Italien: TRENTINO
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren

Dolomiten, Brenta, Adamello: Früh im Frühjahr und spät im Herbst ... im Trentino ist die Wandersaison besonders lang, und die Landschaft besonders schön.

5 Laghi - Fünf Seen Tour

Trekking delle Leggende

Wandern zum Seitenanfang

Val di SoleIm Osten des Trentino liegen als Teile der Dolomiten viele bekannte - um nicht zu sagen legendäre - Gebirgsgruppen wie die Sella, der Rosengarten und das Latemar.

Die Route Trekking delle Leggende verbindet diese Schmankerl. Sie ist eine sehr empfehlenswerte aber anspruchsvolle 9tägige Trekkingroute in den östlichen Dolomiten. Lange Etappen und Höhenmeter bis 1600 m /Tag.

Wandern im Quadrat Etappen

1. Manghen-Pass (erreichbar über Molina, Val die Fiemme) - Cauriol-Hütte, 8:00 - 9:00 h
2. Cauriol-Hütte - San Martino di Castrozza, 8:00 - 9:00 h
3. San Martino - Rif. Fuchiade, 9:00 - 10:00 h
4. Rif. Fuchiade - Rif. Contrin, 5:00 - 6:00 h
5. Rif. Contrin - Passo Pordoi, 7:00 - 8:00 h, Klettersteig & Gletscherquerung
6. Passo Pordoi - Rif. Antermoia, 7:00 - 8:00 h
7. Rif. Antermoia - Ostertag-Hütte, 6:00 - 7:00 h
8. Ostertag-Hütte - Latemar-Hütte, 8:00 - 9:00 h
9. Latemar-Hütte - Cavalese, 9:00 h

Kartenempfehlung: Tabacco Karte Blatt 6, 14 und 22

Weitere Details im Magazin Panorama des DAV, April 2008.

Artikel in der Alpin von April 2014

Val di Sole & Val di Rabbi

Wandern zum Seitenanfang

Val di RabbiWandern im Quadrat Val di Sole:

Lebt von Tourismus und Landwirtschaft (Obst).

ValdiSole.net

Hüttentouren

Wandern im Quadrat Malé:

Hauptort im Val di Sole. Guter Standort für Wandertouren in der Region.

  • Bahnverbindung zur Hauptlinie München-Verona im Etschtal
  • Apfelbaum im Wappen
  • 1892 fast komplett abgebrannt, trotzdem nettes Zentrum
  • Tipp: Ausflug per Bahn nach Trento
  • Malè Gemeinde

Wandern im Quadrat Val di Rabbi:

Das Val di Rabbi ist ein Nebental vom Val di Sole mit dem Wildbach Rabbies.

  • Viele Wandermöglichkeiten, u. A. zu den Wasserfällen von Saent.
  • Am Wochenende auch viele Spaziergänger.
  • Besiedlung ab 11. Jh., Heilquellen mit saurem eisenhaltigen Wasser 1660 entdeckt.
  • Typisches Holzhaus mit Steinsockel weit verbreitet.
  • Gemeinde Rabbi hat 1500 Ew., 50 Weiler und Dörfer und liegt zwischen 800 und 3.500 m hoch.

Wanderung zu den Saent-Wasserfällen (Cascate di Saent):

Wandern im Quadrat Paso Tonale:

Der Paso Tonale ist ein praktischer Ausgangspunkt für Bergtouren und im Winter eine Skistation. Viele Gebäude sind scheußlich, und die Gegend wird erst schön, wenn der eigentliche Pass außer Sicht ist.

Val Rendena & Val di Genova

Wandern zum Seitenanfang

Val di GenovaWandern im Quadrat Val Rendena:

  • Fluss Sarca, der bis zum Gardasee fließt
  • Naturpark Adamello-Brenta
  • ValRendena.com

Wandern im Quadrat Madonna di Campiglio:

Beliebter Wintersportort, Hotels und Geschäfte, entsprechend hässlich. Im Sommer aber Ausgangspunkt für attraktive Wanderungen.

  • Lifte helfen beim Aufstieg.
  • Vom 12. Jh. bis 1872 stand hier nur ein Hospiz. Das wurde dann abgerissen, und ein Hotel (Hotel des Alpes) gebaut.
  • Die Kirche Santa Maria Antica entstand 1895.
  • Madonna di Campiglio bei Campiglio.net

Wandern im Quadrat Val di Genova:

Seitental des Val Rendena. Schöne Wanderungen am Wildbach, viele Wasserfälle, sehr schönes grünes Tal.

