HANDSCHUHE zum Wandern, Trekking, Bergsteigen
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Grundsätzliche Informationen zu Handschuhen im Outdoor-Einsatz.

Wandern zum SeitenanfangTrekking-Handschuhe

Handschuhe... sollten aus moderner Kunstfaser sein oder wasserabweisende Oberflächen haben, außen dicht und stabil, innen gut isolierend. Mittlerweile gibt es auch viele Modelle mit GoreTex.

Fäustlinge halten wärmer als Fingerhandschuhe. Einen Knoten oder andere Feinarbeiten kriegt man damit aber kaum noch hin. Als Kombination taugen da Fingerhandschuhe mit Über-Fäustlingen.

Flexibele Fäustling-Modelle kann man auch als Fingerhandschuhe nutzen. Ein Beispiel dafür sind die Patagonia better Sweater Gloves. Die kann man bei Kälte als Fäustlinge benutzen, und für feinmotorische Tätigkeiten - z.B. zur Bedienung des Smartphone, des Kochers oder zum Feuer machen - das Oberteil nach hinten klappen.

Wer richtig warme Handschuhe braucht, z.B. für Hochgebirgstouren, muss etwas mehr ausgeben. Ein gutes Preis-Leistungsverhältnis haben die Expeditionshandschuhe Marmot Randonnee. Sehr warm und gut und vielseitig einsetzbar sind die Fausthandschuhe Mercury Mitts von The North Face.

Einigermaßen brauchbare Handschuhe mit Thinsulate-Futter gibt es manchmal schon für 10 € im Kaufhaus, die reichen für leichte Touren mit geringen Minustemperaturen aus. Wasserdicht und stabil sind die dann natürlich nicht.

Oll ist jetzt Retro oder Vintage und hip: Mancher Traditionalist schwört auf gewalgte Fäustlinge aus Wolle. Bei Regen saugen die sich aber doch irgendwann voll.

Ein guter Tipp für bequeme wasserdichte Handschuhe sind die Handschuhe von Sealskinz. Wie bei den Socken von Sealskinz ist die Membran in ein weiches flexibeles Gewebe eingearbeitet, so dass man trotz Wasserdichtigkeit das Gefühl großer Beweglichkeit hat.

Wasserdicht sind auch Neoprenhandschuhe, die für´s Paddeln und Radfahren entwickelt wurden.

Wenn es vor allem darum geht, im kalten Regen warme Finger zu behalten, benutze ich die größte Größe Gummihandschuhe aus dem Putzregal und ziehe darunter dünne Baumwollhandschuhe. Nichts hält die Hände so trocken und nichts ist billiger. Gummihandschuhe professionellerer Natur gibt es auch im Motorradfachhandel.

Braucht man die Handschuhe als Schutz beim Klettern oder am Drahtseil eines Klettersteiges, gehen auch stabile Lederhandschuhe. Viel besser sind aber Kletterhandschuhe oder Klettersteighandschuhe von Salewa, Edelrid oder Black Diamond. Sie sind besonders abriebfest und die Fingerkuppen und -spitzen bleiben frei, um Kontakt zum Fels zu behalten.

Mittlerweile gibt es auch Handschuhe, mit denen man sein Smartphone bedienen kann, ohne sie auszuziehen.

Eine gute Auswahl an Spezial-Handschuhen für den Outdoor-Einsatz gibt es unter der Rubrik Handschuhe bei Globetrotter.

Besonders preisgünstige Outdoor-Handschuhe gibt es bei Decathlon für Herren und Damen.

Für beheizbare Handschuhe mit Akkus muss man mindestens 120 € ausgeben, die Modelle darunter scheinen nichts zu taugen. Eine Auswahl beheizbarer Handschuhe gibt es bei Amazon. Gut und teuer sind die von Ziener und Zanier. Die von Savior scheinen auch gut zu funktionieren und sind etwas günstiger (ca. 130 €).

Wandern im Quadrat Umrechnung Handumfang in Handschuhgröße:

Handumfang in cm
12
13
14
14,5
15
15,5
16
16,5
Handschuh-Größe
1
2
3
3,5
4
4,5
5
5,5
Kinder
Kinder
Kinder
Kinder
Kinder
Kinder
Kinder
Kinder

Handumfang in cm

17,5
19
20,5
22
23
24
26
27
Handschuh-Größe
6
6,5
7
7,5
8
8,5
9
9,5
Grobe Größen (je nach Hersteller unterschiedlich)
XS
S
S
M
M
L
L
XL

Gemessen wird der Handumfang über den Knöcheln ohne Daumen. Das Maßband soll die Hand nur locker umschließen. Die Größen S, M und L werden nach meinem Eindruck ziemlich willkürlich vergeben und unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller.