Schneeschuh & Winterwandern im Lechtal
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Die Naturparkregion Tiroler Lechtal ist für Winterwanderungen, Schneeschuhtouren und Langlauf besonders attraktiv.

Auf dieser Seite:

 

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

Winterwandern Lechtal Warum ist das Tiroler Lechtal besonders im Winter attraktiv? Also, damit meine ich nicht den klassischen Skiurlaub, denn dafür gibt es attraktivere Regionen. Aber alle, die nicht so auf den Pistenrummel stehen, werden vom Lechtal begeistert sein.

Für Winterwanderer, Schneeschuhgänger oder Langläufer ist dies ein hervorragendes Revier. Der weitere Talboden des Lech in Kombination mit den Seitentälern und den Höhen der Lechtaler und Allgäuer Alpen bietet eine unheimliche Vielfalt von Betätigungsmöglichkeiten.

Natürlich ist die Lawinengefahr im Winter in den Alpen allgegenwärtig. Im Tiroler Lechtal hat man aber die Möglichkeit, durch die vielfältigen landschaftlichen Angebote auf lawinensicheren Routen unterwegs zu sein.

Die Region tut viel für ihre winterlichen Besucher. So sind z.b. viele Winterwanderwege präpariert und markiert, so dass auch der wenig lawinenerfahrene Wanderer hier im Winter die Natur genießen kann.

Die Kombination eines weiten Flusstals mit engeren Seitentälern und darüberliegenden Almen bietet auch für Schneeschuhwanderer und Skitourengeher viele Tourenmöglichkeiten, die an die jeweiligen Schnee und Wetterverhältnisse angepasst werden können. Natürlich locken auch viele Gipfel.

Einige Bergbahnen helfen ggf. beim Auf- oder Abstieg. Natürlich kommen auch Rodler nicht zu kurz. Es gibt viele Hütten, zu denen man hinauf wandern und wieder hinunter rodeln kann.

Der Wanderbus fährt auch im Winter und kann für alle Arten von Touren sinnvoll eingesetzt werden. Mit Gästekarte ist die Fahrt kostenlos.

Die Attraktivität des Lechtals hat sich übrigens auch bei Langläufern herumgesprochen. Für diese sind in Talnähe attraktive Loipen angelegt.

Wandern zum SeitenanfangWinterwandern

Wanden & Trekking. Was bedeutet Winterwanderwege?

Nach den Vorgaben des Tiroler Wander- und Bergwegekonzepts sind Winterwanderwege „im Schnee angelegte Wege, die markiert, unterhalten, kontrolliert und vor alpinen Gefahren gesichert sind“. Die Winterwanderwege sind recht breit, mäßig steil und nicht ausgesetzt. Sie sind auch bei schlechtem Wetter und Schneefall mit geeignetem Schuhwerk relativ gefahrlos und gut zu bewandern.

Die Winterwanderwege im Lechtal sind durch ein einheitliches Beschilderungssystem markiert. Es gibt 3 Schwierigkeitsgrade:

  1. Leicht: Länge 1- 5 km, Anstieg bis 150 Höhenmeter, geräumt oder gewalzt, Steigung bis max. 10%
  2. Mittel, Länge 5 - 10 km, Anstieg bis 300 Höhenmeter, geräumt oder gewalzt, Steigung bis max. 20%
  3. Schwer, Länge über 10 km, mehr als 300 Höhenmeter, gewalzt oder Schneepfad (= weder geräumt noch gewalzt!), Steigung über 20%

Wanden & Trekking. Beschreibung und Karten

Unter Winterwandern Lechtal kann man sich eine Broschüre mit den präparierten Winterwanderwegen herunterladen. 2021 waren dies 34 Vorschläge. Die Wanderungen dauern wie vorgeschlagen leider nur 0:30 h - 2:30 h (jeweils one way, man muss/kann manchmal den selben Weg zurück). Aber man kann auch mehrere Routen miteinander kombinieren und läuft so durchaus auch mal 4:00 - 5:00 h auf den Winterwanderschuhen. Es gibt zu jeder Winterwanderung eine Beschreibung, eine Karte und ein Höhenprofil. Außerdem werden neun Hütten aufgeführt, in denen man im Winter schön einkehren kann.

Schneeschuh

Wie so oft in den Alpen haben die örtlichen Tourismusorganisationen kaum Vorschläge für individuell wandernde Schneeschuhgänger. Fündig wird man aber z.B. im Tourenportal Outdooractive mit seinen Schneeschuh-Tourenvorschlägen.

Wie immer im winterlichen Hochgebirge gilt: Wem die spezifinen Erfahrungen und Kenntnisse für die Beurteilung der Lawinensituation fehlen, der sollte die Finger von den Touren lassen, oder sich einer geführten Schneeschuhtour anschließen.

Rodeln

Besonders erlebnisreich finde ich die Kombination aus Wandern und Rodeln. Man steigt zu einer Hütte auf, kehrt dort im gemütlichen Ambiente der winterlichen Almlandschaft ein und rodelt anschließend wieder hinunter ins Tal.

Die Tourismusorganisation veröffentlicht hier eine Liste mit den Rodelbahnen im Tiroler Lechtal. Hinweise zum Rodeln allgemein gibt´s auch unter > Rodeln

Literatur, Führer, Karten ...

Rother Skitourenführer Allgäuer Alpen und Lechtal: 50 Skitouren in den Allgäuer Voralpen und über dem Lechtal.

Karten siehe > Literatur Lechtal

Reisepraktisches

Wanden & Trekking. Der Ski-, Langlaufund Wanderbus ...

... im Tal kann mit Gästekarte kostenlos genutzt werden. Er ist auch für Winterwanderer und Schneeschuhläufer ein hilfreiches Instrument. In den Tourismusbüros der Naturparkregion Lechtal bekommst Du aktuelle Fahrpläne und weitere Infos.

Wanden & Trekking. Verleih: Schneeschuhe, Rodel ...

Eddie‘s Skiverleih: 6655 Steeg, Steeg 1c, +43 676 4416941, www.eddies-skiverleih.at

Sport Jug: 6655 Steeg, Dorfplatz Steeg, +43 5633 20093, www.sport-jug.at

Sport Strobl: 6654 Holzgau, Nr. 88b, +43 5633 5246, www.sportstrobl.com

Sport2000 - Sportcenter Knitel: 6654 Holzgau, Nr. 77, +43 5633 5495, www.sportcenter-knitel.at

FUN Verleih Holzgau: 6654 Holzgau, Nr. 66, +43 676 6931283, www.fun-verleih.at

Sport Knittel: 6652 Elbigenalp, Untergiblen 15, +43 5634 6240, www.knitteltirol.at

Schuhhaus Hosp: 6642 Stanzach, Stanzach 108, +43 5632 313, www.lechtaler-schuhhaus.at

Wanden & Trekking. Tourist Information

Naturpark Lechtal: Untergiblen 23, A-6652 Elbigenalp, +43 5634 5315, info@lechtal.at