Outdoor in BERLIN
Button Titel

Wandern, Radfahren, Paddeln, Baden, Ausflüge und viele weitere Tipps für einen aktiven Berlin-Aufenthalt.

Radfahren in Berlin

Auf dieser Seite:

 

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

Berlin ist eine der interessantesten Städte der Welt, und mit seiner jungen Szene und den (noch) sehr wilden Teilen, coolen Strandbars, bunten Straßencafés und multikulturellem Flair auch für Naturliebhaber (die keine Städte hassen) eine Reise wert.

Berlin ist voller Grün- und Wasserflächen, so dass man hier in der Stadt wirklich auch Wandern kann, und drumherum sowieso. Und dann gibt es für Paddler ja auch noch Kilometerlange Wasserwege, und die Radler wissen beides, Grün- und Wasserflächen, zu schätzen. Ausflüge zu Badeseen gehören ins sommerliche Wochenendprogramm wie anderswo, aber kaum irgendwo ist die Auswahl so groß.

Da Berlin soooo groß und vielfältig ist, habe ich hier nur ein paar persönliche Tipps aufgeführt, auf die ich mehr oder weniger zufällig gestoßen bin. Für ein umfassenderes Bild habe ich entsprechende Literatur-Tipps eingefügt.

Wandern in Berlin

BerlinWanden & Trekking. Grunewald-Wanderung mit Teufelsberg und Grunewaldturm

Heerstraße (S-Bahn) - Teufelsberg - Teufelssee - Schildhorn (traditionelle Ausflugsgaststätte) - Alte Liebe (ein zum Café-Restaurant umfunktioniertes Havelschiff) - Grunewaldturm (Biergarten) - Havelberg - Schlachtensee (S-Bahn). Wasser, Wald, tolle Aussichten, schöne originelle Einkehrmöglichkeiten.

  • 16 km, +/-280 hm, gut 4:00 h Gehzeit.
  • Mehrere Einkehrmöglichkeiten (Schildhorn, Alte Liebe, Grunewaldturm).
  • GPS
  • Karte
  • Profil

Kürzere Variante:

Grunewald - Wannsee: Von der S-Bahn-Station Grunewald über den > Teufelsberg zur "Alten Liebe". Nach Süden am Strand entlang und dann hinauf zum Grunewaldturm mit Biergarten. Durch den Wald zurück zum Teufelssee und zur S-Bahn. Autofahrer können auch direkt zum Grunewaldturm fahren.

Wanden & Trekking. Großer Wannsee - Griebnitzsee - Runde

Die Tour ist als Wanderung oder Radtour (MTB) gleichermaßen zu empfehlen. Es geht viel am Wasser entlang, teilweise auf romantischen Pfaden, und bietet traumhafte Einkehrmöglichkeiten.

  • Strecke ab Bahnhof Wannsee 21 km, Gehzeit gut 5:00 h, Höhenmeter: nicht der Rede wert
  • GPS
  • Karte

Wegbeschreibung:

  • Vom Bahnhof über den Kronprinzessinnenweg rüber und runter ans Wasser.
  • Dort links, den Rechtsknick des Uferweges hinter dem Anleger mitmachen, dann links hoch und an der Straße den Prinz-Friedrich-Leopold-Kanalüberqueren.
  • Rechts in die Straße "Am großen Wannssee" einbiegen und wieder runter Richtung Uferweg.
  • Hinter dem Haus der Wannseekonferenz führt der Tiefhornweg dann wieder ans Ufer, an dem man dann immer weiter lang läuft.
  • Die Glienecker Brücke kann man ufernah unterqueren und gelangt durch den Schlosspark zum Jagdschloss Glienecke.
  • Das wird im Uhrzeigersinn umrundet, am schönen Biergarten Bürgershof gelangt man wieder ans Wasser.
  • 150 m weiter kann man dann über die Brücke auf die andere Seite wechseln (wie im GPS-Track und auf der Karte). Da der Uferweg aber seit 2016 gesperrt ist, hat der Weg etwas an Reiz verloren. So könnte man nun links des Teltow-Kanals bleiben, verpasst dann aber den tollen Biergarten an der Söhnel-Werft.
  • Wie dem auch sei ... am Griebnitzkanal kommt die nächste Brücke (Hubertusbrücke), und der Weiterweg erfolgt rechts des Kanals. (Hier könnten die Links-des-Kanals-Geher auch wieder ein Stück zurück zur Uferbar an der Söhnel-Werft gehen - 1,2 km hin+rück).
  • Nun rechts des Griebnitz-Kanals, immer ufernah, am Ende in die Bismarckstr. einfädelnd, zum Bahnhof Wannsee.

