Urwaldsteig Edersee, Kellerwaldsteig, Habichtswaldsteig
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern und Trekking in der Region Edersee (südwestlich von Kassel).

Auf dieser Seite

 

Auf separaten Seiten

Wandern in NordhessenDie Region südwestlich von Kassel besticht durch eine sehr abwechslungsreiche Mittelgebirgslandschaft mit vielen Gipfeln um die 500 m Höhe. Diese sind oft von Burgen gekrönt. Die beschaulichen Dörfer wirken durch schnuckelige Fachwerkarchitektur und viele besondere Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten.

Edersee und Nationalpark Kellerwald bieten weitere Highlights. Gerade die Wasserflächen der Region mit Eder und Edersee bereichern das sowieso schon schöne Landschaftsbild ungemein. So ist die Region auch nicht nur bei Wanderern, sondern auch bei Seglern, Anglern oder Kanufahrern sehr beliebt.

Auch Radfahrer kommen auf ihre Kosten. Die Genussradler halten sich an die Flusstäler wie das der Eder. Mountainbiker lieben die schmalen Pfade und waldreichen Gipfel des Nordhessischen Berglandes.

Auch, wenn es hier erst mal um die Trekkingrouten geht, durch Kombination der Routen oder das Bewandern von Teilstrecken ergeben sich sehr attraktive Tageswanderungen in diesen schönen Gebiet südwestlich von Kassel.

Allgemeines & Spezielles

Die vorgestellten Steige sind jeweils Mehrtageswanderungen, die aber auch gut in einzelne Tagestouren aufgeteilt werden können. Dabei sind die öffentlichen Verkehrsverbindungen teils gut, teils nicht.

Will man die Wanderungen als Tagestouren gehen empfiehlt sich, sich vorher in der vorgeschlagenen Literatur die Etappen heraus zu suchen, die gut an den ÖPNV angebunden sind. Rund um Kassel und rund um den Edersee geht das recht gut.

Alle drei Trekkingrouten liegen im äußersten Norden Hessens, südwestlich von Kassel. Nach Westen grenzt das Sauerland an, nach Osten das Schwalmtal und Waldhessen, nach Nordosten Kassel und das Fuldatal und nach Norden die Warburger Börde und das Weserbergland.

Die Steige können auch gut mit dem Mountainbike befahren werden. Rücksicht auf Wanderer wird vorausgesetzt!

Urwaldsteig Edersee

Mountainbike im BuchenwaldDer Urwaldsteig führt rund um den Edersee, und das auf einer Länge von knapp 70 km. Besonders beeindrucken die seltenen Trockeneichenwälder am nördlichen Ufer des Sees. Südlich des Stausees liegt der Nationalpark Kellerwald-Edersee mit vielen Buchenmischwäldern.

Die Kombination von Urwald und See hat ihren ganz eigenen Reiz. Zumal auch der See immer anders aussieht. In trockenen Sommern ist er oft ganz ausgetrocknet und nur das Flüsschen Eder durchfließt dann das karge Tal, das sonst See ist. Dann kann man auch als Wanderer den Seegrund erkunden. Man findet noch viele Spuren der überfluteten Dörfer. Und um auf die andere Seite der Eder zu gelangen, benutzt man statt der Fähre wie vor dem Staudammbau die alte Brücke.

Der Urwaldsteig lässt sich sehr gut in drei oder mehr Tagestouren aufteilen. Dazu kann man auch das Boot oder die Fähren über den Edersee nutzen.

Offizielle Webseite: Urwaldsteig-Edersee.de

Gute Online-Karte vom Urwaldsteig bei Outdooractive.

Wanden & Trekking. Waldeck

Der Hauptort am Edersee und Ausgangspunkt für viele Touren ist Waldeck. Südöstlich der Region liegt Bad Wildungen nur wenige Kilometer entfernt.

Waldeck liegt am Ostende des Edersees und wird von Schloss Waldeck gekrönt. Die Region nennt sich Waldecker Land oder Waldecker Bergland. Kassel liegt etwa 30 km Luftlinie entfernt Richtung Nordosten.

Das Schloss Waldeck ist eher eine Burganlage, die zum Schloss ausgebaut wurde. Der Verteidigungscharakter prägt aber weiterhin das Bild der mächtigen Festung aus dem 12. Jahrhundert. Sie liegt auf einem steil abfallenden, heute bewaldeten Berg. Ein Rundgang durch die Burg ist beschrieben bei Wikipedia.

