NEPAL - Trekking im Himalaya
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren

Das Trekkingland schlechthin ... atemberaubende Naturlandschaften, einzigartige Kultur und sehr gute Trekkinginfrastruktur!

Nepal: Träger vor Manistein bei Lukla Nepal KathmandutalNepal Mustang

Allgemeines & Spezielles zu Nepal

Wandern zum Seitenanfang

Nepal ist DAS Trekking-Land. Spektakuläre Landschaften, Ursprünglichkeit, Harmonie zwischen Natur und Kultur. Unvergleichliche landschaftliche Vielfalt vom Dschungel über Eisriesen bis zur Wüste. Weitgehend fehlende Strassen lassen das Wandern mit dem Rucksack wieder zur natürlichen Fortbewegungsart werden. Gleichzeitig ist die Trekking-Infrastruktur (Lodges, Träger, Pauschalangebote) so gut und preiswert wie nirgendwo anders auf der Welt. Die Everest- und die Annapurna-Region gehören zu den schönsten und bekanntesten Trekkingregionen überhaupt.

Wandern im Dreieck Nepal-Fotos unter > Bilder

Wandern im Quadrat Seiten mit allgemeinen Infos über Nepal:

  • Nepalwelt von Gregor Stratmann. U. A. Glossar zu Begriffen aus dem Buddhismus.
  • WebNepal: Reisebüros, Läden, Organisationen, Zeitschriften, Hotels etc. in Kathmandu.
  • View-Nepal: Gelbe Seiten, Tourismus, Einreise, Kultur, Feste, Bildungseinrichtungen, Jobs, Cargo-Firmen, Gesundheitswesen, Hotels, Medien, Erholung, Soziales, Who´s Who, Chat, Wetter.
  • AahaNepal: Wie View-Nepal, aber auch Presseartikel zum Thema Nepal.
  • Explorenepal.com
  • Nepalhomepage.com
  • Visit Nepal: Viele Links zu Organisationen und Firmen in Nepal.
  • Nepalesische Botschaft Berlin: Visaformulare etc. (Visum bisher auch bei Einreise am Airport KTM erhältlich, aber oft lange Schlangen).

Wandern im Quadrat Nepalflüge

... kann man prima bei www.yakyeti.de buchen.

Wandern im Quadrat Anreise über Quatar/Doha:

Im Airport freier Zugang zu WLAN. Adapter für Steckdose: drei dicke eckige Pole wie in englischen Kolonien.
Bei längerem Aufenthalt gibt es eine Mahlzeit im Restaurant. Dazu muss man sich im Restaurant mit seiner Bordkarte einen Gutschein abholen.

Radfahren in Nepal

Wandern zum Seitenanfang

Mit dem Liegerad von Neu Delhi nach Kathmandu (Bericht von Eva und Mike):

Wandern im Quadrat Weitere Berichte zum Radeln in Nepal:

Trekking-Infos Nepal

Wandern zum Seitenanfang

Nepal: Gokyo Peak GipfelTrekinfo: Trekkinginformationen Nepal, Forum.

Expeditionswetter: Wetterinfos zu Himalaya, Karakorum u.v.m..

Nepal von Michael Rheinhold. Ausfühlich wird das Kathmandutal beschrieben aber auch ausgefallenere Treks wie Dolpo oder Dhaulagiri werden vorgestellt.

KEEP: Kathmandu Environmental Education Project. Sitzt in Jyatha, schräg gegenüber von Manakamana (kleines Schild, Augen auf!). Dort kann man sich eine Menge aktuelle Informationen über geplante Treks holen. Es liegen auch Hefte aus mit Kommentaren und Berichten von Trekkern zu ihren Erlebnissen. Es sind auch Formulare erhältlich, mit denen man sich bei der (Deutschen, Schweizer, Österreichischen ...) Botschaft registrieren kann. Das ist wichtig, weil dann bei einem nötigen Rettungsflug viel Zeit gespart wird, wenn die Botschaft schon weiß, wer die Kosten übernimmt (vorher fliegt kein Helikopter los!!!).

