Wandern und Trekking im NORD-HARZ
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandervorschläge in der nördlichen Harzrand-Region um Goslar, Bad Harzburg, Ilsenburg, Wernigerode und Blankenburg.

Wandern zum SeitenanfangWandern und Trekking im Nordharz

Wandern im Nord-HarzUnter Nordharz verstehe ich hier die Zone zwischen Goslar und Blankenburg. Den Rest des Harzes findet man unter Westharz, Südharz, Hochharz oder Ostharz.

Der Nordharz ist aus der norddeutschen Tiefebene und besonders aus den Regionen um Hannover, Braunschweig oder Magdeburg sehr gut zu erreichen. Für die Bewohner dieser Regionen lohnt sich die Anreise auch schon für eine Tagestour.

Highlights sind in dieser Gegend die tief eingeschnittenen Täler und die steilen Klippen im Übergang vom Hochharz in die Ebene. Da der Harz mit seiner Nordwestspitze wie ein Schiff mit seinem Bug in die norddeutsche Tiefebene vorstößt, ist der Nördliche Harzrand besonders steil und spektakulär. Der Brocken als höchster Gipfel im Harz scheint vom Nordrand des gebirges zum Greifen nah zu sein.

Wanderer und Wildwasserfahrer lieben zum Beispiel das Okertal. Der Fluss ist tief eingeschnitten und wird rechts und links von besonders viele Klippen eingerahmt.

Am nördlichen Harzrand reihen sich besonders viele interessante historische Städte, von denen Goslar und Wernigerode die bekanntesten sind.

Goslar, Bad Harzburg und Wernigerode sind für mich (auch wegen der guten Bus-Bahn-Verbindungen) die besten Standorte, um mehrere Tage im nördlichen Harz zu wandern.

Hilfreiche Links zum Wandern und Trekking im Harz allgemein siehe > Wandern & Trekking im Harz

Wandern zum Seitenanfangempfehlenswerte Tages-Wanderungen im Nordharz

Wanden & Trekking. Über die Harzburg zur Rabenklippe und zum Luchsgehege

Auf gut befestigten Wegen ist diese Tour zu mehreren Highlights bei Bad Harzburg auch bei schlechtem Wetter zu machen. Für die 13 km braucht man etwa 3:00 h. Dabei überwindet man +/-350 hm. Route: Bad Harzburg, Berliner Platz - Harzburg - Ostkreuz - Rabenklippen - Luchsgehege - Molkenhaus. Die jeweiligen Zwischenziele sind gut ausgeschildert. Der Abstecher zum Aussichtspunkt Kattnäse mit einem tollen Wiesenplatz inmitten von Felsen dauert eine zusätzliche Stunde.

Beschreibung im > Wanderführer Outdoor Regional Oberharz

Wanden & Trekking. Kästeklippen, Okertal, HarzKlippenwanderung im Okertal

Auf dieser Wanderung reihen sich die Klippen zwischen Waldhaus Okertal und Romkerhaller Wasserfall nur so aneinander. Tolle Aussichten und spektakuläre Felslandschaften sind die Folge. Aber auch zwei schöne Einkehrmöglichkeiten liegen auf der Strecke. Der Rückweg erfolgt entlang der tief eingeschnittenen Oker. Auch hier gibt es viele Felsklippen zu bewundern, zu deren Füßen die muntere Oker als Bergbach der Ebene entgegen rauscht.

Die dreieinhalbstündige Rundtour ist auch beschrieben im Hikeline Wanderführer Harz. Eine zweistündige Variante als kürzerer Rundweg steht im Rother Wanderführer Harz.

Wanden & Trekking. Premiumwanderweg Kästeklippentour

Der vom Deutschen Wanderinstitut prämierte Rundweg über Kästeklippen kommt von der Bad Harzburger Seite auf die Kästeklippen herauf. Auch hier wird der Wanderer mit tollen Aussichten und markanten Felsen belohnt. Und hier lässt es sich sowohl am Anfang und Ende der Tour, als auch am Zwischenziel Kästeklippen sehr gut einkehren.

  • Länge: 12 km, Höhenmeter: +/-420 hm, Gehzeit 3:00 h
  • Start: Bad Harzburg, Café Goldberg
  • Einkehr: Kästehaus, Café Goldberg

weitere Infos zum Weg unter Bad-Harzburg.de

weitere Infos zum Weg unter Wanderinstitut.de

Wanden & Trekking. Ilsenburg: Ilsetal - Plessenburg - Ilsestein

Von Ilseburg erfolgt ein wunderschöner Aufstieg auf schmalen Pfaden (oder parallel auf der Forststraße) an der Ilse, einem Bergbach mit vielen Granitfelsen und Badegumpen. Ab der Bremer Hütte läuft man eine Weile auch auf Forststraßen, später aber immer wieder auf Wanderwegen.

Wenn man die Hochfläche erreicht hat, geht es relativ eben dahin. Nach der Plessenburg mit schöner Einkehrmöglichkeit trifft man am Wegesrand immer wieder auf spektakuläre Granitklippen. Von den Paternosterklippen und dem Ilsestein bieten sich tolle Aussichten auf das Harzvorland mit Ilsenburg und auf den Brocken.

  • Gehzeit: 3:30 h, Höhenmeter: +/-350 hm, absolute Höhendifferenz 280 m, Strecke: 13 km
  • Wegbeschaffenheit: Etwa 50 % Pfade und schmale Wanderwege und 50% geschotterte Wirtschaftswege.
  • GPS-Track, Karte, Profil
  • Einkehr: Berggasthaus Plessenburg, Waldgasthaus zum Ilsestein (2016 meist geschlossen wg. Umbau) und am Ende der Tour im Ilsetal (mehrere Cafés und Restaurants).

