MENORCA: Wandern, Trekking, Radfahren

Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Die unbekannte kleine Schwester Mallorcas: Outdoor-Sport und Reisen auf der Baleareninsel.

 

Tor, Menorca

Buchten Wandern Menorca

Wandern zum SeitenanfangAllgemeines & Spezielles

Wanderungen sind besonders an den fantastischen Küsten Menorcas zu empfehlen. Highlights sind die unverbauten, traumhaft karibischen Buchten. Hier fühlt man sich wie auf > Mallorca vor dem Tourismusboom.

Besonders auch für Radfahrer ist die Insel interessant. Wer ein flaches Land erwartet, wundert sich über die Steigungen. Radrouten liegen oft auf wenig befahrenen Nebenstrassen und gut befestigten Feldwegen. Auch interessante Mountainbikerouten bieten sich an.

Wandern zum SeitenanfangWanderungen

Schild MenorcaMerkwürdig, dass das Wandern auf Menorca - oder überhaupt der Tourismus dort - bisher so viel weniger Leute angezogen hat, als auf der Nachbarinsel Mallorca. Dabei ist die Insel perfekt für frühjährliche und spätsommerliche Wander- und Trekkingtouren. Das Klima ist mediterran, das Wasser warm, die Blütenpracht faszinierend und die Landschaft wie im Bilderbuch.

Das Wandern lohnt sich vor allem an den tollen Küsten und in deren Hinterland. Es gibt viele wunderschöne unbebaute Buchten. Oft sind diese nur zu Fuß oder vom Wasser aus erreichbar. Das Wasser ist kristallklar und leuchtet türkis, während mächtige Kalkfelsen die Traumstrände umrahmen.

Im unbesiedelten Inland führen die Wege zwischen Trockenmauern und durch Wälder und Schluchten. Wander-Ziele sind auch die prähistorischen Kulturdenkmäler aus der Bronzezeit wie gewaltige Steinmonumente, Grabhöhlen und Siedlungsreste.

Die Touren sind relativ wenig anstrengend, da lange Steigungen selten sind. Trotzdem ist Menorca nicht flach. Auch, wenn der höchste Berg, der Toro, nur 362 m hoch ist, so bieten die zerklüfteten Felslandschaften, in die sich weite Wiesen, Macchia und Kiefernwälder einschmiegen, doch eine abenteuerliche Kulisse.

Menorca ist wenig zersiedelt. Die Orte sind klein und kompakt, und viele davon wären allein schon eine Reise wert.

Wandern im Quadrat Literaturtipp:

Rother Wanderführer Menorca. Fast alle unten empfohlenen Wanderungen sind dort beschrieben.

Wandern zum SeitenanfangWandervorschläge Menorca (Strecken-wanderungen)

Wandern im Quadrat Punta Prima - Maó

Die Wanderung folgt dem Camí de Cavalls. Sie beginnt an der Südostecke der Insel und führt entlang der Küste nach Mahón / Maó. Unterwegs prägen die langen Trockenmauern den Weg sowie schöne Buchten und die tollen Blicke auf die Festungen und die Hafeneinfahrt von Maó. Viele relativ breite bequeme Wege, teils Asfalt, wenig Schatten. Picknickpause bietet sich an in der Cala Rafalet. In den Cales Fonts vor Es Castell kann man auch außerhalb der Saison in einigen Cafés einkehren.

  • Gehzeit 4:30 h
  • Strecke: 14 km
  • Höhenmeter: +/-200 hm
  • Teil des Camí de Cavalls, Markierung: CdC 19, 20
  • Beschrieben in den Wanderführern zum Camí de Cavalls, auch - auf zwei Rundwanderungen verteilt - im Rother Wanderführer.

Wandern im Dreieck Zeitplan:

  • 0:00 Start Punta Prima
  • 0:25 Torre d´Alcafar
  • 0:40 Cala d´Alcafar (ggf. Einkehrmöglichkeit)
  • 1:05 Abstecher zur Cala Rafalet.
  • 1:15 Cala Rafalet.

Pause? Schöner Picknickplatz an Cala Rafalet.

  • 0:00 Weiter
  • 0:40 Blick auf den Leuchtturm und die beiden Festungen Castell de Felipe und Fort de Marlborough
  • 1:05 Cala Esteve
  • 1:30 Abzweig Castell de Felipe
  • 1:50 Mirador
  • 2:00 Cales Fonts. Cafés, Bars, Restaurants, Läden.

Einkehren zum Kaffee in Cales Fonts / Calas Fontes? Details siehe > Es Castell

  • 0:00 weiter
  • 0:30 Hafenbucht
  • 0:50 Treppe in Oberstadt
  • 1:00 Oberstadt

Wandern im Quadrat Cala Pilar - Algaiarens (La Vall) - Cala Morell

Von der Cala Pilar aus füber den Camí de Cavalls, durch das liebliche Tal La Vall bis zu den Stränden von Algaiarens. Von dort weiter Richtung Westen zur Cala Morell, eingebettet in imposante Steilküsten.

  • Gehzeit 4:00 - 4:30 h, Höhenmeter +/-250 hm, Strecke 14 km
  • Teil des Camí de Cavalls, Markierung: CdC 6, 7, 8
  • Beschrieben in den Wanderführern zum Camí de Cavalls, auch - auf zwei Rundwanderungen verteilt - im Rother Wanderführer.

Wandern im Dreieck Zeitplan:

  • 0:00 Start am Parkplatz. Schild Platja folgen, auf sandigem Weg durch Steineichenhain aufwärts, Dünen
  • 0:30 Strand: Cala Pilar
  • 0:50 Es Pla del Mar
  • 1:45 Viehtränke mit Schattenplätzen für Picknick im Sommer
  • 2:25 Platja Tancat / La Vall
  • 2:35 Platja Es Bot

Picknick-Pause am Strand?

  • 0:00 weiter
  • 1:15 Mirador "Punta Fra Bernat", Carrer Auriga, Cala Morell

Die Tour lässt sich auch gut unten am Hafen in einer/m toll gelegenen Bar / Restaurant beenden. Details, auch zu den interessanten Höhlen in der Nähe siehe > Cala Morell

Wandern im Quadrat Cala Morell - Punta Nati - Ciutadella

Die Route umrundet das einsame, steinig-wüstenhafte Nordwestkap. Die karge Hochfläche ist schattenlos und eintönig, aber eindrucksvoll! Zum Schluß wird noch einiges an Asfalt unter die Wanderschuhe genommen, oder man fährt mit dem Bus 61 ins Zentrum von Ciutadella.

  • Gehzeit 5:00 - 6:00 h, Höhenmeter +220/-270 hm, Strecke 19 km
  • Teil des Camí de Cavalls, Markierung: CdC 9, 10
  • Beschrieben in den Wanderführern zum Camí de Cavalls, auch - auf zwei Rundwanderungen verteilt - im Rother Wanderführer.
  • Einkehr: Am Ende in Calespines oder > Ciutadella
  • Taxi Tel. 971 48 22 22, Bus 61 ca. 15:15 h ab Cales Piques

Zeitplanung:

  • 0:00 Start an den Höhlen in Cala Morell
  • 2:30 Abzweig Abstecher Leuchtturm Punta Nati
  • 2:40 Leuchtturm

Pause / Picknick am Leuchtturm Punta Nati

  • 0:00 weiter
  • 1:00 Sa Falconeta
  • 1:30 Pont de Gil, Abstecher 0:05 h
  • 1:35 Asfalt beginnt
  • 2:15 Cala Blanes (Café während der Saison geöffnet)
  • 2:50 Leuchtturm der Hafeneinfahrt
  • 3:00 Hafen Ciutadella
  • 3:15 Placa des Born, Ciuitadella

Wandern im Quadrat Son Xoriguer (Cap d´Artrutx) - Cala en Turqueta- Cala Macarella - Cala Santa Galdana

Vom Südwestkap Menorcas wandert man parallel zur Südküste und besucht dabei mehrere naturbelassene Traumbuchten wie Cala en Turqueta, Cala Macarella und andere. Viele Pinienwälder und Macchia. Die Wanderung endet im sympathischen Ferienort Cala Santa Galdana. Details siehe > Cala Galdana.

