Mallorca: Sierra Tramuntana Mitte
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern im Zentrum der Sierra Tramuntana um Sóller und Valldemossa.

Cuber Stausee, Mallorca

Allgemeines & Spezielles

Das Zentrum der Sierra Tramuntana gehört zu den klassischen Wandergebieten im gesamten Mittelmeerraum. Sóller, Port Sóller, Deía, Valldemossa, Alaró und Bunyola sind schon in den ersten Wanderführern über Mallorca die beliebtesten Standorte für Tagestouren. Auch der Erzherzog Ludwig Salvator ließ sich schon hier nieder, um die Berge der Insel zu erforschen.

In der Tat ist die Gegend traumhaft zum Wandern. Hier liegen mit bis zu 1500 m die höchsten Gipfel der Insel, malerische Seen, Zitrusgärten und Steineichenwälder sowie viele urige Fincas. Die Wanderinfrasturtur ist bestens. Es gibt gut markierte Wege und Einkehrmöglichkeiten. Viele Wanderkarten und Wanderführer konzentrieren sich auf diese Region.

Heute ist Sóller in der Wandersaison sehr frequentiert. Dabei helfen auch die guten Verkehrsverbindungen mit Historischem Zug nach Palma, der alten Tram nach Port Sóller und den Busverbindungen Richtung Andratx, Pollenca und Palma.

Wandern zum SeitenanfangWander-Empfehlungen zentrale Tramuntana (Sóller & Umgebung)

Wanderung Tossals Verds, MallorcaWandern im Quadrat Cuber - Ofre - Biniaraix - Sóller - (Port de Sóller)

Ein Klassiker! Besonders toll ist der Blick zurück vom Pass auf den Cuber-Stausee und die Aussicht auf das Tal von Soller, wenn man die Finca Ofre passiert hat.

Wanderbeschreibung im Rother.

Wandern im Quadrat Sóller - Biniaraix - Es Cornador

Aufstieg von Sóller über Biniaraix und den alten Pilgerweg zum Aussichtsgipfel Es Cornador ... evtl. mit Abstecher auf den Ofre.

Wandern im Quadrat (Port Sóller oder Sóller) - Mirador ses Barques - Cala Tuent - (Sa Calobra)

Wunderschöne Küstenwanderung, besonders bei Abendlicht. Man kann mit dem Boot von Port Sóller nach Cala Tuent oder von Cala Tuent nach Port Sóller fahren. Linienbusse gibt es nicht, Taxen sind möglich, aber natürlich teurer. Wenn man bis Sa Calobra wandert, kann man mit dem Boot zurück nach Port Sóller fahren (oder hin per Boot und zurück laufen, dann hat man keinen Zeitdruck).

Einkehr (oder Übernachtung) in der urigen Finca Balitx d´Avall, fon 639718506.

Wanderbeschreibung im Rother.

Taxi Port Sóller > Cala Tuent 50 €, Port Soller - Mirador Ses Barques 13 € (2010).

Boot Port Soller > Sa Calobra einfach: 15 Euro

Wandern im Quadrat Port de Sóller - Fornalutx - Biniaraix - Sóller

Schöne und interessante Wanderung im Tal von Soller mit sehr schönen Dörfern.

Wandern im Quadrat Port de Sóller - Muleta - Son Micó - Camí de Castelló - Sóller

Schöne Wanderung zwischen Port und Sóller mit tollen Aussichten, unterschiedlichen Landschaften und schönen Einkehrmöglichkeiten. Busverbindung oder historische Straßenbahn zwischen Start und Ziel.