Wanden & Trekking. Briesetal bei Birkenwerder

Rundwanderung durch das wundervolle Briesetal, in dem man sich vorkommt wie am Amazonas. Bieber haben viele Seen gestaut. Der kleine aber eindrucksvolle Bach Briese entspringt im Wandlitzsee und mündet nach 16 km in die Havel. Die Pfade laufen oft direkt am Bach und den von Biebern gestauten Seen durch Mischwälder.

  • 20 km Rundkurs ab Boddensee, durch S-Bahn halbierbar.
  • S-Bahnhöfe Birkenwerder und Zühlsdorf, auch S-Bahnhöfe Borgsdorf oder Lehnitz.
  • GPS
  • Karte
  • Einkehr: Forsthaus Wensickendorf, Briesekrug, Gasthaus Boddensee
  • Die Tour kann auch perfekt mit dem Mountainbike (MTB) gefahren werden, am Sonntag bei schönem Wetter kommt man auf den Single-Trails aber doch hin und wieder den Wanderern in die Quere.

Wandern BerlinWegbeschreibung:

  • Parken im Wensickendorfer Weg oder Start vom S-Bahnhof in Birkenwerder. Erstere wenden sich über Fußweg nach Osten zum Boddensee. Bahnfahrer kommen Richtung Norden über "An der Bahn", "Akazienweg" und "Brieseallee" zum Boddensee.
  • Nordwestlich des Sees wird die Briese auf einer Brücke überquert, dann nach rechts (Norden) über die Autobahn (A10).
  • Auf Waldweg geradeaus, bis hinter einer Schutzhütte (links) nach halb rechts ein Pfad abbiegt. Dem entlang des Briesesees (Badestelle) folgen.
  • Nun immer den Pfad wählen, der der rechts fließenden oder stehenden Briese am nächsten ist. Die Straße geradeaus überqueren.
  • Am Alten Forsthaus Wensickendorf gibt es Getränke und kleine Mahlzeiten, allerdings wird nur draußen bewirtschaftet. Geöffnet Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen ca. 9 - 18 Uhr, Telefon: 033053/71924 oder 033053/71392 oder 0179/2057369.
  • Anschließend im Uhrzeigersinn um das Forsthaus halb herum und der Treckerspur folgen. Die Straße queren und hinter der Zimmerei rechts. Die Briese überqueren und hinter dem letzten Haus rechts.
  • Immer die Richtung halten, Straßen queren, später immer nahe an der Briese bleiben. Irgendwann kommt der Biergarten Briesekrug, dahinter rechts liegt wieder der Briesesee (Baden).
  • Geradeaus weiter, vor dem S-Bahn-Damm rechts, wieder links auf Hinweg zurück zum Boddensee.
  • Dort schöne Einkehr am See mit Nachmittagssonne (Gasthaus am Boddensee, fon 03303/599944) .

Wanden & Trekking. 66-Seen-Regionalparkroute

66-Seen-Regionalparkroute bei Wikipedia

Wanden & Trekking. Wanderführer und Karten Berlin ...

... siehe > Literatur

Wanden & Trekking. Wandern in der weiteren Umgebung Berlins ...

... siehe > Wandern Berlin / Brandenburg

Radfahren in Berlin

... siehe Extraseite > Radtouren Berlin

Paddeln in Berlin

Paddeln Berlin BrandenburgWanden & Trekking. Spandau: Paddeln in Klein Venedig

Spandaus Klein Venedig liegt in den Tiefwerder Wiesen. Viele kleine Kanäle locken zur Kanutour. Startpunkt der Paddeltouren ist Klein-Venedig auf der Halbinsel Tiefwerder im Spandauer OT Wilhelmstadt. Der Weg zum Start führt am Stößensee entlang zum Bootsvermieter Axel Sauer. Hier gibt es Kanadier und Kajaks. Man kann hier direkt im Hauptgraben starten. Mehr lesen ...