  • Gehzeit 4:30 - 5:00 h, Höhenmeter +/-200 hm, Strecke 14 km
  • Teil des Camí de Cavalls, Markierung: CdC 12,13
  • Beschrieben in den Wanderführern zum Camí de Cavalls, auch - auf zwei Rundwanderungen verteilt - im Rother Wanderführer.

Wandern im Dreieck Zeitplan:

  • 0:00 Start am Strand von Son Xoriguer
  • 0:30 Cala Parejals mit Schmugglerhöhle Cova des Pardals
  • 1:30 Son Saura, Westende zweier Buchten
  • 1:45 Ostende Son Saura

Badepause? Picknickpause am Ostende von Son Saura?

  • 0:00 weiter
  • 0:20 Cala des Talaier
  • 1:00 Cala en Turqueta, Picknicktische
  • 1:45 Cala Macarellata
  • 2:25 Cala Macarella

Badepause mit Einkehr in der Strandbar Café Suzy (nur in der Saison, s.u.)?

  • 0:00 weiter
  • 0:45 Cala Galdana

Wandern im Dreieck Einkehr:

  • Café Suzy, Cala Macarella (ca. Ostern - Mitte Oktober täglich geöffnet), +34 971 35 94 67. Tolle Strandbar an traumhaftem Strand. So wünscht man sich´s!
  • El Mirador, Cala Galdana. Details siehe > Cala Galdana.

Am Cap de CavalleriaWandern im Quadrat Binimel-là - Fornells

Von der Bucht Binimel-là aus entlang der Küste zum Strand von Cavallería, über die nördliche Halbinsel von Cavallería zu den Ausgrabungen des ehemaligen römischen Hafens Sanitja. Von dort entlang der Küste zur Cala Tirant und nach > Fornells.

  • 4:00 - 4:30 h, +/-250 hm, 14 km
  • Teil des Camí de Cavalls, Markierung CdC 06 + 05
  • Beschrieben in den Wanderführern zum Camí de Cavalls, auch - auf 3 Rundwanderungen verteilt - im Rother Wanderführer.

Wandern im Dreieck Zeitplan

  • 0:00 Wanderstart Binimel-là
  • 0:35 Cala Mica
  • 1:05 Cala Cavalleria

Pause? Schönste Badebucht der Wanderung

  • 0:00 weiter
  • 0:25 Sanitja
  • 0:35 Cala Tirant Anfang
  • 2:00 Cala Tirant Ende

Pause am Badestrand und/oder Kaffee im Café Sa Dolça, 0:10 h hinter dem Strandende oben in der Urbanisation, täglich geöffnet, Calle Alcor, Bloque Tramontana I , Tel. 971 37 67 96, barsadolsa@gmail.com.

  • 0:00 weiter ab Strand
  • 1:15 Fornells

Schöner Ort, der eine Besichtigung lohnt und schöne Restaurants und Bars bietet. Näheres unter > Fornells

Wandern im Quadrat Cala Pilar - Cala Pregonda - Binimel-lá

Farbenfrohe Küste und hügelige Landschaft von der Cala Pilar über die Cala Pregonda bis Binimel-là. Viel Auf und Ab.

  • Gehzeit 4:30 h, +/-450 hm, 13 km
  • Teil des Camí de Cavalls, Markierung CdC 06 + 05
  • Einkehr: Am Ende am Parkplatz Binimel-Lá (im Sommer)
  • Beschrieben in den Wanderführern zum Camí de Cavalls, auch - auf 2 Rundwanderungen verteilt - im Rother Wanderführer.

