KUBA - CUBA: Wandern, Radfahren, Reisen ...
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren

 

Informationen zu Reisen in Kuba. Kuba ist nicht gerade die klassische Trekking-Destination. Man kann aber hier und da wandern und hervorragend mit dem Rad von Ort zu Ort fahren und das Land kennenlernen - zum Beispiel die hier vorgestellten Highlights ...

 

Oldtimer, Malecon, Havanna, Cuba

 

Strand bei Trinidad, Cuba

Wandern zum SeitenanfangWandern auf Kuba

Kuba ist nicht gerade als Wanderziel bekannt. Trotzdem gibt es einige Möglichkeiten. Die verschiedenen Gebirge der Insel sind landschaftlich sehr attraktiv, das warm-feuchte Klima jedoch nicht gerade das, was ich mir zum Wandern wünsche.

Leider ist die Wander-Infrastruktur und die Versorgung mit Karten nicht gerade gut. Außerdem muss man bei den meisten Wandertouren einen Führer anheuern oder an organisierten Wanderungen teilnehmen.

Die Sierra Maestra und die Sierra Escambray bieten die bekanntesten Wander- und Trekkingtouren in Cuba, auch die Sierra del Rosario und die Umgebung von Viñales.

Wandern zum SeitenanfangRadfahren

Radfahrer ViñalesCuba ist zum Radfahren hervorragend geeignet. Die Vorteile für die Radfahrer resultieren aus den Problemen Kubas mit dem Verkehr. Da Kraftfahrzeuge selten sind, kann man auf allen Straßen gut Radfahren, teilweise sogar auf der Autobahn. Jedoch sollte das Rad stabil sein, denn die Straßen bestehen oft aus holprigen Decken mit vielen Löchern.

Für kürzere Ausflüge kann man vor Ort ein Rad mieten (Hotels, Touristenregionen). Für die komplette Kuba-Radreise empfiehlt sich das eigene Trekkingrad oder Mountainbike (Ersatzteile aus Europa mitnehmen!) ... oder ein Radreiseveranstalter (z. B. bietet Wikinger-Reisen eine Radtour in Kuba an).

Viele Hinweise zum Radfahren auf Kuba gibt es unter Rad-Forum.de (auf "Suchen" klicken und "Kuba" eingeben!).

Wandern im Quadrat Havanna

Fahrradteile: ... bekommt man in Havanna in der Belgica (Monserrate) Ecke Progreso (beim Manzana de Gomez).

Wandern zum SeitenanfangLiteratur: Bücher & Filme über Kuba

Oldtimer in Havanna, KubaWandern im Quadrat Reiseführer:

Michael Müller Reiseführer Cuba: Sehr guter allgemeiner Reiseführer mit interessanten Informationen zu Land und Leuten sowie vielen praktischen Tipps. Der Michael Müller Reiseführer ist wohl der umfangreichste Reiseführer für Individualtouristen in Kuba. Ca. 60 Seiten befassen sich mit Land und Leuten, weitere 65 mit praktischen Informationen aller Art.

Besonders gut im Vergleich zu anderen Reiseführern hat mir das Kapiten über die öffentlichen Verkehrsmitten in Cuba gefallen, wo u.a. auch die Fernbusverbindungen aufgelistet sind. Die Informationen zu den Orten sind gut sortiert und immer nach dem gleichen Muster angeordnet, so dass man schnell fündig wird. Beim jeweiligen Ortsüberblick legt der Autor Wolfgang Ziegler auch viel Wert auf historische Themen und die Vorstellung von Besichtigungsmöglichkeiten und Museen. Hin und wieder fehlt mir dort eine Skizzierung der Umgebung, der Küste (Strand?) oder Landschaft. Sind letztere jedoch besonders attraktiv, werden sie vom Autor auch beschrieben. Den Hinweisen zum Einkehren und Übernachten in allen Preisklassen wird viel Raum gegeben. Der Autor listet z.B. Unterkunftsmöglichkeiten nicht nur auf, sondern beschreibt deren Charakteristika und gibt seine persönliche Empfehlung. Das lindert die Qual der Wahl.

Diverse Artikel, die etwas aus dem Rahmen fallen, findet der Leser im "Kasten". Hier werden die "5 schönsten Strände" und die "5 schönsten Naturparks" genau so beschrieben wie der Mojito, deutsche Spuren in Cuba oder Vorschläge für eine einwöchige und eine zweiwöchige Rundreise. Etwas Spanisch und ein gutes Register runden das Werk ab.

Dem Buch liegt eine Karte von Kuba bei, die für die Reise i.d.R. völlig ausreichend ist. Regionen und Orte werden im Reiseführer auf kleineren Karten bzw. Stadtplänen gut dargestellt. Hin und wieder liegen ausgerechnet die wichtigen Ortszentren auf dem Knick, daran könnte man noch arbeiten. 800 Seiten geballte Information machen das Buch aber so wertvoll, dass man diesen schweren Brocken gern im Reisegepäck dabei hat... außer, Sie fahren nur nach Havanna und/oder Varadero, dann reicht Ihnen auch der Michael Müller Reiseführer Havanna & Varadero.

Michael Müller Varadero & Havanna: Eine abgespeckte Form des großen Michael Müller Reiseführers Cuba. So schleppt man wenig Überflüssiges mit sich ´rum und zahlt auch deutlich weniger, als für einen kompletten Kuba-Reiseführer. Viele Infos sind mit dem Michael Müller Cuba identisch, es gibt aber auch zusätzliche Inhalte. Neben Havanna und Varadero sind vielemögliche Ausflugsziele von Varadero mit erfasst, so z.B. die Strände zwischen Varadero und Matanzas oder die Playa Giron (Schweinebucht) an der Südküste Kubas. Im vorderen Buchdeckel findet der Leser eine großräumige Straßenkarte der Region, im hinteren Buchdeckel eine Übersichtskarte über die Lage der Stadtviertel in Havanna. Die Detailpläne sind im Textteil untergebracht (schön wäre noch, die Lage der Detailpläne samt Seitenzahl in der Übersichtskarte zu finden, aber das kann man sich auch schnell mal mit dem Kuli einzeichnen). Im Havanna-Teil wird die Stadt nach den allgemeinen Infos anhand von 6 Rundgängen vorgestellt, jeweils eine (gedruckte) Stadtführung für sich. Ein sehr empfehlenswerter Reiseführer, wenn man hauptsächlich in Varadero und/oder Havanna Urlaub macht!

Stefan Loose Reiseführer Kuba mit Reiseatlas. Das Ende zuerst: durch den sehr guten in diesem Reiseführer enthaltenen Reiseatlas spart man sich schon mal eine Kuba-Karte. Im ausklappbaren hinteren Buchdeckel sind zusätzlich die im Buch enthaltenen Detail- und Stadtpläne übersichtlich in der Landeskarte verzeichnet. So findet man nicht nur schnell den Plan, sondern auch schneller als im Inhaltsverzeichnis einen gesuchten Ort.

Der Reiseführer richtet sich vor allem an Leute, die individuell das Land kennen lernen wollen, weniger an Badetouristen (wobei man trotzdem auf einen Plan von Varadero, dem Hauptziel für Pauschal-Badeurlauber, nicht hätte verzichten müssen).