Wanden & Trekking. Paddeln im Berliner Umland

Für die zahlreichen Kanutouren, die in und um Berlin zu empfehlen sind, könnt Ihr Euch auf den folgenden Seiten Anregungen holen:

Baden & Badeseen in Berlin & Brandenburg

Wanden & Trekking. Literaturtipp

Trescher Reiseführer: Baden in und um Berlin - Die schönsten Badestellen in Berlin und Brandenburg

Dass der Trescher-Verlag in und um Berlin eine hohe Kompetenz besitzt, beweisen schon viele andere Veröffentlichungen zu Reisethemen in Berlin und Brandenburg. Jetzt hat sich die Autorin Kristine Jaath einem besonderen Thema gewidmet, das ausgesprochen gut zur Hautpstadt passt: dem Wasser.

Auf 152 schön aufgemachten Seiten werden nicht nur fast 90 Badestellen samt ihrer Ausstattung beschrieben. Auch die Anreise mit dem ÖPNV, dem Fahrrad oder dem Auto wird geschildert. Einkehrtipps werden ebenso mitgeliefert wie ein Hinweis auf Zeltwiesen oder Campingplätze.

Weiterhin gibt die Autorin Hinweise auf in der Nähe gelegene Sehenswürdigkeiten, Spielplätze, Badeaufsicht, Bootsvermieter, die Wasserqualität und andere interessante Faktoren. Viele Fotos bereichern den Text.

Besonders gut gefallen mir die Beschreibungen der Landschaften an den und um die Badestellen. Da möchte man sich gleich auf sein Rad schwingen und zum nächsten See fahren.

Auf den beiden großen Übersichtskarten im vorderen und hinteren Buchdeckel lassen sich Strände und Seen durch Ziffern schnell identifizieren. Auch ein Blattschnitt für weitere kleinere Karten im Buch findet sich hier. So hat man schnell den passenden See oder Fluss in der Nähe seines Standortes gefunden.

Fazit: Eine unbedingte Empfehlung für alle Hauptstadtbewohner und Besucher, die im Sommer in Berlin sind - ob wasserscheu oder nicht.

Badeseen BerlinWanden & Trekking. Strandbars und Baden in Berlin

Freischwimmer: Strandbar und Restaurant direkt an der Spree. Vor dem Schlesischen Tor 2a, 10997 Berlin, fon 030-61074309.

Strandbar Mitte (Monbijou-Theater): Direkt an der Spree am Monbijou-Park und ggü. vom Bode-Museum. Palmen, Sand und Liegestühle.

Badeschiff Treptow: Strandbar, Ministrand, Holzsteg und ein alter Lastkahn, in dem man baden kann.

Beach-Mitte: Außer den Genüssen der Gastronomie lassen sich hier 50 Beachvolleyballfelder mieten (12 € /h).

Sage Beach: an der Spree in 10997 Kreuzberg, Köpenicker Str. 18-20.

Krokodil / Flussbad: Flussbadeanstalt, Köpenick, Gartenstraße.

Wanden & Trekking. Weitere:

Aussichtsberge

Wanden & Trekking. Müggelberg

... siehe > Müggelsee und Müggelberge

Wanden & Trekking. Teufelsberg

  • mit 120 m der höchste Berg Berlins
  • besteht aus den Trümmern des 2. Weltkrieges.
  • oben stehen halb verfallen ehemalige Militäreinrichtungen
  • Aussicht über das Naturschutzgebiet Grunewald und die Havel
  • liegt in Grunewald an der Teufelsseechaussee zwischen (S) Grunewald und (S) Heerstraße
  • hat seinen Namen vom nahe gelegenen Teufelssee

Literatur-Empfehlungen: Führer, Karten ...

Wanden & Trekking. Reiseführer

Michael Müller Reiseführer Berlin Umgebung

Michael Müller Reiseführer Berlin City

Wanden & Trekking. Wandern / Ausflüge

Rother Wanderführer Rund um Berlin: Von der Ruppiner Schweiz bis in den Spreewald. Der Rother ist mit seinen vielen Touren der klassische Wanderführer für Wanderungen um Berlin. Es stehen viele schöne Wandervorschläge drin, einige finde ich aber in Abetracht der vielen wirklich fantastischen Wandermöglichkeiten im Berliner Umland etwas unispiriert. Aber es gibt ja noch mehr Führer ...

