T





 

TOSKANA & UMBRIEN: Wandern, Trekking und Radfahren im Apennin
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren

 

Berge und Meer: Infos zum Reisen, besonders zu Wander-, Trekking- und Radtouren in Toscana und Umbria.

verfallenes Gehöft

Wandern zum SeitenanfangApuanische Alpen

Gebirge im nördlichsten Zipfel der Toscana bei Carrara, Wandern zwischen Marmor und Meer. Berge bis fast 2000 m Höhe mit Blick auf das Meer.

Tipp! Trekking auf dem Alta Via: 7 Tagesetappen von Castelpoggio (bei Carrara) bis Camaiore (bei Viareggio).

Rifugio Carrara (CAI), ganzjährig geöffnet, 0039-0585-841972
B&B Antica Carrara, preiswerte Unterkunft in der Altstadt von Carrara, 0039-0585-74275

Marmor, Meer und Maultierpfade (Pepo Hofstetter). Wanderführer Apuanische Alpen. Rotpunktverlag 2010.

Wanderkarte Apuanische Alpen: Alpi Apuane, Carta dei sentieri e di rifugi. F. 101/102. 1:25.000, Ed. Multigraphic, Firenze, 2007. Auch vor Ort erhältlich.

Wandern zum SeitenanfangSibillinische Berge

Nationalpark Monti Sibillini (Sibillinische Berge)

Wandern zum SeitenanfangTrans-Apennin: Via degli Dei, der Götterweg

Auch wenn man bei bella Italia zuerst an Sonne, Strand, Pizza und Fußball denkt: Italien ist ein bergiges Land. Und das gebirgige Rückgrat des Stiefels ist der Apennin. Der Wanderer, der vom Norden kommt, muss auf dem Weg nach Rom nicht erst seit Goethes Zeiten irgendwo den Apennin überwinden. Eine der schönsten Wanderungen für diese Überquerung ist der Götterweg „Via degli Dei“ zwischen Bologna und Florenz.

Trans-Apennin: der GötterwegSeit 2.000 Jahren besteht die antike Römerstraße Via Flaminia als Verbindung zwischen Nord- und Süditalien. Besonders im Mittelalter und der frühen Neuzeit wurde diese Strecke über den Passo della Futa von Pilgern auf dem Weg nach Rom genutzt. Heute zieht sich der Götterweg auf den Spuren der alten Pilgerwege durch die einsame Bergwelt des Apennin. Der abwechslungsreiche Wanderweg führt durch menschenleere Wälder, idyllische Toskana-Bilderbuch-Landschaften, vorbei an kleinen Orten, markanten Kirchen und Klöstern, über schmale Gebirgspfade und über staubige Pisten mit ausgezeichnetem Fernblick.

Mit Bologna und Florenz hat man am Anfang und am Ende jeweils eine sehr interessante italienische Stadt, die einen starken Kontrast zur dünn besiedelten Region dazwischen bildet. An- und Abreisemöglichkeiten sind entsprechend gut.

Der Weg kann gut in 7 Tagesetappen begangen werden. In dem Standardwerk über diesen Trek (s.u.) beschreibt die Autorin den Wegverlauf in 14 Abschnitten, die dann individuell zu Tagesetappen zusammengestellt werden können.

Wanderführer Via degli Dei:

Italien - Via degli Dei, der Götterweg: Eine genaue Wegbeschreibung dieser 110 km langen Route liefert der Trans-Apennin-Wanderführer aus dem Conrad Stein Verlag. Zu Beginn eines jeden Kapitels sind die wichtigsten Informationen zur Etappenlänge, zu Auf- und Abstiegen, attraktiven Wegpunkten und dem Charakter der Strecke gut dargestellt. In die Wegbeschreibung sind Tipps für Alternativstrecken und Abstecher zu besonders interessanten Orten sowie interessante Geschichten aus der Region eingefügt. Die ausführlichen Reise-Informationen im allgemeinen Teil helfen bei der Vorbereitung der Trekkingtour und geben Tipps zu Themen wie Ausrüstung, Anreise, Verkehrsmitteln unterwegs u.v.m.. Das Büchlein ist voll gepackt mit Informationen zum Götterweg, und das Schöne ist, man schleppt kein dickes Buch mit, in dem dann noch viele andere Wege beschrieben sind, die man gar nicht geht. Das Format 16,5 x 11,5 passt in die Hosentasche, und das Gewicht fällt mit 135 g nicht weiter ins Gewicht. Die Fotos sind in diesem Band nicht ganz so motivierend und aussagekräftig wie in anderen dieser Reihe, aber davon sollte man sich nicht abhalten lassen. Wer den Götterweg gehen möchte, hat mit diesem Wanderführer alles, was man braucht. Autorin Ingrid Retterath, 1. Auflage 2013, 144 Seiten, 41 farbige Abbildungen, 19 Karten und Höhenprofile, € 12,90.