Die wichtigsten Ziele sind im vorderen Buchdeckel übersichtlich anhand einer Karte und mit jeweils einer kurzen Beschreibung aufgeführt. Das hilft besonders im Vorfeld der Reise, wenn der Leser seine individuelle Route plant. Dort wird auch schnell die Größe des Landes und die Entfernung zwischen den einzelnen Highlights Kubas klar.

Wie man von A nach B kommt, wo man isst, trinkt und übernachtet, was man vor Ort tun kann und wie man Probleme umgeht wird zwischen den Buchdeckeln ausführlich vermittelt. Zwischen den regelmäßigen Aktualisierungen des Reiseführers kann man auf den Webseiten des Verlages aktuelle Zusatzinfos abrufen.

Schön ist die Kennzeichnung einzelner Orte im Buch als Highlight, das unterstützt besonders Kurzurlauber, die sich gezielt einige Orte heraussuchen sollten. Noch schöner: diese Highlights werden auf den ersten Seiten in motivierenden, traumhaften, realitätstreuen Bildern vorgestellt.

Die praktischen Reiseinfos umfassen ca. 90 Seiten, Land und Leute werden auf knapp 80 Seiten vorgestellt, 380 Seiten gehören den Orten und Regionen, bei denen immer auch noch das eine oder andere Thema (über 60) aus Natur oder Kultur beleuchtet wird. Der angehängte Sprachführer, das Glossar und der Index sind so umfangreich wie nützlich. Insgesamt erhält man mit diesem Führer über 600 Seiten geballte Information, schön und übersichtlich aufgemacht.

Sehr empfehlenswert!

Lonely Planet Reiseführer Kuba: Viele praktische Infos für Individualreisende, auch zu Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Tauchen, Surfen etc.

Reise Know-How Cuba: Reiseführer für individuelles Entdecken  

Reise Know-How CityTrip Havanna: Guter Reiseführer für Havanna mit Faltplan  

DuMont Reise-Handbuch Cuba. Schwerpunkt auf Hintergrundinfos, weniger Reisepraktisches.

Highlights Kuba: Die 50 Ziele, die Sie gesehen haben sollten. Schön aufgemacht, gut zu lesen. Prima für die Reiseplanung (Bruckmann-Verlag).

Kuba, alte MännerWandern im Quadrat Wanderführer:

Einen Wanderführer Kuba gibt es nach meinen Informationen nicht.

Wandern im Quadrat Sprachführer:

Spanisch für Cuba: Reihe Kauderwelsch, Wort für Wort  

Wandern im Quadrat Bildband / Geschenk-Tipp:

Cuba expired: Bildband mit Fotos von Werner Pawlok. Die Farben Cubas! Ein Bildband mit Fotos wie gemalt. Farben, die es nur unter dem speziellen Licht der Karibik geben kann. Das sind die kräftig milden Töne des morbiden Charmes Kubas, der merkwürdigen Symbiose aus Verfall und Zuversicht, aus menschlicher Wärme und karibischer Lebensfreude. Und für die "Hintergrundmusik" sorgen die gefühlvollen und nachdenklichen Texte von Stephan Reisner.

Der üppige Glanz vergangener Zeiten manifestiert sich heute in verfallenden Palästen, in denen alle jemals auf die Wände aufgebrachten Farbschichten gleichzeitig abblättern ohne schäbig zu wirken. Werner Pawlok fotografiert Gebäude und Inneneinrichtungen, auf die jeder Architekt neidisch wäre, die aber doch nur das Produkt von Vergangenheit, Armut und Improvisation sind. Die Bilder sind zutiefst menschlich, obwohl dort kein Mensch zu sehen ist. Sie bleiben nicht passiv das Objekt der Betrachtung, sondern rühren an und bewegen. Was für Nichteingeweihte manchmal fast etwas übertrieben oder inszeniert wirkt, weckt beim Kubakenner Sehnsucht und eine süße Traurigkeit angesichts der Prognose, dass sich auch Kuba nicht mehr lange dem Sog der modernen Konsumgesellschaft entgegen stemmen wird.

Dieser aufwändige Bildband im Leineneinband von Frederking & Thaler setzt dem Fotografen Werner Pawlok ein Denkmal. Der hat mit seiner markanten Handschrift das vergängliche Wesen Havannas, seiner bröckeligen Fassaden und Treppenhäuser, seiner Hinterhöfe, Säle und Kammern, seiner klapprigen Bettgestelle und fadenscheinigen Fensterläden und - natürlich - auch seiner Oldtimer wie für ein Archiv eingefangen. Ihre Enkel werden das Werk für ein Märchenbuch halten!

Wandern im Quadrat Landeskunde, Politik, Gesellschaft:

Reise Know-How KulturSchock Cuba  

Kuba fürs Handgepäck: Geschichten und Berichte - Ein Kulturkompass  

mare - Die Zeitschrift der Meere / No. 113 / Kuba

GEO Special / Kuba  

So geht Kuba: Wie man trotz aller Widrigkeiten des Alltages am besten über die Insel kommt erzählt Arno Frank Eser auf unterhaltsame Weise.

Susanne Gratius: Fidel Castro (gebraucht bei Amazon). Biographie, vergriffen. Sehr kurz, was für den Überblick.

Albrecht Hagemann: Fidel Castro. Biographie. Umfangreicher. Mit Einordnung in die historischen und politischen Zusammenhänge. Interessante Querverweise und Zusatzinformationen. Geschichtliche Zeittafel.

Frank Nies: Fidel Castro. Rowolth. Handliche Biographie auf 150 Seiten, gut zu lesen.

weitere Literatur über Fidel Castro bei Amazon

Frank Niess: Che Guevara. Rowolth. 2003. Handliche Biographie auf 150 Seiten, gut zu lesen.

weitere Literatur über Che Guevara bei Amazon z.B.: Lahrem, Stephan: Che Guevara. Suhrkamp. 2005. Biographie.

Bert Hoffmann: Kuba. Becksche Reihe. Kurze Landeskunde mit Schwerpunkt Kultur.

Zeuske, Michael: Kleine Geschichte Kubas . Becksche Reihe, 2000. Kompakt und gut zu lesen.

Eidechse, CubaWandern im Quadrat Romane u. Ä.:

Cruz: Nacht in Havanna. Der Autor von Gorki Park beleuchtet im Umfeld eines Kriminalfalles die Zeit in Kuba nach dem Zerfall der UDSSR. Spannend und gut zu lesen, man erfährt Einiges über die kubanische Gesellschaft nach 1990.

Christina García: Die Schwestern Agüero. Der Roman thematisiert die unterschiedlichen kulturellen Entwicklungen in der jüngeren Geschichte Kubas und der USA und schildert den Lebensweg zweier Schwestern.

Arenas, Reinaldo: Bevor es Nacht wird: Ein Leben in Havanna. Die Autobiographie eines schwulen, oppositionellen Dichters in Kuba: Zeugnis von Unterdrückung und Gewalt, aber auch von Lebenslust, sexueller Ungezügeltheit und der oft lebensgefährlichen Notwendigkeit zu schreiben.

