PERU - Das Land der Inkas
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Alles Mögliche zu Peru. Das Land ist eins der weltweiten Highlights für Trekkingfreunde! Extrem abwechslungsreiche Landschaft vom Meer über die Hochgebirge und Hochebenen bis zum Amazonasbecken. Der kulturelle Reichtum geht weit über die Hinterlassenschaften der Inkas hinaus!

Auf dieser Seite:

Auf separaten Seiten:

 

Weiterführende Seiten:

Wandern zum SeitenanfangPeru Allgemein

Lamas, PeruPeru ist eines der vielseitigsten Reiseländer, die ich kenne. Schon allein landschaftlich hat Peru viele Extreme zu bieten. Man findet endlose Sandwüsten, schneebedeckte Berge - von denen die Gletscher in weite Hochländer hinab reichen - abwechslungsreiche Küsten mit einer beeindruckenden Fauna und tiefe Dschungel, die mit dem Amazonasgebiet verbunden sind.

Aber auch kulturell zählt Peru zu den interessantesten Reiseländern der Erde. Bei uns sind vor allem die Inka bekannt. Aber vor diesen gab es in Peru eine große Zahl von Hochkulturen, die schon in früherer Zeit beeindruckende Fähigkeiten an den Tag legten.

Auch die moderne Bevölkerung Perus weist eine große Vielfalt auf. Die spanischstämmigen Bewohner, vor allem der Küstengebiete, und die indigenen Völker der Hochländer wachsen nur langsam zusammen und zeigen ein breites Spektrum an kulturellen Identitäten. Auch andere europäische Völker, Japaner und Chinesen sowie die Nachkommen afrikanischer Sklaven bereichern das ethnische Mosaik.

So fällt es schwer, eine kleine Auswahl an Zielen für eine einzige Peru-Reise zu treffen. Das Land lohnt in jedem Falle mehrere Besuche und lange Reisezeiten. Trotzdem muss man natürlich überlegen, was man in Peru auf jeden Fall sehen und erleben will.

Die meisten Besucher entscheiden sich dabei für Cuzco und Machu Picchu, und bauen den Rest ihrer Reise um diese weltbekannte Sehenswürdigkeit herum. Das führt natürlich dazu, dass die Touristenströme mehr oder weniger dieselben Pfade bewandern.

Vielleicht macht es daher auch Sinn, die weniger populieren, aber nicht weniger interessanten und eindrucksvollen Orte zu besuchen. Eine gute Alternative zum überlaufenden Machu Picchu ist z.b. Choquequirao, ebenfalls eine spät entdeckte, gut erhaltene Inka Stadt im Dschungel.

Statt dem Inka Trail, der in Machu Picchu endet, kann der Wanderfreund auch jede Menge andere Trekking-Routen unter die Füße nehmen. Man hat die Wahl zwischen Hochgebirgslandschaften mit gletscherbedeckten Eisriesen, bergigen Regenwaldgebieten, der endlosen Graslandschaft des Altiplano, tropischem Tieflanddschungel oder vor allem kulturell interessanten Gebieten.

Man kann natürlich auch versuchen, mehrere dieser Aspekte in eine oder zwei Trekkingtouren zu packen. Dabei sollte man aber beachten, dass auch in Peru die Wege weit sind. Wer im Norden in der Cordillera Blanca trekken möchte muss, um Cuzco oder den Titicacasee zu besuchen, weitere Fahrstrecken oder Flüge auf sich nehmen. Ich würde eher dazu raten, sich eine Großregion Perus für den Urlaub vorzunehmen, und für weitere Regionen noch einmal wiederzukommen. Es sei denn, man hat wirklich viel Zeit. Dann lässt sich die ganze Vielfalt Perus natürlich auch wunderbar auf einer Reise erleben.

