SARDINIEN: Orte & Ausflüge, Standorte ...
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


... für Wanderreisen. Infos zu für Wanderer und Ausflügler interessanten Orten auf Sardinien.

Alghero, Sardinien

Wandern zum SeitenanfangAllgemeines & Spezielles

Hier liste ich ein paar Orte auf, die für Wanderer als Standorte interessant sein könnten. Außerdem finden sich hier ein paar attraktive Ausflugsziele für Sardinienreisende, besonders wenn sie per Auto oder Wohnmobil unterwegs sind.

Wandern zum SeitenanfangSardinien: Orte & Ausflugsziele

BauneiWanden & Trekking. Alghero

Attraktive mittelalterliche Hafenstadt im Nordwesten. Hier spürt man noch den Einfluss der spanischen Einwanderer. Man kann durch die engen Gassen spazieren oder auf den Befestigungsanlagen am Meer. Es gibt viele schöne Staßencafés.

Der Ort bietet sich besonders zum Besuch an, wenn man die Fähre nach/von Porto Torres nimmt, das ca. 35 km entfernt liegt.

Wanden & Trekking. Baunei

... liegt oberhalb von Santa Maria Navarrese am Berg. Kleines, kompaktes, ruhiges Dorf am Gebirge.

Supermarkt:

  • Fenude Giovanni, Viale Pedras - S. M. Navarrese, 30, 08040 Baunei, +39 0782 615526
  • Ditta Fenude Giovanni, Via Orientale Sarda, 41, 08040 Baunei, +39 0782 610672

Schöne Plätze, an denen man auch mal im Wohnmobil übernachten kann: An der Straße nach Pedra Longa.

Es gäbe auch Plätze oberhalb auf der Golgo-Hochebene, dort ist das freie campieren aber verboten.

Wanden & Trekking. Dorgali

Schöne Plätze, an denen man auch mal im Wohnmobil übernachten kann: südwestlich von Dorgali am Riu Flumineddu, oberhalb und unterhalb der Ponte sa Barva.

Eine tolle Wanderung führt zur Schlucht > Gola su Gorropu

Wanden & Trekking. Golgo-Hochebene

Oberhalb der Ostküste und oberhalb von Santa Maria Vavarrese und Baunei liegt die Golgo-Hochebene. Hier lassen sich schöne Wanderungen unternehmen, auch hinunter ans Meer zu traumhaften Buchten wie Cala Sisine oder Cala Goloritzé.

An der abgelegenen netten Bar Su Porteddu, am Start der Wanderung zur Cala Goloritzé, kann man schön campen bzw. mit dem Wohnmobil stehen.

Wanden & Trekking. Olbia

Olbia liegt im Nordosten Sardiniens und ist mit seinem Hafen und Flughafen für viele das Einfalltor nach Sardinien. In der Nähe liegt die sehr touristische Costa Smeralda.

Die Stadt bietet keine herausragenden Sehenswürdigkeiten, ist aber ganz sympathisch, um mal darin herum zu schlendern.

Wanden & Trekking. Olbia Flughafen

Webseite Flughafen Olbia

Wanden & Trekking. Geldautomaten

  • im Abflugbereich

Wanden & Trekking. Verpflegung:

  • mehrere Bars, Snackbars, Weinbar

Wanden & Trekking. Gepäckaufbewahrung:

  • Standard-Gepäck bis zu 80x60x20 cm: Tagestarif  5 € pro Tag
  • größeres Gepäck 7 € pro Tag

Wanden & Trekking. Busverbindung:

  • nach Olbia fahren Busse Nr. 2 und Nr. 10
  • Abfahrt um x:15 h, x:25 h, x:45 h, x:55 h
  • Ticket kostet 1,30 € und gilt 1:30 h

Wanden & Trekking. Orune

Der Ort Orune liegt nördlich von Nuoro auf dem Grat eines Hügels und bietet ein attraktives Ortsbild sowie tolle Aussichten über die Berglandschaft.

Infos zum berühmten Brunnentempel siehe > Su Tempiesu Orune.

Santa Maria NavarreseWanden & Trekking. Santa Maria Navarrese

Ein sehr schöner, wenn nicht sogar optimaler Standort für eine Wanderreise auf Sardinien ist Santa Maria Navarrese. Der Ort liegt dort, wo die von Norden kommende Steilküste sich nach Süden in Sandstrände und Buchten auflöst.

Sehenswerte Kirche Santa Maria und Turm der spanischen Küstenbefestigung am Strand.

