DÄNEMARK
Wandern - Trekking - Radfahren - Kanutouren


Wandern und Radfahren in Dänemark

Küste Dänemarks

Wandern zum SeitenanfangAllgemeines & Spezielles

Wanderland Dänemark? Ja, das gibt es. Hier kann in erstaunlich abwechslungsteicher Landschaft nach Herzenslust gewandert und geradelt werden. Sogar Wanderführer gibt es mittlerweile (siehe > Literatur).

Overnatning i det fri (Übernachtung im Freien)

Dies sind Plätze, wo radelnde und wandernde Einzelpersonen, Paare oder Familien eine Nacht zelten können. Achtung: Dieses Angebot richtet sich nicht an motorisiere Reisende! Wer mit einem Motorrad, Wohnmobil oder PKW unterwegs ist, darf diese Plätze nicht benutzen.

In den dänischen Staatswäldern sind diese Plätze meist sehr einfach, manchmal gibt es nicht mehr als ein Schild. Manche Plätze haben aber auch einen Wasseranschluss und ein Plumpsklo. Das Campen ist hier kostenlos.

Viele Plätze gehören aber auch zu Privatgelände, z.B. zu Bauernhöfen. Auch hier ist der Standard sehr unterschiedlich, einige haben sogar eine Dusche. Sie kosten max. 25 Kronen.

Auf den meisten Plätzen muß man zelten. Manche Naturlagerplätze bieten aber auch ein Laavu (eine Schlafkoie, wie sie mancher vielleicht aus Schweden kennt). Meist gibt es einen Feuerplatz. Außerhalb dieser Feuerplätze darf kein Feuer entzündet werden.

Die Naturlagerplätze findet man in dem Buch "Overnatning i det fri", das alle zwei Jahre erscheint. Darüberhinaus haben nur Wanderer nund nur in wenigen ausgewählten Wäldern zusätzlich die Möglichkeit, frei zu zelten. Grundsätzlich ist das wilde Zelten in Dänemark nicht erlaubt. Das in Schweden und Norwegen angewandte "Jedermannsrecht" gibt es in Dänemark nicht.

Weitere Details zur Benutzung der freien Camps bei Friluftsraadet.dk.

Dänemark Wandern Fernwanderwege in Dänemark

Heerweg (Wandern von Padborg nach Viborg, ca. 280 km)

Gendarmpfad (Padborg-Als, ca. 74 km)

Inselpfad (Wandern entlang des Südfünischen Inselmeers, ca. 220 km)

Seelandweg (Sjællands Odde-Stevns, ca. 400 km)

Der Treibweg (Wandern entlang der Nordseeküste, ca. 200 km). Der Treibweg (Drivvejen) ist ein Teil der Nordseeroute in Schweden, Norwegen, Schottland, England und Holland, eine Route von insgesamt 6000 km.

Bornholms Küstenwanderweg (Wandern rund um Bornholm, ca. 115 km) 

Küste zu Küste-Pfad (Blåvand-Vejle, ca. 120 km)

Außerdem laufen die Europäischen Fernwanderwege E1 und E6 durch Dänemark.

Tagestouren

Alle o.g. Fernwege können auch in attraktive Tagestouren aufgeteilt werden, da die ÖPV-Verbindungen i.d.R. sehr gut sind.

Wandervorschläge auf Visit Denmark

Wandervorschläge des Dänischen Umweltministeriums und andere Hinweise zum Aufenthalt in der dänischen Landschaft auf Deutsch: naturstyrelsen.dk

Wandervorschläge Dänemark von Fjaellwanderung.de

Infos zum Wandern, anderen Outdooraktivitäten und Ferienwohnungen siehe auch unter Dansk.de: Sport & Aktivurlaub

auch die örtlichen Tourist-Infos halten oft Wandervorschläge bereit.

Wanden & Trekking. Übernachtung - Zimmersuche

Zimmer in Dänemark findet man sehr gut über Booking.com. Man erkennt die Lage über eine gute Karte, hat sehr realistische Bewertungen und viele Zimmer können auch noch bis kurz vor der Reise kostenlos storniert werden.

  Booking.com

Wandern zum SeitenanfangJütland

Auf der dänischen Halbinsel Jütland, dem Land zwischen zwei Meeren, zeigt sich die Ostseeküste lieblich grün, die Westküste aber herb und schön. Die Wanderrouten sind für Genusswanderer und Familien optimal. Sie folgen oft der abwechslungsreichen Küste. Hier bereichern tiefe Fjorde, markante Leuchttürme, lange Sandstrände und hohe Steilküsten das Landschaftsbild und die Wanderung.