Brenta
Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Brenta allgemein und Bergwandern

... siehe Extraseite > Brenta

Wandern im Quadrat Klettersteige

Siehe auch > Klettersteige italienische Alpen

Dolomiten
Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Dolomiten allgemein, Wandern, Bergsteigen und Radeln

... siehe Extraseite > Dolomiten

Wandern im Quadrat Klettersteige

Siehe auch > Klettersteige italienische Alpen

Gardasee
Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Gardasee allgemein, Wandern, Bergsteigen und Radeln

... siehe Extraseite > Gardasee

Wandern im Quadrat Klettersteige

Siehe auch > Klettersteige italienische Alpen

Literatur
Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Wanderführer:

ADAC Wanderführer Trentino: Molveno, Madonna di Campiglio, Arco, Trento, Rovereto, Tesero, Vigo di Fassa. Schwerpunkte: Adamello/Presanella-Massiv, die Brenta, Täler wie das Val di Fiemme und das Val di Fassa, aber auch die Umgebung von Madonna di Campiglio, Riva und Trento. 40 ausgesuchte und geprüfte Touren bringen die Wanderer auf die Gipfel, zu gemütlichen Hütten und versteckten Seen. Vom blauen Molvenosee geht es zur Malga Andalo, auf die Paganella oder zum Rifugio Brentei. Der Ledrosee, die Dionosaurierspuren bei Rovereto oder eine Entdeckertour in Trient gehören genauso dazu wie eine Wanderung in der Lagorai, im Fassatal oder auf den Piz Boe am Passo Pordoi. 

Rother Wanderbuch Trentino - Gardasee: Adamello - Brenta - Dolomiten. 50 Touren von Mark Zahel.

Die schönsten Wanderungen Südliches Trentino: Von Trient bis zum Gardasee. Handlich, informativ und vielseitig präsentiert sich die Athesia Wanderbuchreihe und trägt der ständig steigenden Bergbegeisterung von Alt und Jung Rechnung. Vorschläge für gemütliche Familienwanderungen, aber auch für anspruchsvollere Alpintouren machen diese Bücher für unterschiedlichste Nutzer interessant. Rudolf Wutscher, ein erfahrener Wanderführer, erkundet die Gegend rund um Trient, Rovereto, Ala, Riva und Arco.

Die schönsten Wanderungen Nördliches Trentino: Mit Brenta, Nonsberg, Fleimstal, Lagorai ... auch aus der Athesia-Reihe.

Leichte Gipfel im Trentino - Die schönsten Routen zwischen Gardasee und den Fassaner Dolomiten: Detailinfos zu Berggruppen und Gipfelpanoramen. Im vorliegenden Wanderführer werden 60 einfache Gipfeltouren in der einzigartigen Berg- und Seenlandschaft des Trentino vorgestellt. Alle darin angeführten Bergtouren enthalten eine genaue technische Beschreibung der einzelnen Wege, eine Auflistung der vom jeweiligen Gipfel sichtbaren Berge, sowie die dazu passenden Schnappschüsse, die vom Autor extra für dieses Buch fotografiert wurden. Zudem wurde großer Wert darauf gelegt, dem Wanderer eine Auswahl der grandiosen Bergseen des Trentino zu präsentieren. Alle in diesem Buch beschriebenen Anstiege sind technisch einfach, trotzdem wird für einige der Touren ein Minimum an Erfahrung in der Bewältigung von gesicherten Abschnitten und kurzen Felspassagen vorausgesetzt.  

Wanderungen im Weltnaturerbe Dolomiten - Einfache Wanderungen in Südtirol, Trentino, Venetien und Friaul.

Wandern im Quadrat Genusswandern:

Landgasthöfe im Trentino: Ausgewählte Ausflugsgasthäuser, Trattorie und Almwirtschaften. Mit Wandervorschlägen und Kulturtipps. (Oswald Stimpfl, Folio-Verlag). Der Verlag zum Buch: " Der Autor guckt in Küche und Keller von ausgewählten Ausflugsgasthäusern, Trattorie und Almwirtschaften und bringt die herrlichsten lokalen Spezialitäten auf den Tisch. Zugleich schärft er den Blick für die Vielfalt des Landes mit dem Weinbaugebiet Piana Rotaliana, den Gardasee und dem mediterran angehauchten Valle dei Laghi, der bizarren Bergwelt Judikariens, den üppigen Obstgärten des Val di Non sowie den Almen des Fleims- und Fassatals."

So ein Buch wünsche ich mir für alle Regionen - in den Alpen wie auch hier bei mir zu Hause. Der Autor beschreibt nicht nur eine gute Auswahl an authentischen trentiner Gastbetrieben in attraktiver Lage, sondern kombiniert diese auch gleich mit Wanderungen und anderen Aktivitäten. Heraus kommen 80 Tagesausflüge mit Erlebnissen für Körper, Leib und Seele. Jeder Gasthof bietet schöne Aussichten, gute Küche und/oder einnehmendes Ambiente. Die auswahl verteilt sich relativ gleichmäßig über das ganze Trentino und die Lage der Orte ist auf den beiden Karten schnell zu erfassen. Auch für Durchreisende interessant, die nur zum Mittag- oder Abendessen, oder für eine Nacht im Trentino bleiben. Super!  