Wandern im Dreieck Zeitplan:

  • 0:00 Start am Parkplatz Cala Pilar. Dem Schild Platja folgen.
  • 0:20 Cala Pilar
  • 0:25 Mirador Playa Pilar
  • 1:00 Bucht Els Alocs
  • 2:05 Mirador

Picknickpause am Mirador?

  • 0:00 weiter
  • 0:30 Bachquerung
  • 0:45 Cala Calderer

Pause?

  • 0:00 weiter
  • 1:20 Cala Barril
  • 1:45 Passieren der Cala Pregonda
  • 1:55 Cala Pregondó
  • 2:30 Binimel-Lá

Wandern im Quadrat Cap de Favaritx - Es Grau - Cala Mesquida

Auf und Ab über einsame Hügel, immer wieder tolle Blicke aufs Meer und atemberaubend schöne Buchten.

  • 4:00 - 4:30 h, +/- 330 hm, 18 km
  • Pause in Es Grau: Schöne Lagune und Bar am Meer.
  • Ortsinfos zu Es Grau siehe > Es Grau.
  • Der erste Teil bis Es Grau ist als Hin-und-zurück-Tour Cap Favaritx - Es Grau - Cap Favatitx (6:00 h) beschrieben im Rother Wanderführer.
  • Der zweite Teil bis Es Grau ist als Hin-und-zurück-Tour Cala Mesquida - Es Grau - Cala Mesquida (4:00 h) beschrieben im Rother Wanderführer.

Es Grau, MenorcaWandern im Dreieck Zeitplan:

Zuerst Genuss der Aussicht mit kleinem Rundgang um den Leuchtturm?

  • 0:00 Wanderstart.
  • 0:40 Cala Tortuga
  • 1:00 Cala en Cavaller
  • 1:15 Cala de sa Torreta
  • 2:45 Es Grau.

Pause? Einkehrmöglichkeiten in Bar Es Grau oder Picknick am Strand?

  • 0:00 weiter, zuerst ein Stück entlang der Stzraße Richtung Inland.
  • 0:15 auf Pfad CDC nach links abbiegen.
  • 1:15 Cala Macar de Binillautí
  • 1:35 Cala Mesquida, Sandstrand schön zum Baden
  • 1:45 Sa Mesquida (Ort).

In Sa Mesquida keine Einkehrmöglichkeit.

Wandern im Quadrat An der Nord- und Südküste

... kann man an vielen Stellen auf einem ehemals inselumspannenden Rundweg (Camí de Cavalls) wandern.
Rund-Wanderungen

Wandern MenorcaWandern im Quadrat Es Grau - Cap de Favaritx - Es Grau

  • 2:30 - 3:00 h pro Strecke
  • Siehe Beschreibung Cap de Favaritx - Es Grau - Cala Mesquida.
  • Hin und zurück 6:00 h, 18 km.
  • Beschrieben im Rother Wanderführer.
  • Ortsinfos zu Es Grau siehe > Es Grau.

Wandern im Quadrat Sa Mesquida - Albufera - Es Grau - Sa Mesquida

Tolle Blicke auf die Küste, traumhafte Buchten, viele steinige Fußwege, wenig Schatten.

Wandern im Quadrat Playa Cavaleria - Binimel-lá - Pregonda

Einfache Wanderung zu drei tollen, naturbelassenen Sandbuchten.

  • 3:00 h hin+rück, +/- 220 hm, 10 km
  • Einkehr im Sommer am Parkplatz von Binimel-lá.
  • Beschrieben im Rother Wanderführer

Wandern im Quadrat Ferreries - Barranc d´Algendar - Ferreries

Wandern im Quadrat Camí del Pilar - Algaiarens

Wandern im Quadrat Castel de Sta. Agueda

Wandern im Quadrat Binimel-là - Els Alocs

Wandern im Quadrat Torre Nova de Riera - Trebalúger

Wandern im Quadrat Cova des Coloms

Wandern im Quadrat Cala Galdana - Platges de Binigaus

Beschreibungen aller Wanderungen im Rother Wanderführer.

