Reisen mit Auto oder Wohnmobil
Button Titel

Diese Seite versteht sich als Ergänzung zu den > Trekking-Seiten und enthält Links und Tipps zum Reisen mit dem Auto, dem Wohnmobil oder dem Wohnwagen. Auch Empfehlungen zu Mietwagen, Fähren und Mitfahrzentralen werden hier gegeben.

Flussdurchquerung Island

Auf dieser Seite:

Auf separaten Seiten:

Wandern zum Seitenanfang

Allgemeines & Spezielles

Wanden & Trekking. CO2-Bilanz: Flugzeug, Auto oder Bahn?

Vergleichsrechner für den CO2-Ausstoß. Grundlage der Berechnung ist das eigene Auto. Über die Kraftstoff-Verbrauchsdaten wird der CO2-Verbrauch im Verhältnis zu anderen Verkehrsmitteln angezeigt. Hier bekommt man z.B. auch schnell heraus, mit wieviel Personen das Auto besetzt sein muss, um in der CO2-Bilanz besser zu sein als der Zug.

Wanden & Trekking. Verkehrslage, Straßenverhältnisse, Alpenpässe

Wanden & Trekking. Alpenpässe geöffnet?

Antwort gibt die Webseite Alpenjournal mit Verkehrslageberichten zu den Pässen im Alpenraum.

Wanden & Trekking. Verkehrslage, Stau, Straßenverhältnisse:

Der ADAC meldet sehr zuverlässig und aktuell viele Infos zu Verkehrslage, Stau, Straßenverhältnisse. Man erhält die Infos als Grafik bzw. Karte und als Text. Über mehrere Arten der Suche kann man seine Reise gut planen. Auch aktuelle Meldungen wie "Tiere auf der Fahrbahn" etc. sind enthalten. Genauso Wochenendprognosen, Baustellen, Alpenpässe ... über eine interaktive Karte erkent man gut mögliche Verzögerungen oder Vollsperrungen, nicht nur in Deitschland. Die dient auch als sehr guter Routenplaner mit vielen Funktionen.

Wanden & Trekking. Vollsperrungen oder Baustellen geplant?

An verschiedenen Stellen im Internet kann man sich über geplante Baustellen und Vollsperrungen informieren. Die Meldungen werden von den Verkehrs-Managament-Zentren der Bundesländer herausgegeben.

Beispiel: VMZ - Verkehrsmanagement-Zentrum Niedersachsen

Wanden & Trekking. Auto-Reise-Portale

auto-reise-welt: Portal für Autoreisende

KFZ-Auskunft.de: viele Infos rund ums Auto und das Reisen damit

Autokiste: Portal rund um´s Auto, auch Reiseinformationen, Sperrung von Alpenpässen, ADAC-Stauprognosen etc. mit: Ferientermine, Stauwarnungen, Autobahngebühren ...

Kfz.net: Die Seite bietet neben Baustellen-Infos aktuelle Autonews, viele Autofotos und eine Kfz- Community.

Wanden & Trekking. Kosten: Tanken, Maut, Strafen

Die App Benzinpreis-Blitz checkt Tankstellen in Deutschland, Österreich, Luxemburg, Frankreich, Italien, Portugal und Spanien. Die Spritpreise werden außerdem nach Entfernung zum eigenen Standort geordnet.

ADAC: Hier findest Du u.a. Autobahngebühren in den verschiedenen Ländern Europas

Kraftstoffpreise in Deutschland und Europa, billige Tankstellen u.v.m.

Clever-Tanken: Die Webseite prüft die Kraftstoffpreise in Deutschland, und es gibt viele weitere Links zum Reisen mit dem Auto. Zu Clever Tanken gibt es auch eine gute App.

Bußgeldkataloge: Verkehrsrecht, Verkehrsregeln, Strafen für zu schnelles Fahren und andere Verkehrsvergehen in Deutschland

KBA - Kraftfahrtbundesamt: Punktestand in Flensburg (Verkehrssünderdatei = Verkehrszentralregister) abfragen

Wanden & Trekking. Parken

Die App ParkMe hilft in 16.000 Städten weltweit bei der Suche nach dem nächstgelegenen Parkplatz.

Wanden & Trekking. Versicherung

Der ADAC hat eine sehr gute und günstige Auslandskrankenversicherung auch für Nichtmitglieder. Der ADAC ist bekannt für seine professionelle und kulante Abwicklung und unterscheidet sich dadurch und durch sein dichtes Netz von örtlichen Vertretungen von anderen Anbietern.

Wandern zum Seitenanfang

Routenplaner

Wanden & Trekking. Routenplaner

Welches ist die beste Strecke von A nach B? Wie weit ist das? Was gibt es für Alternativen? Wo erwarten mich aktuell Staus? Wie hoch sind die Kosten? Wie viele Kilometer kann ich für meine Dienstfahrt abrechnen? Alles Fragen, die über einen Routenplaner beantwortet werden können.

Auto, Havanna, Kuba

Wanden & Trekking. Routenplaner in der Reihenfolge, wie ich sie empfehlen würde:

Sehr gut finde ich die interaktive Karte vom ADAC, die neben guten Funktionen auch Infos zur aktuellen Verhekrslage und zur zukünftigen Verkehrsprognose liefert.

