Havel-radweg
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Radfahren von der Müritz über Berlin zur Elbe. Auch ein paar Tages-Rund-Touren auf dem Havelradweg werden hier vorgestellt.

Havelradweg

Allgemeines & Spezielles

HavelradwegDer Havel-Radweg ist einer der schönsten Flussradwege Deutschlands. Die Route führt ohne große Steigungen in leichtem Auf und Ab. Im Oberlauf locken viele Seen mit klarem Badewasser. Besonders weiter unten führt der Havelradweg oft sehr nah am Fluss entlang. Schöne Orte säumen die Strecke, und es warten viele kulturelle Highlights und interessante Ausflüge.

  • 375 km (mit Anfahrt von den Bahnhöfen 425 km) lang
  • 6 Etappen zwischen 50 und 75 km
  • Gut beschildert
  • Route läuft oft zwischen Seen oder nahe am Fluss
  • Gut ausgebauter Radweg, Nebenstraßen, Feld- und Radwege, auch mal gute Single-Trails
  • relativ flaches Profil (aber nicht platteben!)
  • Gute Bahnverbindungen von Start (Waren) und Ziel (Wittenberge) sowie von vielen Orten an der Route.
  • Touristische Infos unter Reiseland-Brandenburg.de
  • Bahnverbindungen unter Bahn.de

Wanden & Trekking. Variante:

Über den Havelland-Radweg kann man zurück nach Berlin (ab Rathenow = 90 km) fahren oder eine Rundtour Berlin - Rathenow - Berlin (= 220 km) beradeln.

Wanden & Trekking. Camping:

Campingplätze unter www.camping.info

Wanden & Trekking. Tipp:

Die App "Camping.info by POI". Damit findet man spontan den nächstgelegenen Campingplatz über die Standortbestimmung des Smartphones. Die App greift auf eine riesige Datenbank zu, in der selbst kleine Campingplätze enthalten sind. Die ADAC-Camping-App z.B. hat viel weniger Einträge.

Etappenvorschläge

Radfahren auf dem HavelradwegWanden & Trekking. 6 Etappen plus An- und Abfahrt zu Start und Ziel

Wanden & Trekking. Anreiseetappe: Waren - Ankershagen (Havelquelle)

33 km

Die Anfahrt von Waren an der Müritz mit Bahnanschluss (z.B. IC nach Berlin) zu den Havelquellen ist auch schon eine attraktive Strecke.

Campingplätze:

  • KleinerNaturZeltplatz.de: Campingplatz Zur hohlen Eiche, Klockow. 15 km südöstlich von Waren und 5 km westlich der Havelquellen. Bahnfahrer von Rostock oder Berlin (Regionalbahn) können in Kratzeburg aussteigen und in 7 km den Zeltplatz erreichen. 039921-36900.
  • Campingplatz Naturfreund: in Kratzeburg (Bahnhof). 1500 m vom Havelradweg, 6 km hinter der Havelquelle / Mühlensee. Schön gelegen am Käbelick-See. 039822-20285.

Wanden & Trekking. Ankershagen - Fürstenberg

75 km: Ankershagen - Neustrelitz - Wesenberg - Wustrow - Rheinsberg - Fürstenberg

Besonders hinter Kratzeburg viele schöne Einkehrmöglichkeiten.

Hinter Wesenberg interessanter aber gut ausgebauter und nicht anstrengender Single-Trail durch die Wälder.

  • Camping am Röblinsee: 033093/38278, Fürstenberg
  • Zeltplatz Himmelpfort: 033089- 41238, am Ostufer des Stolpsees, 7 km östlich von Fürstenberg
  • Campingplatz am Ziernsee: 03981 - 24790, 8 km nordwestlich von Fürstenberg
  • Naturcamping am Ellenbogensee: 17255 Wesenberg, OT Strasen. 033093-32173, 0160-4512314. Liegt direkt am Havelradweg 6 km vor Fürstenberg schön am See.

Wanden & Trekking. Fürstenberg - Oranienburg

Radfahren in Brandenburg75 km: Fürstenberg -Gransee - Zehdenick - Liebenwalde - Oranienburg

Kein Campingplatz liegt direkt am Havelradweg.

Hier gibt es das tolle > Briesetal, das man mit dem Mountainbike befahren kann:

Wanden & Trekking. Oranienburg - Potsdam

66 km: Oranienburg - Abzweig Briesetal - Birkenwerder - Henningsdorf - Spandau - Wannsee - Potsdam

Bei Potsdam gibt es mehrere Campingplätze an den Seen.

Wanden & Trekking. Potsdam - Brandenburg

60 km: Potsdam - Werder - Brandenburg

Ketzin (Campingplatz)

Brandenburg an der Havel:

HavelradwegWanden & Trekking. Brandenburg - Rathenow

55 km: Brandenburg - Havelsee - Premnitz - Rathenow

Wanden & Trekking. Rathenow - Gnevsdorf

50 km: Rathenow - Havelberg - Gnevsdorf (bei Rühstädt)

Die letzte Etappe an der Havel. Ein Campingplatz befindet sich bei Havelberg.