Eine Straße vom Ort und eine kleine Seilbahn von der Landstraße führen auf die Burg hinauf. Oben gibt es ein Hotel-Restaurant. Von der Burg aus genießt man einen weiten Ausblick auf Edersee und Kellerwald.

Wanden & Trekking. Einkehr im Zentrum:

  • Ratsstuben: Rustikale Gaststätte in Fachwerkhaus. Vor der Tür sitzt man in der Fußgängerzone. Offen ab 17:00 h, Donnerstag Ruhetag.
  • Athen: Griechisches Restaurant mit Tischen im Hof.
  • Ristorante Pizzeria Café Isola Sarda: Italienisch Essen im Fachwerkhaus oder auf der Terrasse mit Seeblick.
  • Zum Seeblick: Bistro, Imbiss und Café. Auch mit Terrasse zum See, neben dem Isola Sarda.

Wanden & Trekking. Einkehr am See:

Wanden & Trekking. Übernachten

Wanden & Trekking. Literatur: Führer, Karten

Urwaldsteig Edersee. Wanderführer: Wandern in wilder Natur im Natur- und Nationalpark Kellerwald-Edersee.

Outdoor regional: Kellerwaldsteig mit Urwaldsteig Edersee. Besprechung > siehe unten.

Kellerwald-Edersee: Rad- und Wanderkarte mit Nationalpark Kellerwald-Edersee und Naturpark

Wanden & Trekking. Tagestour Westschleife

Die Westschleife eignet sich hervorragend für eine Tagestour auf dem Urwaldsteig. Vom Campingplatz Asel Süd setzt man mit der Fähre nach Norden über. Dann umrundet man den westlichen Teil des Edersees auf dem Urwaldsteig. Nach 19 km landet man wieder am Campingplatz.

Campingplatz Asel Süd: Der Platz liegt auf einer Halbinsel am Südufer des Edersee.

Alternativ kann man auch bei Herzhausen oder Kirchlotheim starten, z.B. am Nationalparkzentrum oder am Campingplatz Teichmann am Badesee (s.u.). Dann hat man die Fähre mit Gaststätte in der Mitte der Wanderung und die schönen Einkehrmöglichkeiten in Herzhausen am Schluss.

Auf der Südseite des Sees läuft man im Nationalpark viel durch schönen Buchenmischwald. Auch auf der Nordseite wandert man viel durch Wald. Hier stehen viele Eichen, aber auch Kiefern. Man wandert meist auf schönen Waldwanderwegen, teilweise auch auf schmalen Pfaden, Forst- und Feldwegen, auch mal auf etwas Asfalt.

Im Frühjahr, wenn die Laubwälder noch lichter sind, hat man viele Aussichten auf den See. Im Sommer hat man das nur ab und zu.

Wanden & Trekking. Einkehr:

Nach 4,5 km: Ein Stück vor Herzhausen liegt das Waldcafé mit einem Naturzeltplatz daneben.

6.5 km nach Asel: Gasthaus Kohlberg, Das rustikale, von der Einrichtung einfache Restaurant liegt in Herzhausen direkt am See. Hier sitzt man besonders schön im Garten am Wasser. Es gibt auch, etwas geschützter, eine überdachte Terrasse und natürlich den Gastraum. Die Speisekarte ist nicht übermäßig lang, aber was wir gegessen haben war immer sehr lecker. 05635-344.

Außerdem gibt es in Herzhausen noch ein Café und eine Pommesbude mit Tischen und Bänken, beide ebenfalls direkt am Wasser.

9 km nach Asel, vom Urwaldsteig abbiegend (300 m Umweg), liegen am Badesee bei Kirchlotheim die Seehütte (Restaurant) und die Strandhütte (Imbiss, Café). Östlich vom See im Nationalparkzentrum wird auch bewirtet. Infos zu den drei Restaurants findest Du unter Camping Teichmann.

10 km nach Asel: In Kirchlotheim im Ort gibt es dann noch das Gasthaus Erna Röhle (kurzer Abstecher vom Urwaldsteig).

Auf den letzten 8 km gibt es keine Einkehrmöglichkeiten bis zum Campingplatz Asel Süd, wo es eine Gaststätte gibt.

Wanden & Trekking. Fähre Asel:

Öffnungszeiten: 01.04. - 31.10.: Mo-Sa 9-13 und 15-17 Uhr, So 14-17 Uhr. Preis: 2 €, Kinder 1,20 €, Rad 0,80 €. Es gibt in der Nähe auf dem Campingplatz auch eine Gaststätte. Infos zur Fähre und Kontakt über den Campingplatz (s.o.)