Hier ein paar hilfreiche oder informative Links zu Peru

Peruanische Botschaft

PromPeru: Jede Menge Infos zum Reisen nach und in Peru. Hier findet man auch den 24 h Betreuungsservice für Touristen: fon 01/574-8000. Zweigstelle Cuzco: 084/23-4498.

El Comercio: Peruanische Tageszeitung mit aktuellen Informationen über Peru (spanisch)

South American Explorers Club: Amerikanischer Verein von Lateinamerika-Fans. Viele verschiedene Infos, Büchern, Karten, Jobs, Reiseberichte etc.. Av. Republica de Portugal 146, Breña, Lima, fon 4250142

Peru-Tipps.de: Gutes Portal mit vielen Reiseinformationen. Darin z. B.:

Wandern zum SeitenanfangTrekking in Peru

Inka-Trail & Machu Picchu

... siehe Extraseiten > Inkatrail & Machu Picchu

Ausangate-Trek Peru

... siehe Extraseite > Auzangate-Trek

Agenturen

Amazon Trails Peru: Deutsch-peruanischer Veranstalter in Cusco, spezialisiert auf Touren in den Manu Regenwald (Biosphaerenreservat), Vogelbeobachtung, bietet auch diverse Trekkingtouren und den Inka Trail nach Machu Picchu an, sowie Alternativ- Trails (Choquekirao, Salkantay), Trekking mit Kindern. Individualreisen, Hotel und Flugbuchung in ganz Peru. Siehe auch Amazon Hotel Cusco.

peru-trekking-und-bergsteigen.de: Peru Expeditions - Agentur für Perureisen. Eric Albino und sein Vater Juventino führen seit Jahren Trekking- und Expeditionstouren in der Cordilla Blanca und haben ein sehr erfahrenes Team aufgebaut. Es handelt sich um ein Familienunternehmen, dass seit den 80er Jahren eine kleine Reiseagentur in Huaraz führt. Eric Albino arbeitet seit 10 Jahren in der Tourismusbranche und führt neben der Büroarbeit noch die Touren gemeinsam mit seinem Vater und seinen Mitarbeitern. Die Agentur arbeitet vor Ort nur mit ausgebildeten Bergführern (IVBV - UIAGM - IFMGA). Die beliebtesten Touren von Peru Expeditions in der Cordillera Blanca und Cordillera Huayhuash sind:

  • Hütte, Peru Santa Cruz Trekking
  • Huayhuash Trekking
  • Trekking rund um Huascaran und Alpamayo
  • Trekking Quilcayhuanca
  • Alpamayo
  • Huascaran
  • Trekking Ishincatal mit Nevados Urus, Ishinca, Tocllaraju
  • Nevado Pisco
  • Nevado Diablo Mudo
  • Nevado Vallunaraju
  • Nevado Maparaju
  • Nevado Artesonraju
  • Diverse Akklimatisierungstouren

Peru Expeditions hat auch Touren in Bolivien, Ecuador, Chile und Argentinien geführt und können auch hier weiterhelfen. Sie organisieren alles vor Ort, den Flughafentransfer, die Hotelbuchungen, die Transporte zu den Ausgangspunkten, die Akklimatisierungsrouten, Träger,  usw.

weitere Agenturen:

  • Andean Adventures, eine sehr gute Agentur, aber nicht ganz billig! andean@terra.com.pe
  • Peruvianandes.com: Trekking-Agentur in Huaraz, spezialisiert auf die Umgebung von Huaraz und die Cordillera Blanca.
  • Aurelio Choque Mojonero: Mit Aurelio habe ich oft zusammengearbeitet und es war mir immer eine große Freude!

Infos und Links

Trekking- und Backpackingclub Peru: Linkliste, Guideservice und etwas mehr.

