Wales: Wandern und Trekking
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern, Trekking, Radfahren ...

Allgemeines und Spezielles zu Wales

Wandern zum Seitenanfang

Wales, das sind vor Allem weite Wiesen, hügelige Landschaften, Gebirge und Moore. Die Küste, 1200 km lang, prägen Steilküsten und lange Strände. Das Landesinnere wird vom Kambrischen Gebirge gegliedert, das sich fast durch ganz Wales zieht.

Große Teile von Wales sind Landschaftsschutzgebiete. Die höchsten Gipfel in Wales sind der Mount Snowdon (1085 m), der Aran Fawddwy (905 m) und der Cadair Idris (893 m).

In Wales liegen drei Nationalparks:

Die nördlichere Küste von Wales hat meist lange flache Strände und ein paar altmodische Seebäder. Die Küste im Süden (Pembrokeshire) ist interessanter, Steilküste mit vielen kleinen Sandbuchten. Wandern ist vor Allem auf dem Pembrokeshire Coast Path interessant, im Inland gibt´s eher weniger spannendes Farmland.

Offizielles Portal Wales (Deutsch)

Öffentliche Verkehrsmittel Wales

Wandern und Trekking in Wales

Wandern zum Seitenanfang

Ein ausgesprochen schönes Wander- und Trekkingland. Wilde Küsten, schroffe Berge, gemütliche Pubs ... gut gangbar von Mai bis September - wenn man nicht wasserscheu ist, denn das Wetter ist oft wechselhaft.

Besondere Highligts sind die Trekkingrouten an der Küste und der englischen Grenze sowie der Snowdonia National Park.

Besondere Empfehlungen zum Trekking und Wandern in Wales:

Wandern im QuadratAnglesey Coastal Path

Eindrucksvolle Küstenlandschaften, hübsche Fischerdörfchen, Ruhe und Gelassenheit findet man auf dem walisischen Anglesey Coastal Path, einem 205 km langen Küsten-Rundweg.

Wales: Anglesey Coastal Path (OutdoorHandbuch). Einleitung: Wissenswertes über die Insel Anglesey und ihre Bewohner, praktische Tipps zu Anreise, Gezeiten, medizinische Versorgung u.v.m.. Hauptteil: detaillierte Wegbeschreibung, Unterkünfte, Einkehrmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten. Zu jeder Etappe eine Karte im Maßstab 1:75.000. Schöne Fotos.

Anglesey Coastal Path (Wikipedia)

Wandern im Quadrat Pembrokeshire Coast Path

300 km entlang der Küste in der Grafschaft Pembrokeshire. Recht mild, aber oft Regen - dann kann man auf den Linienbus umsteigen, der parallel zum Weg die Küste entlang fährt. Der Weg wird nie langweilig, denn hinter jeder Bucht und jedem Hügel erwartet den Wanderer ein neuer phantastischer Blick auf Felsformationen, Klippen, Höhlen, Steinbögen und vorgelagerte Inseln. Die wenig besiedelte Küste ist schon seit mehr als einem halben Jahrhundert ein Nationalpark. Seitdem 1952 wird der schmale Wanderweg Jahr für Jahr verbessert und schließt heute 619 Wegweiser, 126 Übergänge, 280 Gatter und über 4.200 Treppenstufen ein. Nur wenige Wanderwege bieten solch ein perfektes Zusammenspiel von Wasser, grünem Land, unberührter Natur und Stille, die allein vom Kreischen der Möwen unterbrochen wird.

Unterkünfte stehen am Weg in Form von Campingplätzen, Bed & Breakfast und Jugendherbergen zur Verfügung.

Bericht im DAV-Panorama 2/2012.
Infos auch unter:
VisitPembrokeshire.co.uk
Nationalparkverwaltung

Wandern im Dreieck Literatur: Führer, Karten zum Pembrokeshire Coast Path

Wales: Pembrokeshire Coast Path (Conrad Stein Verlag). Das empfehlenswerte Werk zum Trail in deutscher Sprache.

Pembrokeshire Coast Path - Amroth to Cardigan: Planning, Places to Stay, Places to Eat, Includes 96 Large-Scale Walking Maps. Trailblazer. Das empfehlenswerte Werk zum Trail in englischer Sprache.

The Pembrokeshire Coastal Path: From Amroth to St Dogmaels: A Practical Guide for Walkers (British Long-distance Trails, Cicerone): auch empfehlenswert, auch englisch.  

Pembrokeshire Coast Path: Bildband mit Hintergrundinfos (engl.), macht Lust!