Wanden & Trekking. Abreiseetappe Gnevsdorf - Wittenberge

18 km: Gnevsdorf - Wittenberge. Die Strecke von der Havelmündung zum nächstgelegenen Bahnhof.

Tagestouren

Radfahren MecklenburgWanden & Trekking. Kratzeburg - Havelquelle - Wesenberg

Eine schöne Tagestour auf der ersten Etappe des Havelradweges kann man mit einer Übernachtung in der Kanumühle in Wesenberg kombinieren. Hier lässt es sich im Zelt, in kleinen Blockhäusern oder Zimmern preiswert und gemütlich logieren. Außerdem kann man die Kanumühle auch als Standort für die lohnende Paddeltour auf der Schwaanhavel nutzen. Boote können hier gemietet und direkt vor dem Zimmer oder Zelt auf´s Wasser gesetzt werden.

  • 43 km
  • immer leichtes Auf und Ab in der Grundmöränenlandschaft
  • GPS-Track
  • Karte

Für die Radtour fährt man mit dem Zug von Wesenberg über Neustrelitz nach Kratzeburg. Verbindungen gibt es etwa alle 2:00 h, so z.B. gegen 9:30 h, 11:30 h etc.. Achtung: Die Strecke nach Neustrelitz fährt man mit der historischen kleinen Kleinseen-Bahn. Man muss also in Neustrelitz noch mal an den Fahrkartenautomaten. Da man dort aber i.d.R. eine Viertelstunde Zeit hat, und der Anschlusszug vom gleichen Bahnsteig fährt, sollte das kein Problem sein. Gruppen sollten sich bei der Kleinseen-Bahn vorher anmelden!

Von Kratzeburg radelt man auf dem Havelradweg 6 km zur Havelquelle, und dann zurück auf dem Havelradweg bis Wesenberg. Besonders zwischen Kratzeburg und Blankenförde, aber auch danach noch liegen immer wieder schöne Einkehrmöglichkeiten am Radweg. Auch an Badestellen mangelt es nicht.

Wanden & Trekking. Wesenberg - Fürstenberg - Wesenberg

Auch hier kann die Kanumühle Wesenberg (s.o.) ein guter Standort sein. Die Radroute läuft auf dem Hinweg über den Havelradweg, der hier schöne bequeme Single-Trails anbietet. Oft Seeberührung, ab und zu trifft man auf die Havel. Später fährt man auf Forstwegen, Treckerspuren und wenig befahrenen Sträßchen.

In Fürstenberg kann man im Ort oder am Yachthafen einkehren. Zurück geht es teilweise auf der selben Route, später bei Wustrow (netter Laden mit ein paar Tischen und Stühlen für Kaffee, Eis etc.) biegt man aber ab auf eine verwachsene, aber gut zu fahrende Treckerspur mit schöner Allee. Am Ende wartet noch ein Stück kaum befahrene Straße. Vor Ahrensberg kann man dann einen Abstecher zum Fischer machen, wo es leckeren frischen Fisch, kühle Getränke und ein tolles Plätzchen am See gibt.

  • 65 km incl. Abstecher zu Laden, Badestelle und Gaststätte
  • immer leichtes Auf und Ab in der Grundmöränenlandschaft
  • Single-Trail, wenig befahrene Straßen, Treckerspuren
  • Einkehr: u.A. in Wesenberg, in Strasen an der Schleuse, im Haveleck in Steinförde, im Ort oder am Bootshafen in Fürstenberg, in Wustrow am Laden oder im Restaurant, beim Fischer vor Ahrensberg
  • GPS-Track
  • Karte

Literatur: Führer, Karten ...

Havelradweg bei BerlinWanden & Trekking. Radel-Führer

Bikeline Havel-Radweg: Mit der Variante über den Havelland-Radweg. Von der Mecklenburgischen Seenplatte an die Elbe, 374 km, 1 : 50.000, wetterfest, reißfest, GPS-Tracks zum Download, Spiralbindung

Havel-Radweg: Kompass-Fahrrad-Tourenkarte. GPS-genau, 1:50.000

Beide Führer nennen sich zwar Radtourenkarte, es handelt sich aber eher um Radlführer, in dem viele Karten enthalten sind. Zusätzlich liefern die Bücher aber auch Reiseführerinfos für die Tour entlang der Havel.

Havel-Radweg (Reihe Radfernwege)

Wanden & Trekking. Karten

Havel-Radweg 1 : 50 000, Radwanderkarte mit Zick-Zack-Faltung, Serie Schöne Heimat Landkarte

Havelradweg, Von der Quelle bis zur Mündung: Leporello Radtourenkarte mit Ausflugszielen, Einkehr- & Freizeittipps, wetterfest, reißfest, abwischbar, 1:60.000

Wanden & Trekking. Reiseführer

Die Havel - Natur und Kultur zwischen Müritz und Havelberg (Trescher-Reihe Reisen)