Tourismusministerium Nepal: Kletter- und Trekkingregeln.

Nationalparkbehörde: hier gibts auch das Nationalparkpermit.

Nepal Mountaineering Association: u. A. Permits für Trekkinggipfel etc.

Himatrek.de: Berichte von Trekkingtouren im Himalaya.

Siehe auch Wandern im Dreieck Foren

Pokhara

Wandern zum Seitenanfang
... siehe > Orte Annapurna

Tourismus in Nepal

Wandern zum Seitenanfang

Nepal: Mädchen bei Lukhla

Nepal Tourism Board: Staatliche Nepalesische Tourist-Information und Tourismusförderung.

Nepaltourism.info

Tourismusministerium Nepal: Tourismusinformationen, Kletter- und Trekkingregeln

Gedanken zum Tourismus im Himalaya (Artikel)

Lonely Planet: Links, Forum, Hotelbuchung

Hotels:

Hotelverzeichnis Nepal

Hostelbookers.com/hostels/nepal: hier kann man ein Hotel vorbuchen und sich vom Airport abholen lassen.

Übernachtungsempfehlungen siehe auch bei den Orten.

Chitwan, Rafting:

Neben Trekking ist auch die Kombi-Tour Rafting und Chitwan Nationalpark ein Klassiker. Sie kostet für 3 Tage auf ***-Basis ab ca. 260 $ (netto, 2008).

Religion Nepal

Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Dreieck Hinduismus

Wandern im Dreieck Tibetischer Buddhismus

Auch das berühmte Buddhistische Kloster Tengboche im Everest-Gebiet (Solo - Khumbu) ist im Netz.

Nepalwelt von Gregor Stratmann. U. A. Glossar zu Begriffen aus dem Buddhismus.

Praktische Infos

Wandern zum Seitenanfang

Deutsche Botschaft in Kathmandu, Tel.: 00977-1-4412786; Fax: 00977-1-4416899; E-Mail: info@kathmandu.diplo.de

Feiertage: Losar = Tibetisch Neujahr (Februar), Buddhas Geburtstag (Mai zum Vollmond), Dalai Lama Geb. (6. Juli)

Geld Tauschen: Viele Wechselstuben in Kathmandu in den Hotel-Stadtteilen (Thamel). Geldautomat: Im Eingangsbereich des Hotel Garuda (Thamel) oder des Kathmandu Guest House (Thamel) und schräg ggü. des Restaurant Third Eye (auch Thamel). GA auch in Bodnath an der Stupa und am Airport, viele in Durbar Marg. 1 € = 125 Rs (2014). Die Automaten der Himalaya Bank sind gelegentlich unzuverlässig und fälschlich abgebuchte Beträge werden nur nach wochenlangem persönlichen Insistieren zurück erstattet.

Gesundheit: Himalayan Rescue Association: u. A. Veranstaltungen in KTM zur Höhenkrankheit.
Hospital KTM: CIWEC-Clinic, nördlich des Königspalastes.
Hospital KTM: Die Nepal International Clinic liegt in der Nähe des Narayan Hiti Palastes, Tel. 01-412842 (tgl. 9.30-13 Uhr und 14-15 Uhr). Auch die Botschaft empfiehlt diese Klinik.
Patan Hospital, südl. vom Durbar Square, Kumaripati Street, 01/522266.
Khumbu: Khunde Hospital, Pheriche Health Post, Machermo Health Post, Pasang Lhamu Nicole Niquelle Hospital Lukla.

Nepalische Handys funktionieren (wieder) (ab 2007). Die deutschen Provider haben aber u. U. keinen Partner im Land (ab 2014 besser). Mero Mobile hat in den Bergen scheinbar die beste Abdeckung.