Ordnance Survey Karten 1:25.000 zum Wandern und Radfahren (Nord- & Süd-Teil):
North Pembrokeshire (OS Explorer Map Active 35)
South Pembrokeshire (OS Explorer Map Active 36)

weitere Literatur zu Wales siehe > Literatur

Wandern im Quadrat Wales Coast Path

Der Wales Coast Path (Llwybr Arfordir Cymru, All Wales Coast Path) ist ein ca. 1400 km langer Weitwanderweg entlang der walisischen Küste vom River Dee (Queensferry) im Norden bis Chepstow im Süden. Der Fernwanderweg wurde durch die Verbindung verschiedener schon existierender Wanderwege angelegt und 2012 eröffnet. Eines der längsten Teilstücke ist mit 200 km der Anglesey Coastal Path, ein anderer bekannter Teil der Pembrokeshire Coast Path.

Der Wales Coast Path hat Anschluss an den Offa's Dyke Path, der eine vollständige Umrundung Wales´ auf einem Trek (1660 km) ermöglicht.

www.walescoastpath.gov.uk

Wikipedia.org: Wales Coast Path

Wandern im Dreieck Wanderführer Wales Coast Path:

The Wales Coast Path: A Practical Guide for Walkers Sehr gute Nutzerbewertungen.

The Wales Coast Path: Llwybr Arfordir Cymru (Cicerone Guide) Die Cicerone Guides gehören zu den besten englischsprachigen Wanderführern.

Wandern im Quadrat Offas Dyke Path

König Offa von Mercia ließ im 8. Jahrhundert eine Wall- und Grabenanlage zum Schutz gegen die wilden Waliser aufschütten. Heute führt ein etwa 280 km langer Fernwanderweg an und stellenweise sogar auf dem Wall vom Bristol-Kanal im Süden bis zur Irischen See im Norden durch das englisch-walisische Grenzgebiet. Die Strecke führt ebenso durch Weideland und Getreidefelder wie durch einsame Hochmoore und dichten Wald. Die typisch englischen uralten Cottages und mittelalterlichen Burgen entlang des Walls versetzen den Wanderer in vergangene Zeiten zurück.

Im Laufe der insgesamt 284 km wird nahezu täglich die englisch-walisische Grenze überschritten. Wo noch vor 150 Jahren einem Waliser, der auf der englischen Seite erwischt wurde, die Ohren abgeschnitten wurden, wird der Wanderer heute beiderseits der Grenze von gleichermaßen freundlichen Gastgebern begrüßt. Der Offa's Dyke Path wird von den trüben Fluten des Bristol Channel im Süden und der kalten Irischen See im Norden begrenzt. Die Streckenführung durch eine abwechslungsreiche Landschaft bietet hinreißende Aussichten und faszinierende Naturerlebnisse im Hochmoor, im hügeligen Farmland und an schroffem Fels.

Fließend überschreitet man die Grenzen der historischen Epochen, wenn man prähistorische Hügelfestungen, stillgelegte Industriekanäle und mittelalterliche Burgen besucht.

Offa's Dyke Path (Wikipedia)

Wandern im Dreieck Literatur: Führer, Karten zum Offas Dyke Path

Wales: Offas Dyke Path. Conrad Stein Verlag - Der Weg ist das Ziel. Dieses handliche Buch bietet alle wichtigen Informationen zur Planung und Durchführung der Reise ins britische Grenzland, so daß man bei der Anreise nur eine Straßenkarte und während der Wanderung keine weiteren Bücher oder Karten benötigt. Grundsätzlich Wissenswertes findet man in den zwei allgemeinen Abschnitten, konkrete Angaben zu Unterkünften, Gasthäusern, usw. in den Beschreibungen der Einzeletappen.

weitere Literatur zu Wales siehe > Literatur

Wandern im Quadrat Beacons Way (Trek)

Siehe > Brecon Beacons National Park.

Wandern im Quadrat Beacons Horseshoe (Tageswanderung)

Siehe > Brecon Beacons National Park.

Wandern im Quadrat Glyndwr's Way

Glyndwr's Way ist ein Fernwanderweg im Herzen von Wales. Er führt von Knighton bis Welshpool auf 217 km durch das Hügelland von Mittelwales. Der Weg führt abwechslungsreich über Berggipfel und einsame Hochebenen mit beeindruckenden Ausblicken und einsamen Seen, durch abgelegenes Farmland und durch einige liebenswerte kleinere Dörfer und Städte.

Glyndwr's Way verläuft von Knighton kommend zunächst nordwestlich bis Machynlleth, von dort (nord-)östlich bis Welshpool. Da der Weg einen großen Bogen beschreibt, liegen Ausgangs- und Endpunkt nur knapp 50 km auseinander. Hier trifft man auf den bekannteren Fernwanderweg > Offa's Dyke Path. Zwei Tagesetappen vervollständigen die Rundwanderung.

Der Weg ist für Rucksacktouristen ausreichend erschlossen. Wer sich nicht strikt an die in den Führern vorgegebenen Etappen hält, wird an jedem Abend ein Dach über dem Kopf und eine Mahlzeit finden. Nicht alle Unterkünfte liegen unmittelbar am Weg.

