GREDOS, GUADARRAMA, LAS MEDULAS ...
... WANDERN IN KASTILIEN

Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern, Trekking und Radfahren in der wilden Umgebung von Madrid, Segovia, Salamanca und Avila.

Allgemeines & Spezielles

Wandern zum Seitenanfang

Madrid, die Hauptstadt Spaniens, ist auch die Hauptstadt Kastiliens. Sie allein ist schon eine Reise wert. Aber auch in der Umgebung gibt es viel zu Erkunden: Beeindruckende mittelalterliche Städte und spektakuläre Landschaften. Die Kombination Städtereisen und Wandern funktioniert hier besonders gut. So kann man in Madrid den Prado (weltberühmtes Kunstmuseum) besuchen, und am nächsten Morgen nach einer knappen Stunde Fahrt zwischen Geiern, Steinböcken und Granitblöcken wandern (wenn man das berühmte madrilenische Nachtleben nicht zu intensiv genossen hat!).

Wandern im Quadrat Via de la Plata - mozarabischer Jakobsweg:

... siehe unter > Galicien

Sierra de Gredos

Wandern zum Seitenanfang

Westlich von Madrid und südlich von Salamanca liegt die Sierra de Gredos. Wie die Sierra de Guadarama gehört sie zum Kastilischen Scheidegebirge, das die Iberischen Halbinsel in nördliche- und südliche Meseta zerteilt. Bei uns kaum bekannt ist sie eine der schönsten und anspruchsvollsten Wanderregionen im Zentrum Spaniens. Die Gredos warten mit beträchtlichen Höhenunterschieden und einer alpinen Landschaft auf, die häufig noch bis Ostern unter Schnee begraben liegt. Grüne Bergseen und zackige Felsen oben, Kastanien- und Kiefernwälder weiter unten setzen starke Kontraste zwischen lieblich und wild, aber immer attraktiv für Wanderer und Bergsteiger.

  • im Osten recht sanfte Höhenzüge
  • im Zentrum Gipfelhöhen bis 2600 m (Almanzor 2596 m)
  • im Westen als Sierra de Béjar bis 2400 m
  • Große landschaftliche Gegensätze zwischen Nord- und Südseite des Gebirges
  • viele Wanderwege führen über mittelalterliche Passwege

Anreise: zwei Autostunden ab Madrid, eine Autostunde ab Ávila

Tipp:

Circo de Gredos und die Cinco Lagunas

  • Bergsee Laguna Grande inmitten eines von gezackten Graten und Gipfeln aus Granit überragten Kares
  • die benachbarten Cinco Lagunas, größere und kleinere eiszeitliche Bergsee

Wanderführer:

Noch eine gute Nachricht: für die Sierra de Gredos gibt es einen sehr guten deutschsprachigen Wanderführer aus dem Rother Verlag, Sierra de Gredos: Circo de Gredos, Valle del Tiétar, Valle del Jerte. Details siehe unter > Literatur

Sierra de Guadarrama

Wandern zum Seitenanfang

Das Kastilische Scheidegebirge nördlich von Madrid. Wunderschöne Granit-Fels-Landschaften wie La Pedriza in weniger als 1 h Entfernung von der spanischen Hauptstadt.

Als ich das erste Mal dort war konnte ich es kaum glauben. Trotz Großstadtnähe waren wir fast allein unterwegs. Die Steinböcke schauten uns die ganze Zeit zu und die Geier nisteten neben dem Wanderpfad.

Fotos La Pedriza / Sierra de Guadarrama

Trekking-Tipp:

Soto de Real - Puerto de la Morcuera - Circo de la Pedriza - Monasterio Santa Maria del Paular - Rascafria - Puerto de Malagosto - Sotosalbos - Pedraza de la Sierra - Rebollo - Sebulcor - Sepúlveda - Rio Duratón - Prádena.

Wanderkarten: Editorial Alpina - GeoEstel.

Karten und Führer La Pedriza und Guadarrama bei mapfox erhältlich, dort auch Blattschnitte.

Tagestour-Tipp:

La Pedriza: Rundwanderung PR1-PR2 superschön, 5-6:00 h, +/-1100 hm. Mit etwas leichter Kraxelei verbunden. Viele Geier und Steinböcke, die nahe herankommen.

Wanderkarten: Editorial Alpina - GeoEstel. Karte und Führer La Pedriza bei mapfox erhältlich, dort auch Blattschnitte.

Außerdem gibt es weitere tolle Routen in der Pedriza. In der o. g. Karte sind sie eingezeichnet.