Wandern im Quadrat Filme:

Guantanamera: Eine Leiche wird quer durch das Land transportiert - mit allen kubatypischen Schwierigkeiten. Sehr kurzweilig.

Havanna - mi amor (spanisch mit Deutschen Untertiteln)

Erdbeer & Schokolade

Kubanisch Reisen: Spielt an einer Busstation, an der viele Reisende auf das Weiterkommen warten. Man erfährt viel über Kuba und wird gut unterhalten.

Das Leben, ein Pfeifen: Teilweise etwas skuril, aber schön anzusehen. Spielt in Havanna.

Lagrimas Negras: Film über die alten Herren des Son

Buena Vista Social Club: das gleiche Thema, auch ein großartiger Film

Wandern zum SeitenanfangRundreise-Vorschläge

Wandern im Quadrat Die erste Reise: Havanna und die Highlights im Westen

Angenommen, Du reist zum ersten Mal nach Kuba. Welche Ziele würde ich Dir empfehlen?

Auf dieser Tour besucht man die klassischen Reiseziele wie Viñales, Trinidad, Havanna und Varadero:

  • Havanna 3 Übernachtungen
  • Viñales 3 Übernachtungen, Wanderungen oder Radtouren in der Umgebung
  • Trinidad 4 Übernachtungen, Ausflüge nach Playa la Boca, Playa Ancón, Topes de Collantes
  • Varadero 2 Übernachtungen

Wandern im Quadrat Die zweite Reise: Havanna und der Osten

Welche Ziele würde ich Dir für die zweite Kubareise empfehlen?

  • Santiago de Cuba: 2 Übernachtungen
  • Baracoa: 4 Übernachtungen, Ausflüge in die Umgebung zum Nationalpark Alexander von Humboldt, Tafelberg El Yunque und Boca de Yumuri
  • Bayamo: 2 Übernachtungen, Ausflug in die Sierra Maestra zum Commandancia oder auf den Pico Turquino
  • Nachtbus nach Trinidad, umsteigen nach ...
  • Cienfuegos: 3 Übernachtungen, Ausflüge nach Playa Rancho de Luna, Castillo la Jagua
  • Havanna: 3 Übernachtungen
Wandern zum SeitenanfangViñales & Provinz Pinar del Río

siehe Extraseite > Viñales & Pinar del Rio

Wandern zum SeitenanfangSierra del Rosario: Las Terrazas & Soroa

Cueva de los PortalesWandern im Quadrat Wandern in der Sierra del Rosario

Schöne Wanderungen in der Sierra del Rosario, leider nur mit Führer erlaubt. Kosten 15 - 25 CUC, zu organisieren über das Hotel Moka und die Oficinas del Complejo in Las Terrazas.

Wanderung von Soroa nach La Rosita mit Ökosiedlung über den Sendero El Brujto (5 km oder 17 km).

Weitere Wanderungen und Details im Lonely Planet.

Wandern im Quadrat Radeln in der Sierra del Rosario

Organisation einer 30 km langen Radtour zu den Highlights der Umgebung über das Hotel Moka in Las Terrazas, wo man auch die Fahrräder mieten kann.

Wandern im Quadrat Soroa

95 km westlich von Havanna. Schöne Gegend zum Radfahren und Wandern.

Details siehe > Wandern Sierra del Rosario.

Wandern im Quadrat Las Terrazas

... ist ein Öko-Dorf in der Nähe von Soroa an der Sierra del Rosario. Aus Havanna kommen viele Tagestouristen hier her.

  • San Pedro & Santa Catalina: Kurz vor den Ruinen der Kaffeeplantage San Pedro liegt eine Bar mit einem Badeplatz, Baños del Bayate. 1 km weiter Richtung Santa Catalina beginnt eine Wanderung nach Soroa.
  • Alte Kaffeeplantagen, die vom Dschungel überwachsen sind, sind über Wanderwege erreichbar.
  • Cafetal Buenavista: Ruinen von Kubas ältester Kaffee-Farm
  • Hacienda Unión: Teilrekonstruierte Kaffeeplantage mit Restaurant und Reitmöglichkeiten
  • Baumwipfelpfad
  • Künstlerkolonie
  • Hotel Moka
  • Baños del San Juan: schöne natürliche Badebecken eines Flusses, 3 km südlich des Hotel Moka. Einige kleine Bars. Eintritt 4 CUC.

Wandern im Quadrat Sierra del Rosario

Schöne Wanderungen in der Sierra del Rosario knapp 100 km westlich von Havanna. Details siehe > Wandern Sierra del Rosario.

Radfahren siehe > Radeln Sierra del Rosario

Wandern zum SeitenanfangHavanna - La Habana

Oldtimre Havanna Kuba Was sollte man sich in Havanna ansehen?

Calle Mercaderes: teilweise Fußgängerzone, nette Bars und Restaurants, man kann relativ ruhig draußen sitzen. (Habana Vieja)

Calle Obispo: lebendige Gasse mit vielen Bars, Restaurants, Geldwechsel, Läden ... (Habana Vieja)

Calle Oficios: verkehrsberuhigt mit Bars, Restaurants und schönen Plätzen.

Capitolio - das Capitol: wer es nicht nach Washington schafft, kann es sich auch hier in Havanna ansehen. (Centro Habana)

Calle San Rafael: Eine autentische Fußgängerzone, in der man kaum Touristen trifft. Nordwestlich hinter dem Capitol zieht sie sich nach Habana Centro, wo das wirkliche Stadtleben Havannas zu hause ist, mit Shopping Malls, Läden u.v.m.. Hier gibt´s Pizza auf die Hand für wenig Moneda Nacional ... und man kann mit WiFi auf einem Platz sitzen. (Centro Habana)

Castillo de los Tres Reyes del Morro / La Cabaña: Festungen auf der Nordseite des Hafenkanals. (Habana Vieja)

Castillo de la Real Fuerza (Habana Vieja)

Cementerio Colón: Riesen-Friedhof mit monumentalen Grabstätten (Vedado)

Malecon: Tipp: Abends (17-18:00 h) an den Malecon, zum Sonnenuntergang spazieren gehen oder auf die Mauer setzen. (Centro Habana)

Museo de la Revolución: Präsidentenpalast und Museum der Revolution

O´Reilly: Café O´Reilly mit kleinen Balkonen! An der Ecke zur Calle San Ignacio liegt auch eine schöne Bar mit Terrasse (Habana Vieja).

Paseo Martí (Prado): Eine Alle, so man auf Bänken sitzen und den Spaziergängern zuschauen kann. Oft sind auch Künstler, Skater u.v.m. zu sehen. Auf der Hälfte liegt Doña Blanquita, preiswertes Restaurant mit kleinem Balkon zum Prado!

Plaza de Armas: Restaurant La Mina. Tische zur Plaza oder im Innenhof mit freilaufenden Pfauen. (Habana Vieja)

Plaza de la Catedral: schöner Platz mit Restaurant El Patio. Kathedrale aus 18. Jh. und restaurierte Kolonialarchitektur (Habana Vieja).