Wandern zum Seitenanfangsehenswerte Städte

Florenz

Lucca: mittelalterlicher Stadtstaat, viel alte Bausubstanz, mit Stadtmauer und allem, was dazu gehört. Ruhiger als Pisa, Siena etc.. Piazza Napoleone (lebendiges Zentrum), Piazza San Martino (ruhiger), Piazza Amphiteatro, Dom, Piazza San Michele, Piazza Scarpellini, Via Fillungo (abendliche Promenade), Via Guinigi (mittelalterliche Paläste), Turm des Palazzo Guinigi (Aussicht, Sommer: Mo-Sa 9-17 Uhr, Winter: 10-17 Uhr), Rundgang um imposante Stadtmauer.
Fahrradverleih: Casermetta Santa Croce (fon 05835587857) oder bei Tourist Info. Zugverbindung nach Viareggio (dort umsteigen nach La Spezia) mehrfach pro Stunde, nach Pisa etwa 1 x /h.

Pisa: Morbider Charme und auch viele restaurierte Gebäude, viele kleine Gassen. Piazza del Duomo mit Kathedrale, Baptisterium, Camposanto und schiefer Turm, alle umschlossen von der alten Stadtmauer.Piazza dei Cavaleri, Piazza Sta. Caterina. Altstadt: Viertel Borgo Stretto, Piazza delle Vettovaglie. Kirche Sta. Maria alla Spina (1230, Pisaner Gotik).

Siena

Wandern zum SeitenanfangLiteratur Toskana und Umbrien allgemein

Wanderführer

Michael Müller Wanderführer Toskana: ein empfehlenswerter Wanderführer!

Helmut Dumler: Umbrien. Mit Gran Sasso und Abruzzen. Herrliche Routen führen auf die freien Höhen des Apennin und in die ländlichen Gebiete Umbriens, ins Gran Sasso und in den Nationalpark Abruzzen. Leider Vergriffen und recht veraltet.

Rad-Wander-Führer

Bikeline Radatlas Toscana. Die 25 schönsten Radtouren durch die Toscana. 1:75.000, 1.735 km Streckenbeschreibungen

Radtourenbuch Umbrien 1:75.000: Durch die Toskana und Umbrien. Ebenfalls von Bikeline.  

Die klassischen Radtourenbücher aus dem Esterbauer-Verlag haben viel Erfahrung! Seit Jahren deckt die Bikeline-Reihe alle international zum Radeln geeigneten Regionen mit guten Führer-Karten-Kombinationen ab. Durch das schmale Querformat passen sie in die Lenkertasche, das Material ist reiß- und wetterfest, und die Spiralbindung sorgt dafür, dass die entscheidende Info oder Karte immer auf dem "Buchdeckel" steht. Karten, Grafiken und Texte mit verschiedenen Farben sorgen für schnelle Übersicht. Bei den o. g. Ausgaben kann man sich mit einem Code die GPS-Daten der Routen herunterladen. Zum Radeln in der Toskana und in Umbrien sehr empfehlenswert!

Reiseführer

Lonely Planet Reiseführer Toskana & Umbrien: 49 Touren & Wanderungen. Die besten Adressen & Ideen für Geniesser Gut!

Michael Müller Reiseführer Toskana

Michael Müller Reiseführer Umbrien

Reiseführer Südtoscana: Siena, Monte Amiata, Maremma, Monte Argentario. Sehr gut!

weitere Literatur

Hofstetter (1999): BLV Reiseführer Natur, Toskana mit Umbrien

Wandern zum SeitenanfangLinks Toscana, Umbria, Apennin

Umbrien Tourismus

Der Apennin bei Wikipedia