Wandern im Quadrat Muleta-Halbinsel-Rundwanderungen

  • mehrere Varianten 3:00 h, 10 km
  • eine Variante 2:00 h

Hier gibt es mehrere schöne Möglichkeiten, von Port Sóller aus Rundwanderungen zu unternehmen. Man startet Richtung (wenn man Richtung Meer schaut) linken (westlichen) Leuchtturm und erreicht diesen über die Fahrstraße. Dahinter beginnen steinige Pfade. Man läuft nun auf dem Fernwanderweg GR 221. Gleich links liegt das Refugio Muleta, wo man auch übernachten kann. Nach längerem Auf und Ab erreicht man einen Feldweg, dem man rechts folgt (Ausschilderung: Deía. Nach links könnte man auch schon über einen schönen Weg nach Port Sóller absteigen und wäre dann insgesamt 2:00 unterwegs.). Immer den Schildern und Pfeilen Richtung Deía folgend erreicht man die Hauptstraße (MA 10). Hier links, und nach wenigen Metern links über ein Fincagelände, gut beschildert nach Port Sóller zurück oder nach Soller.

Alternativ kann man auch die MA 10 überqueren und über einen Feldweg hoch, hinter der verfallenen Kapelle rechts rein zur Finca Son Micó aufsteigen. Dort fantastische Einkehrmöglichkeit bei tollem Blick, gutem Kaffee, leckerem Kuchen und netten Wirtinnen. Dann entweder zurück zur MA 10 und diese kreuzend über das o. g. Fincagelände nach Port Sóller, oder ...

Soller, Mallorca... von Son Micó kommend an der verfallenen Kapelle vorbei und halb rechts nach Sóller. Schöner Weg, gut markiert.

Alle Rückweg-Varianten, die nach Erreichen der MA 10 möglich sind, dauern etwa 3:00 h (reine Gehzeit).

Beispiel:

Wandern im Quadrat Sóller - Mirador de ses tres Creus

Schöner Spaziergang von Soller zum Aussichtspunkt mit den 3 Kreuzen.

1:00 - 1:30 h, 4 km.

Von der Plaza in Sóller Richtung Südost zum Friedhof. Dahinter windet sich die Straße und ein Pfad zu den "Tres Creus". Von oben sehr schöne Aussicht!

Wandern im Quadrat Deía - Bucht von Deía - Sóller

Sehr schöne Wanderung, Hinfahrt mit Linienbus ab Sóller (Rückfahrt ab Deía evtl. schwierig, da Busse oft voll). Diese und die nächste Tour (Deía - Port Sóller) sind gut kombinierbar, da sich die Routenverläufe mehrfach treffen. Langwanderer können so auch prima hin und zurück wandern.

Diese Variante geht zuerst am Meer entlang, ist aber teilweise etwas ausgesetzt und in der ersten Hälfte etwas anspruchsvoller.

Ab Finca Son Micó (dort kann man schön bei Kaffee und Kuchen sitzen) kann man auch nach Port Sóller absteigen (s.u.). Achtung: an der Bushaltestelle unterhalb der Finca an der Hauptstraße halten i.d.R. die Busse nur in Richtung Deia. Will man Richtung Soller fahren, muss man etwa 10 min. Richtung Deia gehen, dort hält der Bus nach Sóller - Port de Soller.

Wanderbeschreibung im Rother.

Wandern im Quadrat Deía - Port Sóller

Etwas leichtere Variante, die die Strecke am Meer parallel oberhalb begleitet, mit weniger Höhenmetern und ohne ausgesetzte Stellen.

Ab Finca Son Micó kann man auch nach Sóller absteigen (s.o.).

Wanderbeschreibung im Rother.

Wandern im Quadrat Reiseberichte

Bericht von einer Wanderreise im März 2014 (Port Sóller)

Wandern zum SeitenanfangWander-Empfehlungen zentrale Tramuntana (Valldemossa & Umgebung)

Valldemossa lohnt auch als Städtchen unbedingt einen Besuch. Hier ist es ab 17:00 h, wenn die Ausflugs-Busse weg sind, besonders schön.

Wandern im Quadrat Son Marroig - Valdemossa

Erreichbar per Bus der Linie 12 Peguera-Sóller (2004: 11:00 Uhr ab Sóller). 4:30 h reine Gehzeit. Nur für Trittsichere und Schwindelfreie, denn hinter Sa Foradada 20 min. leichte Kletterei (I-II) über Felsbrocken.