Wanderführer:

Für die Sierra de Guadarrama gibt es einen sehr guten deutschsprachigen Wanderführer aus dem Rother Verlag: Sierra de Guadarrama: Wanderungen in den Hausbergen von Madrid. Details siehe unter > Literatur

Las Médulas

Wandern zum Seitenanfang

Las Medulas bei Ponferrada, Kastilien, SpanienDie Las Médulas liegen in der Nähe von Ponferrada. Sie war die wichtigste Goldmine des Römischen Reiches. Heute ist das Gebiet ein magischer Ort, besonders, wenn die Sonne tief steht und die Silhouetten der bunten Berge und grünen Haine herausarbeitet.

Die beeindruckende Landschaft mit roten Felsen ist auch das Ergebnis jahrhundertealten Bergbaus. Um das notwendige Wasser aus der Sierra de la Cabrera heran zu führen, wurde ein über 100 km langes Kanalsystem erbaut. Teile dieses Systems sind noch erhalten. Die 60.000 Arbeitzer wurden u.a. von Kastanien ernährt, die hier auch heute noch massenhaft stehen. Die Kulturlandschaft der Las Médulas ist Weltkulturerbe.

Man kann hier hervorragend herumwandern und sich von der Landschaft verzaubern lassen.

Wanderung Las Medulas:

13 km, Rundweg, +/-650 hm, höchster Punkt 1020 m, 4:30 h. Weitere Infos (spanisch), Karte und GPS-Track unter Wikiloc.

Weitere Wanderungen bekommt man, wenn man bei Wikiloc auf "Trails in der Nähe" klickt.

Links:

Madrid und Umgebung

Wandern zum Seitenanfang

Radtour rund um Madrid: 64 km, fertiggestellt 2007. Man umfährt die Hauptstadt im Bereich der Vororte, weitgehend abseits der Hauptstrassen. Trotzdem ist der Radweg eher ein kultur-sportliches und weniger ein Naturerlebnis. Der Rio Manzanares (extra neue Brücken) und der große Park Casa de Campo werden aber ebenso durchradelt wie Wohn- und Gewerbegebiete. Der Weg ist gut ausgeschildert, Karte bei der Tourist Info an der Plaza Mayor oder unter Anillo Verde. Einen Fahrradverleih gibts in der Calle Mayor 78 (nicht weit von der Tourist Info).

Michael Müller Reiseführer Madrid City

Toledo und Umgebung

Wandern zum Seitenanfang

Toledo ist eine der schönsten und geschichtsträchtigsten Städte Spaniens und liegt auf einem Bergsporn am Río Tajo. In der Umgebung, den Montes de Toledo, kann man schön wandern.

Spaziergang am Tajo-Ufer. Start im Westen der Stadt knapp westlich der Puente de San Martin, auf der Stadtseite immer am Ufer lang bis auf die Ostseite Toledos, wo der Fußweg auf die Strasse mündet. 1:30 netter Spaziergang.

Zentrale preiswerte Unterkunft: Hostal Aljibillos. Travesía de Aljibillo 4, 45002 Toledo. Mail: hostalaljibillos@wanadoo.es, fon 925255310.

Literatur

Wandern zum Seitenanfang

Rother Wanderführer Sierra de Guadarrama: Wanderungen in den Hausbergen von Madrid. Die Rother-Führer halten sich nicht lange mit Hintergrundinfos auf. Das freut den Wanderer, denn wer will schon lange Abhandlungen über Kultur- und Naturlandschaft mit sich herum tragen. Das liest man doch lieber zu hause. Unterwegs braucht man gute und übersichtliche Wegbeschreibungen in Text und Grafik. Wie bei Rother üblich ist im Wander-Führer über die Sierra Guararrama jede Tour versehen mit Tourensteckbrief, guter Wegbeschreibung, Höhenprofil und brauchbarer Kartenskizze. Das Format ist handlich und passt in die Hosentasche. Sehr empfehlenswert!

Rother Wanderführer Sierra de Gredos: Der Autor Bernd Plikat weiß, worüber er schreibt. In 56 Touren unterschiedlicher Leistungsklassen gibt er viel Auswahl, sogar für mehrere Wanderurlaube. Das Lob für den o. g. Führer Guadarrama gilt auch hier. Zusätzlich erfreulich beim Gredos-Führer: Die GPS-Tracks der Touren kann man sich mit einem Code aus dem Buch von den Rother-Webseiten herunterladen.

Michael Müller Reiseführer Madrid City: Wer das Wandern in einsamen Bergregionen mit den Verlockungen der Großstadt verbinden will, braucht zu den o. g. Rother Wanderführern noch diesen informativen Städteführer.