Navteq Web24 Routenplaner: Guter Routenplaner, einfach zu bedienen, schlägt mehrere Möglichkeiten vor, ohne dass man die Grundeinstellungen ändern muss. Der Routenplaner zeigt auch Alternativen an wie Bahnverbindungen zum gewählten Ziel, Mietwagen sowie Routen für Radfahrer und Fußgänger. Es gibt u.a. auch einen direkten Link zu BlaBlaCar, wo man Mitfahrplätze anbieten kann. Achtung: in der neuen Version kommt man zum Routenplaner, indem man den sich gabelnden Pfeil klickt!

Mittlerweile ist Google-Maps auch sehr gut als Routenplaner und Navi zu nutzen. Das das sowieso die meisten auf ihrem Smartphone haben, ist das oft die naheliegendste Lösung. Allerdings verbraucht die App als Navi viel Strom und Datenvolumen. Dafür kann man sich Karten zur Offline-Nutzung herunter laden, auf denen dann aber keine Fußwege sind. Das ist in Innenstädten ziemlich blöd.

Wanden & Trekking. Kartenwerke-Apps, die man auch als Navi benutzen kann:

Bei MapsMe kann man sich ganze Regionen oder Länder kostenlos zur Offline-Nutzung herunter laden. Die App ist auch kostenlos. Im Unterschied zu Google Maps muss man sich nicht vorher überlegen, wo man hin will. Man hat dann z.B. schon die ganze Schweiz als Karte im Handy und muss nicht unterwegs noch die (außerhalb der EU) teuren Downloads tätigen. Mit der App für Smartphone und Tablet hat man dann ein Navi, einen Routenplaner und eine Straßenkarte gleichzeitig dabei.

Wandern zum Seitenanfang

Mietwagen

Einen Mietwagen für den Urlaubsort oder das Reiseziel zu finden ist nicht schwer. Die Kunst ist, ein günstiges Angebot zu erkennen bzw. genau das Fahrzeug zu bekommen, das das Richtige für mich ist.

Verkehrsschild Island

Fallstricke lauern z.B. dort, wo man ein bestimmtes Fahrzeug haben möchte, sich aber vor Ort heraus stellt, dass das Fahrzeug nicht verfügbar ist, sondern nur ein anderes in der gleichen Fahrzeugklasse. Denn was die gleiche Fahrzeugklasse ist, ist nicht immer genau abgegrenzt.

Besonders kann das zum Problem werden, wenn man z.B. bewusst einen Kombi gemietet hat, um darin auch übernachten zu können, oder um sein Sportgerät darin zu transportieren. Das Ersatzauto kann dann schon deutlich kleiner sein, oder aus anderen Gründen nicht passen.

In solchen Fällen hilft es nur, sich das Modell individuell bestätigen zu lassen ... und dann die Daumen zu drücken, dass es auch klappt!

Wanden & Trekking. Mietwagen-Portale, Motorräder mieten

Mietwagen: Avis, Budget, Europcar, Hertz ... das sind die bekannten Marken, aber meist recht teuer im Vergleich. Hier ein paar Tipps für Portale, in denen man gute und günstige Mietwagen findet:

  • Gutes Portal für die Mietwagen-Suche: mietwagen-check.de
  • Carrentals.de: Durchsucht diverse Mietwagenanbieter, empfehlenswert!
  • Billiger-Mietwagen.de: Gute Suchmaschine für Mietwagen international.

Beim Mieten von Fahrzeugen ist Vorsicht geboten. Z.B. ist es sehr unterschiedlich, wie bei der Rückgabe mit der Bewertung von Schrammen umgegangen wird. Einige Vermieter schauen kaum drauf, andere versuchen, jeden kleinen Streifen auf dem Lack als Schaden einzustufen und zu berechnen. Daher ist es immer wichtig, am Anfang des Mietzeitraumes genau alle Vorschäden zu dokumentieren.

Auch bei bekannten Marken ist man vor Betrug nicht sicher. In Tunesien wurde das bei mir mal von einer Hertz-Filiale versucht. Die lokale Polizei konnte oder wollte nicht weiter helfen. Ich musste erst am Eingang zum Mietwagen-Büro jeden potentiellen Kunden über den Betrugsversuch informieren, bis der Chef einlenkte und auf die ungerechtfertigt berechnete Summe verzichtete.

Wanden & Trekking. Private Mietwagen:

Mittlerweile gibt es auch Portale, wo Privatleute ihre Autos vermieten können. Die Preise liegen oft etwas unter den kommerziellen Angeboten. Ob das gut oder schlecht funktioniert, hängt von jedem einzelnen Vermieter und seinem Fahrzeug ab.

Wanden & Trekking. Ein besonderes Angebot für Freunde klassischer Autos ...