Einstieg: Links vom Gebäude Son Marroig geht ein Fahrweg runter nach Sa Foradada (Leiter über Tor). (An der Gabelung kurz hinter dem Einstieg rechts.) Diesen bis fast zur Küste runter. Dort links und über große Blöcke immer die Küste lang. An Steinmännchen orientieren. Vielleicht 20 min. (je nach Klettervermögen) nach dem Verlassen des Fahrwegs weist ein Steinmännchen den Weg nach oben. Hier ein Rastplatz, mit roter Schrift wird um Naturschutz gebeten. Vor dem beschrifteten Felsen halb links den Weg hoch. Weg folgen. Irgendwann kreuzt eine Betonfahrstrasse. Diese links hoch. Dann immer küstenparallel bis zur Strasse Valdemossa - Port. Links hoch. 6 km bis Valdemosa (oder 2 km bis Port Valdemossa) an der Strasse lang. Bergziegen können Serpentinen mit leichter Kletterei abkürzen (Steinschlag!).

Beschreibung des Anfangsteils im Rother.

Wandern im Quadrat Valldemossa - Deía

Eindrucksvolle Wanderung über den Berg. Beschildert mit GR221.

Wanderbeschreibung im Rother.

Valldemossa, MallorcaWandern im Quadrat Valldemossa - Rundwanderung: Reitwege des Erzherzogs

Viel Wald, oben auch offenes Gelände mit super Aussicht auf Deia, Son Marroig, das Meer und die Berge. Früher beliebte Streckenwanderung über Teix zum Col de Sóller offiziell gesperrt, Tore abgeschlossen. In diesem Gebiet gibt es mehrere Wander-Varianten. Wanderbeschreibung im Rother.

Eine der schönsten ist diese: Valdemossa - Pla des Pouet - Mirador de ses Puntes - Puig Pouet - Col Estret de son Gallard - Puig es Carágoli - Pla des Pouet - Valdemossa.

Etwas kürzer: Valdemossa - Pla des Pouet - Col Estret de son Gallard - Puig es Carágoli - Pla des Pouet - Valdemossa.

Achtung:

Für das Gebiet um den Pla des Pouet und den Mirador de Can Costa muss man sich jetzt anmelden. Es handelt sich um eine 2014 eingerichtete "Rehabilitationszone", in dem die Wege zu Pla de Pouet, Mirador de Can Costa zum Coll de Son Gallard liegen. Die Strecke Pla des Puet zum Mirador ist auf ca. 40 Personen /Tag begrenzt. Das Anmelden macht man vorzugsweise per Email unter valldemossa@procustodia.org, oder sonst telefonisch unter 619-591985.

Am Einstieg in Valldemossa steht jemand, der die Wanderer über das Projekt zum Schutz der Gegend, über die Wege und über das richtige Verhalten beim Wandern informiert ... und ggf. nach der Anmeldung fragt.

Um den Pla des Pouet zu entlasten und auf direkterem Wege zum Reitweg des Erzherzogs zu kommen, wurde ein schöner Weg restauriert und ausgeschildert, der direkt zur Ermita führt. Der muss nicht angemeldet werden. Von dort gelangt man dann auf den Reitweg des Erzherzogs und kann die Runde im Uhrzeigersinn fortsetzen.

Wandern im Quadrat Esporles - Valldemossa

Schön erst durch Fincagelände, dann Steineichenwald und Felsen. Wanderung beginnt gegenüber der Kirche von Esporles. Markiert mit Schildern und Steinmännchen. Wenn man die Augen offen hält, gut zu finden. 3:30 h Gehzeit.

Wandern zum SeitenanfangWander-Empfehlungen zentrale Tramuntana (andere Wandergebiete)

Bunyola, MallorcaWandern im Quadrat Im Wald von Bunyola

Schöne Rundwanderung. Aufstieg auf guten Bergpfaden, Abstieg meist über Karrenwege, am Ende etwas Asfalt. Bunyola ist ein schönes Bergdorf, nette Bar am Hauptplatz. Von Sóller oder Palma aus gut mit dem historischen Zug zu erreichen.

