Vaiolett-TürmeDOLOMITEN & SÜDTIROL
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern & Bergsteigen, Trekking, Reisen, Land & Leute. Diese Seite gibt einen Überblick über die vorgestellten Themen und Regionen und leitet weiter zu den jeweiligen Spezialseiten.

Auf dieser Seite:

Regionen Dolomiten:

 

Auf separaten Seiten:

Wandern zum SeitenanfangAllgemeines & Spezielles

Klettersteig auf via-ferrata.deSüdtirol und die Dolomiten (die zum Teil auch im Trentino liegen) sind für Viele der schönste Teil der Alpen. Spektakuläre Kalksteinfelsen laden zum Wandern und Klettern ein, das Klima ist relativ günstig, und nach der Tour schmeckt man in Tasse und Teller schon den Einfluss von mediterranem Ambiente.

Die Dolomiten reichen über Südtirol hinaus, und Südtirol über die Dolomiten. Während das Dolomiten-Gebirge sich auch weit in das Trentino hinein erstreckt, reicht Südtirol über das Eisacktal und das Etschtal weit hinaus nach Westen, wo das Ortler-Massiv, der Vinschgau und die Meraner Gegend die bekanntesten Regionen sind.

Der Höchste Berg der Dolomiten ist die Marmolata mit 3.342 m Höhe.

Charakteristisch für die Dolomiten ist der abrupte Wechsel zwischen sanft gewellten Almen und den darauf sitzenden steilen Riffen aus Kalkstein und Dolomit. Diese ragen zum Teil bis in eine Höhe von etwa 3.000 bis 3.200 m. Charakteristisch ist oft eine markante Terrassierung bei ca. 2300 m (Schlern) und 2800 m (Sella-Massiv). Im Kontrast dazu stehen die stark zerklüfteten Massive wie etwa Langkofel, Sextener Dolomiten und Rosengarten.

Früher trugen mehrere Berggruppen noch Gletscher, der einzige heute noch existierende ist der Marmolatagletscher.

Die Dolomiten sind Verbreitungsgebiet der Ladiner und werden daneben von der Sprachgrenze zwischen Deutsch und Italienisch durchlaufen. Die Ladiner bewohnen vor allem die vier von der Sella ausgehenden Täler Grödnertal, Fassa, Buchenstein und Badia (Gadertal). Hier sind die Ortschaften häufig in allen drei Sprachen benannt.

Der größte Wirtschaftsfaktor der Region ist der Tourismus. Die Almwirtschaft ist mit ihren Traditionen heute zu einem bedeutenden Bestandteil des Fremdenverkehrs geworden. In einigen Orten der Dolomiten hat das Kunsthandwerk eine lange Tradition und ist noch heute von wirtschaftlicher Bedeutung.

Die Hütten sind etwa vom 20. Juni bis 20./25. September geöffnet, je nach Lage auch früher oder an Winterwochenenden. Hier findet man eine wunderbare Mischung aus südtiroler Küche, italienischem Kaffee und alpinem Ambiente. Das Frühstück fällt manchmal etwas sparsamer aus, das Abendessen wird dann aber um so üppiger.

Herz Jesu Feuer alljählich am 03. Sonntag nach Pfingsten. Die Herz Jesu Feuer werden meistens von Vereinen oder Privatpersonen auf den Bergen organisiert, aber es gibt auch viele Privatpersonen, welche ein Feuer in Form des Kreuzes, eines Herzens oder der Jesusinitialen IHS oder INRI entflammen.

Wanden & Trekking. Hilfreiche Links

Wanden & Trekking. Verkehr

Wanden & Trekking. Wanderführer, Reiseführer, Karten und Bücher ...

...zu den Dolomiten und Südtirol empfehle ich unter > Literatur Dolomiten & Südtirol

Wandern zum SeitenanfangWander-Gebiete Südtirol / Dolomiten

RosengartenGadertal / Val Badia siehe > Gadertal / Val Badia

Grödnertal siehe Extraseiten > Grödnertal

Karnischer Höhenweg siehe > Karnische Alpen

> Lagorai: Hier, ganz im Süden der Dolomiten, ist die Saison besonders lang.

> Latemar: Südlich des Rosengartens liegt dieser zerfurchte Gebirgsstock.

> Lessinische Berge & Kleine Dolomiten

> Martelltal: Das Martelltal zweigt vom Vinschgau ab und zieht zum Ortler. Das Tal ist trotz seiner Nähe zu Meran sehr ürsprünglich geblieben und bietet jede Menge tolle Bergwanderrouten und auch knackige Bergtouren.

Meran, Meraner Höhenweg, Texelgruppe, Vinschgau, Vinschger Höhenweg siehe > Vinschgau & Vinschger Höhenweg und > Meran, Meraner Höhenweg, Texelgruppe

Ortler-Massiv und Ultental siehe > Ultental & Ortler-Massiv

Passeier Tal und Dorf Tirol siehe > Passeiertal. Das Tal zieht sich von Meran nach Norden. Hier kommt z.B. die Alpenüberquerung auf dem E5 an.

Pragser Dolomiten & Pragser Wildsee siehe Extraseiten > Pragser Wildsee . Der See ist ein Kleinod in der Nähe von Toblach im Pustertal. Die umliegenden Berge bieten fantastische Panoramen. Hier beginnt der Dolomiten-Höhenweg 1.

> Rosengarten, Schlern und Karersee siehe jetzt auf Extraseiten. Hier stelle ich auch eine wunderschöne Klettersteigwoche vor, die ich mal geführt habe.

> Sarntal & Sarntaler Hufeisen: Ruhige, einsame Berglandschaften mitten in Südtirol.

> Sella: Der mächtige Bergstock ist vor allem für Bergsteiger und Kletterer interessant. Genusswanderer betrachten ihn lieber von außen.

> Sextener Dolomiten & Hochpustertal: Die berühmtesten Berge der Dolomiten sind die Drei Zinnen.

> Sterzing: Das Wandergebiet direkt südlich des Brenner ist perfekt erreichbar per Zug oder PKW und bietet alles, was man als Landschaftsgenießer an Südtirol schätzt.

> Vinschgau - Etschtal: Ein Wanderparadies für Genusswanderer und Landschaftsgenießer.

Wandern zum SeitenanfangDolomiten-Höhenwege & Klettersteige

Die 10 Höhenwege der Dolomiten finden sich unter > Dolomiten-Höhenwege

Die Klettersteige der Dolomiten finden sich unter > Klettersteige

Winter in Südtirol und den Dolomiten

Schneeschuh, Rodeln etc. siehe Extraseiten > Südtiroler Winter

Wandern zum SeitenanfangAhrntal

Die schöne Adleralm liegt auf 1.700 m und ist ein guter Ausgangspunkt sowohl für gemütliche als auch für anspruchsvolle Wanderungen. Auch im Winter leicht vom Tal her erreichbar. Geöffnet von: Mitte Mai - Anfang November und Anfang Dezember - Anfang April. (Empfehlung eines meiner Gäste.)

Wandern zum SeitenanfangGeschichte Südtirols und der Dolomiten

... siehe > Geschichte Südtirol

... siehe auch > Geschichte Italiens

Wanden & Trekking. Bücher über den Dolomitenkrieg 

Wanden & Trekking. Buch: Die Geschichte der Dolomiten

Wandern zum SeitenanfangLiteraturtipps Südtirol - Dolomiten (gesamt): Bücher & Karten

... siehe Extraseite > Literatur Südtirol & Dolomiten