Wanden & Trekking. Weitere Infos und Links zum Urwaldsteig Edersee

Personenschifffahrt Edersee: Hier präsentieren sich die Ausflugsboote, man findet aber auch Infos über die Fähren Rehbach - Scheid (01520-9721564) und Asel - Asel Süd (0170-5900722). Letztere beiden transportieren auch Fahrräder, aber keine KFZ.

Kellerwaldsteig

Der Rundwanderweg im Kellerwald und um den Edersee verläuft offiziell auf 156 km Strecke. Der Weg führt durch den Naturpark Kellerwald-Edersee und den Nationalpark Kellerwald-Edersee. Oft wird er in 12 Etappen vorgestellt. Dann sind viele Etappen aber nur so um die 10 km lang. Wer die Tour in 8 Tagen läuft ist immer noch mit gemütlichen ca. 20 km am Tag dabei. Sportliche Wanderer schaffen die Tour auch in 4 Tagen.

Urwüchsige Buchenwälder, idyllische Bachtäler und bewaldete Bergrücken prägen die Landschaft. Tolle Aussichten, viel historische Bausubstanz, Seen und Flüsse setzen weitere Attraktionen.

Die Markierung zeigt ein weißes K auf rotem Grund. Die Beschilderung ist gut und lückenlos. Der längste Teil des Kellerwaldsteiges verläuft am Rande des Kellerwaldes. Der nördliche Teil führt im Bogen um den Edersee herum. Mehr als die Hälfte des Weges besteht aus naturbelassenen Wegen und Pfaden. Teilweise verläuft der Steig auf dem Studentenpfad und Urwaldsteig Edersee.

Nordhessen WandernWanden & Trekking. Etappen:

  1. Frankenau - Burg Hessenstein - Oberorke (ca. 13,6 km)
  2. Oberorke - Schloss Reckenberg - Herzhausen (ca. 10,5 km)
  3. Herzhausen - Asel - Basdorf (ca. 8,0 km)
  4. Basdorf - Nieder-Werbe - Waldeck (ca. 15,0 km)
  5. Waldeck - Kleinern (ca. 11,5 km)
  6. Kleinern - Hüddingen (ca. 11,5 km)
  7. Hüddingen - Odershausen (ca. 8,5 km)
  8. Odershausen - Armsfeld - Bergfreiheit (ca. 10,5 km)
  9. Bergfreiheit - Bad Zwesten (ca. 11,5 km)
  10. Bad Zwesten - Ruine Löwenstein - Wüstegarten - Densberg (ca. 18,5 km)
  11. Densberg - Hundskopf - Burgruine Schönstein - Battenhausen (ca. 19 km)
  12. Battenhausen - Kloster Haina - Löhlbach - Frankenau (ca. 18,5 km)

Kellerwaldsteig bei Outdooractive mit Karte

Wanden & Trekking. Literatur: Führer, Karten

Outdoor regional: Kellerwaldsteig mit Urwaldsteig Edersee. Besprechung > siehe unten.

Kellerwald-Edersee: Rad- und Wanderkarte mit Nationalpark Kellerwald-Edersee und Naturpark

Habichtswaldsteig

Der Habichtswaldsteig ist ein Premiumwanderweg und führt über ca. 90 km von Zierenberg an den Edersee. Meist wird er in 4 Tagesetappen gelaufen. Die Gesamtgehzeit liegt bei 25 Stunden. Eine Aufteilung in Tagestouren ist gut möglich, da viele Orte gut an Bus und Bahn angeschlossen sind.

Die Landschaft ist mit Wald, Wiesen und Feldern sehr abwechslungsreich. Viele Burgen krönen die um die 500 m hohen Berge. Schöne Aussichten und markante Felsformationen würzen die Strecke.

Wanden & Trekking. Etappen

1. Etappe: Zierenberg - Firnsbachtal (25 km)

  • Großer Schreckenberg mit Turm
  • Helfensteine
  • Dörnberg
  • Igelsburg
  • Silbersee
  • Herkules (Kassel Wilhelmshöhe)
  • Neuholland

Wandern in Nordhessen2. Etappe: Firnsbachtal - Bad Emstal (20 km)

  • Schauenburg-Ruine (500 m)
  • Burgruine Falkenstein (461 m)
  • Wallanlage Altenburg

3. Etappe: Bad Emstal - Naumburg (25 km)

  • Hessencourier: Historische Eisenbahn
  • Naumburger Warte
  • Elbetal
  • Ruine Weidelsburg (Ippinghausen)
  • Café Hasenacker
  • Fachwerkstadt Naumburg mit sehenswertem Marktplatz
  • Campingplatz Naumburg mit (u.a.) festen Wohnzelten á la Serengeti (Zeltlodge).

