Beschreibung der Orte/Regionen und der Wanderungen um Largarfljot, Egilsstadir, Seydisfjördur und Djupivogur.

Hengifoss, Island

Allgemeines und Spezielles

Wandern zum Seitenanfang

... weit weg von Reykjavik ... aber auch hier gibt es viele tolle Wanderungen. Die meisten Touristen dringen nicht so weit nach Osten vor, einige kommen aber auch per Flugzeug (nach Egilsstadir) oder mit der Färöer-Fähre (nach Seydisfjördur) direkt hier an.

Mit der Öxi gibt es hier auch eine der schönsten Straßen Islands. Und am Largarfljot gibt´s für isländische Verhältnisse viel Wald.

Lagarfljot: Hallormsstadur und Hengifoss

Wandern zum Seitenanfang

Aufstieg zum HengifossWandern im Quadrat Wanderung Hengifoss:

Der Hengifoss ist mit fast 120 m Fallhöhe einer der höchsten Wasserfälle Islands und einer der schönsten noch dazu! Von Egilsstadir 30 km auf der Straße 931 entlang des Westufers des Lagarfljót (Lögurinn-See) erreicht man den Parkplatz des Hengifoss. Vom Parkplatz aus geht man durch ein Tor und dann immer bergan. Der Weg ist klar, nicht zu verfehlen und außerdem eine Sackgasse. Es kann sich also jeder aussuchen wie weit er nach oben steigen möchte. Es bieten sich immer wieder gute Möglichkeiten, irgendwo die schöne Aussicht zu genießen. Bis ganz oben dauert es eine gute Stunde.

Wandern im Quadrat Wanderungen bei Hallormsstadur:

Im Wald von Hallormsstadur, Islands größtem Waldgebiet, kann man ein paar kürzere Wanderungen unternehmen. Im dortigen Hotel gibt es Karten mit verschiedenen Routen. Es liegt am Südostufer des Lagarfljót. Beschreibungen auch im Rother Wanderführer Island.

Eine Wanderung beginnt hinter der Haushaltsschule (Husstjornaskoli) - hier kann man auch parken. Ein großes Schild zeigt alle Wandermöglichkeiten mit Laufzeiten an. Der blau gepflockte Weg ist ein netter Rundweg mit einer guten Aussicht über den See nach etwa der Hälfte der Strecke. Er dauert ca. 2:00 h, besitzt mäßige Steigungen und ist bei Regen etwas matschig und nass wegen hohem Gras.

Eine weitere, etwas längere Wanderung von 3:00 h ist im DuMont aktiv - Wandern auf Island beschrieben.

Wandern im Quadrat Hallormsstadur Green Trail:

Ostisland: Ostfjorde und Hinterland

Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Djupivogur

Djupivogur ist ein schöner sympatischer kleiner Fischerhafen mit Ausflugsmöglichkeiten auf vorgelagerte Inseln wie Papey zur Vogelbeobachtung. Viele bunte nordische Häuser.

Wandern im Dreieck Wanderungen ...

... auf der Halbinsel südöstlich des Ortes. Besonders viele Vögel. Im Hotel und im Langhaus gibt es einen Plan mit dem Rundweg und eine Liste der Vögel mit Bildern zu Identifikation.

Wandern im Dreieck Infrastruktur:

Einkehr-Tipp: Café im Langhaus. Historisches Gebäude, halb Museum, mit gemütlicher Atmosphäre. 00354-4788220

Kleines Vogelmuseum.

Öffentliche Toiletten unterhalb des Langhauses Richtung Hafen.

Tankstelle, Supermarkt, Imbiss, Bank, Krankenstation, Werkstatt, Schwimmbad.

Campingplatz Djupivogur: www.simnet.is/framtid/etjaldst.htm

Übernachtungs- und Restaurant-Tipp: Hotel Framtid: www.simnet.is/framtid/ehotelid.htm. Handelsposten von 1905, schöne gepflegte Atmosphäre.

Wandern im Dreieck Öxi

Nordwestlich von Djupivogur kann man die Schleife der Ringstraße 1 über die Piste Öxi abkürzen. Die Landschaft ist einmalig, aber die Piste im Frühsommer nicht immer gut befahrbar. Links der Piste beeindruckende Wasserfälle.

Egilsstadir, IslandWandern im Quadrat Egilsstadir und Umgebung

Zwei große Supermärkte. Weitere Möglichkeit zum Einkauf in der Tankstelle. Geldautomat und Tauschmöglichkeit in der der Bank. Egilsstadir verfügt über ein sehenswertes Heimatmuseum, in dem auch die Objekte, die an der Ausgrabungsstätte im Seydisfjord gefunden wurden, ausgestellt sind.

Der Campingplatz liegt mitten in der Stadt, aber schön und ruhig.

Wandern im Quadrat Seydisfjördur (Abstecher von Egilsstadir)

... liegt gut 20 km von Egilsstadir entfernt am Fjord. Geführte und individuelle Kajakfahrten (2-3 h) und Radtouren werden hier angeboten.

Spaziergang bei Seydisfjördur: Man fährt auf der linken Seite des Fjordes entlang bis es nicht mehr weitergeht, dann zu Fuß bis zum Leuchtturm.

Hafen der Dänemark-Fähre.

Wanderung bei Seydisfjördur: 5:00 h

Von der Jugendherberge geht es die Straße weiter links in den Fjord, dem ersten Jeeptrail nach links oben folgen und dann immer links halten bis zum ersten Wasserfall, dem Selafoss. (nicht mehr beschildert). Danach immer am Wasserlauf entlang den anderen Wasserfällen entgegen. Es gibt einen mit Pflöcken markierten Weg, doch der beste und trockenste Pfad geht immer nahe am Bachufer entlang. Die nächsten Wasserfälle haben noch Schilder, Haifoss und Lilyfoss. Wenn man oberhalb dieser steht, sieht man auch schon die nächsten. So geht das eine ganze Weile weiter bis man nach ca. 3 Stunden am Vestdalvatn angekommen ist. Der See liegt auf 568 Höhenmeter und ist der Endpunkt der Tour. Von dort geht es wieder den selben Weg zurück, von daher ist es wichtig, sich auf dem Hinweg die Strecke einzuprägen.

Nordost-Island

Wandern zum Seitenanfang
Nordostisland siehe > Nordostisland

Südost-Island

Wandern zum Seitenanfang
... siehe Extraseiten > Südost-Island

Wandern im Quadrat Skaftafell

... siehe Extraseiten > Skaftafell-Nationalpark

Wandern zum Seitenanfangvon Andreas Happe

Letzte Änderung: 01.06.2015