Plaza de la Revolución: Wenn man auf monumentale Plätze und Standbilder steht ... (Vedado)

Plaza Vieja: weitläufiger Platz, gut für Cocktails (Habana Vieja). Wenn Kreuzfahrschiffe im Hafen liegen, ist es hier recht voll.

Wandern im Quadrat Fotos Havanna - La Habana

siehe > Fotos - Kuba

Wandern im Quadrat Praktische Infos:

Bus Viazul: Ave. 26 y Zoológico, Nuevo Vedado. Ciudad de la Habana. Telef. 53 (7)8811413, ext. 101, 113, 8811108, 8815652, viazul@trasnet.cu. Taxi aus Havanna Vieja ca. 15 CUC (2014).

Wandern im Dreieck Übernachten Habana Vieja

Casa Particular Ofelia: Calle San Juan de Dios 154 (zw. Villegas und Aguacate), Habana Vieja, 53-7-8629747. Dachterrasse.

Casa la Terraza de Manolo: Calle Cuba 611, Apto. 7, e/ Luz y Santa Clara, schöne große Terrasse, mehrere Zimmer. fon 53-78610001, mobil 53-52709486

kubanisches Frühstück, KubaWandern im Dreieck Essen & Trinken

Malecon:

  • Am Anfang des Malecon (Osten) gibt es nebeneinander mehrere Café-Restaurants in ersten Stock mit tollem Blick! Leider nur wenige Plätze auf dem Balkon ... Bei einem stehen auch Tische auf dem Bürgersteig. Ein sehr nettes ist das "El Presidente": Malecón 23, e/ Prado y Cárcel, fon 53-53790780.

Prado:

  • Doña Blanquita: Restaurant, Balkon im ersten Stock
  • Las Terrazas de Prado: Am östlichen Ende des Prado.

Calle Obispo:

  • ... Hier gibt es viele Möglichkeiten, z.B.:
  • Café Paris (auch zum Essen): Hat guten Espresso, mit 2 CUC dafür aber nicht ganz billig. Man sitzt hier aber etwas ruhiger in einem weniger überlaufenen Teil der Obispo.
  • El Bosque Bologna (italienisch und kreolisch)
  • El Coco (klein aber fein, und nicht so laute Musik wie sonst häufig)
  • Dachterrasse des Hotel Ambos Mundos: Essen und trinken mit Aussicht, schön für den zweiten Morgenkaffee oder den Sundowner.

Calle Ignacio:

  • mehrere nette Bars zwischen O´Reilly und Plaza de la Catedral. Auch eine am Ende der Gasse Callejon de Chorro.

Calle Monserrate:

Verschiedene Bars & Restaurants zwischen Muralla und Obrapia. Schön ist z.B. Kilómetro Zero (Monserrate/Brasil).

Hafeneinfahrt:

Es gab es ein paar kleine Bars an der Zufahrt (natürlicher Kanal) zum Hafen, Nähe Castillo de la Real Fuerza >>> nun leider nicht mehr, waren 2016 verschwunden!

Wandern im Dreieck Internet-Cafés und WiFi:

WiFi gibt es auf der Terrasse des Hotel Inglaterra (nördlich neben dem Capitol) und auf dem Platz in der Calle San Rafael (Centro, hinter dem Capitol).

Internetcafés:

  • Telepunto del Focsa (Calle 17 y M, Edif. Focsa, Vedado, Plaza de la Revolución)
  • Telepunto de Obispo (Obispo No. 351 e/ Habana y Compostela. La Habana Vieja)
  • Centro Multiservicios del Vedado (Calle 17 e/ B y C Vedado, Plaza de la Revolución)
  • CM de Príncipe (Ave. Salvador Allende No. 663 e/ Franco y Subirana, Centro La Habana)
  • CM de Casino Deportivo (Entrada s/n e/ Ave. de Los Ocujes y Final, Rpto. Antonio Maceo, Cerro)
  • CM de Guanabacoa (Cadena No. 9 e/ Pepe Antonio y División, Guanabacoa)
  • CM de Tarará (Ave. 13 No. 33806 e/ 6ta. y 6ta. A, Tarará, La Habana del Este)
  • CM de Alamar (Calle 162-D e/ 5ta.-C y 5ta.-D, Alamar, La Habana del Este)
  • CM del Centro de Negocios Miramar (Ave. 5ta. y 76, Edif. Barcelona bajos, Centro de Negocios Miramar, Miramar, Playa)
  • CM de La Copa (42 y Ave. 1ra., Miramar, Playa)
  • Oficina Comercial de Guanabo (5ta.-C e/ 490-A y 492, Guanabo, La Habana del Este)
  • Oficina Comercial de Aldabó (Nacional No. 14125 e/ Alday y Lililoy, Boyeros)
Wandern zum SeitenanfangVaradero

Die Playa von Varadero hat mit dem richtigen Kuba wenig zu tun. Trotzdem ist es hier erwähnt, weil es für viele am Ende der Reise noch ein paar Tage Strand bedeutet, und der ist 22 km lang und wirklich schön. Die Gegend ist zwar auch typisch für den internationalen All-Inclusive-Tourismus, trotzdem ist der Strand relativ natürlich geblieben, kaum verbaut, aber mit einigen schönen Strandbars und Strandrestaurands versorgt.

Viele Individualtouristen meiden Varadero, und das hätte ich fast auch getan, war aber positiv überrascht über Strand, Preisviveau und Atmosphäre. Im Mai gab es mindestens so viele Kubaner am Strand wie ausländische Touristen, die insgesamt auf den 22 km Traumstrand viel Platz hatten. Kein Problem, beste Plätze unter (kostenlosen) Sonnenschirmen oder in erster Reihe zum Strand im Palmenrestaurant bei Sonnenuntergang zu finden.

Der Strand befindet sich im Norden der langgestreckten (west > ost) Halbinsel, im Süden läuft die Schnellstraße am Ufer entlang. Hinter dem Strand, meist gut abgeschirmt durch Vegetation aus Palmen und anderen Bäumen, aber gut erreichbar liegen Bars, Restaurants, Geschäfte u.v.m.

Wandern im Quadrat Fotos Varadero

siehe > Fotos - Kuba - Varadero

Wandern im Quadrat Essen & Trinken direkt am Strand

  • Hotel Herradura: Einfaches Hotel mit Bar-Restaurant (Calle 35/36)
  • Bar-Restaurant Barracuda (Calle 59)
  • Albacora (Calle 60)
  • Ranchón El Caney: Bar-Restaurant
  • El Toro Steak House (Calle 25/26)
  • Casa de la Miel (Calle 25/26), italienisch, u. a. mit guter und günstiger Pizza
  • El Criollo (Calle 18)
  • Lai-Lai (Calle 18), chinesische Küche in eleganter Villa

Wandern im Quadrat Privat übernachten in Varadero (Casas Particulares)

Entgegen den Infos vieler Reiseführer gibt es in Varadero auch Casas Particulares.

