Spanische MittelmeerküsteZwischen Valencia und Alicante ...
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


... und das Hinterland der Costa Blanca zum Wandern, Trekking und Radfahren.

Auf dieser Seite:

 

Auf separaten Seiten:

Allgemeines & Spezielles

Wandern SpanienAuch zwischen Valencia und Alicante liegen in Spanien attraktive Wandergebiete. Die Ausläufer des Iberischen Randgebirges begrenzen die Region im Norden von Valencia. Der Peñagolosa (Penyagolosa, 1813 m) steht am äußersten Rand des über 2000 m hohen Gebirges und überragt die Mittelmeerküste. Nordwestlich von Valencia recht sich der Javalambre (2020 m) über die 2000-Meter-Marke.

Die Sierra de Cuenca liegt zwischen Valencia und Madrid. Hier lohnt nicht nur die tolle Landschaft einen Ausflug, sondern auch die attraktive historische Stadt Cuenca.

Südlich von Valencia liegt die Halbinsel von Denia mit dem Kap Náo. Hier tauchen die Stränge der südspanischen Bergketten, die sich von der Sierra Nevada herüber ziehen, unter den Meeresspiegel ab, um weiter nordöstlich als Ibiza, Mallorca und Menorca wieder aufzutauchen.

Südlich davon liegt Alicante, und dahinter beginnt die Sierra de Murcia.

Wanden & Trekking. Anreise:

Die Gegend liegt etwa 2000 Straßenkilometer von Kassel entfernt. Die internationalen Flughäfen sind die von Alicante und Valencia. Außerdem ist die Region gut mit der Bahn erreichbar.

Wanden & Trekking. Reisezeit:

Das Klima ist sehr mild. Gut geeignet zum Wandern sind Herbst, Winter und Frühling. Im Sommer ist es m.M.n. hier zum Wandern zu heiß.

Wandern zum SeitenanfangOrte, Wander- & Ausflugsziele

Wanden & Trekking. Alicante (Alacant)

Alicante und die gleichnamige Provinz gehören zur Autonomen Gemeinschaft Valencia. Die Stadt selbst hat etwa 350.000 Einwohner. Tourismus, Obst, Olivenöl und Wein sind die Stützen der Wirtschaft.

Sehenswürdigkeiten der Stadt sind die Burg Castillo de Santa Bárbara, der Hafen von Alicante und die Promenade Explanada de España. Das Barrio (Stadtviertel) de la Santa Cruz ist ein attraktiver Teil der Altstadt. Die schmalen Gassen zwischen kleinen Häusern leiten hinauf zur Burg und den Stadtmauern.

Von der Verteidigungsanlage des Huerta de Alicante, die Piraten fern halten sollte, sind noch etwa 20 Türme erhalten.

Sehenswert sind auch der Parque El Palmeral und der Parque de la Ereta. Vor Alicante liegt die Insel Tabarca, deren historisches Ambiente gern auch von Touristen besucht wird. Die Boote nach Tabarca legen am Hafen Alicantes ab.

Fähren fahren regelmäßig zu den Balearen. Madrid und Barcelona sind mehrmals täglich per bahn erreichbar. Nach Madrid geht sogar ein AVE (Alta Velocidad = Hochgeschwindigkeitszug). Und einen Flughafen gibt´s auch.

MuschelnWanden & Trekking. Valencia

Valencia ist die drittgrößte Stadt Spaniens nach Madrid und Barcelona. In Valencia und Umgebung leben etwa 2 Mio. Menschen. Madrid und Barcelona liegen jeweils etwa 330 km entfernt. Valencia liegt auf der Höhe Mallorcas und das Klima ist auch im Winter sehr mild.

Die Hafenstadt ist per Fernbahn (RENFE) gut mit Alicante, Barcelona und Madrid verbunden. Das S-Bahn-Netz umfasst 6 Linien, die alle im Kopfbahnhof Valencia Norte beginnen und enden. Außerdem gibt es eine Metro und Busse, günstig sind Zehnerkarten (Bonobus), Tages- oder Monatskarten.

Fähren fahren z.B. zu den nahen Balearen (Ibiza, Mallorca).

Mehr zu Valencia siehe Artikel > Valencia: Ausflüge und Wandern

Wandern

Wandern SpanienWanden & Trekking. Sierra de Aitana

Die Sierra de Aitana reicht als Gebirge bis 1.500 m hinauf und liegt im Hinterland der Costa Blanca.

Hier herrscht aufgrund der abgeschirmten Lage sehr mildes, im Sommer heißes Klima. Schroffe, 1500 Meter hohe Kalksteinmassive und terrassierte Felder prägen das Landschaftsbild. Es gibt trotz der nahen Küste vergleichsweise wenige Touristen.

Wanderer starten oft in Guadelest. Kletterer streben zum Kraxeln oft in das Tal von Sella.

