AllgäuAllgäu: Füssen, Pfronten, Vils
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern und Trekking am Nordrand der Tannheimer Berge.

Auf dieser Seite:

 

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

Hier geht es um die Region im Allgäu, die direkt nördlich des Tannheimer Tals mit den Tannheimer Bergen liegt. Sie bildet die Schnittstelle zwischen Alpen und Alpenvorland und ist landschaftlich entsprechend abwechslungsreich. Zumal hier neben beeindruckenden Bergen und schönen Flussauen auch sehr viele Seen zu finden sind. Wanderer, Radler und Badefreunde finden hier jede Menge Möglichkeiten, ihrem Sport zu frönen.

Auch kulturell hat die Region viel zu bieten. Die alten Handelsstädte wie Füssen zeigen noch viel mittelalterliches Flair, und die alten Festungen und neuzeitlichen bayerischen Königsschlösser setzen weitere Akzente.

Wandervorschläge

Zwischen Pfronten und Füssen zieht sich ein Bergkamm, an und auf dem sich fast das ganze Jahr über toll wandern lässt. Auf seiner Nordseite liegt das Alpenvorland mit der typischen Allgäuer Hügellandschaft und vielen Seen. Auf der Südseite begleitet ihn das Tal der Vils mit dem gleichnamigen tiroler Ort. Und der Blick nach Süden fällt auf die Tannheimer Berge mit z.B. dem Aggenstein, Breitenberg und Einstein.

Aufgrund der guten Bahn- und Busverbindungen kann man alle möglichen Varianten bewandern und die Orte und Seen genießen.

Wanden & Trekking. Vils - Zwölferkopf - Falkenstein - Meilingen

Die Streckenwanderung von Vils nach Pfronten beginnt am Bahnhof von Vils. Zuerst hält man dann auf die Burgruine Vilseck zu. Von do9rt hat man schon die ersten tollen Aussichten über das Vilstal. Dann geht es auf schmalen Pfaden im Buchenwald hinauf zur Saloberalm. Die bietet sich zu einer Einkehr an.

Weiter Richtung Norden kommt man zum Vierseenblick. Aber auch schon vorher und nachher hat man tolle Ausblicke auf die Seen, Neuschwanstein oder den markanten Säuling.

Auf der Nordseite des Kammes läuft nun der Pfad und erreicht später die höchsten Bereiche. Einerkopf und Zwölferkopf sind zwei Gipfel, die schöne Plätze zur Rast auf ca. 1200 m Höhen anbieten.

Weiter geht es in eine Scharte, und dann wieder hinauf zur Burg Falkenstein. In einen Hotel mit gehobenem Standart sind auch Wanderer willkommen. Von der Terrasse, aber auch aus dem Gastraum hat man wieder tolle Aussichten auf die Berge.

Nach der Burg steigt man teils steil, teils flach, über das Berghotel Schlossanger (mit weiterer Einkehrmöglichkeit) nach Westen hinab zum Pfrontener Ortsteil Meilingen mit Bahnhof.

Wanden & Trekking. Vils - Zwölferkopf - St. Anna - Vils

Diese Runde, die von Vils wieder nach Vils zurück führt, nimmt die schönsten Teile der o.g. Streckenwanderung auf. Man folgt der gleichen Route über Saloberalm und Einerkopf bis in die Scharte vor der Burg Falkenstein, die man natürlich auch als Abstecher besuchen kann. Von der Scharte geht es dann links auf unmarkiertem Pfad Richtung Süden hinunter. Unten trifft man auf einen quer verlaufenden Weg, der sich hangparallel zieht. Ihm folgt man nach links / Osten.

Nach einer Weile ist das Tal erreicht. Rechts die Vils, links steile Felsen, läuft der Wanderer gemütlich nach St. Anna. Hier findet er eine einsame alte Kirche und eine historische Mühle. Noch ein Stück weiter liegt Vils, der mächtige Säuling weist den Weg.

Wanden & Trekking. Vils - Alaatsee - Füssen

Diese Wanderung ist eher gemütlich und bei jedem Wetter zu machen. Von Vils steigt man durch eine Scharte hinüber zum Alaatsee. Der ist bekannt durch seine rote Färbung. Man kann hier baden oder in einer Hütte am See einkehren.

Von hier aus folgt man dem Bach, an weiteren Seen entlang, bis nach Füssen. Vor Füssen und im historischen Zentrum gibt es wieder jede Menge Gaststätten.