Isorazul: 27 /1ra y 2da #105. 100 m vom Strand. Das obere Zimmer hat eine eigene Terrasse, das untere ist dafür ruhiger und hat eine Kochnische. Bei Spätabreise nach 12:00 h kann man sein Gepäck unterstellen, an den Strand gehen, die Außendusche benutzen ... 10 Minuten zu Fuß zur nächsten Viazul-Station (Calle 35), in der Nähe auch Cubaturs zum Buchen von Tagestouren. Gutes Frühstück. 30-35 CUC / Zimmer, je nach Saison. fon +53 45 613629 / mobile +53 52680735.

Cayo Jutia, KubaPedrito Hostal: 3ra Oeste #106, Entre 12 y 13, Santa Marta (Nähe Flughafen, noch nicht auf der Halbinsel). Transfer zum Strand wird vom Vermieter kostenlos angeboten.

Beny's House: 55 St. # 124 between 1st and 2nd Ave. Nähe Parque Josone. Schöner Strand, schöner Garten.

Casa de Mary y Angel: Calle 44 entre 2da y 3ra Avenida, am Parque Central. Schöner Strand ca. 200 m von der Casa entfernt mit schöner Strandbar.

Casa Particular Elisa y Pepe: Calle 24, e/ 3ra y 4ta Avenida | Edificio Nodarse, Escalera 306, Apartamento 6. Separater Zugang, schöner Strand.

Casa Particular Roberto & Martha: Calle 17 #102A / 1er y 2da ave. Schon auf der Halbinsel, aber nicht weit vom Flughafen. 50 m vom Strand. Abends ggf. etwas viel Musik aus den Nachbarhotels.

Wandern im Quadrat Reisepraktisches

Bus Viazul: Calle 36 y Autopista, Teléf. 53 (045)614846

Geld tauschen: Cadeca, Centro Comercial Hicacos, am Strand zwischen Calle 44 und 46.

Internet: Centro Comercial Hicacos, am Strand zwischen Calle 44 und 46.

Taxi: zum Flughafen 25 CUC (2014), 0:30 h.

Tourist Info: Centro Comercial Hicacos, am Strand zwischen Calle 44 und 46.

Wandern zum SeitenanfangCienfuegos

Trotz einiger Industrie gilt Cienfuegos als eine der saubersten Städte Cubas. Die Kolonialhäuser in der Innenstadt sind schön renoviert. Am Parque Martí, entlang der Flaniermeile Prado und in dessen Verlängerung, dem Malecon, kann der Besucher sich auf angenehme Weise vom kubanischen Leben treiben lassen. Am Südende des Malecón, auf der Halbinsel Punta Gorda, liegt eine schöne Freiluftbar ("La Punta"), wo man den Sundowner genießen kann.

Angenehme Bars und Cafés liegen am Parque José Martí. In der Fußgängerzone geht es turbulenter zu. Hier sitzt man gut im Venecia (Av. 54), der Service und die Getränkeauswahl sind jedoch spärlich.

Wandern im Quadrat Fotos:

Fotos Cienfuegos, Playa Rancho de la Luna und La Milpa

Alte Männer, Trinidad, KubaWandern im Quadrat Transport:

Wandern im Dreieck Taxi:

Cubataxi: Av. 50 / C. 37.

Taxikosten ...

  • Cienfuegos - Punta la Milpa = 10 CUC
  • Cienfuegos - Playa Rancho de Luna = 5 CUC
  • Rancho de Luna - Hotel Pasacaballos / Punta la Milpa = 4 CUC

Wandern im Dreieck Boote/Fähre:

... zum Castillo de Jagua: am Südende der Calle 25. 5 Boote zwischen 8:00 h und 17:00 h. Hinfahrten 8:00 h, 13:00 h, 17:00 h. Letzte Rückfahrt nach Cienfuegos 16:30 h. 0:45 h Fahrzeit, 1 CUC.

Ab 10:00 h bzw. 15:00 h ab Punta La Milpa / Hotel Pasacaballos (gegenüber vom Castillo de Jagua) nach Cienfuegos. Für die Linienfähre nicht die moderne Anlegestelle direkt gegenüber vom Hotel, sondern die ältere gut 100 m weiter südlich nehmen. Dorthin geht eine Schotterpiste von der Straße ab.

Wandern im Dreieck Busverbindungen / Collectivo:

Busbahnhof: Calle 49/ Avenida 56.

Busse nach Rancho de Luna / Pasacaballos / Punta la Milpa 5-7 x tägl., der Bus La Milpa - Hotel Pasacaballos - Playa Rancho Luna - Cienfuegos fährt gegen 6:00 h, 9:00 h, und 12:00 h von Punta La Milpa los.

Cienfuegos -> Havanna 9:15 h, 10:00 h, 17:45 h, Fahrzeiten unterschiedlich (ab 4:00 h), 40 CUC.

Mit dem Sammeltaxi-PKW kostet es nicht mehr (40 CUC), und man wird von der Unterkunft abgeholt und zur Wunschadresse in Havanna gebracht. Und es geht etwas schneller, ca. 3:00 h. Einfach am Busbahnhof ansprechen lassen!

Wandern im Quadrat Infrastruktur:

Wandern im Dreieck Internet:

  • Ciget, Telepunto de Cienfuegos, Calle 52, 2316. Etecsa, Calle 31, Av. 54 y 56.
  • Centro Multiservicios del Boulevard (Ave. 54 e/ 35 y 37)

Wandern im Quadrat Ausflüge:

Castillo de Jagua an der Einfahrt zur Bucht. Eine der größten Verteidigungsanlagen des kolonialen Cuba am Eingang eines der besten Naturhäfen der Welt. Erreichbar per Fähre (s.o.).

Playa Rancho Luna: Schöner kleiner Sandstrand. 18 km von der Stadt. Taxi von Cienfuegos ca. 5-10 CUC. Mehrere Strandbars, Delfinarium.

Delfinarium: Schwimmen mit Delfinen.

Playa Ingles und Playa Caleta de Castro: zwischen Cienfuegos und Trinidad, 80 km von Cienfuegos entfernt.

Wandern im Quadrat Aktivitäten:

Wandern im Dreieck Tauchen:

an den Hotels Rancho Luna und Faro Luna. Tolle Korallen, Wracks und Höhlen, Schwimmen mit kleinen Haien.

Wandern im Dreieck Delphinarium:

Schwimmen mit Delphinen

Wandern im Quadrat Übernachten:

Casas Particulares auf der Halbinsel Punta Gorda südlich der Stadt.

Punta la Milpa: an der Durchfahrt zwischen Lagune und Meer, gegenüber der Festung Castillo de Jagua.

  • Villa d´Lirios: Abdel  52630065, Anaili  53125988. Flachbau in Garten, mehrere Terrassen, schön und etwas abgelegen auf einer Halbinsel, ruhig.

Casas Particulares in Playa Rancho Luna.

Wandern zum SeitenanfangTrinidad, Sancti Spíritus

Wandern im Quadrat Wandern bei Trinidad - Naturpark Topes de Collantes

Bei den meisten Touren sind einheimische Führer obligatorisch. Im Gran Parque Natural Topes de Collantes kann man aber auch ohne Führer auf attraktiven Dschungelrouten wandern. Der Park ist 20 km von Trinidad entfernt und schwer mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Taxi oder Mietwagen helfen, oder man schließt sich einer organisierten Tour ab Trinidad an. Eintritt in die verschiedenen Zonen des Parks zwischen 3 und 7 CUC.