Wandern im Quadrat Wanderkarten:

Trentino: Kompass Wanderkarten-Set mit Wanderwegen, Radrouten, Skitouren und Reitwegen. GPS-genau. 1:50000 . Super Preis-Leistungs-Verhältnis! Das Set, bestehend aus 3 Karten, deckt das ganze Trentino ab. Wer also ins Trentino fahren will und noch nicht ganz genau weiß, wo er landet, ist mit diesem Karten-Paket bestens bedient. Ebenso der, der öfter mal hin will und verschiedene Teilregionen besucht. Das Set kostet kaum mehr als eine Einzelkarte. Ein Teil deckt den Raum zwischen Ortler, Adamello und Bozen ab. Ein weiterer den Raum Trento und das Gebiet des Gardasee bis Gargnano und Idrosee. Die dritte Karte reicht vom Grödnertal und Corvara bis zum Valsugana und nach Feltre. Alle Karten sind zweisprachig italienisch und deutsch, das erleichtert die Identifizierung der Orte und geographischen Elemente enorm. Der Kompromiss zwischen Übersichtlichkeit und Genauigkeit ist gut gelungen. Für die Nutzung mit GPS-Geräten ist das fein eingedruckte UTM-Gitter optimal. Und um auf einen Kommentar zu dieser Karte bei Amazon einzugehen: Wer sich darauf verlässt, dass eine in der Karte eingezeichnete Übernachtungsmöglichkeit auch (noch) geöffnet ist, der erwartet etwas viel. So aktuell kann keine Karte sein. Also, aus meiner Sicht eine klare Kaufempfehlung!

Wandern im Quadrat Reise- und Wanderführer, Karten

... und weitere Literatur zu den Wandergebieten im Trentino siehe auch dort ->>>

 

Wandern im Quadrat bei Amazon:

> weitere Bücher und Karten zum Wandern im Trentino 

Gardasee
Allgemeines & Spezielles
Wandern zum Seitenanfang

Was manchmal zu Missverständnissen führt: Die Dolomiten liegen zum Teil in Südtirol, zum anderen Teil im Trentino. Gleichzeitig geht das Gebiet des Trentino weit über die Dolomiten hinaus.

Im Trentino spricht man italienisch, abgesehen von einigen deutschen Sprachinseln.

In einigen Tälern, namentlich im Fassatal, ist die ladinische Sprache in Gebrauch.

In der Zeit des Trientiner Konzils im 16. Jhd. war die Bevölkerung des Trentino noch zur Hälfte deutschsprachig. Da das Schulwesen aber dem italienischen Klerus unterstellt war, ist die deutsche Sprache im Laufe der Jahrhunderte verdrängt worden.

Geschichte Trentino
Wandern zum Seitenanfang

Geschichte Trentino 1027 Trentino wird von Kaiser Konrad II. dem Herzogtum Bayern unterstellt, damit Teil des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation (des ehemaligen Ostfrankenreiches).

Neben wenigen Ausnahmen war es der einzige Teil Italiens, der im Laufe des Mittelalters an das Deutsche Reich angegliedert wurde.

Lehnsnehmer war der Bischof von Trient. Er konnte bald einen von Bayern unabhängigen Territorialstaat begründen. Dieser umfasste ursprünglich fast das ganze Trentino.

seit ca. 1300: Das Gebiet des Fürstbistums Trient gerät unter starken Einfluss der Grafen von Tirol.

1518 eroberte Habsburg die "Welschen Confinen" (Rovereto, die östliche Val Sugana und das Tal des Cismon).

1803 wurde das geistliche Fürstentum aufgehoben und das Trentino unterstand nunmehr offiziell dem Fürstenhaus der Habsburger.

1815: Nach dem Wiener Kongress wurde das Trentino endgültig Tirol angegliedert.

nach 1866: Auch nach dem Krieg, nach dem die Habsburger ihre letzten Besitzungen in Italien räumen mussten, blieb das Trentino unter der Herrschaft der Habsburger (Österreich-Ungarn). Der italienische Irredentismus legte jedoch Wert darauf, auch das Trentino mit seiner (mehrheitlich) weiterhin italienisch sprechenden Bevölkerung mit dem neu gegründeten Königreich Italien zu vereinen.

1918: Dies geschah nach dem Waffenstillstand von Villa Giusti am Ende des Ersten Weltkriegs bzw. offiziell mit dem nachfolgenden Vertrag von Saint-Germain. Gleichzeitig fiel auch das mehrheitlich deutschsprachige Gebiet, welches das jetzige Bozen- Südtirol umfasst, an Italien.

Siehe auch > Geschichte Italien