4. Etappe: Naumburg - Edersee (22 km)

  • Stadt und Schloss Waldeck
  • Historische Waldecker Bergbahn
  • Staumauer und Ort Edersee

Wanden & Trekking. Literatur

Wanden & Trekking. Führer:

Wanderführer Habichtswaldsteig

Wanden & Trekking. Karten:

Naturpark Habichtswald: Rad- und Wanderkarte Maßstab 1:35 000. Mit Habichtswaldsteig.

Wanden & Trekking. Links

Habichtswaldsteig mit guter Karte bei Outdooractive.

Das Parkhotel Emstaler Höhe liefert Picknickboxen, auch mit warmen Speisen, zu vielen Rastplätzen am Habichtswaldsteig.

Im Landhotel Der Grieschäfer (in Emstal) kann man nicht nur Übernachten, sondern auch in mittelalterlichem Ambiente speisen.

Literatur: Führer, Karten ...

EderseeWanden & Trekking. Wanderführer und Karten

Outdoor Regional: Kellerwaldsteig mit Urwaldsteig Edersee. Der praktische Wanderführer zum Kellerwaldsteig und zum Urwaldsteig Edersee ist mittlerweile in mehrfach aktualisierten Auflagen erschienen. In diesem kompakten Büchlein findet der interessierte Wanderer alles, was er an Informationen für diese beiden Trekkingtouren braucht.

Sehr übersichtlich ist die Struktur dieses Führers. Gleich zu Anfang werden kurz die Region Edersee, der Naturpark Kellerwald-Edersee und der Nationalpark Kellerwald-Edersee charakterisiert. Klappt man den Buchdeckel auf, stößt man sofort auf eine Übersichtskarte, die auf die jeweiligen Teilregionen verweist.

Dort erkennt man sofort, dass der Urwaldsteig sehr eng rund um den Edersee verläuft, und relativ kurz ist. Der Kellerwaldsteig dagegen beschreibt eine große Runde durch das ganze Gebiet. Auch einige alternative Routen sind auf dieser Übersichtskarte mit erfasst. Sehr praktisch finde ich, dass man hier schon auf den ersten Blick auch einige potenzielle Rundkurse für Tageswanderungen identifizieren kann. Man kombiniert dann einfach Teilstrecken beider Treks.

Da auch die Bahn eingezeichnet ist, hat man hier schon einen Anhaltspunkt für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln und für eventuelle Tagestouren in Kombination mit der Bahn. Das funktioniert am Westende des Edersees.

Der inhaltliche Teil beschäftigt sich zuerst mit Hintergrundinformationen. Der Autor Torsten Hoyer gibt einen Überblick über die verschiedenen Trekkingrouten und beschreibt Hintergrundinformationen wie die Geologie der Region, Flora und Fauna oder kulinarische Besonderheiten.

Anschließend folgen die praktischen Reiseinformationen von A bis Z. Von "Anforderung an den Wanderer" über "Reisezeit" bis "Wegmarkierung" kann der Leser hier die Informationen nachschlagen, die er zur Tourenplanung braucht.

Den größten Teil der 130 Seiten nehmen dann die Etappen-Beschreibungen ein. Dies sind für den Kellerwaldsteig neun Etappen zwischen 13 km und 21 km Länge. Der Urwaldsteig Edersee besteht aus vier Etappen zwischen 13 km und 27 km Länge.

Die Wanderungen sind ausführlich beschrieben und mit vielen zusätzlichen Informationen gespickt. Separate Karten zu jeder Wanderung sowie Höhenprofile mit Kilometerangaben liefern zusammen mit einem Infoblock einen schnellen Überblick. Schöne Fotos machen Lust aufs Wandern.

Wer mit dem GPS-Gerät oder dem Smartphone unterwegs ist, der kann sich von den Verlags-Webseiten die GPS-Tracks herunterladen.

Fazit: Wer auf dem Kellerwaldsteig oder auf dem Urwaldsteig Edersee wandern will, für den ist dies der beste Führer.

Wanden & Trekking. Weitere Literatur zu den Steigen ...

... siehe oben bei Urwaldsteig, Kellerwaldsteig, Habichtswaldsteig.

Wanden & Trekking. Wanderführer, Karten und Reiseführer zu ganz Nordhessen

... siehe unter > Nordhessen