Wandern zum SeitenanfangTrekking

Menorca StrandbuchtWandern im Quadrat Camí de Cavalls

185 km. 20 Etappen, die aber locker an 10 - 12 Tagen gelaufen werden können. Besonders beliebt bei Trekkern und Fernwanderern ist der Küstenwanderweg Camí de Cavalls, auf dem man die Insel einmal komplett umrunden kann. Der Wanderweg reiht ein landschaftliches Highlight Menorcas an das andere: Unterwegs warten bewaldete Schluchten, exponierte Felsplateaus, Sanddünen und Lagunen. Einsame Felsbuchten und wunderschöne Sandstrände laden zu Badepausen ein. Die Route - übersetzt "Weg der Pferde" - wird nach den Patrouillen benannt, die diese Pfade schon im Mittelalter nutzten, um zu Pferd die Insel in Küstennähe zu umrunden. 2010 ist der durchgängige Küstenwanderweg als GR223 in das Netz der europäischen Fernwanderwege aufgenommen worden.

Der Camí de Cavalls folgt z.T. dem älteren Küsten-Wanderweg Sendero Litoral.

Markierung: GR223, CdC. Rote Schilder mit gelber Schrift (die Km-Angaben beziehen sich jeweils auf den Beginn einer Bucht oder eines Ortes), meist rot-weiße Markierungen in den Orten, im Gelände quadratische Holzpfosten mit “CdC” und Nummern der jeweiligen Etappe sowie fortlaufender Pfostennummer. So kann man im Notfall genau melden, wo man sich befindet. Liebe Souvenirjäger: lasst die Metallplatten mit den Markierungen hängen! Viele wurden schon abgeschraubt bzw. herausgehebelt :-(

Um die Natur und die Nerven der Grundstücksbesitzer zu schonen, sollte man auf den markierten Wegen bleiben! Auf Mallorca sind aufgrund rücksichtsloser Wanderer schon viele Wege gesperrt worden. Teile der Route sind auch für Reiter und Mountainbiker interessant und freigegeben.

Menorca: Camí de Cavalls (Der Weg ist das Ziel - OutdoorHandbuch): Eine detaillierte Wegbeschreibung der 12 Etappen liefert der Wanderführer „Menorca: Camí de Cavalls“ aus dem Conrad Stein Verlag von Wolfgang und Idhuna Barelds. Er hilft bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung der Trekking-Tour. Am Anfang gibt es Informationen zu Kultur, Geschichte und Natur Menorcas sowie Reise-Tipps zur Anreise, Ausrüstung, zur Markierung der Route und zur medizinischen Versorgung, zu Wanderpauschalen, zum Anspruch der Strecke an den Wanderer u.v.m.. Die Etappenbeschreibungen liefern besondere Sehenswürdigkeiten und landschaftliche Highlights, Einkehr-, Einkaufs- und Übernachtungsgelegenheiten, Hinweise zum öffentlichen Nahverkehr und anderen Transportmöglichkeiten. Fotos, Karten und Höhenprofile ergänzen die Wanderbeschreibungen und liefern auf einen Blick eine Menge wichtiger Informationen. Wie die anderen Werke aus dieser Reihe ist das Buch sehr handlich und passt in die meisten Wanderhosentaschen. Beide Autoren arbeiten seit vielen Jahren als Wanderreiseleiter und sind als Biologin und Geograph äußerst fachkundig.

Menorca: Der Camí de Cavalls (Guia & Mapa)

Wandern zum SeitenanfangRadtouren

Radfahren MenorcaMenorca bietet sich m. E. n. besonders zum Radfahren an. Es gibt viele schöne Strecken auf Nebenstrassen oder Mountainbike-Touren auf schmalen Fußpfaden.