Details zur Burg auf dem Ilsenstein liefert die Seite burgen.ausflugsziele-harz.de

Wanden & Trekking. Steinerne Renne - Ottofelsen - Leistenklippen - Drei Annen Hohne

Mit der Harzer Schmalspurbahn (HSB) fährt man z.B. von Wernigerode oder Schierke zum Bahnhof Steinerne Renne (südlich von Wernigerode-Hasserode).

Der Aufstieg führt durch die steinerne Renne oder auf Waldwegen am südlichen Hang zum Gasthaus und Hotel Steinerne Renne (ein guter Übernachtungs- oder Einkehr-Tipp).

Anschließend geht es nach Südosten hinauf zum Ottofelsen. Eine Eisenleiter führt hinauf, mit toller Aussicht von oben auf den Brocken.

Weiter südwestlich wandert man dann weiter über den Treppenstieg zur Landsmannklippe. Nach Südosten umbiegend kommt der Wanderer zur Höllenklippe > Butzemänner > Grenzklippe > Leistenklippe > Bärenklippe ... und über den Hohnekamm.

Über den Eichendorffstieg und den Kirchstieg führt die Route dann hinunter zum Hohnehof (Nationalpark-Besucherzentrum mit Cafeteria) und weiter zum Bahnhof Drei Anne Hohne.

Zurück geht es wieder mit dem Zug, oder man nimmt den Bus.

  • Strecke 14 km, Höhenmeter +580/-360 hm, Gehzeit 5:00 h
  • Einkehr unterwegs: Gasthaus Steinerne Renne, Hohnehof
  • GPS-Track, Karte, Profil

Umgekehrt und etwas anders beschrieben (Drei Annen Hohne > Steinerne Renne) findest Du die Tour bei > Steinerne-Renne.de.

Wanden & Trekking. Drei-Annen-Hohne - Ottofelsen - Wernigerode

Die Route verläuft wie folgt: Drei-Annen-Hohne - Hohensteinklippen - Ottofelsen - Bergmannsstieg - Wernigerode. Bis zur Bushaltestelle Floßplatz sind das gut 8 km. Vom Floßplatz in die Innenstadt kommen noch mal knapp 4 km dazu.

Die Hohensteinklippen und ihre Nachbarn gehören für mich mit zu den schönsten Klippen im Harz. Auch der Ottofelsen ist spektakulär. Der Bergmannssteig ist ein romantischer schmaler Waldpfad.

GPS, Karte, Profil

Wanden & Trekking. Drei-Annen-Hohne - Bahnparallelweg - Wernigerode

Ein bequemer Weg, 10 km mit meist sanftem Gefälle parallel zur Schmalspurbahn, zwischen dem Bahnhof Drei Annen - Hohne und dem Wernigeröde Ortsteil Hasserode. Immer wieder kommen einem Dampfloks entgegen. Von Hasserode kann man weiter in die Stadt gehen oder per Bus fahren, oder mit dem Bus oder der Bahn zurück nach Drei Annen - Hohne fahren. Die Bushaltestelle in Hasserode heißt Floßplatz.

GPS, Karte, Profil

Wanden & Trekking. Von Schierke über Elend nach Drei Annen - Hohne

Diese Wanderung kombiniert zwei Varianten der Hexenstieg-Route zu einer 13 km langen Streckenwanderung. Das Elendstal ist besonders schön, aber auch der Boderandweg nach Mandelholz. Dort kann man gut einkehren. Danach folgt das romantische Wormketal.

GPS, Karte, Profil

Wandern im HarzWanden & Trekking. Von Drei Annen - Hohne nach Rübeland auf dem Hexenstieg

Hinfahrt von Wernigerode Westerntor nach Drei Annen - Hohne um 8:22, 10:22 h per Bus (15 min) oder gegen 9:00 h per Zug.

Von Drei Annen - Hohne nach Rübeland kann man dem gut beschilderten Hexenstieg folgen. Die Strecke ist gut 15 km lang, man braucht etwa 4:00 h (ohne Pausen). Meist geht man auf gut befestigten Forstwegen, daher ist die Route auch bei schlechtem Wetter geeignet.

Rückfahrt von Rübeland nach Wernigerode um 15:49, 16:49, 17:49, 18:49 h. 30 min Fahrzeit. Fährt man um 10:22 h ab Wernigerode, kann man bequem den Bus um 16:49 h an den Höhlen bekommen.

GPS, Karte, Profil

Wanden & Trekking. Wernigerode - Armeleuteberg - Harburg - Runde

Schöne Runde bei Wernigerode mit zwei einladenden Gaststätten und tollen Ausblicken. Strecke 8 km, 2:30 h.

GPS, Karte, Profil

Wanden & Trekking. Weitere Touren in dieser Region ...

... die zum Nordharz gehören und von den genannten Städten gut erreichbar sind, die aber nicht komplett am Nordrand des Gebirges liegen, findest Du auch unter > Hochharz

Wandern zum SeitenanfangLiteratur: Führer und Karten Harz

Wanden & Trekking. Wanderführer

Wanderführer und andere Literatur zum Wandern im Harz allgemein siehe > Wandern & Trekking im Harz

Wanden & Trekking. weitere Bücher und Karten zum Harz

Bücher zum Harz (die nicht Wanderführer sind) wie Literatur zu Land und Leuten oder z.B. Krimis sowie Karten siehe > Hauptseite Harz - Literatur