Gute Standorte sind Confrides, Benimantell, Benifato oder El Castell de Guadalest.

Wanden & Trekking. Übernachtung:

Selbstversorgerhütte am Klettergebiet bei Sella, am Ende der Talstraße ins Barranc de l'Arc, Tel. 0034/965890392. Hier auch einige wenige Zeltplätze.

Gästehaus in Sella: Casa Rural El Mirador, Calle Cirineo 13, 03579 Sella. Tel. 0034/965/879000.

Wanden & Trekking. Links:

Terra Ferma: Infos, Bilder, Tourenangebote

Wanden & Trekking. Sierra de Serrella

Die Sierra de Seralla liegt direkt nördlich der Sierra de Aitana und ist von ihr nur durch das Tal des Guadalest getrennt. In dem eindrucksvoll zerklüfteten Gebirge leben auch Steinböcke und Adler.

Wanderrouten beginnen z.B. in Confrides oder Castell de Castells. Auch für Kletterer ist das Gebiet interessant.

Gute Standorte sind Castell de Castells oder El Castell de Guadalest.

Wanden & Trekking. Schneesammlerroute:

Eine beliebte Route führt von Abdet zum Pla de la Casa, wo früher Schnee gesammelt wurde, um ihn später an der Küste als Eis zu verkaufen.

Wanden & Trekking. Drei Gipfel in der Sierra de Serrella

Die Route verläuft von Famorca über den Mallado del Llop (1357 m), die Cima de la Serrella (1319 m) und die Pla de Casa (1379 m) nach Famorca zurück.

Gehzeit 4:30 h, +/-900 hm, Ausgangspunkt Famorca, Plaza de la Fuente. Eine Wegbeschreibung und Fotos gibt es hier.

Wanden & Trekking. Übernachten:

Campingplatz »El Castallet« in Castell de Castells. Tel. 0034/965/518067.

Wandern SpanienWanden & Trekking. Sierra de Bérnia

Westlich von Calpe und nördlich von Altea liegt die 11 km lange Sierra de Bérnia. Zum Wandern startet man z.B. in Callosa oder an den Casas de Bernia. Auch für Kletterer ist das Gebiet interessant.

Gute Standorte sind Bernìa und Callosa d'En Sarrià.

Wanden & Trekking. Umrundung der Sierra de Bérnia - ggf. mit Gipfel

Beliebt ist die Umrundung der Sierra de Bernia (1126 m) mit tollen Ausblicken auf Moraira und Benidorm, den Ruinen der Festung Fort de Bernia und der Passage durch einen 30 Meter langen Felstunnel.

Die Route verläuft von den Casas de Bernia (616m) - Coll de l'Orenga (819m) - Fort de Bernia (800m) - Bernia (nur wenn der Abstecher gewollt ist, 1126m) - El Portixol (911m) - Cova del Forat de la Bernia (925m) bis zu den Casas de Bernia zurück ... oder umgekehrt.

Beschreibung und Fotos gibt´s beim Wandertouren-Magazin, von denen auch einige der folgenden Infos stammen:

  • 9 km, +/-350 hm, 4:00 h Gehzeit
  • Guter markierter Weg
  • Anforderung: T2, Trittsicherheit, etwas Bergerfahrung
  • Start: Casas de Bernia (616 m) an der C-749 oberhalb des Dorfes Pinos (zwischen Benissa und Jalon, 15 km von Benissa)
  • Einkehren: Restaurante Sierra Bernia am Beginn der Wanderung, Tel. +34 676 871 866 oder +34 609 129 729

Der Abstecher auf den Gipfel der Sierra de Bérnia (1126 m) ist recht anspruchsvoll (T4-T5) und braucht eine zusätzliche Stunde und 150 hm.

Weitere Beschreibungen gibt´s bei Hikr.org (mit dem Gipfel-Abstecher) und bei Montepuro.

Wanden & Trekking. Penyagolosa

Der Penyagolosa (Peñagolosa, 1813 m) ist der südöstlichste Ausläufer des Iberischen Randgebirges und liegt nördlich von Valencia nicht weit vom Meer. Auch die Sierra de la Batalla gehört zum Penyagolosa-Massiv.

Auf den Gipfel führt ein Weg von der Ermitá San Juan de Penyagolosa. Ein anderer, etwas längerer und einsamerer Weg, beginnt in Villahermosa de Arriba.

Auch für Kletterer ist das Gebiet interessant.

Zu seinen Füßen liegt das bedeutende Pilgerziel Sant Joan de Penyagolosa. Nahe bei liegt der kleine Ort Villahermosa del Maestrat, in der weiteren Umgebung liegen die Städte Morella (100 km), Teruel und Castellón (80 km, viele Übernachtungsangebote).

Camping ist im Naturpark Penyagolosa nicht erlaubt.