Ab ins Grüne – Ausflüge mit der Berliner S-Bahn: 64 Ausflugsziele, Wanderungen und Rad-Touren rund um Berlin. Alle sind mit der S-Bahn gut zu erreichen.

52 kleine und große Eskapaden in und um Berlin: Inka Chall hat im Dumont Verlag mit diesem Buch eine ungewöhnliche Sammlung an Freizeittipps vorgelegt. Es handelt sich hier nicht um einen klassischen Wanderführer, aber die meisten vorgestellten Aktionen haben trotzdem etwas mit Bewegung in der Natur zu tun.

Wandern, radeln, paddeln oder der pure Genuss in der Natur bilden den roten Faden, an dem 52 Freizeitvorschläge aufgefädelt sind. Dabei geht es nicht nur um Ausflüge innerhalb Berlins, sondern auch in Brandenburg in der Umgebung der deutschen Hauptstadt.

Besonders gut gefällt mir, dass die Aktivitäten fast immer mit attraktiven und besonderen Einkehrmöglichkeiten verbunden sind. Wenn man durch diesen Führer blättert, wird einem wieder bewusst, wie reich an Ausflugsmöglichkeiten Berlin selbst und sein attraktives Umland sind. Jede der ausgesuchten Touren hat immer irgendetwas Besonderes, Geheimnissvolles oder Überraschendes zu bieten, neben der Wanderroute oder der Fahrradtour.

Berlin

Die Ausflugsvorschläge sind im Buch nach Zeitaufwand zu sortiert. Im ersten Drittel finden sich kleine und große Abenteuer, die nicht länger als 4 Stunden dauern. Das zweite Drittel bietet Touren auf, die zwischen vier und zwölf Stunden Zeit benötigen. Und im dritten Drittel geht es um Wochenendausflüge, die zwei oder drei Tage lang sind.

Die geographische Lage und Verteilung der Touren ist im hinteren Teil des Buchs auf mehreren Karten sehr gut zu erkennen. Die Aktivitäten sind in der Stadt und im Umland zwischen Oderbruch und Fläming, Schlaube und Elbe recht gleichmäßig verteilt.

Fazit: In diesem Ausflugsführer findet jeder, der sich gern aktiv draußen bewegt, einen attraktiven Vorschlag. Viel Bewegung an frischer Luft, attraktive Einkehrmöglichkeiten, urwüchsige Natur und viel Wasser sind die vier Säulen, auf denen diese Vorschläge ruhen.

Wanden & Trekking. Karten

Cool City Map Berlin: Stadtplan von Berlin, der sich besonders an das jüngere Publikum wendet. Coole bars, Clubs und Chill-Spots sind hier verzeichnet. Es gibt auch ein alphabetisches Verzeichnis dieser Locations. Die klassischen Sehenswürdigkeiten von der Alten Nationalgallerie bis zum Zweiradmuseum sind sowieso drin, Trödelmärkte - Kinos - Museen - Theater - Badestellen und Freibäder, außerdem S-und U-Bahn-Plan. Maßstab 1 : 12.000 - Mitte, Friedrichshain, Kreuzberg, KreuzKölln. Auf der Rückseite eine vollwertige Stadtplan-Kartographie der Berliner Innenstadt 1:29.000. Trescher-Verlag. Der Plan kostet nur 3,95 €. Jetzt bräuchte man nur noch einen Führer, der die einzelnen Bars und Spots beschreibt ...

Publipress Freizeitkarte Rund um Berlin, Rezension siehe unter > Havelseen

Wanden & Trekking. Literatur für die weitere Umgebung von Berlin

... siehe unter > Berlin/Brandenburg Literatur

... noch mehr Bücher und Karten zum Wandern in und um Berlin bei Amazon

Einkehr-Tipps Berlin

Wanden & Trekking. Cafés, Bars & Biergärten

Schwarzes Café: nettes Szenecafé mit Hofgarten. Kantstrasse 148, 10623 Berlin, (U) Uhlandstrasse, (S) Savignyplatz

Cafeteria der TU: Telefunken-Hochhaus am Ernst-Reuter-Platz, 20. Stock.