Helikopter-Rettungsflüge: Ein Artikel über die zunehmende Helikopter-Rettungen in Nepal und ihre Begleiterscheinungen

Internet: viele Büros in Städten, besonders in der Nähe der Hotels. Viele Cafés mit WiFi.

Kaffee: Guter Kaffee ist selten. Es gibt ihn aber immer öfter, z.B in Kathmandu: italienischen Kaffee (Espresso, Capuccino, Macchiato) im "La dolce vita" in Thamel. Oder, ein paar Meter nördlich davon, in einer kleinen Gasse im New Orleans Café (WLAN) . Dort sitzt man auch sehr schön und ruhig. Das New Orleans hat auch einen Ableger in Bodnath.

Notruf, Touristen-Hilfe: 24 h Tourist Hotline: fon 42255709, Tourist Police: fon 4228094, Police: fon 100

Post: Briefe und Karten im Pilgrims Bookshop (Thamel) abgeben, die sind zuverlässig! Dort auch Porto erhältlich.

Restaurant-Tipps siehe unter Wandern im Dreieck Kathmandu

Strom-Adapter für NepalStrom, Elekrtizität: 220 V. Flache Eurostecker (nicht die dicken Schuko-Stecker) passen meist irgendwie, aber nicht unbedingt immer. Mit einem Adapter, dessen Pole etwas enger und dicker sind als unsere (engl. Kolonialländer), ist man am besten versorgt. In den Städten wird wegen Energieknappheit oft der Strom abgeschaltet, auf dem Land ist die Versorgung noch unsicherer, während des Trekkings gibt es oft über längere Zeit gar keinen Strom.

Taxi: Preise sind stark gestiegen wegen der Kraftstoffverteuerung. 2008 zahlte ich nach kurzem Handeln: Thamel - Pashupatinath 300 Rs, Bodnath - Thamel 200 Rs., Thamel - Babar Mahal und retour 300 Rs, Radisson Hotel - Patan 350 Rs., Patan - Swayambunath 375 Rs, Radisson Htl - KTM Guesthouse 100/130.

Telefon: Mittlerweile relativ preiswert. Am billigsten in den vielerorts anzutreffenden ISD/STD-Läden. Oder eine SIM-Card für das eigene Handy kaufen, z.B. von NCell. Karte einlegen > Ballance aufladen (z.B. für 500 NRS = 5 €) > etwas warten > lostelefonieren. Nützliche Codes: Guthaben abfragen: *101# - Freischalten: *102*PIN# - Eigene Nummer anzeigen: *103# ... In den Bergen natürlich nicht überall empfang, Netzt sehr unterschiedlich je nach Telefonanbieter.

Zeit: MEZ + 4:45 h, MESZ + 3:45 h.

Hilfsprojekte

Wandern zum Seitenanfang

Deutsch-Nepalesische Hilfgemeinschaft Stuttgart. Ein Projekt von vielen, die sich in Nepal engagieren: Armenapotheke (Dispensary) im staatlichen BIR-Hospital in Kathmandu. Es gibt in Nepal kein staatliches Krankenversicherungssystem, das die medizinische Versorgung gewährleistet. Kann ein Patient eine noch so dringend benötigte Behandlung, ein Medikament oder eine Operation nicht bezahlen, geschieht auch nichts. Für solche Fälle ist der Weg in die Armenapotheke der einzige Ausweg. Ein 4-köpfiges Mitarbeiterteam kümmert sich um durchschnittlich 100 - 120 mittellose Patienten pro Tag mit steigender Tendenz und versorgt sie mit Medikamenten oder Verbandsmaterial. Das Budget 2005 liegt bei € 65.000,00. Pro Patient werden im Schnitt nur € 2,50 benötigt!

