Wander-Region Lago Maggiore

Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern, Trekking und Radfahren an den Seen zwischen Italien und Alpen.

Fischerboot

Allgemeines & Spezielles

Der Lago Maggiore ist ein landschaftlich großartiger See an der Grenze zwischen Alpen und Poebene. Er ist schmal, von Gletschern geformt. Er gehört zum kleineren Teil zur Schweiz (Tessin) und zum größeren Teil zu Italien (Piemont und Lombardei). Der Fluss Tessin (Ticino) durchfließt den See.

Der Lago Maggiore ist der zweitgrößte italienische See nach dem Gardasee - 66 km lang, 2-12 km breit und bis 370 m tief. Am und um den See überschneiden sich alpine und mediterrane Einflüsse. So kann man auf hohe Berggipfel wandern, und anschließend im warmen See baden. Und nach dem schweizer Käsefondue gibt´s einen italienischen Espresso. Kastanien, Wein, Mandeln, Palmen und Feigen haben am Lago Maggiore schon Hermann Hesse fasziniert. Aber auch tiefe Schluchten oder bis weit in den Frühsommer schneebedeckte Berge sind nicht weit.

An den bekannten Orten direkt am See ist man zu den Hauptreisezeiten nicht mehr allein. Gerade an sonnigen Wochenenden und in den Ferien platzen die engen Straßen aus allen Nähten. Aber nur wenig abseits der bekannten Spots sieht die Welt dann schon wieder ganz anders aus.

Direkt am See lässt es sich das ganze Jahr wandern, weiter oben beginnt die Wanderreisezeit etwa ab Ostern. Die meisten empfehlenswerten Wanderungen liegen - ähnlich wie beim Gardasee - um die Nordhälfte des Lago Maggiore, wo die Berge höher und die Schluchten tiefer sind. Im Süden prägen bewaldete Hügellandschaften die Szenerie.

Das Besondere bei vielen Wanderrouten ist die Anreise zum Startpunkt per Boot und die tollen Blicke auf den See während der Wanderungen.

Auch Skiurlaub ist in der Umgebung des Sees möglich.

Literatur: Führer, Karten

Wandern im Quadrat Wanderführer

Kompass Wanderführer Lago Maggiore von Iris Kürschner. Das Büchlein enthält 17 ausgesuchte Wanderungen, von denen 7 in Italien und 9 in der Schweiz liegen. Die Routen liegen nicht nur in der Nähe des Seeufers, sondern in den schönen Bergregionen oder den tief eingeschnittenen Tälern, die die Landschaft um den Lago Maggiore prägen. 4 Wanderungen sind anspruchsvoll, 4 mittelschwer und 9 leicht.

Eine der Stärken des Führers ist sein übersichtliches Layout. Da das Inhaltsverzeichnis als Tabelle dargestellt ist, liefert es schon auf den ersten Blick viele zentrale Informationen zu den einzelnen Touren: Schwierigkeit, Gehzeit, Strecke und Höhenmeter lassen sich hier schon genauso erkennen wie Hinweise zur Infrastruktur (OPV, Seilbahn, Gaststätten) oder ob es sich um eine Rundtour handelt und ob der Wanderer schwindelfrei sein sollte.

Eine weitere Stärke findet sich in den guten Detailkarten, die zu jeder Wanderung geliefert werden. Will man nicht auch noch die weitere Umgebung auf der Karte betrachten, reichen die im Buch enthaltenen Ausschnitte (z.B. 1:35.000, 1:50.000) zum Wandern völlig aus.

Die erfahrene Autorin präsentiert neben ihren Wegbeschreibungen auch viele Fotos, die professionell aufgenommen wurden und Lust auf jede dargestellte Wanderung machen. Sehr empfehlenswert!

Wandern im Quadrat Wanderkarten

Die Kompass Wanderkarten Nr. 90 und Nr. 110 bilden eine sehr gute Kombination für Ausflüge, Wanderungen und Radtouren in der Umgebung des Lago Maggiore. Die Karte Lago Maggiore - Lago di Varese (Nr. 90, 1:50.000) bildet den gesamten See ab und reicht im Osten bis Lugano mit dem Lago di Lugano (der auch noch zum größten Teil auf dem Blatt abgebildet ist).

Die zweite Karte Valle Maggia - Valle Verzasca (Nr. 110, 1:40.000) umfasst die spannenden Täler des Tessin im Norden des Lago Maggiore, die vor allem für Wanderer interessant sind, die in der Nähe Locarnos oder in den Tälern übernachten.

Die Darstellung findet in beiden Karten einen guten Kompromiss zwischen Genauigkeit und Übersichtlichkeit, und die Wanderrouten (oft mit Wegnummern) sind klar erkennbar eingezeichnet. Auch Hütten und Berggasthöfe sind besonders markiert.