Ampato (Vulkan): ein beliebter und relativ leicht zu besteigender 6000er

Wandern zum SeitenanfangReiseberichte Peru

Lamas, Pferde, PeruPeru-Reisebericht Kurt Merkert

Private Homepage von Karsten Rau mit guten Infos auch zum Thema Trekking (z.B. Inka-Trail)

Kurzbericht über eine Rundreise in Nordchile, Westbolivien und Südperu

Wandern zum SeitenanfangSpezialthemen in Peru

Cuzco, PeruCoca und Coca-Anbau in Lateinamerika

La Peregrinación de Coillur Riti (englisch), die Pilgerwanderungen auf den Coillur Riti.

Traditionelle Weberei in Peru

Kartoffel (Wikipedia), Kulturgeschichte der Kartoffel

Mais: kurze Übersicht über Domestizierung und Verbreitung

Wandern zum SeitenanfangPeru-Literatur-Tipps

Ausangate-TrekWanden & Trekking. Reiseführer

Stefan Loose Reiseführer Peru & Westbolivien: Sehr empfehlenswert für Individualtouristen. Mit Wanderungen und Trekkingtouren. Auf umfangreichen 680 Seiten informiert Frank Herrmann über ein großes und vielseitiges Reisegebiet. Entsprechend kompakt ist das Werk - ohne Schnickschnack, kaum Fotos, kleine Schrift .... ich weiß, das hört sich erst mal nicht verlockend an, aber ist eigentlich genau das, was man auf Reisen dabei haben will: Konzentrierte Information über Land, Leute und alle wichtigen Sehenswürdigkeiten und lohnende Trips ... mittendrin und abseits der touristischen Trampelpfade. Zahlreiche Sonderkapitel zu landespezifischen Themen - wie zum Beispiel dem Klimaphänomen "El Niño", dem Anbau von "Koka" oder dem legendären Kautschukbaron "Fitzcarraldo" - laden zum Lesen ein. Ebenso gibt´s detaillierte Angaben zu Übernachtung, Transport und Ausflügen. Zahlreiche, vom Autor selbst gewanderte Trekkingtouren werden gut beschrieben und mit Karten dargestellt. Darüber hinaus ermöglichen 83 detailgetreue Landkarten, Stadtpläne und vor allem der Kartenatlas im Anhang des Buchs eine problemlose Orientierung. Viele nützliche Webadressen, ein Sprachführer mit wichtigen Redewendungen, ein umfangreiches Glossar und interessante Büchertipps runden den Reiseführer Peru/ Westbolivien ab. Sehr empfehlenswert!

Reise Know-How Peru, Bolivien: Handbuch für individuelles Reisen und Entdecken in allen Regionen Perus und Boliviens, auch abseits der Hauptreiserouten. 90 % Praktische Informationen und Hintergründe. Empfehlenswert!

Lonely Planet Reiseführer Peru. Deutsche Ausgabe. Sehr gut und empfehlenswert für Rucksacktouristen.  

Vis a Vis Reiseführer Peru: Inka-Stätten. Regenwald. Kunsthandwerk. Lima. Amazonas. Anden. Machu Picchu. Museen. Titicacasee. Cusco. Wüste.  

Marco Polo Reiseführer Peru, Bolivien: Preiswert und ganz nett gemacht. Geeignet für Teilnehmer an einer Gruppenreise, für Individualreisende nicht gedacht (wenig organisatorische Informationen).

Peru kompakt: aus der Reihe Reise Know How, aber auch - wie der Marco Polo - nur für organisiert Reisende zu empfehlen.  

Peru Reisekompass. Nah dran: Bis nach La Paz. Dies scheint eher ein Zwischending zu sein, hab´s aber nicht selbst gelesen. Mit den praktischen Infos waren einige Nutzer nicht so zufrieden, die Hintergrundtexte sollen gut sein.  

DuMont Reise-Handbuch Reiseführer Peru. 80 % Wissen und Hintergründe, einiges Reisepraktisches. Viele Fotos.

DuMont Richtig Reisen Peru: Umfangreicher als das Reise-Handbuch von DuMont.  