Artilel: mit einfachen Mitteln langfristig die Lebensgrundlagen von abgelegenen Dörfern verbessern

Nepalkinderhilfe

Nepalhilfe Beilngries

Agenturen, Führer, Träger

Wandern zum Seitenanfang

Manakamana River Adventure: Ein kleines, aber günstiges und zuverlässiges Reisebüro in Kathmandu für alle Arten von Aktivitäten in Nepal, Tibet, Sikkim etc.. Die beiden Brüder Achut und Keshav Karki kennt mittlerweile halb Göttingen. Das Büro liegt in Jyatha, direkt an Thamel angrenzend. Jyatha ist eine Straße, die sich in Nord-Süd-Richtung erstreckt. Ungefäht in der Mitte, auf der westlichen Straßenseite, ist das (kleine) Büro.

Himalayan Sherpa Adventure

Mountain Tribes Trekking: 977-1-4700382, Babu Sherpa, 9851033510 (mobil), Sonam 9841-201617 (mobil).

Thamserku Trekking: Agentur mit umfangreichem Tourenangebot. Der Katalog inspiriert auch zu Touren, die nicht zum Standart gehören.

Tigermountain: Gute, erfahrene, aber nicht billige nepalesische Reiseagentur. Trekking, Rafting, Lodges. Aktuelle Infos zur politischen Lage.

Borderlands: Trekkingagentur am Bothe Kosi, 16 km von tibetischer Grenze, 3 Stunden von Kathmandu. Adventure Center: Trekking, Biking, Rafting, Canyoning.

Erlebe-Nepal.de: Die eigene Nepalreise aus verschiedenen Bausteinen zusammenstellen.

Führer:

my-himalaya-guide.com: Ramchandra Adhikari stammt aus einem kleinen Dorf bei Pokhara und ist seit ca. 20 Jahren Guide für Trekking-Touren in Nepal. Man kann Ram für 20,- € / Tag (2013) buchen. Einen oder mehrere Porter kann er bei Bedarf für jeweils ca. 15 ,- € / Tag zusätzlich organisieren (pro Träger ca. 20 kg Gepäck).

Nepal-Foren

Wandern zum Seitenanfang

Nepalboard.de von Andreas Geiser. Möglicherweise weltweit das größte Nepalboard.

Nepalforum.de von Andreas Pflüger. Gut!

Trekinfo.com (engl.)

Presse / News zu Nepal

Wandern zum Seitenanfang

Solo Khumbu: Lama

AahaNepal: neben vielem Anderen nPresseartikel zum Thema Nepal

Nepali Times: Aktuelle Nachrichten und Reportagen über Nepal.

Kantipuronline.com: Aktuelle Nachrichten und Reportagen über Nepal.

Nepalnews.com: Aktuelle Nachrichten und Reportagen über Nepal.

BBC Thema Nepal: Anspruchsvolle Berichterstattung mit eigenem Korrespondenten in Nepal

Internationale Presseberichte über Nepal

Literatur-Empfehlungen zu Nepal: Führer, Karten u.v.m.

Wandern zum Seitenanfang

Trekking-Führer:

Trekking in the Nepal Himalaya (Lonely Planet)  

Bernhard Rudolf Banzhaf: Nepal - Abenteuer Trekking (Bruckmann-Verlag). Schon etwas älter, aber gut aufgemacht und informativ.

Unterhaltsam und informativ:

Krakauer, John: In eisige Höhen: Das Drama am Mount Everest (Into Thin Air). Bericht über eine der kommerziellen Everest-Expeditionen, die 1996 viele Tote forderten.

Anatoli Boukreev: Der Gipfel: Tragödie am Mount Everest. Das gleiche Ereignis wie bei Krakauer, aber aus anderer Sicht.

Lene Gammelgaard: Die letzte Herausforderung - Wie ich die Tragödie am Mount Everest überlebte. Nochmal das gleiche Ereignis, nochmal aus anderer Sicht.

Wandern im Dreieck Tipp: Besonders interessant ist es, die drei Bücher hintereinander zu lesen. Das gewährt tiefe Einblicke in die Mentalität der Akteure: Egomanie, gegenseitige Schuldzuweisungen, die Rolle von Ehrgeiz und kommerzieller Interessen, aber auch Hilfsbereitschaft und Kameradschaft.