Kurze Wanderung Caburni: 2:30 h (hin+rück), 62 m hoher Wasserfall der in einem kleinen See endet, in dem es sich perfekt baden lässt.

Trinidad, KubaWandern im Quadrat Sancti Spíritus

... ist Hauptstadt einer Provinz in Zentral-Kuba.

  • Zuckerindustrie und Viehzucht
  • Reis und Tabak
  • Tourismus von hoher wirtschaftlicher Bedeutung

Sehenswert: Altstadt von Sancti Spíritus

Bus Viazul Sancti Spiritus: Carretera Central km 388 Esq. B, Maso, Teléf. 53 (041) 26513 ext. 113

Wandern im Quadrat Trinidad

..., bis zum 19. Jahrhundert eine der bedeutendsten Zuckermetropolen Kubas, ist mit den 20 km außerhalb liegenden Zuckerrohrplantagen von Valle de los Ingenios Welterbe der UNESCO.

Wandern im Dreieck Sehenswürdigkeiten:

  • Trinidad Altstadt (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Candonga: Kunstmarkt
  • Casa de la Musica: Live-Musik
  • gute Restaurants in alten Kolonialhäusern
  • Iglesia de la Popa: der höchste Punkt des Ortes mit Aussicht Aussicht über die Stadt bis zum Meer
  • Diskothek „Ayala“ La Cueva: Höhlendisko
  • Casa del Ron y del Tabaco
  • diverse Museen

Wandern im Dreieck Ausflüge:

  • La Boca: 6 km westlich, ruhiges Fischerdörfchen, gut mit dem Fahrrad zu erreichen. Bars am Strand, Aussicht auf Meer und Sierra del Escambray. Im Sommer Ferienziel der Kubaner.
  • Playa Ancon: 12 km südlich, Traumstrand, Tauchausflüge ins vorgelagerten Korallenriff, nur wenige hundert Meter vom Strand entfernt. Zu organisieren im Hotel Costasur und im Hotel Ancon.
  • Playa Maria Aguilar, 8 km südwestlich, zwischen La Boca und Paya Ancon. Türkises Meer, weisser Sandstrand.
  • Valle de los Ingenios (Iznaga) (UNESCO Weltkulturerbe): 10 km. Start am Bahnhof, Zug mit Dampflok zu alten Plantagen, Zuckermühlen und Finca-Ruinen.
  • Naturpark Topes de Collantes (770 m): 20 km nördlich, Wandern, Baden unterm Wasserfall (62 m hoch) mit See
  • El Nicho Wasserfälle: 80 km, Sierra de Escambray
  • Reitausflüge
  • > Wandern bei Trinidad

Playa Ancon, Trinidad, CubaWandern im Dreieck Reisepraktisches

Bus Viazul Trinidad: Pirojinal No. 224, Teléf. 53 (41) 92660, 92404

Wandern im Quadrat Fotos Trinidad und Umgebung

siehe > Fotos - Kuba - Trinidad

Wandern im Quadrat Unterkünfte

Wandern im Dreieck ... in Trinidad:

  • casaparticular.jimdo.com: Casa Particular el Suizo
  • casa-particular-trinidad.de: Casa Particular in Casilda
  • Casa de Miriam, Frank Pais # 185 zw. Lino Perez und Camilo Cienfuegos
  • Casa Colonial Trinidad: Ciro Redondo (San Jose) # 274 / La Calle del Museo
  • Hostal Jose y Kirenia: Anastacio Cardenas 369
  • Casa Brisas de Alameda: Jesus Menendez # 84 zw. Agustin Bernaz u. Colón
  • Hostal Dr. Suarez y Sra. Addys: 174 Santiago Escobar (Olvido) zw. Frank Pais u. Jose Marti
  • Hostal Casa Elio Ramos: Lino Perez # 159 entre Frank País y Pedro Zerquera
  • Hostal Casa La Milagrosa: Calle Miguel Calzada o Borrell # 55 A entre Camilo Cienfuegos (Santo Domingo) y Jesús Betancourt (Angustia)

Wandern im Dreieck Unterkünfte in Playa La Boca:

Der Ort La Boca liegt 6 km westlich von Trinidad und ist ein relativ ruhiges Fischerdörfchen, in dem das tägliche Leben noch nicht so sehr vom Tourismus dominiert wird wie in Trinidad. Wem die Schlepper in Trinidad zu viel werden oder wer gern in der Nähe der Strände logiert, der ist hier gut aufgehoben. Es gibt schöne Bars am Strand, von den Dächern Aussicht auf das Meer und die Sierra del Escambray. Die Fischer fahren abends zum fischer auf´s Meer hinaus, und kommen morgens zurück, um ihre Beute direkt am Hafen zu verkaufen. Im Sommer ist der Ort Ferienziel der Kubaner.

  • Casa Rogelio Inchauspi Bastida: Simon Bolivar, 312. Dachterrasse mit Aussicht!
  • Hostal Rancho Florida: Calle Real 78. Schöner Meerblick vom Balkon.
  • Brisas Trinidad del Mar (Hotel): perfekte Lage am Meer.
  • Buena Vista - Guille y Viola: Calle San José 3, am Strand, entre Real y Rio Guaurabo. Handy (05 bzw. 015) 240-8012 oder (05 bzw. 015) 807-0039. guillermo.ramon@nauta.cu
  • Cubacasas.net/cities/la_boca

Wandern im Dreieck Unterkünfte in Casilda:

Casilda ist der Hafen von Trinidad, 2 km südlich der Stadt.

  • Hostal Villa Dalia: Calle Real # 158 entre Iglesia y Perla. 2 km in die Stadt und 10 km zum Strand. Beste Bewertungen!
  • Hostal Puerto de Casilda: Calle Real 158 B. Mahlzeiten in schönem Innenhof.
  • Casa Vista El Mar: Calle Real 47

Wandern im Dreieck Unterkünfte Playa Ancon:

  • Club Amigo Costasur: Playa Maria Aguilar
  • Hotel Ancon: Carretera Maria Aguilar /Playa Ancón. Großes All-Inclusive-Hotel an schönem Strand

Wandern im Quadrat FAQ:

Gibt es in Trinidad einen Geldautomaten?

Nein (2014). Es gibt aber 2 Banken und eine Wechselstube (Cadeca in der Calle José Martí ggü. vom Park)

Wandern zum SeitenanfangSierra Maestra, Pico Turquino & Bayamo

Der Pico Turquino (1974 m) ist der höchste Berg Kubas. Er liegt in der Sierra Maestra an der Grenze zwischen den Provinzen Granma und Santiago de Cuba. Wegen der feuchten Luft liegt der Gipfel oft in den Wolken.

Höhenstufen: Im Tal immergrüne und halbimmergrüne Wälder. Darüber Bergwald mit Baumfarnen. In höheren Lagen Kiefernwald.

Hier lag während des Guerillakampfes gegen das Batista-Regime das Generalkommando der Rebellenarmee von Fidel Castro.