Coda: Cocktails & Desserts.

Commonground Café: im Circus Hotel am Rosenthaler Platz. Brumch Australian Style.

Insel der Jugend - Kanuliebe: Biergarten auf einer Insel vor dem Treptower Park, über eine Brücke mit dem Ufer verbunden. fon 0170-4892680.

Club der Visionäre: Hier sitzt man direkt am Wasser der Spree. Im Winter geschlossen. Am Flutgraben 1, 12435 Berlin, fon 030-69518942

Café / Biergarten am neuen See: das Café liegt mitten im Tiergarten unter hohen Bäumen direkt am Wasser. Gegrilltes, Steinofenpizza sowie bayerische und italienische Spezialitäten und diverse Getränke kann man hier drinnen oder draußen im Biergarten zu sich nehmen. Offen Mo - Fr ab 12:00 h, Sa + So ab 11:00 h. Vom Frühjahr bis in den Spätherbst kann man sich im Café Ruderboote ausleihen. Café und Bootsverleih, Lichtensteinallee 2, 10787 Berlin Mitte (Tiergarten, Wedding), 030/2544930.

Café am Engelbecken: Besonders lockt die große Terrasse mit Blick auf den See. Kreuzberg. Michaelkirchplatz/Engelbecken, 10179 Berlin, 0157 754 317 95. Offen Montag - Sonntag 10 - 24 h, U-Bahn Moritzplatz.

Latte MacchiatoWeitere Bars unter > Dachterrassen, unter > Strandbars und unter > Ausflugsgaststätten.

Wanden & Trekking. Zum Arbeiten am PC:

Hallesches Haus: Café, Lunch, Platz, General Store. Tempelhofer Ufer 1.

Sankt Oberholz: Bagels, Bier, Kaffee, Arbeitsplatz, Konferenzräume, Wlan ... Rosenthaler Str. 72a / Torstraße. Im kleineren Format: St. Oberholz Kaffee am Helmholtz Platz und St. Oberholz Zehdenicker in der Torstr.

Bonanza Roastery Café: Café in einem Kreuzberger Hinterhof. Adalbertstraße 70.

Wanden & Trekking. Restaurants

Oderberger Straße: mehrere nette Restaurants, z. B. ein guter Inder schräg ggü. der Feuerwehr. In der Nähe der Mauerpark mit sonntäglichem Flohmarkt.

Bergmannstraße: mehrere prima Restaurants (z.B. der Thai-Imbiss in der Nr. 88) und Second Hand Läden.

Greifswalder Str.: San Marco. Klassischer Italiener, gutes Essen zu günstigen Preisen. Greifswalder Str. 41, 10405 Berlin. 030-42800444.

Hasenheide: mehrere einfache Restaurants (indisch, türkisch, thailändisch ...), z.B. der Thai Hamy, Hasenheide 10, 10967 Berlin, 030-61625959.

Kin Dee: Thai, gehoben. Charlottenburg, Lützowstr. 81. 030-2155294.

Lykia: türkisches Restaurant / Café / Cocktailbar direkt am S-Bahnhof Ostkreuz, Friedrichshain, Sonntagstrasse 1, fon 212 38 025. Möglicherweise jetzt geschlossen?

Markthalle Neun: Street Food Market in der Markthalle 9. Internationale Köstlichkeiten von peruanischer Ceviche bis zu asiatischen Garküchen.

Ora: Schönes helles Café in der ehemaligen Oranien-Apotheke. Oranienplatz 14/Erkelenzdamm 1, 10999 Kreuzberg.

Osmans Töchter: Traditionelle türkische Küche modern interpretiert. Pappelallee 15, 10437 Berlin.

Hafenküche: Café, Restaurant, Bootsvermietung. Direkt an der Spree gegenüber vom Treptower Park. Zur Alten Flussbadeanstalt 5, 10317 Berlin, fon 030 42219926.