Im Landesinnern finden sich karge Heide- und Dünenlandschaften, Moore und Sümpfe sowie knorrige Kiefernwälder. Gemütliche Dörfer mit gastfreundlichen Einkehrmöglichkeiten locken, genauso wie die Überbleibsel der Wikingerzeit und ein paar archaische Windmühlen.

Wandern zum SeitenanfangBornholm

Bornholm ist vor allem bei Radfahrern bekannt, aber auch gut zum Wandern geeignet. Abwechslungsreiche Landschaft mit vielen Wäldern und der immer nahen Küste bieten dazu eine breite Palette.

Wer einmal die Insel umrundet, mit dem Fahrrad oder zu Fuß, legt dabei 110 km zurück.

Wander- und Radführer Bornholm (OutdoorHandbuch)

Michael Müller Reiseführer Bornholm: Sehr guter Reiseführer für Individualtouristen

Kompass Karte Bornholm: Wanderkarte mit Radrouten und Stadtplan von Ronne. 1:50.000

Wandern zum SeitenanfangKopenhagen

Kopenhagen NyhavnKopenhagen ist eine interessante Stadt und unbedingt eine Reise wert. Besonders schön ist es hier natürlich im Sommer, wenn es warm und sonnig ist. Dann ist auf den Straßen viel los. Die Dänen kommen aus ihren Häusern und bevölkern die Straßencafés. Die Dichte an Außengastronomie ist in Kopenhagen höher, als in mancher Stadt im Mittelmeerraum. An allen Ecken und auf allen Plätzen findet man nette Bars und Restaurants.

Außerdem durchzieht unheimlich viel Wasser die Stadt. Die breiten und schmaleren Kanäle sind natürlich ebenso wie die Gassen und Plätze von Restaurants und Cafés gesäumt. Viele Kopenhagener treffen sich aber auch direkt an den Ufern der Kanäle. Hier hat die Stadtverwaltung intensiv dafür gesorgt, dass der Lebensraum Stadt für seine Bewohner attraktiv wird.

An vielen Stellen kann man in den Kanälen baden. Dafür sind manchmal extra Badeplattformen eingerichtet, anderswo führen einfach Treppenstufen ans oder ins Wasser. Je nach Tageszeit bzw. Richtung der Sonneneinstrahlung sind dann unterschiedliche Regionen attraktiv. Abends ist das vor allem das Nordwestufer des Stadtteils Christianshavn. Auch südwestlich davon in Islands Brygge säumen junge Menschen mit Getränken aus den umliegenden Supermärkten abends die Uferpromenade. Unter der Knippelsbro liegt eine Weinstube in der Abendsonne. Auch Restaurantschiffe wie die Viva laden zum Sundowner ein.

Kopenhagen hat aber auch einen schönen Strand. Der liegt östlich der Stadt, in etwa auf Höhe von Islands Brygge. Sanddünen umschließen hier eine große Lagune, und auf der Ostseite plätschert das Meerwasser des Öresund an die Dünen. In der Nähe kann man auch Ski fahren ... auf dem schrägen Dach der Müllverbrennungsanlage geht es ca. 80 hm hinab - oder in der Kletterwand hinauf. Aber zur Aussicht und zum Kaffee kann man auch mit dem Fahrstuhl hinauf fahren.

Das viele Wasser in der Stadt kann man schön auf einer Hafenrundfahrt genießen. Diese startet z.b. am Ende des Stichkanals Nyhavn. Hier liegen die Bootsstege von 2 Anbietern. Gut und günstig sind die Netto-Boote.

Kopenhagen ist aber nicht nur eine Stadt der Wasserwege, sondern auch der Radwege. Die Infrastruktur für Radfahrer ist sehr gut ausgebaut, und die Dänen sind hier auch viel mit dem Fahrrad unterwegs. Manche Brücken und Straßen sind ausschließlich für Radfahrer gebaut worden. Manche deutsche Stadt könnte sich hier ein ein Beispiel nehmen. Mit dem Rad kann man z.B. die fünf Seen westlich und nordwestlich der Innenstadt erkunden. An ihren Ufern, vor allem auf der Westseite, gibt es ein paar nette Bars. Hier liegt z.b. das Café La Pausa fast den ganzen Tag in der Sonne. Westlich dieser Seenkette liegt der Ortsteil Nörrebro, in dem sich viele kleine Geschäfte, Secondhandläden, sympathische Imbisse und alternativ angehauchte Restaurants befinden.

Noch etwas alternativer geht es in Christiania zu. Die in den 70er Jahren als Hippie-Gemeinde gegründete Gemeinschaft gibt es immer noch. Sie stellt nicht nur ein interessantes Wohn- und Lebensprojekt dar, sondern wird auch gern besucht, um in kleinen Shops und Bars einzukehren.