Wandern im Quadrat Radtouren-Vorschläge:

Wandern im Quadrat Ciutadella - Cala Algaiarens - Cala Morell - Ciutadella.

Mountainbike-Tour. Vom Parkplatz an der Bucht durch ein Tor. Weg folgen in nächste Bucht. Hier einige Fischerhütten. Mauer durch schmales Tor durchqueren. Links hoch, und dann nach Instinkt über Waldwege nach Cala Morell.

Wandern im Quadrat Camí d´en Kane, Es Mercadal - Mahon.

Trekking-Bike-Tour. Von Es Mercadal über Alaior zur PM 710. Der Weg beginnt an der C 721 kurz hinter Mercadal (Richtung Maó) links. Der erste Teil bis Alaior ist in einigen Karten nicht eingezeichnet (z.B. Kompass), aber leicht zu finden.

Wandern im Quadrat Alaior - Es Migjorn Gran - Ferreries:

Schön auf Nebenstrassen. Migjorn Gran verschlafener, aber schöner Ort.

Wandern im Quadrat Ciutadella - Torre Trencada,

zwischen Mauern, auf schmaler Strasse mit gutem Teer, unterwegs Abzweig auf C 721 möglich, Steinbruchmuseum, Naveta

Wandern im Quadrat Ciutadella - Cala Macarella - Cala Bosch - Ciutadella:

Mountainbikestrecke am westlichen Teil der Südküste. Viele sehr schöne Buchten.

Veranstalter von Radtouren auf Menorca: Wikinger-Reisen

Wandern zum SeitenanfangLiteratur: Führer und Karten

Leuchtturm MenorcaWandern im Quadrat Reiseführer:

Michael Müller Reiseführer Menorca: Guter allgemeiner Reiseführer mit interessanten Informationen zu Land und Leuten sowie vielen praktischen Tipps. Meine Empfehlung für Individualreisende!

Knapp 60 Seiten beschäftigen sich mit Hintergrundinfos zu Land und Leuten incl. Geschichte. 35 Seiten liefern praktische Tipps für die gesamte Insel wie Reisezeit, Übernachtung und Verpflegung, medizinische Versorgung, Kriminalität etc. Auf fast 120 Seiten werden die Orte und Sehenswürdigkeiten beschrieben, u.a. mit Besichtigungstipps, Verkehrsanbindung sowie Bade- und Einkaufsmöglichkeiten. Die Empfehlungen von Hotels und Restaurants beschränken sich nicht nur auf die reinen Adressen, sondern werden kurz und informativ aus der Sicht des Autors beschrieben und kommentiert.

Der Reiseführer ist übersichtlich aufgebaut. Mit dem Inhaltsverzeichnis und dem Register sollten alle gesuchten Orte schnell aufzufinden sein. Im vorderen Umschlag findet der Leser eine Übersichtskarte mit den Blattschnitten der Detailkarten der 10 Wanderungen und vier Radtouren. Deren Beschreibungen stehen auf gut 40 Seiten im hinteren Teil des Buches.

Dem Reiseführer liegt im hinteren Buchdeckel eine kleine Straßenkarte bei, die für Ausflüge mit dem PKW völlig ausreichend ist. Für Wanderungen und Radtouren empfehle ich, zusätzlich die preisgünstige Kompass-Karte mit zu nehmen.

Reise Know How Menorca, die unentdeckte Baleareninsel. Reisehandbuch. Für Individualreisende.

DuMont direkt Reiseführer Menorca. Viele Infos zu Land und Leuten.

Baedeker Allianz Reiseführer Menorca: mit Special Guide Strandvergnügen. Viele Infos zu Land, Leuten, Kultur ... gut geeignet für Pauschalurlauber mit Wissensdurst und Interesse am Reiseland.