Herz und Nieren: Das Restaurant ist Teil der Nachhaltigkeits-Initiative Nose to Tail. Statt viele Teile des geschlachteten Tieres wegzuwerfen oder für minderwertige Zwecke zu gebrauchen, sollten wir wieder mehr das ganze Tier als Nahrungsmittel nutzen. Das ist sicher etwas gewöhnungsbedürftig, aber keine objektive, sondern eine kulturelle Frage. Vieles, was bei uns heute weggeworfen wird, ist anderswo eine Delikatesse. Und früher wurden auch bei uns viel mehr Anteile des Schlachttieres verarbeitet. Das ganze Tier nutzen heißt auch, dass man weniger Tiere braucht -> weniger Tierleid, weniger Boden- und Gewässervergiftung, weniger Fleischmaffia ...

Weitere Restaurants unter > Dachterrassen und unter > Ausflugsgaststätten.

Wanden & Trekking. Dachterrassen und so - Weitblick von Oben

Klunkerkranich: Strand und Garten auf dem Dach. Neukölln Arcaden, Karl-Marx-Str. 66, 12043 Berlin. Am Eingang der Bibiliothek/Post einen der Fahrstühle in die 5. Etage zum Parkdeck, dann himmelwärts auf´s Oberdeck. Abends oft lange Schlangen am Eingang.

Deck 5, Prenzlauer Berg: Sandstrand auf dem Parkdeck eines Einkaufszentrums. Sofas, Hollywoodschaukeln und Hühnchen vom Grill. Freiluftrebellen.de, Schönhauser Allee 79, nach 21:30 h über Hintereingang Greifenhagener Str..

Monkey Bar: Roof-Top-Bar im 10. Stock des 25hours-Hotels an der Gedächtniskirche. Man blickt weit über Berlin und von oben hinunter in den Zoo.

Neni: Das Restaurant im 10. Stock des 25hours-Hotels an der Gedächtniskirche vereint die Küchen Persiens, Russlands, Arabiens, Marokkos, Israels, der Türkei, Spaniens, Deiútschlands und Österreichs. Neben der Monkey Bar.

Restaurant Cafeteria 10. Etage: Günstig speisen mit Überblick in der Kantine Kreuzberg, mit dem schönsten Blick über Berlin. Gerichte zwischen 2 € und 5 €. Rathaus Kreuzberg, Yorckstraße 4-11, 10965 Berlin, Tel. 030 / 2516346, Fax. 030 / 25294174. Öffnungszeiten Montag - Freitag von 7.00 - 15.00 Uhr.

Restaurant im Fernsehturm am Alex: Aussicht und Drehrestaurant TV-Turm.de

BerlinWanden & Trekking. Ausflugsgaststätten

Wirtshaus Schildhorn: Das Wirtshaus Schildhorn liegt im Grunewald direkt an der Havel und ist eines der ältesten Ausflugslokale Berlins. Das Schildhorn ist eine gut 100 m breite Halbinsel und ragt rund 400 m in die Havel hinein. Sie bildet eine kleine Bucht, die Jürgenlanke. Das Schildhorn, die Jürgenlanke und das denkmalgeschützte Wirtshaus Schildhorn galten in den 1880er Jahren als Lieblingsausflugsziel der Berliner.

Hanffs Ruh: Ausflugsrestaurant am Naturschutzgebiet Krumme Lake Grünau und in der Nähe des Strandbades Grünau an der Dahme.

Spreearche Köpenick: zum schwimmenden Blockhaus-Restaurant wird man mit dem Floß übergesetzt.

Biergarten an der Söhnel-Werft: Griebnitzsee. Besonders schön am Abend zum Sonnenuntergang.

Biergarten Bürgershof: Am Glienecker Schloss / Teltowkanal.

Wanden & Trekking. Strandbars und Baden in Berlin ...