Wanderbeschreibung im Rother.

Wandern im Quadrat Bunyola - Puig de Sa Gúbia (Puig de s´Alqueria) - Bunyola

Bergbesteigung mit abwechslungsreicher Route und toller Aussicht, nicht nur vom Gipfel. Oben steht eine offene Schutzhütte. Der Aufstieg erfolgt meist im Wald, mann muss auch etwas kraxeln. Der Abstieg erfolgt knieschonend meist auf bequemen aber schönen Pisten. Einkehren kann man in Bunyola oder im C´an Penasso an der MA11 bei der Bushaltestelle. Die Route ist per Bus und Bahn perfekt an Palma und Sóller angebunden. Die Route ist weniger bekannt und entsprechend weniger frequentiert als andere Wanderungen in der Tramuntana.

Wandern im Quadrat Cuber - Tossals Verds - Kloster Lluc

Cuber-Stausee - Tossals Verds - Coll des Prat - Refugio Son Amer - Kloster Lluc über GR 221

Wanderbeschreibung im Rother.

Wandern im Quadrat Puig Alaró:

Alaró - Orient - Puig - Alaró (6:00 h)

Wegbeschreibung Alaró - Orient - Puig - Alaró (Mallorcazeitung)

Einkehren oben auf dem Berg in alter Ermitá: Bar auf dem Puig d´ Alaró , Öffnungszeiten: 9 bis 23.00 Uhr, kein Ruhetag . Anmeldung für Übernachtungen unter Tel.: 971-18 21 12. ... oder Finca Es Verger: uriges Restaurant, Spezialität Lamm. Geöffnet: 365 Tage im Jahr, von 10 bis 22 Uhr. Tel.: 971 18 21 26

Mit der Geschichte Mallorcas ist untrennbar die Verteidigung des Castell d'Alaró verbunden. Wie weit die Geschichte der Festung hoch oben auf dem 825 m hohen Puig d'Alaró zurückreicht liegt im Dunkeln. Die Araber nannten sie Burg der Christen. Acht Jahre soll sie den Angriffen der Mauren standgehalten haben, als diese zu Beginn des 10. Jahrhunderts Mallorca eroberten. Sicher ist, dass die Araber die überaus günstige Position des Berggipfels erkannten und die Burg ausbauten. Warum der arabische Gouverneur Benahabat das Kastell kurz nach der christlichen Wiedereroberung im Jahre 1231 kampflos übergab ist ungewiss. Wiederum wurde die Festung erweitert und modernisiert. Sie galt von nun an als uneinnehmbar. 1285 wurde das Castell d´Alaró ein weiteres Mal angegriffen, diesmal durch den aragonesischen König Alfons II.. Sein Onkel Jaume II. war als König von Mallorca Vasall der Krone von Aragón, galt jedoch als unzuverlässig und hatte sich heimlich mit Frankreich verbündet, das gewillt war, Aragón zu vereinnahmen. Alfons II. führte eine Strafexpedition nach Mallorca und konnte Palma in wenigen Tagen erobern, nicht aber das Castell d Alaró. Dies dauerte einige Jahre. Als er es schließlich dann doch schaffte, so schreibt die Legende, ließ König Alfons die beiden Anführer des Widerstandes, Guillem Cabrit (Cabrito = Ziegenbraten) und Guillem Bassa (Brasa = Holzkohle), in Anspielung auf deren Namen bei lebendigem Leibe auf zwei Spießen rösten.

Diese Tat war der Grund für die Exkommunizierung von Alfons durch den Papst. Jaume erhielt sein Königreich Mallorca zurück, nachdem er Aragón die Treue schwor. Bei der endgültigen Zerschlagung des Königreiches Mallorca durch Pere IV. von Aragón im Jahr 1349 fiel auch das Castell d´Alaró und wurde bis heute zur Ruine (tlw. aus Wikipedia).

Wanderbeschreibung im Rother.

Literatur: Führer, Karten ...

... siehe > Mallorca - Literatur