Matthiesen: Auf der Spur des Schneeleoparden. Der Autor begleitet einen Biologen auf einer Expedition nach West-Nepal auf der Suche nach dem Schneeleoparden und sich selbst. Abwechselnd Reisebeschreibung und philosophische Betrachtungen (Buddhismus). Erhältlich bei Amazon.

Heinrich Harrer: Sieben Jahre Tibet - Mein Leben am Hofe des Dalai Lama. Man erfährt viel über tibetische Kultur (die es ja auch in Nepal gibt).

Samrat Upadhyay: Der Liebesguru. Roman. Übersetzt und erläutert von Philipp P. Thapa. Der Mathematiklehrer Ramchandra spart seit Jahren auf ein Eigenheim in Kathmandu. Trotzdem bleibt der Aufstieg in die obere Mittelschicht für seine Familie ein Traum. Seine reichen Schwiegereltern quittieren dieses Versagen mit Mäkelei. Als Ramchandra in eine Affäre mit einer Schülerin stolpert, zieht seine Frau mit den Kindern zurück zu ihren Eltern und schweigt. Hin- und hergerissen zwischen der jungen Geliebten und seiner Familie streift Ramchandra durch die  brodelnden Straßen Kathmandus. Er trinkt, wird von der Polizei aufgegriffen. Sein Leben droht einzustürzen. Da macht ihm seine Frau einen unmoralischen Vorschlag. Der Liebesguru ist eine leidenschaftliche Dreiecksgeschichte, die der Autor mit großer Zurückhaltung erzählt, ein persönliches Drama vor dem Hintergrund von Nepals erster demokratischer Revolution.

Reiseführer:

Nepal Handbuch. Reise Know-How Empfehlenswerter praktischer Reiseführer, etwas Trekking.

Reise Know How Kathmandu Valley: Reiseführer für individuelles Entdecken.

Lonely Planet Nepal. Das englischsprachige Pendant. Sehr guter praktischer Reiseführer, etwas Trekking.

Nelles Guide Nepal. Hauptsächlich Hintergrundinformationen, gute Pläne und Karten, wenig Praxis, wenig Trekking.

Wolf Donner: Nepalkunde. In diesem handlichen Taschenbuch erfährt man viel Interessantes von Geographie, Kultur, Geschichte bis zur aktuellen politischen Entwicklung. Fundiert, detailliert und trotzdem sehr schön zu lesen.

Karten:

Reise Know-How Landkarte Nepal (1:500 000): Mit Detailplänen von Kathmandu, Pokhara, Bhaktapur, Chitwan National Park  

Everest Base Camp, Nepal (Adventure Map)  

Nepal Himalaya: terraQuest. Mount Everest: Trekking Map 1 : 115 000. Annapurna & Dhaulagiri: Trekking Map 1 : 150 000. Kathmandu Valley: ... 30 000. Nepal: Tourist Road Map 1 : 1 100 000  

Kartendownload unter pahar.in/nepal-topo-maps. Die Topographie ist gut dargestellt, die Wege oft ungenau ...

Kartenübersicht Nepal bei Omnimap

US Army Map Service Karten Indien & Pakistan zum Download, auch Nepal zum größten Teil abgedeckt

Karte zum Radeln: Biking around Kathmandu Valley (Nepal Maps). Erhältlich vor Ort.

Sonstiges:

Karten und Literatur für den Himalaya bekommt man vor Ort sehr gut bei Pilgrim´s Book House (EMail) (Kathmandu, Thamel, Nähe Kathmandu Guest House)

Für wissenschaftliche Themen siehe auch die Wandern im Dreieck Literaturliste meiner Diplomarbeit über Nepal (1989)

(weitere Buchtipps siehe auch unter Kapitel Wandern im Dreieck Literatur)