Rent-A-Wreck - "Miete ein Wrack" - ist ein international tätiges Altwagen-Vermietungunternehmen aus Los Angeles. Nach eigener Darstellung ist es das älteste und größte seiner Art. Rent-a-Wreck entstand ursprünglich aus der Idee, Autos zu vermieten, die einerseits günstiger sind als die der etablierten Konkurrenz und die andererseits nicht auf den ersten Blick als Mietwagen zu erkennen sind. So kann es von Vorteil sein, sich nicht sofort als hilfloser, unbewaffneter Tourist zu erkennen zu geben.

Wandern zum Seitenanfang

Übernachten im Fahrzeug

Infos zum Übernachten im Auto oder Wohnmobil siehe jetzt Extraseite > Übernachten im Auto

Literatur Wohnmobil & Wohnwagen

Ratgeber rund ums Wohnmobil (Conrad Stein Verlag, Outdoor - Basiswissen für Draußen). Der 160 Seiten starke Ratgeber informiert über alles Wissenswerte rund um das Reisen mit dem Wohnmobil. Das Reisefahrzeug selbst wird beleuchtet mit Blick auf sinnvolle Außen- und Innenausstattung. Empfehlenswertes Zubehör wie Gepäckboxen, Solarduschen oder Markisen werden besprochen. Besondere Probleme mit dem Strom und aufzuladenden Akkus behebt z.B. der im Handbuch vorgestellte Power-Buttler.

Bulli, Oase, Marokko

Die Autoren beschäftigen sich auch mit typischen kleinen Pannen wie z.B. Geruchsbildung durch Abwasser oder undichte Dachfenster. Mögliche bürokratische Hürden und Checklisten behandelt das Kapitel Ausrüstung und Papiere. Unter "Bestimmungen" werden u.a. Regelungen zu Haustieren, Lichtpflicht, Funkgeräten, Autobahngebühren und der Entsorgung der Abwässer erörtert. Besonders hilfreich finde ich das Kapitel Stellplatzwahl, das sowohl universell besprochen, als auch auf einzelne Länder und Regionen bezogen wird.

Allgemeine Tipps und Hinweise, Infos zum Winterbetrieb und das Thema "Kaufen oder Mieten" runden das Buch ab.

Ratgeber rund um den Wohnwagen (Conrad Stein Verlag, Outdoor - Basiswissen für Draußen). Auch das Wohnwagenhandbuch aus dem Conrad Stein Verlag hat 160 Seiten. Ein großer Teil davon sind technische Hinweise, die auch die Pros und Contras rund um die Kaufentscheidung auf rund 20 Seiten beleuchten. 90 Seiten erläutern dann den Wohnwagen und alle seine Elemente wie Möbel, Kochecke, Toilette, Elektrik etc.

Auf weiteren 20 Seiten werden Themen wie Reisevorbereitung, Beladen und Unterwegs sein besprochen, und ein umfangreicher Anhang mit vielen Adressen beschließt das Buch.

Reise Know-How Wohnmobil-Handbuch: Anschaffung, Ausstattung, Technik, Reisevorbereitung, Tipps für unterwegs.

Hinter dem Horizont links: Acht Jahre mit dem Land Rover um die Welt

Wohnmobil in USA und Kanada: Handbuch für Wohnmobilisten in Nordamerika

Tausend Tage Wohnmobil: Reisebericht mit vielen praktischen Infos für verschiedene Länder.

Wohnmobil-Highlights in Europa: Die schönsten Plätze und Sehenswürdigkeiten in Italien, Deutschland, Spanien, Schweden, Norwegen, am Atlantik und der Ostsee u.v.m.

Deutschland mit dem Wohnmobil: Die 50 schönsten Ziele zwischen Ostsee und Alpen. Wohnmobil Highlights inklusive Infos zu Wohnmobil Stell- und Campingplätzen

ADAC Stellplatzführer Deutschland/Europa

Wandern zum Seitenanfang

Fähren

Zum Reisen mit dem KFZ gehören auch die Fähren. Ob Skandinavien, England oder Griechenland, trotz billigen Flügen, langen Brücken und Eurotunneln spielen die Fähren immer noch eine große Rolle für die Verbindungen innerhalb Europas.

Bulli, Marokko

Übersicht über europäische Fährverbindungen

Die lokalen Verbindungsdaten finden sich jeweils unter den > Zielgebieten.

DFDS Seaways bedient diverse Linien in Nordsee und Ostsee, z.B. Deutschland-England oder Deutschland-Norwegen, Litauen, Schottland, Russland .... Das Angebot umfasst: Linienbeförderung, Pauschalferienreisen, MiniKreuzfahrten und Konferenzreisen. Attraktive Ziele, hoher Qualitätsstandard und eine entspannende, maritime Atmosphäre an Bord prägen alle diese Reiseangebote.

Wandern zum Seitenanfang

Mitfahrzentralen, Mitflugzentralen

Wanden & Trekking. Mitfahrzentralen

Blablacar.de (früher Mitfahrzentrale bzw. Mitfahrgelegenheit.de): Europaweite MFZ, funktioniert gut. Die Mitfahrzentrale der Wahl!

Wanden & Trekking. Mitflugzentralen

Hier kann man als Passagier auf kleinen Flugzeugen mitfliegen. Eine Alternative zum Auto- oder Bahnfahren, oder ein Erlebnis für sich.