Mittenwald
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Ein perfekter Standort für Alpinisten: Toll gelegen zwischen Wetterstein und Karwendel, leicht zu erreichen und mit vielen fantastischen Bergtouren, den Isarauen und schönen Seen in der Umgebung.

Auf dieser Seite:

 

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

MittenwaldMittenwald liegt an der jungen Isar zwischen Wetterstein und Karwendel und bietet so tolle Touren im Westlichen Karwendel und im östlichen Wettersteingebirge an.

Das Städtchen mit dem höchstgelegenen Fernbahnhof Deutschlands (und dem höchstgelegenen Bahnhof Bayerns im OT Klais) ist per Bus, Bahn oder KFZ sehr gut erreichbar und empfiehlt sich so sommers wie winters auch für kürzere Alpenurlaube.

Typisch für Mittenwald sind die Tradition des Geigenbaus und die bemalten Häuser (Lüftlmalerei, entstanden im 18. Jh. nach dem Vorbild Augsburg). Die Bilder zeigen christliche Motive und Alltagszenen von Handel, von der Landwirtschaft, vom Geigenbau oder von der Flößerei. In Frescotechnik wird die Farbe in den feuchten Putz eingebracht. Scheinstuck, Kartuschen, Spruchbänder und die Sonnenuhr sind beliebte Elemente.

Die Stadt liegt an der Verbindung von Augsburg über Innsbruck nach Verona und war daher schon im Mittelalter als Handelsort und Säumerstation bedeutend. Heute wohnen hier ca. 7.500 Menschen.

Der Obermarkt mit der Fußgängerzone lohnen einen Besuch. Dominierend wirkt hier die barocke Pfarrkirche St. Peter & Paul. Viele Restaurants und Cafés findet man hier, das Geigenbaumuseum, aber auch Ramschläden mit zweifelhaften Souveniers. Schön und interessant sind die Lüftlmalereien.

Nicht weit weg von Mittenwald liegt der etwas mondäne Urlaubsort > Seefeld in Tirol

Wanden & Trekking. Wandern

Eine sehr schöne Wanderung führt von Klais über den Kranzberg und die Mittenwalder Seen nach Mittenwald: > Kranzbergüberschreitung

Eine tolle Tagestour auf einem moderaten, aber trotzdem spektakulären Klettersteig wird auf dem Mittenwalder Höhenweg möglich.

Eine eher gemütliche Wanderung in schöner Landschaft um Lautersee und Ferchensee ist die Mittenwalder Seenrunde. Trotzdem geht man hier zum Teil auch auf Bergpfaden.

Diese und weitere Tourenvorschläge rund um Mittenwald siehe ...

Über die Webcams zu Mittenwald kann man sich ein Bild von der aktuellen Wettersituation machen und einen Eindruck von der Region bekommen.

Literatur, Führer, Karten ...

MittenwaldWanden & Trekking. Wanderführer

Bruckmann Wanderführer: Zeit zum Wandern Karwendel und Wetterstein. 40 attraktive Wanderungen, Bergtouren und Ausflugsziele im Karwendel und Wetterstein. Mit Wanderkarte zum Herausnehmen.

Wanderparadies Karwendel und Wetterstein. 35 Touren für Gipfelstürmer und Bergziegen. Ein Bergwanderführer für die Region um Garmisch-Partenkirchen und Mittenwald.

Meine Lieblings-Alm Karwendel & Wetterstein. 25 Wanderungen zu den schönsten Hütten und Almen in Karwendel und Wetterstein.

Seefeld-Leutasch: mit Mieminger Plateau und Imst. 50 Touren. (Rother Wanderführer). Die Sonnenseite des Wetterstein.

Wanden & Trekking. Karten

Amtliche Topographische Karte ATK25-S10 Mittenwald: Mit Krün, Soierngruppe, Karwendelgebirge-West, Scharnitz, Leutaschtal. Maßstab 1:25.000

Praktische Tipps

Fußgängerzone MittenwaldWanden & Trekking. Camping

Ein sehr schöner Platz ist der Naturcampingpark Isarhorn. Außer im Zelt kann man dort auch in Hütten, Fässern oder Tipis übernachten. Der Platz liegt zwischen Mittenwald und Krün direkt an der Isar.

Ein weniger schöner Platz liegt etwas weiter Richtung Süden bei Scharnitz: Karwendelcamp.com. Der ist sehr nüchtern, hat aber eine schöne Aussicht. Der Platz ist scheinbar eher für Wohnmobile und Wohnwagen gedacht.

Auch der Camping-Tennsee.de zwischen Klais und Krün ist ein Caravan-Park.

Wanden & Trekking. Parken

Kostenlos auch länger parken kann man auf dem Großparkplatz am Mittenwalder Bahnhof. Dort stehen oft auch Wohnmobile.

Geschichte Mittenwald

Lüftlmalerei Alte Post, MittenwaldMittenwald entstand an einer alten römischen Handelsstraße zwischen Augsburg und Verona. Besonders im Mittelalter und in der frühen Neuzeit, als nach der straßenbaulichen Überwindung der Eisackschlucht der Brenner zum wichtigsten Alpenpass wurde, blühten Handel und Verkehrswesen.

Von 1487 bis 1679 verlegten die venezianischen Kaufleute nach einem Streit mit den Bozener Stadtherren ihren Markt und Umschlagplatz von Bozen nach Mittenwald. Das führte zur großen Blütezeit, die heute noch "Bozner Markt" genannt wird.

1684 kam der Mittenwalder Geigenbauer Matthias Klotz aus Padua zurück, wo er sein Handwerk erlernt hatte. Seit dem wurden auch in Mittenwald Geigen gebaut.

Bis zur Säkularisation (1802) gehörte Mittenwald zur Grafschaft Werdenfels (heute Werdenfelser Land), die widerum ein Lehen des Bischofs von Freising darstellte. Erst danach kam die Gegend zu Bayern.