Island: Reykjavik ...
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


... und Umgebung

Blaue Lagune Reykjavik-Keflavik

Allgemeines und Spezielles

Wandern zum Seitenanfang

120.000 Einwohner in Reykjavik selbst und noch einmal 80.000 in den Nachbargemeinden (2/3 der Isländer wohnt im Großraum Reykjavik)

Bedeutendster Wirtschaftsstandort, wichtigster Hafen und Inlandsflughafen.

Saubere Luft, u.a. wegen Geothermalheizung

Beheizung von Strassen und Gehwegen

Bei der Orientierung in und um Reykjavik helfen die guten kostenlosen Stadtpläne der Tourist-Infos, die auch am Campingplatz oder am Flughafen erhältlich sind.

Wandern im Quadrat Kurzgeschichte Reykjavik:

874 Ingolfur Arnarson wirft seine Hochsitzsäulen über Bord.

3 Jahre später werden sie in der Bucht von Reykjavik gefunden.

16. Jh. Handel mit deutschen und englischen Kaufleuten.

18. Jh. Manufakturen. Wollverarbeitung und Fischindustrie.

1786 mit 176 Einwohnern Stadtrechte vom dänischen König.

1796 alleiniger Bischofssitz.

1845 Parlamentssitz.

1901 nur 5000 Ew., danach stieg Einwohnerzahl stark an. Heute mit Umland 170.000 Ew..

Sehenswertes

Wandern zum Seitenanfang

In Reykjavik empfiehlt sich neben einem Rundgang durch die Innenstadt den Besuch der "Perlan", einem großen Heißwassertank mit Restaurant und Café auf einem Hügel über der Stadt, von dem aus man einen schönen Rundblick genießen kann. Auch von der markanten Hallgrimmskirche aus - den Turm kann man besteigen - hat man einen wunderbaren Ausblick.

Im Laugavegur mit seinen Nebenstraßen und in der Zone zwischen Hafen und dem Stadtsee Tjörnin konzentriert sich das städtische Leben.

Wandern im Quadrat Altstadt:

  • nördlich des Tjörn: Laekjargata = Bachstrasse, ehemaliger Abfluss des Tjörn.
  • Laugarvegur = Teichstrasse, führte zu den Waschplätzen im Laugardalur östlich des Zentrums.
  • Austurstraeti = Oststrasse, früher das Ostende des Ortes,
  • Austurvöllur = Ostfeld, Erholungspark.
  • Hafnarstraeti = Hafenstrasse, heute wegen Aufschüttungen nicht mehr am Wasser, Häuser auf der Südseite aus 19. Jahrhundert.
  • Geirsgata: Sa und So 11-17 Uhr Flohmarkt.
  • Adalstraeti = Hauptstrasse mit ältesten Gebäuden, Nr. 10 ältestes Haus der Stadt von 1764.

Wandern im Quadrat weitere sehenswerte Punkte:

  • Regierungsgebäude östlich der Laekjargata am Laekjartorg. 1765-1770 erbaut. Ursprünglich Arbeitshaus. Südlich davon Häuserreihe aus 19. Jh.. In der Verlängerung (Fríkirkjurvegur)
  • östlich vom See Nationalgallerie in ehemaligem Kühlhaus.
  • Im neuen Rathaus ein Relief-Modell der Insel.
  • Parlamentsgebäude von 1881 für das neue Althing nördlich des Rathauses.
  • Nationalmuseum, vor allem über die Geschichte Islands, südwestlich des Tjörn.
  • Hallgrimskirche, östlich des Tjörn auf Hügel. Turm kann (-20:00 h) bestiegen werden, Aussicht!
  • Naturhistorisches Museum, Snorrabraut. Geologie, Flora, Fauna. Riesenalk.
  • Perlan: 24 Mio. Liter Heisswassertank mit schöner Aussicht und künstlichem Geysir.
  • Botanischer Garten im Laugardalur, südöstlich der Jugendherberge und des Stadions.
  • Volcano-Show. Hellusund, Nähe Tjörnin, fon 5513230. Filme über Vulkanausbrüche auf Island.

Wandern im Quadrat Spaziergänge:

Man kann vom Campingplatz / Jugendherberge in gut 0:45 h zu Fuß am Meer entlang in die Stadt laufen. Dazu geht man den Sundlaugarvegur nach Westen Richtung Innenstadt (am Schwimmbad vorbei). Biegt an dessen Ende rechts ab in die Kringlumýrarbraut und fast sofort wieder links ab in die Sæbraut. Diese führt nun immer am Meer entlang bis in die Innenstadt.