Zum Abendessen könnte man auch in den Meatpacking District fahren. Der liegt in der Nähe vom Fisketorv, südwestlich vom Bahnhof. Wo früher Fleischfabriken lagen, sind heute viele handfeste Bars und Restaurants eingezogen, die von jungen Leuten gemanagt werden (Mother, Burger Joint, Chicken Grill uva.).

Das Stadtzentrum ist natürlich etwas bürgerlicher strukturiert. Trotzdem gibt es auch hier eine Menge interessanter Gaststätten. Ein paar davon findet man in der Laederstraede und der Kompagniestraede. Ein Tipp ist auch der Grabrödretorv an der Nils Hemmingson Gade. Der Platz mit einer großen Platane und wirkt wie vom Mittelmeer importiert. In mehreren Gaststätten kann man hier essen und trinken.

Das gleiche gilt natürlich auch auf den Hauptplätzen in der Innenstadt. Gammeltorv und Nytorv liegen direkt nebeneinander. Östlich davon zieht sich die Fußgängerzone über mehrere Plätze bis zum Nyhavn. Dieser liefert das klassische Kopenhagen-Foto: Hier liegen alte Segelschiffe am Kai vor historischen bunten Kaufmannshäusern. Die gesamte Nordseite des Nyhavn ist von Restaurants gesäumt. Hier sitzt man sehr schön, wenn auch nicht besonders preiswert. Am Ostende der Nordseite, wo der Nyhavn in den Hauptkanal mündet, befindet sich das Kaffee Ophelia mit Selbstbedienung, indem man ganze sonnige Nachmittage auf der hölzernen Terrasse über dem Wasser verbringen kann.

Fahrräder leihen: Copenhagen Bicycles, Nyhavn 44 (Ecke Nyhavn / Hauptkanal) und am Bahnhof. Siehe auch > Radfahren in Kopenhagen

Kajakverleih und Bar: Kayakbar. Hier kann man das Kajak kostenlos bekommen, wenn man den unterwegs gefundenen Müll aufsammelt und mitbringt. Auch schön, um an sonnigen Nachmittagen hier zu sitzen.

Übernachten kann man gut und relativ günstig im Hotel Bethel am Nyhavn.

Kopenhagen GPS-Daten

Wandern zum SeitenanfangLiteratur: Reiseführer, Wanderführer, Karten

Dänemark Wandern Reiseführer

MM-City: Michael Müller Reiseführer Kopenhagen

Rad- und Wanderführer

Rother Wanderführer Dänemark-Jütland: Jede der 52 Routen mit Tourenbeschreibung, Wanderkärtchen mit eingezeichnetem Wegverlauf und Streckenprofil. Gehzeit, Anforderungen und Varianten werden in einem Infoblock vorgestellt. Viele Tipps zu Sehenswürdigkeiten, Vogelbeobachtungsplätzen und Einkehrmöglichkeiten. GPS-Daten zum Download.

Dänemark. Wander- und Radführer Bornholm (OutdoorHandbuch): 24 Tageswanderungen an der Küste und in den Wäldern, eine einwöchige Rundtour um die ganze Insel und 6 kombinierbare Radtouren.

Karten

Dänemark Garmin Karte. Topografische GPS-Freizeitkarte für Fahrradtouren, Wandern, Trekking, Geocaching und Outdoor.

Overnatning i det fri: Einfache, oft kostenlose Zeltplätze für Wanderer und Radler (s.o.).

Dänische Freizeitkarte mit Wanderrouten, Radtouren, Zeltplätzen etc., leider nur auf Dänisch.

Krimis

Dänische Dämmerung von Lynn Andersen

Der Krimi spielt zum größten Teil in und um eine Ferienhaussiedlung im Norden Dänemarks. Die Autorin entwirft eine komplexe Geschichte, die spannend ist, aber auch die Entwicklungspsychologie und die Beziehungsprobleme der Protagonisten beleuchtet.

Der Krimi ist intelligent aufgebaut. Die ständigen Wechsel von Ort und Zeit spannen den Leser immer wieder auf die Folter. Sie sind auch ein gutes Stilmittel, um das Geheimnis der Story nur nach und nach und in kleinen Dosen preiszugeben.

Der Leser kann sich gut in die handelnden Personen hineinversetzen und fühlt mit Ihnen. Auch mit den Tätern. Das macht aus der Geschichte eine spannende Erzählung, die den Leser sowohl emotional als auch intellektuell auf Trab hält. Damit hält man eine wunderbare Lektüre in der Hand, die man besonders im Dänemark Urlaub mit Genuss liest. Wenn man sich dabei in einem Ferienhaus eingemietet hat, kann einem aber auch schon mal etwas mulmig werden ...