Obwohl der Weg in beide Richtungen ausgeschildert ist, hat sich die Route Knighton > Welshpool als Hauptrichtung etabliert.

Wandern im Dreieck Links:

Commons: Glyndwr's Way  - Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Informationen auf Nationaltrail.co.uk (englisch)

Informationen auf der Seite der BBC (englisch)

Fotoeindrücke vom Glyndwr's Way

Glyndwr's Way (Wikipedia)

Wandern im Quadrat Mount Snowdon

siehe > Snowdonia National Park

Wandern im Quadrat Weitere Infos zu den National Trails

Nationaltrail.co.uk

Snowdonia National Park, Wales

Wandern zum Seitenanfang

Snowdonia ist eine Region und ein Nationalpark im Norden von Wales. Sie ist für ihre spektakulären Bergketten bekannt und ein beliebtes Ziel von Wanderern und anderen Reisenden. Der englische Name leitet sich vom höchsten Berg in Wales, dem 1085 m hohen Mount Snowdon ab. Der walisische Name (Eryri) stammt vom Wort eryr (dt: Adler).

Der Snowdonia Nationalpark ist der drittgrößte in Großbritannien. Er war 1951 der erste der drei walisischen Nationalparks und der dritte in England und Wales. Anders als vergleichbare Nationalparks gehört der Snowdonia NP zu knapp 70 % Privateigentümern. Dieses und das öffentliche Land werden von einer zentralen Planungsbehörde koordiniert.

Im Park leben 26 000 Einwohner. Diese betreiben im Land, das überwiegend aus Bergen und offenen Flächen besteht, überwiegend Landwirtschaft. Der Park zieht jedes Jahr Millionen von Besuchern an und ist der drittbeliebteste Nationalpark in England und Wales.

Conwy ist ein nettes Städtchen mit imposanter Burgruine und schöner Stadtmauer.

Llanerbis ist der Ort, wo die Snowdown Railway startet.

Beddgelert ist ein guter Standort für Tagestouren im Snowdon-Gebiet. Campingplatz. Erreichbar per Bus ab Caernarvon.

Wandern im Quadrat Links:

Zentrale Parkaufsicht (englisch): Sehr hilfreich. U. A. viele gute Wanderbeschreibungen für den Snowdonia Nationalpark:

Commons: Snowdonia  - Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Die Bergketten des Parks

Snowdonia Gipfel-Webcam (englisch)

Snowdonia Society (englisch)

Brecon Beacons National Park (Parc Cenedlaethol Bannau Brycheiniog)

Wandern zum Seitenanfang

Der Brecon-Beacons-Nationalpark ist ein Nationalpark und die Brecon Beacons sind eine Bergkette im Südosten von Wales. Der Park erstreckt sich von der Grenze zu England im Osten bis nach Swansea im Westen. Der Name entstammt der mittelalterlichen Tradition der Leuchtfeuer (Beacons) auf den Bergspitzen als Warnung vor Angriffen der Briten.

Der größte Teil des Nationalparks besteht aus mit Forst und Weide durchsetzter Moorlandschaft. Beliebte Freizeitaktivitäten sind Wandern, Radfahren, Reiten, Segeln, Windsurfen, Kanufahren, Fischen, Klettern und Höhlenwandern.

Der Nationalpark wird von den folgenden Gebirgszügen durchzogen:

  1. Black Mountain (im Westen; eine Wildnis mit scharfen Felskanten und hochgelegenen Mooren)
  2. Fforest Fawr ("Großer Wald" in der südwestlichen Mitte)
  3. Brecon Beacons ("Brecons Leuchtfeuer" in der östlichen Mitte)
  4. Black Mountains (im Osten)

Die höchste Erhebung ist der Pen y Fan (886 m), an dem der Höhenwanderweg Beacons Horseshoe entlangläuft.

Im ganzen Park weiden Walisische Bergponys.

Auf Grund seiner klimatischen und topografischen Herausforderungen wird der Park von der britischen Sondereinheit Special Air Service (SAS) als Übungsgelände genutzt.

Wandern im Quadrat Wandern und Trekking

Wandern im Dreieck Beacons Way

Seit 2005 gibt es die 100 Meilen Trekkingroute "Beacons Way" Abergavenny - Crickhowell - Bethlehem, Carmarthenshire.

Wandern im Dreieck Beacons Horseshoe

Der Höhenwanderweg Beacons Horseshoe ist 15 km lang und überwindet +/-800 hm. Er liegt südlich von Brecon (nahe der Kreuzung A40/A470).

Beacons Horseshoe bei Gpsies: Karte, GPS-Daten

Wandern im Quadrat Sehenswürdigkeiten:

Der Park enthält einige Schauhöhlen im Höhlensystem von "Dan-yr-Ogof" an der A4067.

