Was bedeutet Softshell?
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren

Was ist eigentlich eine Softshelljacke und wozu benutzt man die? Welche Vorteile und Nachteile hat Softshell? Die Antworten auf diese Fragen versuche ich hier kurz zu erläutern.

Auf dieser Seite:

 

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

Zuerst ein Blick zurück. Früher verstand man unter Softshell das, was man heute z.B. als Fleecejacke bezeichnet. Im Gegensatz zur Hardshelljacke, die wasserdicht und atmungsaktiv sein sollte, war die Softshelljacke früher eine reine Isolationsschicht. Die Begrifflichkeit hat sich allerdings schon seit geraumer Zeit geändert. Heutzutage versteht man unter einer Softshelljacke eine Art Kompromiss zwischen isolierendem Vlies und wasserdichter Regenjacke.

Zugspitze, Trekking, Softshell

Die Softshelljacke ist also isolierend gefüttert und besitzt eine wasserabweisende und strapazierfähige Außenseite. Das ist besonders praktisch, wenn man auf Touren unterwegs ist, die nicht unbedingt eine Regenjacke erfordern.

Beim alleinigen Einsatz einer Softshelljacke sollte man sich aber mit der Wetterprognose sicher sein. Denn Softshell hält zwar zuverlässig etwas Nieselregen oder Schneetreiben ab, aber ein richtiger Platzregen oder längere Wassereinwirkung dringt dann doch durch. Das bedeutet, dass die Softshelljacke für viele Trekkingtouren - zumindest als alleinige Aussenschicht - nicht geeignet ist. Bei den meisten Trekkingtouren - Trekking heißt mehrtägig unterwegs zu sein - kann man Regen nicht für die gesamte Tour ausschließen. Ausgenommen davon sind Gebiete, in denen es mit Sicherheit nicht regnet, die sind in Mittel- und Nordeuropa aber nicht zu finden.

Wandern zum SeitenanfangWo spiel Softshell seine Stärken aus?

Sehr gut geeignet ist Softshell aber bei Tagestouren mit einem zuverlässigen Wetterbericht. Man hat dann eine Jacke dabei, die kühlenden Wind draußen hält, die Wärme des Körpers isoliert und die Feuchtigkeit weit besser nach außen transportiert, als eine Hardshell-GoreTex-Jacke das kann.

Ich benutze meine Softshell Kleidung auch oft zum Radfahren, denn dort ist ein Windschutz und eine gute Ableitung der Körperfeuchtigkeit sehr wichtig.

Außerdem lassen sich Softshelljacken sehr angenehm tragen, auch als Freizeitjacke oder in der Fußgängerzone.

Noch mehr Softshell

Neben Softshelljacken gibt es auch andere Kleidung aus Softshell, z.B. Hosen oder Handschuhe. Sie kombinieren hohe Atmungsaktivität mit Winddichtigkeit. Sogar Tragejacken für Babys gibt es in der Softshell-Variante.

Softshell-Mützen sind bei Radlern und Skifahrern beliebt, weil sie den Wind besonders gut abhalten.