Schlaubetal
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern und Radfahren im Schlaubetal südöstlich von Berlin - zwischen Beeskow und Eisenhüttenstadt.

Mühle, Schlaubetal

Allgemeines & Spezielles

Das Schlaubetal ist eine der schönsten Gegenden in Deutschland. Hier fühlt man sich manchmal wie in den Sümpfen Floridas, dann wieder wie in den schwedischen Seenplatten. Karger Boden mit widerstandsfähigen Pflanzen wechselt mit üppigen Sümpfen oder Flussarmen, in die die Bäume von der Seite hineingefallen sind und dort einfach liegen bleiben. Dann gibt es wieder große Seen mit Kormoranen und Reihern. Ein sehr intensives Naturerlebnis südöstlich von Berlin zwischen Beeskow und Eisenhüttenstadt.

Zum Wandern und Radfahren gibt es traumhafte Wege, die sich durch die idyllischen Übernachtungsmöglichkeiten auch gut zu Mehrtagestouren zusammen fassen lassen.

Die Schlaube durchfließt die sog. Schlauberinne. Zahlreiche in der Rinne zurückgebliebene Toteisblöcke führten mit ihrem Ausschmelzen am Ende der Eiszeit zum Entstehen der Seenkette, die das Schlaubetal heute prägt.

In den südlich des Wirchensees gelegenen Wirchenbergen entspringen aus 2 Quellen kleine Rinnsale, die sich in den Wirchenwiesen vereinigen. Als Schlaube windet sich der Fluss auf einer Länge von etwa 14 km (von insgesamt 20 km) durch teilweise steile, bis zu 30 m tiefe Schluchten.

Entlang des Flusslaufes gibt es einige Mühlen, die heute überwiegend dem Tourismus dienen. Fast der gesamte Flusslauf bis Müllrose ist Naturschutzgebiet und gehört zum 1995 ausgerufenen Naturpark Schlaubetal.

Es finden sich in diesem Gebiet auf engstem Raum völlig unterschiedlich geartete Landschaften. Ausgedehnte Kiefernwälder ebenso, wie Buchen - und Traubeneichenwälder, Erlenbrüche, tiefe Schluchten durch die die Flüsse rauschen, aber auch ruhige Seen, Sümpfe oder Feuchtwiesen.

Für die benachbarten Gebiete wie Spreewald etc. siehe > Brandenburg.

Wandern

Wandern SchlaubetalWanden & Trekking. Wanderwege im Schlaubetal

Mehrere Wanderrouten führen durch das Schlaubetal. Die Landschaft ist sehr eindrucksvoll und abwechslungsreich. Wälder, Feuchtgebiete und Seenketten prägen die Szenerie. Die tief eingeschnittene Schlaube wird von steilen Hängen begleitet. Die Wege sind naturnah und schlängeln sich durch die eiszeitliche Landschaft. Als Zwischenziele bieten sich authentische Gasthäuser an.

Der Rother Wanderführer Rund um Berlin beschreibt mehrere Wanderrouten im Schlaubetal. Rezension und weitere Wanderführer unter > Brandenburg.

Radeln

Radfahren in BrandenburgWanden & Trekking. Radfahren im Schlaubetal

Im Schlaubetal finden sich viele schöne Trails. Teilweise etwas sandig, aber gut zu fahren. Viele Seen, Sümpfe, umgestürzte Bäume => super Landschaft zum Radeln!

Eine Radroute für 1-2 Tage ist beschrieben im Führer aus dem Conrad Stein Verlag Brandenburg: Wochenendtouren rund um Berlin. Hier finden sich kompakt und preiswert alle nötigen Informationen. Die Tour ist mit dem Trekkingrad, noch besser mit dem Mountainbike gut zu genießen. Für Rennräder und Fahrräder mit Anhänger ist das eher nichts.

Wer mit dem Mountainbike unterwegs ist kann sich am Rother Wanderführer Rund um Berlin orientieren. Er beschreibt mehrere Wanderrouten im Schlaubetal, die man auch prima mit dem Rad erfahren kann. An sonnigen Wochenenden muss man dann sicher etwas auf die Wanderer achten, aber als ich mitten im Sommer während der Woche da war, war kaum jemand unterwegs.

Ausflüge, schöne Orte

Mühlen im SchlaubetalWanden & Trekking. Mühlen und andere Bauwerke

Im heutigen Naturpark Schlaubetal lagen früher 17 Mühlen, die die fließenden Gewässer nutzen. Zu den 11 heute noch erhaltenen Mühlen führt ein dichtes Netz von Wanderwegen. Häufig handelt es sich dabei um romantische schmale Pfade.

Die Mühlen nutzten das Wasser an natürlichen Gefällen und an den künstlich angestauten Gewässern. Sie dienten zum Mahlen von Getreide und später auch als Hammer- oder Sägemühlen.

Literatur

Wander- und Radwanderführer sowie weitere Literatur siehe unter > Berlin / Brandenburg

Links