Die Umgebung des kleinen Dorfes Ystradfellte ist - im Kontrast zum restlichen Nationalpark - bewaldet und bietet vier Wasserfälle. Beim Sgwd-yr-Eira, dem "Wasserfall des Schnees" können die Besucher sogar hinter dem Wasserschleier entlanggehen.

Beim Dorf Trapp liegen die Ruinen des Carreg Cennen Castle, das der Legende nach von Sir Urien, einem der Ritter des König Artus, in Wirklichkeit aber im Jahr 1248 von Walisern errichtet wurde.

Brecon Mountain Railway heißt eine von Merthyr Tydfil ausgehende, kurze dampflokbetriebene Bahnstrecke entlang des Taf Fechan (Pen Twyn Stausees) in das Zentrum des Parks.

Wandern im Quadrat Links:

Brecon Beacons National Park (Wikipedia)

www.breconbeacons.org (englisch)

www.brecon-beacons.com (englisch)

Pembrokeshire-Coast-Nationalpark (Parc Cenedlaethol Arfordir Penfro)

Wandern zum Seitenanfang

Der Pembrokeshire-Coast-Nationalpark ist der einzige Nationalpark in Großbritannien, der hauptsächlich an der Küste liegt. Er ist bekannt für große Brutkolonien vieler Seevogelarten.

Den Park teilt sich in vier Bereiche auf.

  • Dem südlichen Teil, zu welchem auch die Insel Caldey gehört.
  • Das Gebiet um den Daugleddau, östlich von Neyland
  • Haverfordwest sowie der westliche Teil der Grafschaft mit der St. Brides Bay und den Inseln wie Grassholm, Skokholm und Skomer.
  • Die Preseli Hills im Norden von Pembrokeshire.

Die vier Teilbereiche werden durch den Pembrokeshire Coast Path verbunden.

Ein bekanntes Naturphänomen ist die in der Meerenge zwischen Küste und der vorgelagerten Insel Ramsey entstehende Gezeitenwelle. Sie tritt abhängig vom Gezeitenhub alle 12:30 h auf und kann mit einem Kajak oder Surfbrett gesurft werden.

Wandern im Quadrat Wandern und Trekking

... auf den Pembrokeshire Coast Path siehe > Pembrokeshire Coast Path

Wandern im Quadrat Links:

Pembrokeshire-Coast-Nationalpark (Wikipedia)

Commons: Pembrokeshire Coast National Park  - Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Pembrokeshire Coast Nationalparkbehörde

Castell Henllys

Carew Castle and Tidal Mill

Upton Castle Gardens

siehe auch > Pembrokeshire Coast Path

Literatur-Empfehlungen: Bücher und Karten Wales allgemein

Wandern zum Seitenanfang

Wandern im Quadrat Wander-Führer

Michael Müller Wanderführer Wales: Sehr empfehlenswert!!

Wales. Die schönsten Küsten- und Bergwanderungen. 50 Touren. Mit GPS-Daten (Rother Wanderführer)  

Den beliegten Pembrokeshire Coast Trail bearbeiten diese Führer:

Die gesamte walisische Küste umfassen folgende Führer:

Wandern im Quadrat Führer Klettern

The Ridges of England, Wales and Ireland: Scrambles, Rock Climbs and Winter Routes

Wandern im Quadrat Karten

Ordnance Survey Karten 1:25.000 zum Wandern und Radfahren (Nord- & Süd-Teil):
North Pembrokeshire (OS Explorer Map Active 35)
South Pembrokeshire (OS Explorer Map Active 36)

Landranger Maps: Wanderkarten für Großbritannien, 1:50:000 

Wandern im Dreieck Straßenkarten:

England Südwest / Wales 1 : 300 000. RV. Mit einem Stadtplan von Cardiff. Euro- Regionalkarte.

Wandern im Quadrat Reiseführer

Michael Müller Reiseführer Wales: viele praktische Infos und Hintergründe. Sehr empfehlenswert für Individual-Reisende.

Lonely Planet Reiseführer Wales (deutsche Ausgabe). Eine Empfehlung für Individualreisende, Backpacker, Trekker und Radfahrer! Massenhaft praktische Informationen.

Reise Know How Wales: Das kleine keltische Land auch abseits der Hauptreiserouten entdecken. Empfehlenswerter Reiseführer für Individualreisende.

DuMont Reise-Taschenbuch Reiseführer Wales. Guter Reiseführer, aber für Backpacker zu wenig praktische Informationen.

Wandern im Quadrat Romane, Hintergrundwissen und Bildbände

Pembrokeshire Coast Path: Schöner Bildband mit Hintergrundinfos (engl.), macht Lust!

Chatwin, Bruce: Auf dem schwarzen Berg, Roman.

John Davies: A History of Wales, London, Penguin, 1994