... siehe > Baden Berlin Brandenburg

Preiswerte und besondere Unterkünfte Berlin (Tipps)

BerlinWanden & Trekking. Hotels & Hostels

  • A&O-Hostels Berlin
  • Helter Skelter Hostal
  • Hotel Wombats Berlin
  • AirBnB: Eigentlich ein gutes Portal für Ferienwohnungen, Appartments und Privatvermieter. In Berlin haben aber immer mehr Leute ein Business daraus gemacht, was den angespannten Wohnungsmarkt weiter verschärft. Daher sollte man in Städten wie Berlin, Barcelona oder Amsterdam lieber zur klassischen Hotellerie, zu Gästehäusern oder zu anderen kreativen Übernachtungsmöglichkeiten für Privatunterkünfte greifen.
  • Scube Park: Kleine Würfel bieten feste Unterkunft mit Campingatmosphäre. Habe nichts mehr davon gehört ... sind die vielleicht geschlossen?

Wanden & Trekking. Campingplätze

Wanden & Trekking. Campingplätze im Südosten von Berlin:

Die Gegend südöstlich von Berlin ist perfekt, wenn man Radtouren, Kanutouren und Wandern mit Besuchen in der Hauptstadt verbinden will.

  • Campingplatz Krossinsee (südöstlich von Berlin, südlich vom Müggelsee): schöne Lage am See mit kleinem Sandstrand. Viel Kiefernwald, aber auch einige offenere Stellen. Gute Verbindung nach Berlin ab Schmöckwitz. www.campingplatz-berlin.de
  • Campingplatz Flakensee (ostsüdöstlich von Berlin, östlich vom Müggelsee): www.campingplatz-flakensee.de

Wanden & Trekking. Campingplätze im Südwesten Berlins:

Schöne Radtouren, Paddeltouren oder Wanderungen an der Havel, an den umgebenden Seen und Besuche in Berlin und Potsdam.

Wanden & Trekking. Campingplätze im Süden Berlins:

Freizeit-Tipps Berlin

BerlinWanden & Trekking. Stadtbad Neukölln

  • historisches Bad
  • Bei Eröffnung 1914 zählte das Stadtbad Neukölln zu den schönsten und größten Bädern Europas.
  • nach Vorbild antiker Thermen entstand ein Ensemble aus Stadtbad und Volksbibliothek
  • russisch-römische Badeanlage
  • Kuppelbau mit Oberlicht und rundem Tauchbecken
  • mehrfach umgebaut und im Saunabereich erweitert
  • trotzdem unterscheidet sich das Bad in seinem Ambiente kaum von 1914
  • große und kleine Schwimmhalle
  • 7 m hohen Travertinsäulen, Wandelgänge und Mosaike nach antiken Vorbildern
  • Grundrisse lehnen sich an griechische Tempel und Basiliken an
  • Link: Stadtbad Neukölln

Wanden & Trekking. Strand- und Flussbäder

... siehe > Strandbars & Baden

Wanden & Trekking. Museen

Museum für asiatische Kunst: Viele Exponate aus dem indo-asiatischen Kulturraum. Buddhistische Kultur aus Nordwest-China. Kultur und Religion in China, Japan und Korea. Indiens Religionen. Lansstraße 8 / Arnimallee 25.

DHM - Deutsches Historisches Museum: Spannende wechselnde und Dauerausstellungen. Tel. +49 30 20304-0, Dauerausstellung Tel. +49 30 20304-751, Sonderausstellungen Tel. +49 30 20304-750. Unter den Linden 2, 10117 Berlin. Sehr interessant und gut gemacht fand ich z.B. die Ausstellung über die deutsche Kolonialherrschaft im südlichen Afrika.

Museumsinsel: 5 Museen, die alle einen Besuch lohnen. Meine Highlights befinden sich z.B. im Vorderasiatischen Museum. Hier finden sich Objekte von über 5000 v. Chr. bis zu den ersten nachchristlichen Jahrhunderten. Dabei reichen die Funde von Uruk über Babylon bis Assur, wie z.B. das mächtige hier wieder aufgebaute Ischtar-Tor von Babylon. Auch das Pergamonmuseum bietet mit dem berühmten Altar eine beeindruckende Installation. Im antiken Pergamon, oberhalb der türkischen Stadt Bergama, steht nun - wenn auch in magischer Umgebung - leider nur noch ein Sockel.

DDR-Museum: Karl-Liebknecht-Str. 1, 10178 Berlin, täglich 9-21 Uhr

Wanden & Trekking. Sonstige Entdeckungen in Berlin

LoonyYou: Shops, Events, Design ... ein Blitzlicht auf das kreative Berlin.