Wandern im Quadrat Wanderführer:

Rother Wanderführer Menorca: Die schönsten Inselwanderungen. Die 35 Wandervorschläge sind leicht bis mittelschwer. Sie sind mit einem Infoblock, einer Karte und einem Höhenprofil versehen, von denen letzteres auch die Gehzeiten (mit Zwischenzeiten) und Kilometerlänge angibt. Die Anforderungen an den Wanderer werden ebenso vermittelt wie Infos zu Einkehrmöglichkeiten und Sehenswürdigkeiten. Zu jeder Tour können die GPS-Daten von der Verlagsseite herunter geladen werden. Das handliche Buch passt in viele Wanderhosentaschen und ist übersichtlich strukturiert. Die Übersichtskarte befindet sich hinter dem Inhaltsverzeichnis, und in diesem erkennt der Leser sofort die Länge und den Anspruch der Tour. Besonders hilfreich bei der Tourenauswahl: Die Top Ten Wanderungen sind hier markiert. Auch als > Rother-Touren-App ist der Menorca-Führer erhältlich. Sehr empfehlenswert!

Menorca. Sunflower Landschaften: Wanderungen, Autotouren. Kostenlose Updates (Sunflower Landscapes)

Menorca: Camí de Cavalls (Conrad Stein Verlag). Besprechung siehe > Trekking

Menorca: Der Camí de Cavalls (Guia & Mapa)

Wandern im Quadrat gedruckte Karten:

Kompass Karte Menorca: Mit Stadtplänen, Kurzführer und Radrouten. GPS-geeignet. Die Wanderkarte im Maßstab 1:50.000 deckt die komplette Insel ab. Sie ist einseitig bedruckt, so hat man immer die ganze Insel im Blick, und sie kann dadurch auch gut aufgehängt werden (z.B. bei Vorträgen, für die Planung oder als Urlaubserinnerung) oder bei Führungen zum Zeigen verwendet werden. Stadtpläne der beiden größeren Orte Mahón und Ciutadella sind am Rand der Karte zu finden. Die Karte ist nicht reiß- und wetterfest wie einige andere Kompass-Karten. Zum GPS-Gebrauch und für die Planung ist sie erfreulicherweise mit einem UTM-Gitter versehen. Das erleichtert das Abschätzen von Entfernungen in der Karte und die Unterstützung durch einen GPS-Empfänger. Empfehlenswert!

Menorca Wanderkarte 1 : 50 000 Editorial Alpina. Eine sehr gute Wanderkarte.  

Wandern im Quadrat digitale Karten:

Es gibt von Kompass digitale Karten auf CD, die die ganzen Balearen (Balearen 3D) abdecken: Die Rad- und Wanderkarte hat einen Basismaßstab von 1:50.000, einer Zoommöglichkeit bis zu 1:10.000 und der Druckmöglichkeit in beliebigen Maßstäben. Das Handling ist sehr leicht und übersichtlich: Planen, Entfernungen messen, Höhenprofile erstellen - alles geht in wenigen Schritten, die man auch ohne die Anleitung zu lesen schnell erfasst. Anschließend druckt man den gewünschten Tourenbereich komfortabel aus.

Um ein noch eindrucksvolleres Bild der Region vermittelt zu bekommen, ermöglicht die Kompass CD eine Darstellung der Landschaft im 3D Modus. Die faszinierende Möglichkeit, virtuell durch Täler und über Berggipfel zu fliegen, hilft z. B. auch dem Wanderführer, wenn er eine geplante Tour vorstellen will!

Mit Hilfe der digitalen Outdoorkarte lassen sich GPS-Tracks und Wegpunkte mühelos erstellen, verwalten und bearbeiten. Mittels GPS aufgezeichnete Daten können, z. B. zur Dokumentation der Tour, auf die Karte überspielt werden - damit hat man dann auch gleich ein Höhenprofil erstellt. Per Mouseklick ist ein Up- und Download von Tracks und Wegpunkten auf alle Garmin Outdoorgeräte möglich.

Die Karte ist auch mit einem PDA oder einem Handy idealerweise mit integrierter GPS Antenne oder GPS-Maus zu nutzen. Die auf der CD enthaltene PDA und Handy Software ermöglichen den Transfer von beliebigen Kartenausschnitten auf das externe Gerät und eine leichte Navigation im Gelände.