Wanden & Trekking. Einkaufen / Geld:

Supermarkt (Viale Pedras): Mo - Sa 8:00 - 12:00 h, 16:30 h - 20:00 h. Sonntag vormittag zu. Von Süden in den Ort kommend links die Straße am Bolzplatz hoch, nach ca. 100 m rechts. Etwas unterhalb in der selben Straße gegenüber Obstladen mit Brot. Ein anderer Supermarkt im Ort hat auch Sonntag vormittag von 8:00 - 13:00 h auf (sonst 7:30 - 13:00, 17:00 - 20:00 h. Via dei Cavalieri Ecke Viale Plammas, alle Eingänge probieren, sieht oft nur geschlossen aus). Dort in der Nähe befindet sich auch ein Tabacchi für Briefmarken etc..

Geldautomat: Gegenüber der Nordecke des zentralen Platzes.

Wanderausrüsung (aber keine großen Schuhgrößen!) an der Straße vom Bolzplatz zum Hafen, rechte Seite. Via Lungomare Monte Santo.

Wanden & Trekking. Einkehren:

Viele Cafés, schöne Bar-Eisdiele hinter der Grünfläche mit Kirche Sta. Maria, nette Bar am Hafen. Schöne Strandbars im Sommer.

Wanden & Trekking. Übernachten:

Schöner Campingplatz im Pinienhain am Meer.

Schöne Plätze, an denen man auch mal im Wohnmobil übernachten kann: Parkplatz am Strand im Ortsteil Tancau. Dort auch schöner Campingplatz.

Wanden & Trekking. Ausflüge:

Strandspaziergang nach Tortolí oder Lotzorai, Rückfahrt ggf. im Linienbus.

Busse Sante Maria Navarrese - Tortoli: 9:05 h, 12:20 h. Am Wochenende seltener. Fahrplan am Papiergeschäft, Viale Pedras, etwas oberhalb der Bushaltestelle (am zentralen Platz).

Busse Tortoli - Santa Maria Navarrese: ... 12:45 h, 13:45 h, 14:35 h, 15:30 h, 17:18 h ... ab Lotzorai ca. 0:10 h später. Dort Abfahrt an der Straße nach Tortoli, hinter der Kurve mit Eisdiele im Zentrum auf der linken Seite (Bar mit Schild Biglietteria, dort auch Fahrplan).

Wanden & Trekking. Serra Orrios

Größte nuraghenzeitliche Siedlung der Insel.

Ein Nuraghendorf ohne Türme, dafür aber mit vielen Hütten, anhand derer man die Entwicklung von der isoliert stehenden Rundhütte zu um eine Art Innenhof gruppierten, gemeinschaftlichen Wohneinheiten nachvollziehen kann. Das Ganze ist eingebettet in eine atemberaubende Landschaft am Fuße des Monte Corrasi.

Die bronzezeitliche Siedlung liegt in einem Basaltsteingebiet auf der Hochebene von Gollei (Baronie). Die Anlage - Siedlung und religiöse Stätte - ist eine der wichtigsten und am besten erhaltenen des nuraghischen Sardiniens. Sie umfasst etwa 100 Häuser. Einige verfügten über einen Brunnen bzw. eine Zisterne sowie Abflüsse, die mit Wasserleitungen verbunden waren. Wegen seiner 2 Tempel (Antis-, Megarontempel) gilt die Siedlung auch als Wallfahrtsort. Funde datieren die Aktivitäten im Gebiet auf die gesamte Bronzezeit.

Die Nuraghen Oveni und Noriolo liegen 500 m entfernt. 100 m entfernt von der Siedlung befindet sich ein Gigantengrab.

Anfahrt: Von Nuoro SS 129 Richtung Orosei. Nach 19 km Richtung Dorgali abbiegen. 3 km weiter, bis man links den Parkplatz sieht. Hier beginnt ein Weg, der nach ca. 600 m zur Ausgrabungsstätte führt.

Einige 100 m von den Ausgrabungen entfernt gibt es eine Cafeterria mit dem gleichen Namen, direkt an der Strada Provinciale 38.

Wanden & Trekking. Su Tempiesu Orune

Der absolut sehenswerte Brunnentempel hat eine eigene Unterseite: > Su Tempiesu

Wandern zum SeitenanfangLiteratur-tipps

Baunei, SardinienWanden & Trekking. Wanderführer & Karten ...

... siehe > Wandern Sardinien

Wanden & Trekking. Reiseführer

Michael Müller Reiseführer Sardinien: Guter allgemeiner Reiseführer mit interessanten Informationen zu Land und Leuten sowie vielen praktischen Tipps. Sehr empfehlenswert!

Reise Know How: Sardinien. Umfangreich ausgestatteter, guter praktischer Reiseführer.  Empfehlenswert!

DuMont Sardinien: Entdeckungsreisen auf einer der schönsten Inseln im Mittelmeer, Geschichte, Kultur, Landschaft. Rainer Pauli, DuMont Verlag.

Wanden & Trekking. Reiseführer ganz Italien:

Michael Müller Reiseführer Italien: Guter allgemeiner Reiseführer mit interessanten Informationen zu Land und Leuten sowie vielen praktischen Tipps.