Besteigungen sind nur organisiert bzw. mit einheimischem Führer erlaubt.

KubaWandern im Quadrat Bayamo / Sierra Maestra

Bayamo ist eine sehr sympathische Kleinstadt, sehr sauber und gepflegt. Man sitzt schön auf den beiden Hauptplätzen oder spaziert durch die Fußgängerzone. Um die Stadt gibt es viel Grün und unten am Fluss kann man auch baden. In der Stadt gibt es wenige Touristen.

Die meisten Besucher der Sierra Maestra reisen über Bayamo an. Hierhin kommt man gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln und ab hier geht es nach Villa Santo Domingo in die Berge. An Wanderungen stehen zur Wahl z.B. die Commandancia der Rebellen oder der Pico Turquino, der höchste Berg Cubas.

Wandern im Dreieck Fotos:

Fotos von Bayamo und von einer Wanderung in der Sierra Maestra

Wandern im Dreieck Anreise:

  • Bus Santiago de Cuba (0:30 h, 6:30 h, 16:00 h, 19:30 h, 20:00 h) - Bayamo (Fahrzeit ca. 2:15 h). Tägl, 7 CUC
  • Bus Trinidad (8:00 h) - Bayamo (18:15 h). Täglich, 26 CUC
  • Stand 2016

Wandern im Dreieck Weiterreise:

  • Bus Bayamo (21:50 h) - Trinidad (7:30 h). Tägl, 26 CUC
  • Bus Trinidad (7:30 h, 8:15 h, 15:00 h, 16:00 h) - Cienfuegos (Fahrzeit ca. 1:40 h). Tägl., 6 CUC
  • Bus Bayamo (5:20 h, 11:15 h, 13:45 h, 18:20 h, 20:15 h) - Santiago de Cuba (gut 2:00 h Fahrzeit). Tägl., 7 CUC
  • Stand 2016

Wandern im Dreieck Restaurant:

Doña Fina: schönes kleines Restaurant Calle Capotico n105, e/ Saco y Figueredo, fon 23-429754.

Wandern im Dreieck Unterkunft:

Casa Particular: Libia Marti, Calle Máximo Gomez, 56, interior, entre Saco y León, fon 23-425671. Am Rande der Innenstadt, aber ruhig gelegen. Zimmer mit Balkon.

Wandern im Dreieck Info, Ausflüge:

  • Infotour: Plaza del Himno
  • Ecotour: 23-487004

Wandern im Quadrat Santo Domingo:

Bergdorf in der Sierra Maestra, guter Ausgangspunkt für Wanderungen. Zu erreichen von Bayamo über Yara. Von Bayamo sind es 75 Km (ca. 1:30 h), ein Taxi kostet 40 - 60 CUC.

Hier gibt es mehrere Hotels und Casas particulares: Casa Sierra Maestra, nochmal Casa Sierra Maestra, Pension Santo Domingo.

Der Ausflug zur Comandancia mit Führer kostet ca. 17 CUC (2016) incl. Transport zum Ausgangspunkt per Geländewagen. Dazu gibt es im Anschluss einen kleinen Snack. Der Führer wollte uns weiss machen, dass die Führung nicht im Preis sei und extra nach eigenem Ermessen bezahlt werden soll. Gegen Trinkgeld spricht nichts, aber das sollte man nicht glauben. Angeblich (?) kostet das Fotografieren auch extra ...

Fahrt nach Santo Domingo, Ausflüge und Wandern vor Ort, Überschreitung der Sierra Maestra (span.)

Bericht: Wanderung in der Sierra Maestra zum Rebellencamp

Wandern zum SeitenanfangSantiago de Cuba

PelikanSantiago de Cuba ist keine Stadt mit großen touristischen Highlights. Hier findet man eher das normale kubanische Leben. Die Fußgängerzone nördlich des Parque Cespedes ist interessant.

Schön sitzt man auf der Plaza Dolores im Nordosten der Innenstadt, dort gibt es mehrere Bars.

Für den Sundowner bietet sich die Dachterrasse des Hotels Casa Granda am zentralen Platz Parque Cespedes an. Dazu zahlt man 3 CUC Eintritt und hat ein Getränk frei.

In einigen Reiseführern wird Santiago de Cuba als sehr anstrengend beschrieben, da es viele Schlepper gäbe und eine höhere Kriminalität als in anderen Orten. Das kann ich so nicht bestätigen. Wir sind in Santiago nicht wesentlich öfter angesprochen worden als in anderen Orten Kubas, die Schlepper waren nicht aufdringlicher und für höhere Kriminalität haben wir keine Anzeichen bemerkt.

Wandern im Quadrat Ausflüge:

Von Santiago de Cuba kann man Tagesausflüge in die Sierra Maestra machen, hat aber eine weite Anfahrt.

Ein kürzerer Ausflug führt zur Festung Castillo del Morro an der Einfahrt zur Hafenbucht.

Wandern im Quadrat Fotos:

Fotos Santiago de Cuba

Wandern im Quadrat Praktisches:

Wandern im Dreieck Busbahnhof ...

... ist jetzt am Bahnhof und dadurch näher zur Stadt. Das Viazul-Büro liegt im Bahnhof etwas versteckt, durchfragen! Am Bahnhof stehen auch die Schlepper für die Collectivos.

Wandern im Dreieck Verbindung ...

... nach Baracoa per Linienbus (Viazul, 5:00 h, 15 CUC) oder Collectivo (4:00 h, 15-20 CUC, Stand 2016).

Wandern im Dreieck Übernachtung:

Nette Casas Particulares mit Dachterrassen unterhalb des Balcón de Velázquez.

Wandern im Dreieck Internet:

  • Telepunto de Santiago (Hartman, esq. a Callejón del Carmen)
  • Centro Multiservicios de Céspedes (Heredia s/n, esq. a Santo Tomás)
  • CM de Alameda (Ave. Jesús Menéndez No. 603 e/ José A. Saco y Callejón Cuba)
  • CM de Vista Alegre (Mesq. a Ampliación de Terrazas)
Wandern zum SeitenanfangBaracoa: der äußerste Osten

Baracoa liegt ganz im Osten und ist entsprechend aufwändig in der Anreise. Aber es lohnt sich. Schon die Fahrt über die Passstraße La Farola zwischen Guantanamo und Baracoa ist atemberaubend: Berge, Nebelwälder und Ausblicke auf die Karibik. Die charmante Kleinstadt ist sehr schön, liegt am Meer und am Regenwald und bietet viele interessante Ausflüge und Wanderungen in die Umgebung. Naturnahe Landschaften und Strände prägen die Region.

  • Die Menschen in Baracoa sind sehr freundlich und der Bummel durch die Gassen der Altstadt sehr angenehm.
  • Gleich drei Festungen aus der Kolonialzeit lohnen den Besuch.
  • Der Strand Boca de Miel liegt direkt an der Stadt, ebenso der Strand in der Bucht von Baracoa. Beide haben recht dunklen Sand, also nicht das karibische Bilderbuchsandstrandfeeling, aber laden trotzdem zum Baden ein.
  • Sundowner auf der Terrasse des Hotel Castillo, oberhalb der Stadt. Tolle Aussicht auf Stadt, Bucht, Strand und den Tafelberg El Yunque.
  • Tolle Bars-Restaurants mit Meerblick am Malecón (s.u.)