Wanden & Trekking. Puig Campana

Der Puig Campana (1410 m) liegt etwa auf Höhe Benidorm in der Cordillera Penibética. Sella und Finestrat (10 km vom Meer) sind Ausgangspunkte für Wanderungen in dem Gebiet.

Verschiedene Routen führen auf den Berg, und viele vereinigen sich unterhalb des Gipfels. Es handelt sich um schmale Bergpfade, die spärlich markiert sind. Ziegenpfade und Macchia erschweren die Orientierung, es haben sich schon viele Wanderer verlaufen.

  • Gehzeiten für die Besteigung: 5:00 - 8:00 h
  • Gehzeiten für die Umrundung: 4:00 - 5:00 h
  • Unterwegs keine Einkehr.
  • Einer der Startpunkte für den Direktaufstieg heißt Font del Molí bei Finestrat.
  • Eine deutsche Kurzbeschreibung gibt Wandern in Spanien.
  • Eine englische Wegbeschreibung mit Karte für die Besteigung und Umrundung gibt´s bei Spanish Walking.

Wandern in SpanienWanden & Trekking. Sierra de Mariola

Die Serra Mariola ist ein Naturpark und bildet das östliche Ende der Betischen Kordillere. Ihr höchster Gipfel heißt Montcabrer (1.389 m). Die Wälder im Park bestehen aus Kiefern, Eiben, Steineichen und Pinien.

Die Region liegt 40 km nördlich von Alicante und 80 km südlich von Valencia. Umgeben wird die Sierra von Cocentaina im Osten, Alcoy (sehenswerte Kleinstadt) im Süden, Banyeres de Mariola sowie Bocairent im Westen und Agres im Norden.

Auf der Seite Wandern in Spanien kann man sich regionale Wanderrouten (PR) der Sierra Mariola downloaden.

Wanden & Trekking. Trekking: 3 Tage durch die Sierra de Mariola

Die Etappen sind zusammen 42 km, einzeln nur etwa 12 - 15 km lang, so könnte man die Tour auch in 2 Tagen (27 km + 15 km) schaffen.

  1. Alcoy - Cocentaina, 13 km, 5:30 h
  2. Cocentaina - Montcabrer (1389 m) - Agres, 14 km, 5:30 h
  3. Agres - Alkoy, 15 km, 6:00 h

Etappeneinteilung und Zeiten sind stammen von der Seite Wandern in Spanien. Dort gibt es auch weitere Infos zur Tour.

Wanden & Trekking. Weitere Berglandschaften der Region

Wanden & Trekking. Sierra Helada

Die Sierra Helada liegt direkt an der Küste und ist ein Nationalpark.

Wanden & Trekking. Sierra de la Grana

Infos folgen demnächst.

Wanden & Trekking. Wanderreise-Veranstalter

Wikinger Reisen bietet eine leichte Wanderwoche in Villajoyosa an, Reisenummer 61061 (im Suchfenster eingeben). Auch eine Kombination Valencia - Ibiza wird angeboten (Reisenummer 61511). Über Silvester führt eine weitere Reise nach Valencia, 6151.

Literatur, Führer, Karten ...

Bierdose am StrandWanden & Trekking. Wanderführer

Rother Wanderführer Costa Blanca

Cicerone Walking on the Costa Blanca (Cicerone Guides), guter englischsprachiger Wanderführer.

Costa Blanca: Leichte Wanderungen

Costa Blanca I: Wanderführer durch die schönsten Landschaften im Hinterland der Costa Blanca und zum schönsten Strand (Costa Blanca Wanderführer, Band 1)

Costa Blanca II: Wanderführer durch die schönsten Landschaften im Hinterland der Costa Blanca (Costa Blanca Wanderführer, Band 2)

Costa Blanca III: Wanderführer durch die schönsten Landschaften im Hinterland der Costa Blanca (Costa Blanca Wanderführer, Band 3)

Wanderungen im Hinterland der Costa Blanca: Landschaften der Costa Blanca, John und Christine Oldfield, Sunflower 2002, 12,70 Euro.

Wanden & Trekking. Kletterführer Costa Blanca

Costa Blanca: Rockclimbing Guide from Rockfax

Wanden & Trekking. Karten

Provincia de Alicante. Mapas des Servicio Geografico Nacional, Maßstab 1 : 25000. Blätter Nr. 821 (Alcoy) , Nr. 822 (Benisa), Nr. 847 (Villajoyosa), Nr. 848 (Altea). Am besten vor Ort erhältlich.

Wanden & Trekking. Reiseführer

Reise Know-How Reiseführer Costa Blanca mit Valencia

Reise Know-How Costa Blanca mit Costa Cálida: Reiseführer für individuelles Entdecken

Wanden & Trekking. Krimis

Das schwarze Kreuz von Benissa: Ein Krimi von der Costa Blanca (Inspector Manolo Marzal)