Wandern im Quadrat Reiseführer

Michael Müller - Lago Maggiore: Reiseführer mit vielen praktischen Tipps.

Reise Know-How - Tessin und Lago Maggiore: Reiseführer für individuelles Entdecken.

Wandern

Wandern Lago MaggioreWandern im Quadrat Nordteil des Lago Maggiore mit seinen Seitentälern

Im Norden des Lago Maggiore dominieren die Alpen mit traumhaften Berglandschaften und spektakulären Flusstälern. Malerische Bergdörfer, wilde Schluchten, grüne Almen und weite Kastanienwälder bereichern das Bild.

Wandern im Dreieck Wandergebiete

  • Alto Luinese
  • Alto Verbano
  • Varesino
  • Valle Onsernone
  • Centovalli
  • Vallemaggia
  • Valle Verzasca

Wandern im Quadrat Centovalli

Schluchten, Felswände, kleine Dörfer und der Fluss Melezza. Das Ganze westlich von Ascona und Locarno.

Wandervorschläge:

Auf alten Saumpfaden durch Kastanienwälder: Von Intragna über Pila und Cremaso nach Calascio - weiter von Döi zum Monte Comino, Abfahrt mit der Seilbahn nach Verdasio. 3:30 h.

Cento Valli Bahn:

Die Centovallibahn führt von Locarno durchs Centovalli an die italienische Grenze und weiter durchs Valle Vigezzo als Vigezzina bis nach Domodossola. Sie verbindet die Gotthardbahn mit der Bahn durch den Simplon.

Wandern im Quadrat Vallemaggia - Maggiatal

Das große und landschaftlich großartige Tal liegt nordwestlich von Locarno. Das Maggiatal und seine Seitentäler Bavona, Lavizzara und Rovana laden zu Wanderungen und Bergtouren ein, und nachher kann man in den typischen Grottos - einfachen Gaststätten - die lokale Küche und Gastfreundschaft genießen. Hängebrücken queren tiefe Schluchten und tolle Badegumpen laden zum erfrischenden Bad ein.

Das Projekt Vallemaggia pietraviva ließ Wanderwege entstehen, die dem Wanderer den landschaftlichen Reichtum, Geschichte und Kultur des Maggiatals nahe bringen.

Wandervorschläge:

Ponte Brolla - Tegna - Oratorio Sant Anna - Streccia - Dunzio - Terra di Fuori - Gordevio: Tiefe Schluchten und tolle Aussichten! Strecke 12 km, Gehzeit 3:30 h, nur moderate Steigungen. Die Anreise Locarno - Ponte Brolla ist mit der Centovalli-Bahn zu empfehlen.

Die Steinwege: Wanderwege des Projektes Vallemaggia pietraviva.

Tipps:

Grotto Pozzacs, Peccia, Valle Maggia, fon 0917551604: Traumhaft gelegen, Mai - September geöffnet, Montag Ruhetag, Reservierung ratsam.

Wandern im Quadrat Valle Onsernone

Dunkle Wälder, wilde Schluchten, raue Landschaft, aber auch sonnenbeschienene Terrassen.

Wandervorschläge:

Loco - Niva - neue Isornobrücke - Isornoufer - Schlucht - Vosa - Pisa - Seilbahn (oder Wanderweg) - Intragna. Moderate Wanderung, Gehzeit: 2:00 h.

Orte & Ausflugsziele

KürbisWandern im Quadrat Ascona

Wandertipps:

  • Aufstieg Monte Verita 0:45 h
  • Ronco - Monte Verita - Ascona
  • Monte Verita - Ronco - Brissago: 8 km leichte Wanderung, oft durch schattige Wälder. Immer wieder tolle Blicke auf den See mit den Brissago-Inseln.
  • Ascona - Monte Verita - Acegno - Zota - Artore - Arcegno - Ascona. Tolle Blicke auf den Lago Maggiore. Gehzeit 4:00 h, Höhenmeter +/-600 hm.

Wandern im Quadrat Locarno

Der Cardada (1340 m) ist Locarnos Hausberg, nicht weit liegt die Cimetta (1671). Von Locarno aus kann man zu Fuß oder mit der Seilbahn den Gipfel erreichen und dort die Tour fortsetzen. Berggasthöfe laden zur Rast ein. Allein ist man dort oben aber nur selten.

Wandervorschläge:

  • Von Cardada und Cimetta zur Cima de la Trossa (1869 m) oder zum Madone (2039 m).
  • Ins Maggiatal oder ins Verzasca-Tal.

Wandern im Quadrat Lugano

... am Lago di Lugano ist deutlich italienischer geprägt als Locarno.

Links

www.alpensicht.com/italien-lago-maggiore_wandern.htm

www.lago-maggiore-urlaub.de/wandern/

Wandervorschläge Lago Maggiore mit praktischer Suchfunktion