Wandern im Quadrat Fotos

Fotos von Baracoa und Umgebung, Wanderung zum Tafelberg El Yunque und Ausflug zum Boca de Yumuri

Wandern im Quadrat Anreise, Rückfahrt

  • Bus von Santiago de Cuba (8:00 h) über Guantánamo (9:30 h) nach Baracoa (13:00 h). Täglich, 15 CUC.
  • Bus von Baracoa (8:15 h, 14:00 h) über Guantánamo nach Santiago (13:45 h, 19:00 h). Täglich, 15 CUC.
  • Busanschluss von SDC nach Bayamo 16:00 h, 19:30 h, 20:00 h (2:15 h Fahrzeit)
  • Stand 2016

Flamboyant, KubaWandern im Quadrat Einkehren

Terrasse des Hotel Castillo

Restaurants am Malecón: La Canchánchara (mit Balkon), neben Casa Toni.

Restaurants in der Fußgängerzone

Wandern im Quadrat Übernachten

Wandern im Dreieck Privatunterkünfte

  • Casa la Terraza: Dachterrasse, 200 m zum Zentrum, 500 m zum Meer.
  • Casa Colonial Gustavo y Yalina: Dachterrasse mit Meerblick, Fahrradverleih
  • Casa Juan Maresma Azahares: Mitten im Leben, an der Hauptstraße. Terrasse.
  • Casa Lourdes: am Malecón.

die o.g. findet man bei visitcuba.de. Die u.g. muss man anrufen:

  • Casa el Paraiso: Dachterrasse mit Meerblick, privates Restaurant.
  • Casa Josefina Guilarte: Dachterrasse mit Meerblick, Abhol- und Ausflugsservice, gutes Essen.
  • Casa Miriam Montoya: nur 200 m zum Strand.
  • Casa Toni: direkt am Malecon mit Dachterrasse

Genauer beschrieben und mit Telefonnummern findet man diese und weitere Casas Particulares auch im Michael Müller Reiseführer Cuba.

Weitere schöne Casas mit Dachterrassen in der Straße Flor Crombet, vor allem im westlichen Teil:

  • Casa Fortalezza: Asa Iris, 2 Zimmer, Terrasse mit Meerblick, Balkon, sehr nett, Flor Crombet 67, e/24. Febrero y 10. Octubre, fon 53-21-642044, mobil 53-58549311
  • ... und weitere

Wandern im Quadrat Praktisches:

WiFi am Hauptplatz, die Codekarten kauft man bei Etecsa, auch an der Plaza.

Geldtausch bei Cdeca. Wenn an Feiertagen (z.B. Karneval) alles zu hat, geht es auch zu schlechtem Kurs im Hotel La Habanera.

Friseur: Ein schöner Salon direkt gegenüber vom Hotel Habanera

Wandern im Quadrat Ausflüge ...

... bucht man an einem Tisch im Hotel La Habanera, wo man auch gut auf der Terrasse Kaffee oder Cocktails trinken kann, während man das Treiben in der Fußgängerzone beobachtet.

Eine gute Beratung bekommt man bei Infotour, schräg gegenüber vom Hotel Habanera.

Wandern im Quadrat Tafelberg El Yunque

Schöne Wanderungen auf den Tafelberg. Aufstieg 2:00 h, Abstieg 1:30 h. Unterwegs Kakaoplantagen und viel Dschungel. In einer Hütte kann man für einen CUC (2016) so viele Früchte essen, wie man schafft. Am Ende kann im Fluss gebadet werden ... was nach der schweißtreibenden Tour extrem gut tut ... Preis für den Ausflug 2016: 17 CUC.

Wandern im Quadrat Alexander-von-Humboldt-Nationalpark

Der Park mit tropischem Regenwald ist in erster Linie, aber nicht nur, für Botanikfreunde interessant. Er besitzt eine ungeheute Artenvielfalt an Pflanzen und Tieren.

An der „Bahía de Taco“ liegt das Besucherzentrum. Es ist über die unbefestigte Straße Moa – Baracoa zu erreichen und befindet sich in der Mitte zwischen beiden Orten (34 km von Baracoa). Dort kann man geführte Touren durch den Park buchen, z.B. die Erkundung der Mangrovenwälder der Bucht mit einem Ruderboot. Bei einer Teilnahme ist der Nationalparkeintritt zu zahlen. Geführte Touren auch von Baracoa aus sind dort buchbar.

Wandern im Quadrat Boca de Yumurí

Idyllisch gelegenes Fischerdorf an einer Flussmündung, 22 km östl. von Baracoa.

Der Ausflug zum Boca de Yumurí ist schön, aber leider geht es mit dem Boot nur ein paar hundert Meter den Fluss hinauf zur Badeinsel. Vorher besucht man meist noch eine Plantage und die berühmten farbigen Baumschnecken. Nach meinem Geschmack hätte es noch etwas mehr Fluß sein können, aber der Ausflug war trotzdem schön. Am Ende der Bootstour wartet mit der Cafeteria an der Straße eine gute Einkehrmöglichkeit mit leckerem Fisch für 8 CUC (2016). Danach geht´s zum Strand. Preis für den Ausflug 2016: 20 CUC.

Wandern im Quadrat Punta de Musí

Das Kap im äußersten Osten Kubas.

Wandern zum SeitenanfangReisepraktisches, FAQ: Fragen und Antworten
siehe > Praktisches und FAQ
Wandern zum SeitenanfangFotos Kuba
siehe > Fotos Kuba
Wandern zum SeitenanfangKuba: Allgemeines & Spezielles

Kuba StrandDas Klima ist tropisch. Es gibt eine trockenere Jahreszeit von November bis April und eine regnerische Jahreszeit von Mai bis Oktober.

> Optimale Reisezeit Kuba

Die geographische Zeitzone Kubas ist MEZ-6. Bis 2004 wurde dies inklusive einer Sommerzeit auch so gehandhabt. Aufgrund der Energieknappheit verblieb man in der Sommerzeit (MEZ-5) und wechselte nicht, wie sonst, zur normalen Winterzeit zurück. Aktuellen Stand bitte nachfragen!

Cuba-Junky: Diverse praktische Links, z.B. inoffizielle Fahrpläne öffentlicher Verkehrsmittel.

Menschenrechte in Kuba bei Wikipedia

Cubainfo - Fremdenverkehrsamt Kuba: Agenturen, Veranstalter, Links & Tipps

Cuba-Si.de: Deutsches Hilfsprojekt für Kuba, steht der PDS nahe.

Cubaweb.cu: Massenhaft Infos über Kuba

Cubanacan: Übernachtung, Autovermietung, Agenturen, etc. (spanisch und englisch).

Aventoura-Cubareisen: Reiseveranstalterseiten mit Reiseinformationen auf Deutsch.

Palmisol: Spezialagentur für Cuba-Reisen

Wandern zum SeitenanfangGeographie, Daten und Stichworte für Guides

siehe > Geographie