Wanden & Trekking. Kurzwanderung Pfronten-Steinach zur Burgruine Falkenstein

Aufstieg durch Wald mit Aussicht über steilen Pfad, Abstieg zur Vils, letztes Stück am Fluss. Einkehrmöglichkeit. Die Runde ist ein schöner Nachmittagsspaziergang von Pfronten aus.

Wanden & Trekking. weitere Wander- und Bergtouren

... in den Bergen südöstlich von Füssen siehe auch > Ammergauer Alpen Füssen. Hier stehen z.B. die beliebten Ziele Tegelberg und Säuling.

Wandern zum SeitenanfangOrte, Wander- & Ausflugsziele

Wanden & Trekking. Füssen

Füssen ist eine interessante Stadt am Rande des Allgäu, der Ammergauer Alpen und der Tannheimer Berge. Natürlich kommen viele Reisende wegen Schloss Neuschwanstein hier her. Aber auch ohne das Schloss König Ludwig II. von Bayern wäre Füssen eine Reise wert.

Es gibt in der Nähe viele Seen, viele Berge und eine historische Altstadt. Der Freizeit- und Kulturwert ist ausgesprochen hoch.

Wanden & Trekking. Einkehren:

  • Madame Plüsch: Interessantes nostalgisches Restaurant in der Altstadt mit Biergarten, offen von 17-21:00 h.
  • Max Ditsch: Bier und einfache bayerische Speisen. Fast neben Madame Plüsch.
  • Gasthof Krone: Uriges bayerisches Gasthaus in der Altstadt mit deftigen Speisen.
  • Herzl am Rathaus: Bayerisches, Pizza, Kuchen ...

Wanden & Trekking. Wandervorschläge und Bergtouren

... südöstlich von Füssen siehe auch > Ammergauer Alpen Füssen

Wanden & Trekking. Pfronten

Pfronten ist sehr lang gestreckt und besteht aus verschiedenen Ortsteilen mit jeweils eigenem kleinen Zentrum. Hier findet man urige Gaststätten und vergleichsweise günstige Übernachtungsmöglichkeiten.

  • Alte Tränke: Landgasthof und Hotel in Pfronten-Steinach. Gemütliche Atmosphäre, gute traditionelle Küche.
  • Rosenstüberl: gehört zur Alten Tränke, nur wenige Meter entfernt. Gaststätte, Restaurant und recht günstige Übernachtungen. Gute bayerische Küche.

Wanden & Trekking. Alatsee

  • 6 km westlich von Füssen
  • liegt in einer schluchtartigen Senke 80 m nördlich der Grenze zu Österreich
  • gut 500 m südlich des tiefer gelegenen Weißensees
  • Gebirgssee, 35 m tief, 490 m lang (Ost-West) und 290 m breit
  • rosafarbene Schwefelbakterienschicht in ca. 16 m Tiefe teilt den See in einen oberen klaren sauerstoffreichen und tier- und pflanzenreichen, und einen unteren sauerstoffarmen toten Teil
  • Ausgangspunkt für Wanderer zur Saloberalpe, nach Vils, in's Bad Faulenbacher Tal oder über den Zwei-Seen-Blick nach Füssen

Wanden & Trekking. Buchtipp:

Seegrund - Kluftingers dritter Fall. Der Krimi spielt am Alatsee.

Wanden & Trekking. Links:

Literatur, Führer, Karten ...

Wanden & Trekking. Wanderführer

Rother Wanderführer Allgäu 4: Sonthofen - Füssen - Kempten - Kaufbeuren. 50 Touren sind in gewohnter Rother-Qualität beschrieben, und es gibt auch GPS-Tracks zum Download.

Rother Wanderführer Allgäu 2: Ostallgäu und vorderes Lechtal.

Wanden & Trekking. Karten

Allgäu, Pfronten, Füssen, Marktoberdorf: Wander- und Radkarte mit Ausflugszielen & Freizeittipps, 1:35.000 . Die Karte ist wetterfest, reißfest, abwischbar, und GPS-genau. Sie ist zu empfehlen für Radtouren und Wanderungen auf Wanderwegen.

Wanden & Trekking. Reiseführer

Reise Know-How Allgäu: Reiseführer für Individualreisende mit vielen praktischen Informationen und Hintergrundwissen.