Küchenzelt, Trekking, PeruMai´s Weltführer 6: Peru. 50 % Hintergründe, Informationsteil, Reiseatlas.

Lieselotte Kammler: Express Reisehandbuch Peru. Mundo. 50 % Hintergründe, 50 % Reisepraktisches.

APA-Guide/Polyglott: Peru. 300 Seiten Landesinfos, 40 Seiten Reiseinfos. Viele gute Fotos.

Rough Guide: (engl.) Peru für Rucksacktouristen

Wanden & Trekking. Wandern und Trekking

Rother Wanderführer Peru: Die schönsten Wanderungen und Trekkingtouren. 62 Routen. Empfehlenswert!  

Peru. Trekkingführer: Für Trekker und Bergsteiger. 56 Wanderungen und 11 Bergbesteigungen in den peruanischen Anden. Bergverlag Rother, 2001.

Peru. Die schönsten Trekking-Touren (Bruckmann-Verlag, Matthias Wittber). Schon etwas älter (2004).

Die schönsten Trekking-Routen. Nord- und Südamerika: Der Praxis-Ratgeber  Reise Know How - Praxis.

Wanden & Trekking. Radfahren

Lateinamerika BikeBuch: Süd- und Mittelamerika für Tourenradler und Mountainbiker  

Wanden & Trekking. Hintergrundinfos zu Land, Leuten und Geschichte

Das Reich der Inka. Ruhm und Untergang der "Sonnensöhne". Miloslav Stingl, Econ-Verlag. Geschichte der Inca bis zur Conquista. Sehr gut zu lesen und sehr informativ! Tipp!

Auf den Spuren der ältesten Reiche Perus. Miloslav Stingl. Präkolumbianische und präinkaische Kulturen in Peru und Nachbarregionen. Beide Bücher sehr empfehlenswert. Eigentlich vergriffen bekommt man sie jedoch gebraucht bei Amazon.

DuMont Kunst Reiseführer Peru und Bolivien: ... für alle, die sich intensiver mit der Geschichte und ihren Zeugnissen auseinandersetzen wollen. 

Lost City of the Inkas: Hiram Bingham (Entdecker von Machu Picchu)

Kondor, PeruWanden & Trekking. zum Entspannten Lesen

Romane von Vargas Llosa, dem bekanntesten Schriftsteller Perus, z.B. Tod in den Anden (Guerilla-Kampf), der Geschichtenerzähler (Überlieferungen der Inka)

Der Inka (Daniel Peters): Gut recherchierter Roman über die letzten Jahre der Inka-Herrschaft

Suerte: 8 Monate auf Motorrädern durch Südamerika  

Wanden & Trekking. Sonstiges

Highlights Peru: Die 50 Ziele, die Sie gesehen haben sollten. Ein sehr schönes Buch vom Bruckmann-Verlag.  

Geo Special : Peru und Bolivien, mit DVD: 5/2010. Zum Einstimmen.  

ADAC Reisemagazin Peru, Bolivien, Ecuador: Andenstaaten. Im Reich der Inka. Galapagos. Anden-Bauern. Titicaca-See. Amazonas. Indios. Koka-Anbau. ... & die besten Adressen von Lima bis La Paz. Zum Einstimmen.  

Kauderwelsch, Spanisch für Peru Wort für Wort. ... um auch die speziellen Sachen zu verstehen ...  gut für Spanisch-Anfänger!

KulturSchock Peru. Andere Länder - andere Sitten: Alltagskultur, Tradition, Verhaltensregeln, Religion, Tabus, Mann und Frau, Stadt- und Landleben usw.  Empfehlenswert!

Das Magazin "El Dorado" erscheint alle 2 Monate bei PromPeru, Staatl. FVA, Calle Uno oeste s/n, Córpac, San Isidro, 01/2243347, Mo-Fr 9-13 und 14-17 Uhr

BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) Perubüro Heidelberg geben Peru-Nachrichten heraus.