Ein weiterer schöner Spaziergang führt ins Laugardalur hinter dem Campingplatz/Jugendhergerge. Dort liegen die alten Warmwasserquellen (alte Warmwasserversorgung Reykjavíks), von denen die Stadt ihren Namen hat. Außerdem befindet sich dort südöstlich vom Campingplatz/Jugendherberge der Botanische Garten mit dem Café Flora und ein Freizeitgelände.

Kleines Kap Laugarnes, 15 Minuten Gehzeit von Jugendherberge/Campingplatz entfernt, mit Skulpturenmuseum (Listasafn), daneben ein Künstlerhaus, eine kleine Bucht und viele Vögel.

Wandern im Quadrat Wander-Ausflug:

Per Bus um Fuß der nördlich gelegenen Esja -> Aufstieg zum Gipfel.

Reisepraktisches A-Z:

Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Baden:

  • Blaue Lagune: zwischen Reykjavik und Keflavik, Thermalbad, Sauna, Restaurant (fon 4208813, Gruppenmenu). Eintritt 1200 ISK (Gruppen 10 %) (2005). Uhren ablegen, Silberschmuck läuft an! Busverbindung zur Blue Lagoon. Blue Lagoon Express Tours von Reykjavik Excursions (mit Eintritt 6.300 ISK - 2011).
  • TIPP: Bucht Nauthólsvík: Badestelle am Meer. Hier fließt heißes Wasser aus dem Heißwassersystem der Stadt ins Meer und führt zu angenehmen Badetemperaturen. Seit 2000 steht hier eine Badeanlage mit Sandstrand, 30°-35° C warmem Hotpot und steinernem Schutzwall. Heute kann dort im Sommer im 20° C warmen Meerwasser gebadet werden. Baden ist kostenlos, nur für die Nutzung der Umkleide- und Duschanlagen wird Gebühr verlangt. Nauthólsvegur, südöstlich vom Stadtflughafen. Östlich vom BSI Busbahnhof Richtung Süden und zwischen Airport und Perlan durch bis zum Ende. Hier liegen auch ein paar schöne Cafés und Restaurants mit fast mediterraner Atmosphäre.
  • und 7 Thermalschwimmbäder, z.B. neben Jugendherberge und Campingplatz

Wandern im Quadrat Fundbüro:

Borgatún 33, tel 5699018, Werktags 10-12, 14-16 Uhr.

Wandern im Quadrat Geld & Kosten

  • Geldautomat u. A. bei der Tourist-Info
  • Kosten:
  • Aktuelle Lebenshaltungskosten und Preise für gängige Ausgaben in Island siehe www.numbeo.com/cost-of-living/country_result.jsp?country=Iceland
  • Museum Glaumbær € 8, Museum Skógar € 13
  • Walbeobachtung ab Húsavík (ca. 3 Std.) ca. € 50
  • Blaue Lagune € 45
  • Blaue Lagune Mývatn € 23
  • Mývatn Rundflüge: 20 - 120 Minuten ca. € 105 - 290
  • Ausritte am Mývatn: 1 - 3 Std. ab ca. € 40
  • Softdrinks: ca. 200-300 ISK
  • Mineralwasser: ca. 150-260 ISK
  • (Leicht-)Bier: ca. 600 - 1000 ISK
  • Kaffee ca. 250 ISK
  • Hot Dog an der Tankstelle: ca. 500 ISK
  • Hamburger-Menu ca. 1.500 ISK
  • Abendessen in Reykjavík ca. 10-20 € für eine einfache Mahlzeit (z.B. Imbissstube oder Pizzeria), im Restaurant ab ca. 25 €.

Wandern im Quadrat Gepäckaufbewahrung:

am BSI Busbahnhof nähe Stadtflughafen.

Wandern im Quadrat Internet-Cafés

in Reykjavik: Austurstraeti 20; Rathaus, 1. Stock; Kringlan 8; Hafnarstraeti 17; Laekjargata 2 a und viele mehr ... auch immer mehr Kneipen und Cafés mit WLAN

Wandern im Quadrat Notfälle:

Wandern im Quadrat Parken:

  • ... kann man innenstsdtnah im Wäldchen am Tjörnin-See.
  • Große zentrale Parkplätze an der Geirsgata zwischen Innenstadt und Hafen

Wandern im Quadrat Tourist-Info:

Adalstraeti 2 (Ecke Hafnarstraeti), fon 5623045. Im Sommer 8:30 - 18:00 h täglich. Hier auch Geldautomat. www.visitreykjavik.is

