Reisebericht Tansania
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Mount Meru, Kilimanjaro, Nationalparks ...

Mount Meru, Tansania

Kurzbericht

KilimanjaroWandern im Quadrat Tansania: Mount Meru Kilimanjaro Serengeti

Vom 15. Januar bis 2. Februar 2013 reiste eine 10köpfige Gruppe der DAV-Sektion Göttingen unter der Führung von Andreas Happe nach Ostafrika.

Die erste Herausforderung war die viertägige Besteigung des 4.562 m hohen Mount Meru im Arusha Nationalpark. Die Tour auf den imposanten Vulkan, der sein nebelwaldumkränztes Haupt aus der afrikanischen Steppe reckt, war ein Highlight für sich. Nicht nur die Aussicht vom Gipfel in den Vulkankrater, auch die Giraffen und Büffel, die die Gruppe aus nächster Nähe zu sehen bekam, waren ein Erlebnis.

Die Tour am Mount Meru war aber auch ein gutes Training für die nächste Aufgabe, die Besteigung des Kilimandscharo. Über die Machame-Route ging es per Zeltexpedition zum höchsten Gipfel Afrikas. Sechs Tage waren dafür eingeplant. Am entscheidenden Tag standen dann nach einem nächtlichen Aufstieg und trotz eisiger Kälte - alle 10 Bergsteiger auf dem fast 5.900 m hohen Gipfel Uhuru Peak.

Nach diesem Erfolg war die anschließende Safari ein reiner Genuss. In den Nationalparks Serengeti, Tarangire und Lake Manyara sowie im Ngorongoro-Schutzgebiet erlebten die Göttinger hautnah alles, was es an Wildtieren in Ostafrika zu sehen gibt.

Literatur: Führer, Karten ...

... siehe > Literatur Tansania