Durch die Kooperation mit Fugawi, TTQV, OziExplorer, MagicMaps und CompeGPS ist auch eine Darstellung der KOMPASS Karten in deren Softwareprodukten möglich!

Wandern im Quadrat weitere Literatur:

zu Geographie, Geschichte, Architektur etc. siehe > Hintergrundinfos Menorca

Wandern zum SeitenanfangOrte, Ausflüge & Sehenswürdigkeiten

... siehe Sonderseite > Orte & Ausflüge

Wandern zum SeitenanfangTransport

Wandern im Quadrat Busse (Linienbusse)

TMSA : Inselweite Busverbindungen, Linien, Preise etc., auch auf deutsch. Sehr komfottabele Webseite! Die Stadtbusse findet man hier aber nicht.

Stadtbusse in den Großräumen Ciutadella und Maó (Mahón)

Wandern im Quadrat Fähren

Balearia: Fährverbindungen Barcelona - Alcudia - Ciutadella

Trasmediteranea: Fähren Barcelona - Palma - Mahón

Iscomar: Alcudia - Ciutadella - Alcudia

Wandern im Quadrat Taxi

Taxi Maó 971367111, Taxi Ciutadella 971382896

Taxi Ciutadella - APT ca. 40 Euro

Wandern zum SeitenanfangMenorquinische Speisen und Getränke

Fischmarkt, Ciutadella, MenorcaAuf Menorca isst man viel Rindfleisch, weniger Schwein.

Almejas/Mejillones a la marinera: Muscheln in Weißwein mit Tomaten, Knobi, Zwiebeln, Petersilie
Amargos: Mandelmakronen
Arroz brut: Dicke Reissuppe mit Huhn, Lamm, Bohnen, Erbsen ...
Arroz marinera: Reis mit Meeresfrüchten
Besugo: Seebrasse
Butifarone: Schweinswürste, verschieden zubereitet
Caldereta de mariscos: Schalentiere in Sauße aus Zwiebeln, Tomaten, Lorbeer, Wein
Caldereta de langosta: s.o., aber mit Langustenstücken
Caracoles con Alioli
Carquinyols: Plätzchen mit Zimt und Zitrone
Cocido: Eintopf
Cuixot: geräucherter Schinken
Ensaimada: Teigschnecke, in Schmalz ebacken
Guisado: Gulasch
Lechon: Spanferkel
Lomo con col: Schweinefleisch im Kohlbett
Mero: Heilbutt
Oli i Aigu: Suppe mit Tomaten oder Kohl und Brot (vgl. sopa mallorquina)
Pomada: Gin mit Limonade
Queso de Maó: Käse aus Maó oder Alaior
Requesón con miel: Quarkkäse mit Honig
Salmonete: Rote Meeräsche
Salsa mahonesa: Majonaise
Tordos: Drosseln
Torta de requesón: Quarkkuchen
Tumbet: Gemüseeintopf (keine Suppe)

Wandern zum SeitenanfangLinks & Infos

Menorca-Info.de: Allgemeine Infos, Buchtipps, Fähren, Flüge, Mietwagen, Taxi, Reiseberichte, Reiseführer, Restaurants, Geschichte, Sport, Kultur, etc... Auch Details wie Wandern, Tauchen, Radfahren, Kayakverleih u. Ä., zu finden über praktische Suchmaske.

Touristische Infos: E-Menorca, CIME

Tourist Infos Maó: 971363790, Ciutadella: 971382693, Aeropuerto: 971157115, Port Maó: 971355952

Beste Reisezeit: optimale-reisezeit.de/menorca.htm

Wandern zum SeitenanfangGeographie, Wirtschaft, Architektur, Geschichte

siehe > Geographie

siehe > Wirtschaft

siehe > Architektur

siehe > Geschichte, siehe auch > Balearen - Geschichte