Wandern im Quadrat Trekkingausrüstung:

  • Útilíf, Álfheilmar 74, Austurstraeti 17,
  • Skátabudin in der Snorrabraut 60
  • und diverse andere Standorte
  • teilweise auch in großen Kaufhäusern

Essen & Trinken (Empfehlungen):

Wandern zum Seitenanfang

Café Babalú zum Frühstücken und Essen. Kleines Cafe mit schönem Garten. Leckere kleine Gerichte. Geöffnet von 11:00 - 23:00 h. Skólavörðustígur 22A (geht nahe der Innenstadt im spitzen Winkel vom Laugarvegur ab, das Café ist dann hinter der Týsgata), +354 555 8845. facebook.com: Cafe-Babalú, E-Mail: cafebabalu@hotmail.com.

The Laundromat Café, Austurstræti 9. Gutes Frühstück ca. 13-14 € (2014).

Geysir: Bistro und Bar. Hier kann man aber auch gut essen. Für Gruppen vorbestellen! Im selben Haus wie die Tourist Info: Adalstraeti 2, fon 517-4300. geysir@geysirbistro.is.

Gamla Vínhúsid: Restaurant-Steakhaus mittlerer Preisklasse. Es gibt auch Pizza, Fisch und Salate. Laugarvegur 73, zwischen Vitastígur und Baronstígur. fon +354-5651188.

Café Loki, direkt vor der Hallgrímskirkja, angenehm isländisch essen

Nepalesisch und Indisch essen in Reikjavik: Kitchen Eldhus, Laugarvegur 60 a, fon 5177795, 5787788.

Saegreifinn - The Sea Baron: Geirsgata 8, 101 Reykjavik, +354-553-1500, Saegreifinn.is (isl.). Es gibt Spieße mit unterschiedlichen Fischsorten und Hummersuppe. Eher Hausmannskost, aber gut und günstig, nette rustikale Hafenatmosphäre. Man muss am Schalter bestellen und sich einfach an den großen Tisch setzen.

Sjavarbarinn.is: Montag bis Freitag bis 14:30 Uhr Fischbuffet mit kaltem und warmem Fisch, Salat, Fischsuppe und Eiswasser für ISK 1.600

Slippbarinn.is: Für Cocktails und Frühstücksbuffet!

Naustid: Traditionsrestaurant am Hafen, auch für Gruppen geeignet. Vesturgötu 6-8, fon 354/552-3030, fax 561-7758.

Lakjarbrekka, Bankastraeti 2, 101 Reykjavik, Tel.: 551 4430. Spezialität Fischbuffet! Schönes altes Haus, schöne Atmosphäre, für Island nicht zu teuer ...

Cafe Solon (Bankastraeti 7a, Nähe Touristinfo): ´was für abends.

Vegamot (Vegamotastigur, kreuzt Laugavegur). Schönes Ambiente.

Caruso (Þingholtsstraeti 1, Laugavegur Nähe Tourist-Info) +354 562 7335

Die Restaurants und Cafés an der Nauthólsvík (s.o.)

Blaue Lagune: zwischen Reykjavik und Keflavik mit Restaurant (fon 4208813, Gruppenmenu).

Übernachten

Wandern zum Seitenanfang

Campingplatz & Jugendherberge liegen zusammen östlich des Zentrums am Stadion. Auch, wenn man zeltet, kann man in der Jugendherberge frühstücken: "You are welcome to have breakfast in our hostel if you staying at the campsite. We offer a plentiful breakfast buffet with organic and local options, available from 6:45am to 09:30am daily. (7:30-9:30 November 1st to April 1st), for 1450 ISK (2014) per person. Incase you want to have breakfast with many people we suggest to inform us in advance."

Fosshotel Lind: Rauðarárstígur 18, 105 Reykjavík, Phone (+354) 562 3350, Fax (+354) 562 3351. Fosshótel Lind is located at Rauðarárstígur 18, next to the city bus terminal at Hlemmur in the city center and between the two main streets named Laugavegur and Miklabraut and parallel to Snorrabraut and Nóatún. The hotel is a white 4 story building more or less across of Hotel Reykjavík. sales@fosshotel.is

Adamhotel: Skolavöroustigur 42, bei der Hallgrimskirche. Relativ günstig.

Links

Wandern zum Seitenanfang

Reykjavik.is: touristische und andere Infos über die Hauptstadt

Visitreykjavik.is: touristische und andere Infos über die Hauptstadt